4 Monate alte Katzen benutzen "unautorisiert" Katzenklappe

Rosa'sPersonal

Rosa'sPersonal

Forenprofi
Mitglied seit
6 Juni 2010
Beiträge
1.078
  • #21
ja - die Idee hätt ich sonst auch gerade beim Lesen gehabt.
Ältere Katzen vor die Tür und Klappe auf "nur rein" stellen.

Sie werden es lernen, dass sie zwar rein, aber nicht wieder raus kommen bis du da bist.


Was bin ich froh, das meine nicht raus wollen. Selbst die 2 älteren haben wohl mit ihrem Leben davor abgeschlossen und lassen sich lieber drinnen bedienen.
 
Werbung:
Kinteeah

Kinteeah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2010
Beiträge
157
Ort
Leonberg
  • #22
Ich hätte zwar einige Sorgen weniger, wenn meine drinnen bleiben würden...

und auch 3 Todesfälle weniger in unserer Familie....

ABER ich sehe ja wie happy meine draußen sind. Ich hatte 7 Jahre lang reine Wohnungskatzen. Dann bin ich hier in diese EG-Wohnung gezogen. Erst habe ich den Garten abgesichert und das war auch okay für die Alteingesessenen. Im ersten Sommer bekam ich 2 Katzenbabys von einem Freund geschenkt. Und die beiden haben jeglichem Zaun etc. die "Stinkekralle" gezeigt...
Sogar als ich den Garten oben zugebunden habe wie ein Riesenbonbon kamen die Kleinen raus.

Irgendwann nach einigen 100€, unzähligen Stunden und Materialien in Form von "Baumaßnahmen" meines damals noch Ehemannes und 100 Einsammelaktionen inclusive Gartenfriedensbruch und knochentiefen Kratzern am ganzen Körper :smile: - hab ich aufgebeben und meine Miezen sind ab dem Zeitpunkt Freigänger geworden. 3 Miezen haben den Tod auf der Straße gefunden. Mehr starben im gleichen Zeitraum an Krankheiten wie Leberversagen, Lebertumor, Erkrankung des zentralen Nervensystems und anderen üblen Sachen.

Meine erste Katze vor 15 Jahren, Kater Caro lebt immer noch bei mir. Er hat alles Wohnungs-und Freigangjahre unbeschadet überstanden.

Ebenso Leonie - meine Zimtzicke. Kitty war eine der Ausbruchskinder. Auch sie lebt noch.

Und Shawny hats nach 7,5 Jahren erwischt aber ich weiß genau, wenn sie hätte wählen müssen zwischen 15 Jahren in der Wohnung und 7,5 Jahren in Freiheit - sie hätte die halbe Lebenszeit genommen. Und ich habe geweint und gelitten aber gewußt, dass es ihre Wahl war.

Wieder der Satz meines inzwischen Ex-Mannes....dann kauf Dir Goldfische, wenn Du das nicht aushälst :oha::eek:
 
U

umpfi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 April 2010
Beiträge
331
  • #23
finde ich eine gute lösung diese klappe, hoffentlich klappt das mikt der! nicht dass die katzen terror schieben weil sie nicht mehr alleine rauskönnen während du arbeiten bist:aetschbaetsch2:

zum thema "verkehrssicherheitstraining" kann ich nur erzählen wie ich das mache. habe des öfteren pflegekitten, teilweise nur 6 wochen alt aber vom bauernhof, wenn die nicht rausdürfen gibts dicken stress...
die kennen einen, die ganz kleinen sehen einen als ersatzmama an und dackeln einem nach wie bei katzenmüttern
also musste mein bruder herhalten und den bösen autofahrer spielen: motor anmachen, ich rufe schnell die katzen, hocke mich mit denen vor ein gebüsch, warte bis der motor wieder aus ist.
oder mein bruder furh los/ an uns vorbei: kitten rufen (aber nicht streicheln oder so sonst denken sie du hättets sie dafür gerufen), mit ihnen "verstecken", warten bis das auto weg ist, weiterspielen

klingt vielleicht total lächerlich, ich weiß auch nicht ob das etwas bringt, bei meinen hats geholfen.

gleichzeitig hab ich ihnen aber auch beigebracht, dass autofahren nicht schlimm ist damit sie zu "differenzieren" lernen zwischen 1. in einer transportbox im auto sitzen und 2. vor (an-) fahrenden autos weglaufen

ist bei deinen vlt auch gar nicht nötig, bei meinen war es das weil sie so an menschen gebunden waren, dass sie ihnen auf den parkplatz hinterherliefen und nicht weggingen wenn die losfahren wollten

zum glück haben unsere nachbar das ganze mit langsam fahren und vor dem losfahren vom auto verscheuchen unterstützt statt dumme kommentare zu machen:grin:

durfeten auch nur unter aufsicht raus meine zwerge, sollten aber fürs leben lernen...

wünsche auf jeden fall viel erfolg mit der klappe und hoffe, dass die sich später nicht vor das erstbeste auto werfen...
 
Kinteeah

Kinteeah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2010
Beiträge
157
Ort
Leonberg
  • #24
Ich seh gerade ich hab mir das größere Modell der Swing Katzenklappe ausgesucht. Die ist riesig aber wenn schon denn schon :smile:

Ich hab Swing 11 und nicht Swing 3 Basic bestellt. Die ist richtig groß und stabil - auch für Hunde geeignet. Damit die standhält wenn die Katzen wohlmöglich rumrandalieren ;-))

Die muss sowieso in der Toilette eingebaut werden. Im Wohnzimmer hab ich den Platz nicht. Aber sonst wäre die ganze Konstruktion unbrauchbar, da der Ausschnitt meiner jetzigen Katzenklappe für alle gängigen kleineren Modelle zu groß ist. Andererseits wird aber die große Katzenklappe Swing 11 für das vorhandene Brett zu breit sein. Neubau wäre ein Riesen-Act.

Also bleibt nur, Wohnzimmer Katzenklappe lassen und zubauen bis die Kleinen rausdürfen und das große fette Ding im Toilettenfenster einbauen.

LG
 
Kinteeah

Kinteeah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2010
Beiträge
157
Ort
Leonberg
  • #25
Ich werde auch mit den Kleinen weiter rausgehen aber nur wenn Ronja - die Mutter der beiden dabei ist. Die kann ihnen am Besten zeigen wie es funktioniert und ich passe so gut ich kann mit auf. Denn es sind 2 Kitten und Ronja hat auch nur 4 Pfoten :aetschbaetsch2:

Heute hab ich aber Pause, weil es regnet :smile:

Ja, ich hoffe auch, dass sie zu denen gehören die es draußen packen. Wie gesagt bei Smilla hab ich wenig Bedenken, die ist ihrer Mutter sehr ähnlich. Ne kleine gewitzte Kampfzicke :grin:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #26
So ganz versteh ich das Problem nicht.
Such dir einen TA, der die Kastration macht. Mit 4 Monaten+ sind sie alt genug.
Oder willst du dein Rudel wieder vergrößern?
Und erst dann dürfen die Kleinen raus.
 
Kinteeah

Kinteeah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2010
Beiträge
157
Ort
Leonberg
  • #27
Quatsch, die sind noch Babys - haben Milchzähne und Kindergesichter. Wieso soll da das Rudel vergrößert werden? Das ist doch kompletter Blödsinn!

Wenn da die geringsten Anzeichen der Pubertät eintreten kann ich jederzeit den Termin der Kastra vorverlegen. Ansonsten in 6-8 Wochen.

Und wieso soll ich einen anderen Tierarzt nehmen wenn ich mit meinem hochzufrieden bin und er auch noch weil auf dem Dorf viel günstiger ist als andere hier??

Ich kapier den Kommentar nicht.

Und dass sie vorher nur unter Aufsicht für eine Stunde oder so rausdürfen hab ich doch geschrieben. Unbeaufsichtiger Auslauf erst nach der Kastra.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #28
Quatsch, die sind noch Babys - haben Milchzähne und Kindergesichter. Wieso soll da das Rudel vergrößert werden? Das ist doch kompletter Blödsinn!
Kein größerer Blödsinn als
Dass meine Katze im schlimmsten und tiefsten Winter bei hohem Schnee tagelang abhaut und sich "be-katern" läßt hab ich nie geahnt.

Es gibt genug Katzen, die mit 4 Monaten rollig wurden und von da ist es kein weiter Schritt zur nächsten Trächtigkeit.

Wenn da die geringsten Anzeichen der Pubertät eintreten kann ich jederzeit den Termin der Kastra vorverlegen. Ansonsten in 6-8 Wochen.
Ausgehend von deinen vorigen Posts würde ich sagen, daß es dir passieren kann, daß du das nicht mitbekommst.

Und wieso soll ich einen anderen Tierarzt nehmen wenn ich mit meinem hochzufrieden bin und er auch noch weil auf dem Dorf viel günstiger ist als andere hier??
Vielleicht weil er dir Unsinn erzählt hat?

Und dass sie vorher nur unter Aufsicht für eine Stunde oder so rausdürfen hab ich doch geschrieben. Unbeaufsichtiger Auslauf erst nach der Kastra.
Wenn ich einen Euro bekäme, für jeden Fall wo eine Katze "beaufsichtigt" wurde und dann doch abgehauen ist ..
So schnell bist du nicht.

Aber wenn ich mir das so ansehe
Und wie Du schreibst - entweder sie schaffen es dann oder nicht.
spielt das ohnehin keine große Rolle.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
  • #29
Na erzähl das mal den Bauernhofkatzen.

Und ich hab schon geschrieben, Ronja WAR SCHON DRAUSSEN bevor ich sie bekam. Sie wurde länger beobachtet und dann von jemanden übergangsmäßig mitgenommen.

Da hatte ich mehr als schlechte Karten mit dem "darf sie nicht rauslassen".

.

wer will das denn jetzt wissen? es geht um katzen, die bei dir geboren wurden.
 
Kinteeah

Kinteeah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2010
Beiträge
157
Ort
Leonberg
  • #30
Das ist jetzt sehr unfair und total aus dem Zusammenhang gerissen zusammengestellt und das mache ich nicht mit, Punkt!!
So bin ich nicht und das lasse ich mir auch von jemanden der mich nicht persönlich kennt, nicht unterstellen.

Ich glaube wir lassen diese Diskussion jetzt am Besten bleiben und schließen an dieser Stelle. Wenn das solche Formen annimmt und ich auch spüre dass ich wütend werde, möchte ich lieber die Bremse anziehen.

Ich danke für die Hilfestellungen und eine Zwischenlösung habe ich mit der besagten anderen Katzenklappe gefunden. Finanzierbar und ich denke damit klappt das für den Zeitraum bis ich die Kleinen ja sowieso an Freigang gewöhnen wollte. DARUM ging es mir und um nichts anderes.

Den Kastrationszeitpunkt werde ich schon selbst finden. Und es werden auch nicht mehr Katzen werden. Und nicht nur Smilla müßte vorzeitig rollig werden sondern Benito auch sehr früh in der Entwicklung dran sein, denn alle anderen sind längst kastriert. Und bei beiden müßte ich es nicht merken und das obwohl sie noch drinnen sind und ich sie bei mir habe und und und..
bißchen viel Zufall. Außerdem war das auch gar nicht meine Frage, wenn ich das noch bemerken darf.

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Ladysimpel

Benutzer
Mitglied seit
5 September 2010
Beiträge
48
Ort
Sulingen -Niedersachsen
  • #31
Hallo Kine!

Ich habe auch 10 Katzen und ich würde Dir raten :KASTIEREN ,denn sonst haste hinterher 30 Katzen und was dann??

Ich habe das so gemacht nur mal als Tip für Dich :
Eine Katze geschnappt TA hin Kastiert und gechipt punkt ende (Monatsende für diese komplet bezahlt !
Dann Termin Next Katze usw wieder am Monatende bezahlt !

Wenn Du die möglichkeit nicht hast die katzenklappe zuschliessen dann bau doch an der Klappe ein Hebel so können die kleinen erstmal nicht raus , und dann wenn sie kastiert sind und raus dürfen würde ich an deiner Stelle ein Aussengehege bauen lassen oder wie gesagt eben ein Katzenzaun kaufen der mühelos aufzubauen ist .Meine sind alle bis auf Leonie gechipt und bei Tasso registiert ! So nun..
LG Lady:aetschbaetsch2:
 
Werbung:
Kinteeah

Kinteeah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2010
Beiträge
157
Ort
Leonberg
  • #32
Müßig wieder alles aufzurollen.
Ich hab schon geschrieben wie ich es vor habe. Nicht nochmal das Ganze.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #33
:oha: Boah, was für ein Ton.
Sorry Kinteeah aber Du hast doch hier um Hilfe gebeten oder?
Und wenn Dir Jemand einen Vorschlag unterbreitet finde ich es sehr unfair solch einen Tonfall anzuschlagen und ihm Deine finanzielle Misere unter die Nase zu reiben.
Und gleich nach der ersten Antwort in einen so harschen Ton zu verfallen finde ich nicht die feinste Art.

Und ich finde ein wenig Kritik muss man schon vertragen können, bsonders in Deinem Fall

Zur Erklärung:
Mit "in Deinem Fall" meine ich dass ich es schon etwas irritierend finde wenn man 10 Katzen in einer dafür viel zu kleinen Wohnung hat :wow:

Für Dich mag das ja toll sein, aber ich bezweifle stark dass es das Beste für die Katzen ist.

Dass da bei Manchen der Verdacht aufkommt Du könntest evtl nicht genug bekommen liegt da doch nahe. (jaaaa, es gibt auch da eine Suchtform, das ist kein Witz)

Also es wollte Dir bestimmt Niemand zu Nahe treten. Aber den Spruch: "Wie es reinschallt, schallt es raus" kennst Du sicher auch.

Trotz Allem wünsche ich Dir und ganz besonders Deinen "Dieschern";) alles Liebe. Und ich hoffe fest dass alles Gut geht mit den Kleinen.

LG
 
Kinteeah

Kinteeah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2010
Beiträge
157
Ort
Leonberg
  • #34
Wenn ich einen vielleicht etwas harschen Ton angeschlagen habe - sorry dafür.

Aber ich finde es ebenso nicht angebracht zu bewerten.

Und ob meine Wohnung groß genug oder zu klein ist kann man nicht nur an qm Zahlen festmachen. Andere haben vielleicht mehr Raum aber dafür Tabuzonen oder die Katzen sind reine Wohnungskatzen und haben nicht Wald und Wiesen drumherum.

Dann kommts mit drauf an wie ist es reingerichtet und und und....also einfach ne allgemeingültige Aussage machen ist meiner Meinung nach auch mit Vorsicht zu genießen.

Auf jeden Fall war gestern mein Exmann hier und hat die Katzenklappe so eingerichtet, dass alle rein aber keiner raus kann.

Ich hoffe sehr, dass wir damit die nächsten 2 Monate auf der sicheren Seite sind - bis nach der Kastration und wenn sie bißchen "vernünftiger" sind. Obwohl Smilla schwer "sauer" ist, die drängt nach Freiheit. Wenns so weit ist, wird sie es sicher genießen.

LG
Stefanie
 
Zuletzt bearbeitet:
Kinteeah

Kinteeah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2010
Beiträge
157
Ort
Leonberg
  • #36
Meine Katzen sind nicht gechipt...

"Nur" tätowiert.
Außerdem gehts jetzt noch um 2 Monate. Hoffe die "Konstruktion" meines Exmannes hält diese Zeit.

Dann wird kastriert und die beiden an Freilauf gewöhnt.

Wie die Katzenklappe funktioniert wissen sie ja schon...seufzzz.... Nun geht meine nur noch nach innen auf.

Junge Junge, die Chip-Klappen sind ja echt teuer, puh. Aber von der Idee her sind die Dinger schon Klasse. Hat was, muss ich sagen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mickmuk

Mickmuk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
151
Ort
bei Bernkastel-Kues
  • #37
Ja von der Idee her super brauchst kein Halsband und dann mit den extras Klingel und Ausgangs begrenzung da kann man eigentlich zu dem Preis nix sagen weil die chips hat die Katze ja meistens schon
 
Kinteeah

Kinteeah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2010
Beiträge
157
Ort
Leonberg
  • #38
Ich hatte mir diese 4 Wege Cat-Mate mit Elektronik gekauft. Hat aber gar nix genützt, weil meine Cassy es raushatte wie sie die Katzenklappe nach innen öffnet. Ich hatte sie z.B. zugemacht, wenn mal eine Mieze zum Tierarzt mußte.

Tja, Cassy hat so lange gebrasselt bis sie die Pfote irgendwie einhaken konnte, zog sie hoch und schlüpfte untendrunter durch.

In der Zoohandlung haben sie dumm geguckt als ich es erzählte :grin:

Lästig aber schlaue Miez :smile:
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #39
.

Tja, Cassy hat so lange gebrasselt bis sie die Pfote irgendwie einhaken konnte, zog sie hoch und schlüpfte untendrunter durch.

In der Zoohandlung haben sie dumm geguckt als ich es erzählte :grin:

Lästig aber schlaue Miez :smile:


:omg::grin:
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #40
Gibt das denn kein Problem wenn Du die Wohnungs-Haustüre auf machst?
Stelle es mir ganz schön schwierig vor wenn 10 ausbruchbereite Katzen da hocken und nur drauf warten bis sich ne Luke öffnet :D
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
959
Katie O'Hara
Antworten
50
Aufrufe
1K
Simone K.
Antworten
17
Aufrufe
9K
mrs.filch
Antworten
1
Aufrufe
4K
Ronjakatze
Antworten
12
Aufrufe
3K
Margitsina
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben