Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2016, 19:31   #1
Katzenherzchen
Forenprofi
 
Katzenherzchen
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bei Koblenz
Beiträge: 8.738
Standard Höchstdosis Onsior

Hallo

Jeannie hat ja Spondylose, lief unter Onsior nun fast vollständig normal und sprang wieder.

Nun sollten wir die Dosis senken und seit eben knickt sie fast weg.

Sie hat heute früh gegen 9 eine Onsior bekommen.

Darf ich ihr heute dann noch eine geben?
Katzenherzchen ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.01.2016, 19:42   #2
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.806
Standard

Katzenherzchen,
hier ein Link zur Standard-Dosierung:
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader....1?inhalt_c.htm

Ich würde die Dosis nicht ohne Rücksprache mit dem TA ändern.

Kannst Du ihr inzwischen evtl. mit Wärme oder Rotlicht helfen bis Du den TA erreichst? Hat der Sonntags Sprechstunde und Du kannst telefonisch fragen?

Auch wenn Onsior gegenüber anderen NSAIDs noch relativ gut verträglich ist, das ist kein Leckerli...
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 19:51   #3
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.261
Standard

Onsior ist ein Retardmedikament, das 24 Std. abdeckt, insofern kannst du nicht einfach nachlegen. Es könnte nur sein, dass noch "Spiel" in der Höhe nach oben wäre, dann könnte man ggf. was machen. Aber d.h. dann halt wiederum auch, dass du morgen früh nicht die bisherige Dosierung (also die vor Senkung) geben kannst.

Alles in allem würde ich heute leider nichts mehr machen, sondern morgen früh wieder die bisherige Menge geben, mit der sie gut zurecht kam.


Ist Palliativbehandlung alles was du machst?
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 20:23   #4
Katzenherzchen
Forenprofi
 
Katzenherzchen
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bei Koblenz
Beiträge: 8.738
Standard

Mir wurde gesagt viel mehr kann ich bei ihr nicht tun.

Coffee hats ja auch und wurd nur mit hochdosiertem Cortison behandelt und er geht nun auch ohne weiteres Cortison normal.

Jeannie sprach nicht aufs Cortison an, deswegen Onsior.

Sie bekam zuletzt jeden zweiten Tag 1 x 6mg Tablette, sollte nun auf jeden dritten gewechselt werden.

Ich könnt heulen

Ich geb ihr morgen gegen 5 in der Früh die nächste bevor ich zur Arbeit muss.

Wirds schlimmer muss mein Mann mit ihr in die Klinik.

Ich hoffe es wird besser.....
Katzenherzchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 20:28   #5
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.806
Standard

Sprich doch nochmal mit dem TA und frag' ob ihr auf die alte Dosis zurückgehen könnt.

So ganz verstehe ich das aber nicht. Wir haben auch zwischendurch mal Onsior gegeben, aber immer täglich - alle 24 Stunden. Beim Ausschleichen wurde die tägliche Dosis reduziert (3/4 Tablette, 1/2 Tablette) - aber immer täglich gegeben.
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 20:31   #6
Katzenherzchen
Forenprofi
 
Katzenherzchen
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bei Koblenz
Beiträge: 8.738
Standard

Onsior soll doch nicht gebrochen werden

Deswegen sollten wir das so machen
Katzenherzchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 20:47   #7
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.806
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenherzchen Beitrag anzeigen
Onsior soll doch nicht gebrochen werden

Deswegen sollten wir das so machen
Danke für den Hinweis!
Das wusste ich nicht. TA offenbar auch nicht
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 20:49   #8
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.261
Standard

Ok, von vorne ...

Lies mal bitte den Thread von JFA, deren Kater hat auch Spondylose.
Es gibt diverse Mittelchen und Anwendungen, die u.U. unterstützend helfen könnten. Muss nicht, aber kann. Versuchen würde ich es schon. Vor allem auch MSM http://vitalisis.net/msm.htm

Das alles KANN helfen, muss es aber nicht, aber einen Versuch ist es Wert.

Ein 24-Std.-Schmerzmittel nur alle paar Tage zu geben halte ich für ausgemachten Blödsinn. Entweder hat ein Lebewesen Schmerzen, dann braucht es ein Schmerzmittel, und zwar immer und nicht nur alle paar Tage.

Lass dir zeigen wie man spritzt und dann besorg dir Onsior als Injektionslösung. Damit könnt ihr individuell dosieren und die Kleine muss keine Schmerzen mehr haben.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 20:52   #9
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.261
Standard

Zitat:
Zitat von Annemone Beitrag anzeigen
Danke für den Hinweis!
Das wusste ich nicht. TA offenbar auch nicht
Onsior darf was die Galenik betrifft schon gebrochen werden. Das Problem ist, dass Onsior nicht insofern getestet wurde, ob in einer halben Tablette auch gesichert die Hälfte der Wirkstoffmenge enthalten ist. Deshalb ist es bei längerer oder gar dauerhafter Gabe immer am sinnvollsten, wenn man es injiziert, weil man so optimal dosieren kann.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 20:55   #10
Katzenherzchen
Forenprofi
 
Katzenherzchen
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bei Koblenz
Beiträge: 8.738
Standard

Tiha bei allen 2 Tagen war sie normal und hechtete den Kb hoch und runter.

Da möcht ich sie wieder hin haben.

Wird Onsior subkutan gespritzt?

Obwohl mir die Tabletten lieber sind, die nimmt sie wie Leckerli, Spritze bei einer eh scheuen Katze fänd ich nicht so gut oder?

Ich schau mir morgen am Pc mal den Faden an den du erwähnt hast.

Ich geh nun schlummern.

4 Uhr wars das mit Schlaf.

Drückt mir die Daumen das das Onsior schnell wieder anschlägt 😞
Katzenherzchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 20:59   #11
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.261
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenherzchen Beitrag anzeigen
Tiha bei allen 2 Tagen war sie normal und hechtete den Kb hoch und runter.

Da möcht ich sie wieder hin haben.

Wird Onsior subkutan gespritzt?

Obwohl mir die Tabletten lieber sind, die nimmt sie wie Leckerli, Spritze bei einer eh scheuen Katze fänd ich nicht so gut oder?

Ich schau mir morgen am Pc mal den Faden an den du erwähnt hast.

Ich geh nun schlummern.

4 Uhr wars das mit Schlaf.

Drückt mir die Daumen das das Onsior schnell wieder anschlägt ��

Scheuere Katze ist natürlich doof mit Injektion. Aber versuchen würde ich es trotzdem, weil es halt optimal wäre. Und ja, wird s.c. gespritzt.

Lies wirklich auch den Thread von JFA, der ist sehr gut.

Denk dran, die Tabletten möglichst nüchtern zu geben und dann erst ne Weile danach was zu füttern. So wirkt es am schnellsten und besten.

Und jetzt erst mal: gute Nacht

Geändert von tiha (23.01.2016 um 21:02 Uhr)
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 21:28   #12
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.806
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Onsior darf was die Galenik betrifft schon gebrochen werden. Das Problem ist, dass Onsior nicht insofern getestet wurde, ob in einer halben Tablette auch gesichert die Hälfte der Wirkstoffmenge enthalten ist. Deshalb ist es bei längerer oder gar dauerhafter Gabe immer am sinnvollsten, wenn man es injiziert, weil man so optimal dosieren kann.
Auch Dir Danke, Tiha!
Das war nur für die zwei Wochen Ausschleichen so verordnet.
Ansonsten kommen wir mit HP sehr gut klar - sie ist damit komplett schmerzfrei.

So einmal im Jahr, bei sehr feuchtem kaltem Wetter scheint Onsior mal nötig zu sein.
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2016, 14:45   #13
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Schade, dass ihr nach dem CT in Trier nun doch sicher seid, dass Jeannie Spondylose hat. Ich habe euch die Daumen gedrückt, dass sie sich nur versprungen hat.

Alles Gute für die Kleine.
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2016, 19:37   #14
Katzenherzchen
Forenprofi
 
Katzenherzchen
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bei Koblenz
Beiträge: 8.738
Standard

Ich kam eben von der Arbeit und Jeannie kam mir kerzengerade entgegen, ohne humpeln oder einknicken.

Jetzt schläft sie auf dem höchsten Kratzbaum.

Die Onsior scheinen anzuschlagen.
Katzenherzchen ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.01.2016, 21:20   #15
Susi Sorglos
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 14.336
Standard

Unser Arthuro hatte schwere Arthrose in der LWS und BWS .

Er bekam 2 mal tgl. Onsior ....zusätzlich Zeel und Traumeel ....leider hat ihm nichts vernünftig geholfen.


Alles Gute für Jeannie


LG

Susann
Susi Sorglos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: 5 Monate junges Katerchen humpelt | Nächstes Thema: Kieferbruch - wie ans Essen bringen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Apathie als Nebenwirkung von Onsior ChrissiCooper Sonstige Krankheiten 4 21.01.2015 14:07
Onsior und Depotcortison schnurli Infektionskrankheiten 4 10.04.2014 11:40
Verabreichung Onsior nach Zahn-OP lily78 Augen, Ohren, Zähne... 14 18.12.2012 23:27

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:35 Uhr.