3 Fragen zum Friegang

D

DieMieze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2014
Beiträge
6
Hallo :)

habe drei Fragen zu Freigängern:

- kann man die Zeit im Freigang eingrenzen - wenn ja wie?
- worauf sollte man unbedingt bei der Umgebung achten? (Autos, große Straßen Katzenfänger)
- wie schütze ich die Katzen vor Zecken? (gegen Flöhe würde sie Program bekommen, kenne ich vom Hund)

Freue mich über Antworten
Gruß,
Mieze
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Rein thoeretisch kann man Katzen feste Zeiten zum rausgehen und reinkommen angewöhnen.....immer zur selben Zeit raus- und wieder reinlassen. Letzteres funktioniert aber nicht bei allen Katzen

Worauf du achten solltest: Autos, Jäger, Nähe zu Schulen, Kindergärten, katzenfeindliche Nachbarn, Anzahl der Kater im Umkreis, Rattenbefall (viele Ratten bedeuten oft, das eben doch mal ein Idiot irgendwo Rattengift hinlegt), Felder (sehr gefährlich wenn gemäht wird), Marder und Füchse.

Gegen Zecken kann man nicht vorbeugen. Nur entfernen.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
Die Gegend selber erkunden ob man sich traut seine Katzen da raus zu lassen.
Ich gehe immer noch Morgens oder Abends mit meinen raus und meine hören auf die Hundepfeife.Ist noch von Willy.
 
Julelilli

Julelilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2012
Beiträge
147
Ort
Südniedersachsen
Felder sind ein Paradies für Katzen, man muss nur zur Erntezeit aufpassen. In 20 Jahren gab es hier keine Vorfälle bezüglich der Landwirtschaft.
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
881
Also wir haben unseren 2 "feste" Zeiten antrainiert.
Funktioniert eigentlich recht gut.

Du musst nur die Essenszeiten daran anpassen.
Unsere bekommen morgens Futter, gehen ggf. raus. Mittags warten sie dann schon vor der Tür. Dann bekommen sie nochmal eine kleine Portion.
Abends (17-18 Uhr) kommen sie dann heim und bekommen wieder eine große Portion.
Wenn sie dann nochmal raus wollen dürfen sie auch.
Bevor wir dann schlafen gehen (gegen 21:30) machen wir die Haustür auf. Einmal rufen und normalerweise sind beide dann direkt da, denn ...... es gibt jetzt nochmal ne kleine Portion Futter.

Einzig im Hochsommer wenn es um 22 Uhr noch über 20 Grad sind, dann bekommt man die beiden fast nicht rein.

Ansonsten denke ich sollte man drauf achten das keine Hauptstraße in der Nähe ist
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Darf ich fragen, warum du feste Zeiten haben willst? Mit einer Klappe könnten sie theoretisch rein und raus, wann sie wollen.

Gegen Zecken bilde ich mir ein, etwas vorbeugen zu können. Zum einen mit Bierhefetabletten (1 am Tag), zum anderen verwende ich Petvital Verminex im Nacken.

Ich bilde mir ein, dass es hilft. Als ich einmal das Petvital drei Wochen nicht angewendet hatte, hatte Snow direkt drei Zecken. Danach hatte Snow nur eine Zecke unter Verminex.
Sookie hatte noch nie eine Zecke. Die beiden sind seit Ende Mai draußen.
Dafür finde ich die Quote gar nicht so schlecht.

Ach ja, da unsere die Bierhefe nicht so gern mögen, schummel ich die einfach unter die Lieblingsleckerlis. Also einfach Tablette auf den Boden legen, darauf ein paar der Leckerlis. Und schon wird alles mitgefressen.

Gegen Flöhe beuge ich mit Program vor.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.932
Ort
35305 Grünberg
Das wichtigste ist keine große Straße vor der Tür oder halt relativ dicht am Haus.
Alles andere pegelt sich ein. Felder sind ein Paradies und Katzen reagieren normalerweise auf die Erschütterungen der Erntemaschinen.

Zecken einfach nur ansammeln. Katzen sind bei weitem nicht so anfällig wie Hunde bzgl. Krankheiten, welche durch zecken übertragen werden.
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
881
@desseran:
Wir wollten auch keine Klappe da unsere gern und oft Mäuse bringen.
Ginger spielt gerne mit denen und lässt sie daher am Leben. Die wollten wir nicht im Haus haben.

Was in dem Zusammenhang aber denke ich auch wichtig ist, ist das genug Unterschlupf vorhanden ist.
Bei uns gibt es 3 Holzlager, beim Nachbarn 2 große offene Hütten, auf der anderen Seite bietet sich noch Schutz unter einem Balkon, ......
Wenn ihr sowas nicht habt sollte schon eine Klappe hin damit die Katze auch bei schlechtem Wetter Schutz suchen kann.

Bzgl. Zecken, das könnte wirklich Einbildung sein. Unsere bekommen garnichts und Snoopy hatte das Jahr hier 2 Zecken mitgebracht.
 
Gwenifere

Gwenifere

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
1.044
Hallo,

bzgl Umgebung: selber umschauen . Wir wohnen in einem alten Vorstadtviertel mit grossen Gaerten und relativ geringer Haeuserdichte, alles schmale Zone 30 Strassen (ja ich weiss Zone 30 sagt nicht viel). ich denke es ist recht sicher.
Ich habe meinen feste Essenzeiten angewoehnt. Sobald ich rufe und an ein Schaelchen mit meinem RIng schlage kommen die beiden (wenn sie nicht schon da sitzen und warten) ansonsten gehen meine durch die Klappe. maeuse werden auch immer gerne mitgebracht, aber wenn es nicht gerade morgens um 03:00 ist macht mir das nicht viel aus.

Zecken sind umgebungsabhaengig. Wo wir frueher wohnten hatten gerade die Hunde permanent Zecken, in unserrem heutigen Umfeld bringt es Kater Leo pro Jahr auf 1 Zecke und die Hunde haben gar keine mehr.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #10
Keine größere Straßen. Und das ist relativ.
Aus sehr leidvoller Erfahrung weiß ich, dass auch 30er-Straßen zuviel sein können, wenn es eine Vorfahrtsstraße und/oder eine Durchgangsstraße ist.
Das musst du selbst entscheiden - niemand kennt die Verhältnisse.

Felder: tja die 1,5 Std. die ich heulend am Maisfeld stand, als Emmy nicht rauskam sondern panisch hin und her lief und der Mähdrescher geerntet hat, werd ich wohl so schnell nicht vergessen.
Aber man kann mit den Bauern sprechen, so dass sie einem Bescheid geben und man dann an dem Tag die Katze drinnen lässt.
Also unbedenklich ist es nicht und auf Erschütterung kommen nicht alle Katzen gelaufen. Im Gegenteil, eine Bekannte aus dem Tierschutz hat mir erzählt, dass Maisfelder das schlimmste sind.
Aber wie gesagt, da muss man dann halt miteinander reden.

Vor Katzenfänger musst du keine Angst haben. Das sind alles Einzelfälle und die kannst du vorher nicht absehen. Der weiße Lieferwagen, der Katzen einsammelt, ist eine Erfindung von dem Autor (das schreib ich für die jüngere Generation dazu ;) ) Konsalik aus dem 80er Jahren.

Zecken: Bei manchen hilft Formel Z (sowas wie Bierhefe), bei anderen nicht. Das musst du selbst ausprobieren. Aber ich kann dir sagen: es sind nur die ersten paar Zecken eklig - dann gewöhnt man sich dran und entfernt sie einfach. Irgendwie gehört das zum Freigänger dazu. Da würd ich mir jetzt keine Kopf machen.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #11
Felder sind ein Paradies für Katzen, man muss nur zur Erntezeit aufpassen. In 20 Jahren gab es hier keine Vorfälle bezüglich der Landwirtschaft.

Sicher sind sie das, leder aber auch nachts für Füchse und Rehe und damit für Jäger.
 
Werbung:
K

katzenundpferde♡

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1
  • #12
freigänger

wir haben auch überlegt unsere zweite Katze drinnzulassen
weil unsere erste schlimm von einem Mofa erwischt wurde (hatte ne lungenquetschung und ist dann ein paar Jahre später an einem Tumor gestorben weil es nicht richtig verheilt ist ) aber der TA meinze dass der geruchsinn verkümmern würde und sie vi3l anfälliger für alles mögliche wäre weil sie dann fast keine Muskeln aufbauen würde und weil die frische Luft fehlt
Trotzdem überlegen wir unsere jetzige katze drinnzulassen weil sie erst am Sonntag auch angefahren wurde und jetzt einen Schwanzabriss hat :(
 
Julelilli

Julelilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2012
Beiträge
147
Ort
Südniedersachsen
  • #13

Ähnliche Themen

D
Antworten
13
Aufrufe
5K
abraka
cat81
Antworten
2
Aufrufe
4K
cat81
cat81
B
Antworten
11
Aufrufe
2K
huckelberry
huckelberry
Julchen1712
Antworten
19
Aufrufe
2K
Julchen1712
Julchen1712
felino
Antworten
2
Aufrufe
671
felino
felino

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben