Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Orthopädie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2017, 09:57   #21
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 4.081
Standard

Zitat:
Zitat von Piepmatz Beitrag anzeigen
Da würde ich aber Radau machen

Das sind Behandlungsfehler!! Lass das bitte von einem 2. Tierarzt belegen und leg das dem ersten vor! Die sollen das behandeln und selbst dafür aufkommen!! Ohne den Mist wäre ja das erneute operieren nicht nötig!

Sauerei!!
Ja, finde ich auch
__________________

Bella und Lunas Thread:"KLICK"
Sternenkatze Sassie für immer im ♥
Sternenhund Racki für immer im ♥
Alle meine Sternchen, die in den letzten Jahrzehnten
über die Regenbogenbrücke gegangen sind,
ich trage euch ganz tief in meinem Herzen,
wir sehen uns wieder.
♥Ich liebe euch♥

Liebe Grüße von Natalie mit ihren zwei BKH Ladies Bella und Luna
Sunflower82 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.10.2017, 11:25   #22
Matja
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 8
Standard

Ja, die Bohrerspitze hat er drinnen gelassen. Die Tierärzte in der zweiten Tierklinik, bei der ich jetzt bin, hat meiner Meinung nach den Operateur ein bisschen im Schutz genommen indem sie gesagt hat das hat er wahrscheinlich drinnen gelassen weil das suchen so viele Weichteile zerstören würde und wenn es nicht stört ist es ja nicht so tragisch.
Also mir kam es auch sehr komisch vor aber ich bin da leider Laie und ich muss ehrlich sagen ich möchte in diese erste Tierklinik einfach nicht mehr hin.

Es stand wohl im Bericht drinnen, den mein Haustierarzt erst nach 2 Wochen nach mehrmaligem Nachfragen von mir bekommen hat, diesem ging es aber nur um den Verband, der hat mir das auch nicht erzählt. Ich selber habe den Bericht für mich vor knapp 1 Woche zukommen lassen für die 2. Klinik....

Ich bin wirklich überfordert, weiß nicht ob es so alles rechtens gelaufen ist und/oder ob ich was erreichen kann.

Vllt über das Vet-amt ne Beschwerde einreichen?
Matja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 12:42   #23
Piepmatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 28.861
Standard

Ich würde mich definitiv beschweren!

Ein Fremdkörper hat in einem Körper nix zu suchen. Erst recht nicht wenn er krank oder verwundet ist!
__________________
<a href=http://imageshack.us/photo/my-images/853/u2gy.jpg/ target=_blank><a href=http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg target=_blank>http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg</a></a>
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich liebe euch für immer!
Piepmatz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 09:53   #24
Ledi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Alter: 43
Beiträge: 28
Standard

Ach, du Arme. Es tut mir so leid für euch. Ich weiß, was für ein Tiefschlag das ist, wenn man erfährt, dass alle Mühe umsonst war.
Ich wünsche euch viel Kraft.
Ledi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 13:28   #25
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 54
Beiträge: 6.291
Standard

Ich habe mir jetzt mal das Röntgenbild in Ruhe angeschaut
Da ist ja ganz schön viel Metall reingekommen
Ich nehme an, der Hautschnitt war ganz schön lang.

Bei einer so großen Operation wird in den Weichteilen recht viel Gewebetraumata gesetzt
Und die Operations Zeit war möglicherweise auch ziemlich lang
Auch vermute ich, dass wenn der Bruch dann endlich mal abgeheilt ist, das Metall wieder raus soll.
Ich kann es mir schon vorstellen, dass in Abwägung all diese Faktoren der Operateur beschlossen hat, die Bohrerspitze erst mal drin zu lassen, und sie dann bei der Metallentfernung rauszumachen. A um die Narkose Zeit nicht noch weiter in die Länge zu ziehen und B um die Weichteile nicht weiter zu schädigen, denn die sind für die Wundheilung ja wichtig

Dass so ein dünner Stift abrutscht, das gibt es leider auch immer mal wieder
Es tut mir jetzt wirklich leid, dass die Katze noch einmal nach operiert werden muss
Vielleicht kannst du mit der Klinikleitung eine Abzahlung auf Raten vereinbaren, manche machen das auf Anfrage

Zur psychischen Situation: ich weiß nicht ob das jemand schon geschrieben hat:
Es gibt mehrere Mittel zur Beruhigung der Katze
Einmal den FeliwayStecker, Der hat bei uns gute Dienste geleistet
Dann hätte Piepmatz schon Zylkene erwähnt und es gibt noch weitere Mittel, damit die Katze sich etwas beruhigt, dass eine hieß Telizen glaube ich

Ich drücke euch jetzt mal ganz fest die Daumen, dass ihr das alles gut hinbekommt.
__________________
Liebe Grüße

Ottilie

Geändert von ottilie (08.10.2017 um 13:33 Uhr)
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
beinbruch, heilung, operatiin, ruhigstellen



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach Nierenbeckenentzündung...wie geht es weiter? SaMam Nierenerkrankungen 9 03.03.2017 14:42
Schlecht fressen nach Bruch Kitty__ Innere Krankheiten 46 06.10.2014 22:19
Weltweit erledigt! Martina- 1,5 Jahre, humpelt nach Bruch der Pfote, wartet sehnsüchtig moggy Glückspilze 10 27.04.2014 21:13
Es geht weiter...immer weiter charly070 Sonstiges 4 01.06.2010 20:24

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:56 Uhr.