Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.2009, 16:11
  #1
majo
Erfahrener Benutzer
 
majo
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 142
Standard Futterumstellung TroFu-NaFu / kräftiger Kater & schlankes Katze. Fragen über Fragen..

Hallo allerseits,
ich bin ja noch recht neu hier und um Fragen vorzubeugen versuch ich's mal ganz ausführlich zu machen

Wir haben im Juli 2008 2 kleine Katzen bei uns aufgenommen. Alter zu dem Zeitpunkt laut TA auf 7-8 Wochen, waren Bauernhofkinder der Sorte "Fangt ein, wenn ihr wollt, sonst erschieß ich die eh"
Es sind Geschwister, das Katerchen Fuchur und die kleine Morla. Hatten am Anfang ein bisschen Stress mit Parasiten, Bindehautentzündungen und Schnupfen, aber nach ein paar Wochen hatten sie sich dann super eingelebt, sind gesund und stellen die Wohnung auf den Kopf. Verschmust waren sie von Anfang an
Es sind reine Wohnungskatzen und inzwischen sind sie ca. 8 Monate alt (geschätzter Geburtstag 20.5.08). Er ist kastriert und sie ist nächsten Monat dran, aber dazu gleich mehr

Zum Futter:
Als sie zu uns kamen kannten sie NaFu und TroFu, hatten die paar Tage bei der Pflegemama Kitekat und Dein Bestes von DM bekommen. Da ich gutes über das DM-Futter gehört hatte, sie das ja schon kannten und wir ein wenig aufs Geld achten müssen, bekamen sie das, alle Sorten durch. Ab und zu hab ich Lux oder Opticat (wenn ich denn mal ne zuckerfreie Dose gefunden hab, bei uns gibts die so selten..) probiert, aber die mochte Morla nicht wirklich. Sie ist eh eine Mäkeltante, der Kater inhaliert alles Sie haben ca. zur Hälfte Kitten- und normales Futter bekommen, in der letzten Zeit immer weniger Kitten. 2 mal am Tag gabs NaFu (anfangs 3x) und für zwischendurch stand immer TroFu zur Verfügung.

Soweit, so gut, jetzt kommt mein Problem.
Morla hat noch nie viel Nassfutter gefressen, aber sie hat irgendwann eine Vorliebe für's TroFu entwickelt. Der Kater hat dann in unbeobachteten Momenten ihre NaFu-Reste gefressen und das TroFu kaum angerührt, beide waren glücklich und wir dachten das ist schon okay so.
Seit einiger Zeit ist Fuchur (der anfangs sogar leichter war als Morla) deutlich größer und vor allem schwerer als sie, aber er ist ja auch ein Kater. So langsam entwickelt sich bei ihm am Bauch allerdings schon ein kleines Röllchen..

Diese Woche waren wir beim TA, wegen seiner Kastra. Der hat ihn auf die Waage gesetzt: 4,5 Kg (und das nach 12 Stunden ohne Fressen und Wasser ). Man muss dazu sagen, an sich ist der Kater recht klein.. Naja. Der TA hat sich auch sein Bauchröllchen angeschaut und gemeint, wir müssten ganz dringend aufpassen, dass uns der nach der Kastra nich aus den Nähten platzt
Er meinte, wir sollen Lightfutter kaufen und nur ca. 50g NaFu pro Mahlzeit füttern. In der Aufregung vor der Kastra (Katerchen fing grade an umzufallen ) hab ich weder geschnallt, dass er momentan ja das dreifache pro mahlzeit bekommt, noch hab ich geplant nachzufragen, mit wie vielen mahlzeiten am Tag er denn rechnet oder ob da noch TroFu dazukommt.. Weil 100g / Tag kommen mir doch arg wenig vor, möchte meinen Kater ja nicht runterhungern, der soll ja nur sein Gewicht halten
Dazu sei noch gesagt, dass er sehr aktiv ist, die 2 jagen sich auch gerne und wir beschäftigen sie auch viel, wenn wir zu Hause sind. Also an der mangelnden Bewegung kanns wohl nicht liegen..
Ich habe zu Hause dann Morla mal auf unsere Küchenwaage gesetzt, und sie ist bei mageren 2,6 Kg
Sie ist wie gesagt sowieso sehr klein und zierlich, also sie ist nicht dürr, aber ich mag sie nicht auf Zwangsdiät setzen, nur weil ihr Bruder zu viel frisst

Da wir eh seit längerem daran denken, auf hochwertigeres Futter umzusteigen, ist also klar, dass wir auf jeden Fall ab jetzt irgendwie anders füttern (müssen). Die Frage ist jetzt nur, wie genau wir das machen

Mit den Mitteln, die uns spontan zur Verfügung standen (in dem Fall light-Futter von Purina), haben wir in den letzten Tagen etwas herumprobiert. Parallel dazu habe ich zum 100. mal versucht, mich die Welt der Katzenfutter einzulesen..

Versuch 1: Kater bekommt light-NaFu (85g-Tütchen), Katze normales. Resultat: Katze frisst gar nichts, läuft lieber quer durch die Küche um zu gucken, wieso sein Futter denn anders riecht und schaut ihm beim Fressen zu. Er will dann natürlich ihre Portion auch noch haben Gleichzeitig haben wir das TroFu gekürzt und zur Hälfte mit einem TroFu für Kastrate gestreckt. Allerdings ist der Kater wohl nicht wirklich satt geworden und hat direkt nach der NaFu- Inhalation innerhalb von 5 Minuten das ganze TroFu (aus 2 Näpfen) weggeputzt Oder das Kastra-Futter schmeckt ihm besser als das alte..

Versuch 2: TroFu nicht mehr immer zugänglich haben. Soo klein sind sie ja nun nicht mehr, dass immer Futter da sein müsste (wenn ich mich irre sagt mir Bescheid.. Sind meine ersten eigenen und vor allem meine ersten Bebis). Die Überlegung war, dass Morla dann vielleicht mehr Hunger hat, wenns NaFu gibt.
Also der Plan: morgens NaFu (Für den Kater 2 Beutelchen light, für die Katze so viel sie eben frisst. haben ihr auch light gegeben, damit sie sich nicht wieder benachteiligt fühlt ), abends TroFu, für sie normal und für ihn light, aber jeweils ein paar krümel vertauscht, damits ähnlich riecht.
Morla hat zwar morgens ein wenig mehr gegessen als sonst (geschätzte 80g, das meiste allerdings aus meiner Hand), aber abends von ihrem geliebten TroFu auch nur 5 Krümel geknackt Fuchur hat sein TroFu förmlich inhaliert und dann an ihrem fröhlich weitermachen wollen.. also mussten wirs wegnehmen. Haben sie dann heimlich mit Leckerlis gefüttert, als er nicht da war - irgendwie hat sie uns furchtbar leid getan, sie kann ja nix dafür, dass ihr Bruder zu viel frisst
Wir haben jetzt erstmal beschlossen, das TroFu mehr oder weniger wegzulassen (haben halt noch 2kg hier rumstehn, die werden schon irgendwie leer ), da Morla ja anscheinend doch nicht drauf besteht. Das war der einzige Grund, wieso wir eine 50/50-Fütterung beibehalten wollten.. Um so besser

Versuch 3: fast gar kein TroFu mehr, dafür ganz oft übern Tag verteilt ein klein wenig NaFu. Das das Light-Futter war inzwischen aufgebraucht, was solls - bekommt der Kater halt ein bisschen weniger vom normalen. Hatte inzwischen mitbekommen, dass es genug Leute gibt, die "weniger vom normalen Futter" den "Light-Produkten" vorziehen.
Die Idee dahinter war, dass Morla vielleicht einfach nicht so viel auf einmal fressen mag. War wohl auch richtig, ich habe seit Freitag jeweils 4-6 mal am Tag gefüttert (er hat immer nur ein paar Bröchchen mit ein wenig Wasser zerdrückt bekommen, damit sein Magen etwas gefüllt ist und er Morla beim fressen in Ruhe lässt). Die Katzen haben zusammen eine 400g-Dose geleert, wobei Fuchur ca. 150g bekommen hat. Vorm Schlafengehen gabs dann für beide einen EL TroFu, für ihn wieder light und für sie normal, aber da durfte er dann auch an ihre Reste.. hatte ja übern Tag wenig gefressen.
Ach ja, sie hat das NaFu wieder zum Großteil aus meiner Hand bekommen. Wenn ich die Zeit habe stört mich das ja nicht weiter, aber eine Dauerlösung kann das nicht sein

Danke erstmal, wenn sich das jemand bis hier durchgelesen hat - Ist irgendwie ganz schön lang geworden

Jetzt gibt es 3 Punkte, bei denen ich eure Hilfe brauche:

- welches (gern auch hochwertig, wenn bezahlbar) Futter? Light-Kram für ihn oder beide das gleiche? Sie ist ja leider, wie gesagt, eine echte Mäkeltante Hab mir erst mal alles, was es so an Testpaketen im Netz gibt, bestellt und werde da mal rumprobieren. Trotzdem sind Empfehlungen als Anhaltspunkte irgendwie besser, find ich.. wär ich dankbar für

- wie viel von dem Futter? Dass es hauptsächlich Nassfutter sein soll, steht ja jetzt fest. TroFu wirds vielleicht mal ein paar Brocken zum jagen geben, das machen sie sehr gerne.. Morla fischt sich sogar ab und an die Bröckchen selbst aus dem Napf und schubst sie hin und her ^^)

- wie gewöhne ich Morla an 2 Mahlzeiten? Ich werde im April anfangen zu studieren bin dann möglicherweise an einigen Tagen bis abends unterwegs, mein Freund genauso. Und meine Hand sollte im Bestfall auch nicht mehr zwingend notwendig sein..


Vielen, vielen Dank, falls sich jemand die Mühe macht, mir zu helfen
Und ich wollt an dieser Stelle noch loswerden, wie toll ich das Forum finde. Fühl mich schon echt wohl hier

Ich stell mal meinen frisch gebackenen Haselnuss-Marmorkuchen in die Runde, damit ihr was zum knabbern beim lesen habt

Viele liebe Grüße von uns

EDIT: verdammt, ein Tippfehler in der Überschrift

EDITH II.

Ich hab heute eine blöde Nebenwirkung des "Katzen immer mal wieder über den Tag verteilt füttern" bemerkt: Jedes mal, wenn ich mich auch nur ansatzweise in Richtung Küche begebe, stolpere ich über ein kleines, wie am Spieß brüllendes Fellbündel. Der Kater denkt jetzt also, es gibt rund um die Uhr Futter
also würde ich das "wie bekomme ich meine Katze dazu, 2 mal am Tag und dann etwas mehr zu fressen" mal als wichtigste Frage einstufen, damit die kleinen möglichst schnell wieder in den Rhythmus kommen

Geändert von majo (26.01.2009 um 00:06 Uhr)
majo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.01.2009, 14:18
  #2
majo
Erfahrener Benutzer
 
majo
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 142
Standard

Hm.. Ich weiß, mein Beitrag ist etwas lang geraten, aber.. ich würd mich wirklich über Tipps freuen
__________________
Liebe Grüße von Majo, dem Dicken Fuchur und Mäuschen Morla.
http://i7.photobucket.com/albums/y25...proll/sig2.jpg
majo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2009, 14:51
  #3
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 35
Beiträge: 4.648
Standard

hab nun nicht so 100%ig verstanden wie du es jetzt machst *g*

ich würde als erstes mal das TroFu ganz weglassen (höchstens ab und zu mal zum jagen) für beide, aber auch kein EL jeden abend oder so.

ich halte auch nicht viel von light-Futter.. erst recht nicht für einen 8 Monate alten Kater, würde weiter das normales Futter geben.

als Menge würde ich mal mit 200-300g pro Katz anfangen und schauen wieviel sie denn fressen.

Würde bei 2-3 Mahlzeiten bleiben. denke 3 sind ansich schon besser und wenn du mal arbeitest, kannst du ja morgends, wenn du wieder kommst und dann nochmal vorm ins bett gehen füttern.


würde ihn alle 2-3 Wochen wiegen und schauen wie sich das entwickelt
es kann auch gut sein das er nochmal ein Stück wächst und sich das alles relativiert.
__________________
Liebe Grüße von Sophia, Tino, Nelly und Piet
Mupfenblog
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2009, 15:54
  #4
majo
Erfahrener Benutzer
 
majo
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von Jaded Beitrag anzeigen
hab nun nicht so 100%ig verstanden wie du es jetzt machst *g*
Das tut irgendwie außer mir auch niemand, selbst mein freund blickt nicht mehr durch..

Bin ja aber auch noch nicht sicher, wie das jetzt weitergehen soll.
Aber im Moment gibts so ca. 5x am Tag NaFu, der Kater bekommt immer etwas weniger, was dann mit Wasser "ausgeglichen" wird. Er frisst im Moment etwa 150-200g, sie ca. 250g (normales Futter).

Morla frisst nur mit sehr viel Glück 200g, wenn ich nur 3 Mahlzeiten geb..
Sie frisst pro Portion im schnitt 50g, danach vielleicht noch 2 stückchen aus der Hand und das wars
fuchur dagegen schlingt auf ein mal wahrscheinlich auch 300g runter, wenn ich ihn lassen würde

Trockenfutter geb ich inzwischen schon gar nicht mehr aus dem Napf, das fliegt nur noch. Finden beide total klasse

Wiegen werd ich ihn ab und an, das ist klar.


EDIT: was mir grad noch einfällt: ich hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass die beiden ab und zu auch Frischfleisch bekommen (hauptsächlich Huhn oder Rinderhack und seit neustem auch mal ein Frostküken). Im Schnitt gibts 1 mal pro Woche was frisches.

Geändert von majo (28.01.2009 um 16:08 Uhr)
majo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2009, 16:29
  #5
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 35
Beiträge: 4.648
Standard

also ich würd da gar nix ändern.. eigentlich kann er mit der Ernaährung nicht groß dick werden..
150g am Tag find ich aber zuwenig, 200g sollten es ansich schon sein, gerade bevor sie ein Jahr alt sind.

Fleisch ist auch immer gut, vielleicht auch mal Gulasch statt Hack, da gibts mehr zu kauen ^^

Wasser ins NaFu ist auch gut


Evtl. probierst du nochmal ein paar andere NaFu Sorten aus. z.B. MACs ist auch recht günstig und hat eine geringere Fütterungsempfehlung, dh. evtl ist er davon auch besser satt.
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2009, 16:47
  #6
majo
Erfahrener Benutzer
 
majo
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 142
Standard

hmm.. also doch erstmal bei den 5 mahlzeiten bleiben?

Huhn oder Rinderhack ergibt sich auch aus dem, was wir für uns selbst kaufen.. Wir kaufen dann einfach mehr und die Katzen kriegen was ab. Und da ich nur Geflügel und Hackfleisch (in der Soße) mag
Aber ich wollt mich in nächster Zeit (wenn ich das mit dem Nassfutter halbwegs geblickt hab) eh noch mehr mit barfen beschäftigen, dann werd ich bestimmt noch mit mehr Fleischsorten experimentieren

ja, anderes NaFu wollt ich ausprobieren, bin halt leider preislich nocht soo flexibel
Mac's gibts ja nicht im laden, wa? Weißt du vielleicht, wo ich kleinere Mengen von davon bestellen kann oder ob man die Firma (hab irgendwie keine homepage direkt von denen gefunden?) nach Proben fragen kann? Hab irgendwie wenig Lust, an die 5€ für eine Dose zum probieren auszugeben, der Versand kommt ja auch immer noch dazu

Geändert von majo (28.01.2009 um 16:53 Uhr)
majo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2009, 16:52
  #7
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 35
Beiträge: 4.648
Standard

hier bei der Futterinsel gibts MACs z.b. dort ists ab 19 Euro versandkostenfrei.

würde da sonst einfach mal anrufen und fragen ob du eine Probe vielleicht so bekommst ohne für 19 euro zu bestellen.
Außerdem kannst du dich da auch beraten lassen ob es evtl. noch andere günstige Sorten gibt die du testen möchtest


5 wäre mir irgdnwie zu nervig xD
mach doch einfach 3
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2009, 16:57
  #8
majo
Erfahrener Benutzer
 
majo
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 142
Standard

ja, 5x ist auch nervig, zumal ich immer daneben sitzen muss, weil fuchur unglaublich schnell schlingt und dann neben morlas napf wartet, dass sie was übrig lässt bzw. sie auch gerne mal verscheuchen will

Die Frage ist nur, wie ich 200g "in meine katze bekomme", bei 3 Mahlzeiten.. Ich glaub einfach, ihr Magen ist zu klein um mehr als 50g aufzunehmen
Oder hast du nen Tipp, wie ich sie dazu verleiten könnte, mehr zu essen?
majo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2009, 17:02
  #9
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 35
Beiträge: 4.648
Standard

hm also würds erstmal ne Woche mit 3 Mahlzeiten testen und ihr soviel geben wie sie frisst
evtl. muss sie sich erst daran gewöhnen
oder mal etwas TroFu mahlen und übers NaFu streuen, vielleicht mag sies dann lieber
(also nur so ein zwei bröckchen zerbröselt, so hab ich Tino vom barf überzeugt ^^)
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 28.01.2009, 17:15
  #10
majo
Erfahrener Benutzer
 
majo
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 142
Standard

Hm, also am Trockenfutter scheint's nich zuliegen, denn wenn ich ihr statt NaFu ein Schüsselchen TroFu hinstelle (hatte das mal ausprobiert) frisst sie davon auch nur wenig, vielleicht 5 oder 6 Krümel.

Aber vielleicht hast du Recht und sie muss sich erst daran gewöhnen, dass sie nicht immer, wenn sie Hunger hat, was bekommt - und so "auf Vorrat" essen muss. Ich werd's versuchen, ob sie mehr frisst, wenn ich ihr kontinuierlich nur 3 mal was vorsetze. Aber ich bekomm da immer so schnell Mitleid, sie ist doch so klein und zierlich (vor allem, wenn man sie gegen ihren Bruder sieht )
majo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2009, 17:19
  #11
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 35
Beiträge: 4.648
Standard

Zitat:
Zitat von majo Beitrag anzeigen
Aber ich bekomm da immer so schnell Mitleid, sie ist doch so klein und zierlich (vor allem, wenn man sie gegen ihren Bruder sieht )
ich kenn das

hab hier eine 4,7kg Katze (Nelly) die ziemlich verfressen ist und ein kleines 2,7kg Tinchen *gg*

heute hat Nelly schon 2x die Hälfte oder mehr von Tinos Portion gemopst...
meistens gehts aber heute scheints besonders lecker zu sein *g*

Wenn Nelly weiter zunimmt muss ich mir auch was überlegen *g*
aber sie ist auch schon über ein Jahr alt.. hoffe ja noch das sie zum Frühjahr von selbst etwas abnimmt ^^
Winterspeck und so
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Brauche Hilfe ! | Nächstes Thema: Ropo Cat »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dritte Katze zu Geschwisterpaar?! Fragen über Fragen Charly&Luzifer Die Anfänger 11 15.08.2013 09:42
Fragen zu Umstellung von TroFu auf NaFu. Raeubertochterr Nassfutter 6 14.08.2012 13:16
Bei uns zieht (hoffentlich) eine Katze ein - Fragen über Fragen lexie2012 Die Anfänger 20 03.06.2012 21:12
Katze hat beschlossen zu uns zu gehören: Fragen über Fragen Dena Die Anfänger 44 27.07.2008 06:15
Neuling in Sachen Katze :) Fragen über Fragen Findus89 Die Anfänger 20 01.04.2008 21:31

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:28 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.