NaFu statt TroFu, wieviel?

Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juni 2009
Beiträge
2.904
Hallo,

Für die Schnellleser:

Wieviel NaFu muss ich rechnen, um das TroFu zu ersetzen?
Vorher:
Pro Katze und Tag 100g NaFu mit viel Wasser + ca. 25g TroFu.
Davon landet aber das meiste nach einem halben Tag im Müll.:mad:

Jetzt:
3 Mahlzeiten, pro Katze und Tag ca. 200g:eek: glatt verdoppelt. Ist das ok, oder sollte ich NaFu einschränken?


Für die Detailliebhaber und Hintergrundwissenwoller:
ich hab ja hier son kleines, süsses Kätzchen, dass zu gefühlten 98% aus Bauch besteht.
Sie muss abnehmen. Erste Massnahmen: TroFu ganz raus. 3 statt 2 Mahlzeiten.
Wieviel NaFu muss ich rechnen, um das TroFu zu ersetzen?
Vorher:
Pro Katze und Tag 100g NaFu mit viel Wasser + ca. 25g TroFu.
Davon landet aber das meiste nach einem halben Tag im Müll.:mad:

Jetzt:
3 Mahlzeiten, pro Katze und Tag ca. 200g:eek: glatt verdoppelt. Ist das ok, oder sollte ich NaFu einschränken?

Sie bekommen bisher nur Schund (irgendwas müssen sie ja fressen und da steht halt auch schon mal Felix drauf:rolleyes:), weil sies fressen und weil ich nur 100g-Portiönchen kaufen durfte.
Wenn ich mich jetzt tatsächlich auch bei den 200g oder gar 400g Dosen umsehen kann, werden sich noch Welten auftun.

Ach ja, wer mag darf auch kurz einen Futtertipp einwerfen bezüglich "fettarmes" NaFu. Unter 5% ist ok, habe ich hier irgendwo gelesen.

Danke Euch!
 
Werbung:
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
Sorry, ich kann Dir nicht wirklich helfen, aber ich finde Deinen Beitrag toll, hast Du sehr gut formuliert und aufgebaut! :D
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juni 2009
Beiträge
2.904
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Du willst von Trofu auf Nafu umsteigen, hauptsachlich zur Gewichtsreduktion?

Die Faustregel ist, daß eine Katze pro kg Körpergewicht am Tag ca 50 g Nafu bekommt, und je hochwertiger das ist, umso weniger braucht man.
Getreidelastiges ist unausgewogen, die Katzen giert dann nach mehr - und so macht auch 'eingeweichtes Vogelfutter' dick.
Fettreduziert bis auf ein Minimum mit 0,5 % ist Porta 21, wegen des geringen Fettgehaltes gilt es als Ergänzungsfutter.
Ich gebs Mariechen zuweilen zum Normalo-Gutfutter dazu, um den Fettgehalt insgesamt etwas zu kompensieren.
Mariechen soll nicht viel Fett haben, weil die Leberwerte über der Norm sind.

Die Faustregel, wieviel Trofu pro Tag und Katzenkilo gegeben wird, ist mir fremd, weil Trofu hier im Haus absolut tabu ist. Somit kann ich auch nicht umrechnen, wieviel Nafu das bisherige Trofu ersetzen.
Die übergewichtige Miez darf nur seeehr langsam von den Pfündchen kommen, um keinen Leberschaden davonzutragen.

Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juni 2009
Beiträge
2.904
Danke Zugvogel. Also wenn sie 50g pro kg essen dürfte, brauch ich sie nicht einzuschränken, da sie trotz ihren 4kg (sie ist sehr klein, deshalb sind die 4kg halt wirklich viel), nicht mehr als 200g nimmt.
Also muss ich beim Futter schauen auf:
-Getreide->wenig, besser nichts
-Zucker.->Gar nicht
-Fett--> möglichst wenig, höchstens 5%

Jetzt noch die andere Randbedingung: Mein Kater darf nicht abnehmen. In den paar Tagen seit das Trockenfutter gestrichen ist, ist der hinten wieder ganz eingefallen. Zum Teil natürlich seine "Sommerfigur", aber so hat er nicht viel Reserven, falls er mal krank wird.
 
M

Maggie+Bart

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
1.055
ICh finde einen Fettgehalt von unter 5% bei einer gesunden Katze etwas bedenklich :stumm::stumm:

Dem Kater könntest du zusätzlich Rinderfettpulver unters Futter mischen.

Ich kann Bozita empfehlen. Die meisten Katzeb fressen es gerne und es hat 4% Fett. Außerdem kein Getreide und es ist recht günstig. (1€ für 370g)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die meisten Futtersorten haben mehr als 5% Fett i.Tr., und Mariechen sollte das eben nicht überschreiten wegen der Leberwerte.

Gutes Futter mit ca 6 % Fett ist Auenland, geht in die Richtung wie gewolft, und alles in der Dose drin. Gute Rohstoffe, gute Zusammensetzung, günstig für Struvit. Noch eine gute Sorte ist Petnatur, auch da ist der Fett mehr als 5%.

Die Flanken eingefallen? Kannst Du unterm Fell die Rippen hart oder eher weich tasten?

Zugvogel
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juni 2009
Beiträge
2.904
Hallo,

wegen den Rippen muss ich mal gezielt tatsen, eigentlich darf ich da nicht hin und das respektiere ich normalerweise. Es kann auch sein, dass der Anblick täuscht, da es doch in letzter Zeit viel wärmer geworden ist und das Fell jetzt auch sehr kurz ist. Glänzt aber wunderschön, also Allgemeinzustand kann so schlecht nicht sein.

Wie gewolft, das ist nix für Bonnie. Was zusehr nach Fleisch aussieht frisst die Gute nicht. :rolleyes: Sonst bekämen sie schon länger ab und zu rohes Fleisch, schon alleine wegen der Zähne.
Petnatur, gibts das nur im Inet oder evtl. auch bei Fressnapf? Wollte da eh heute hin wegen Streu.

@Maggie+Bart: Ich hatte diesen Wert mal gelesen irgendwo. Ausserdem möchte ich bei einer 10-jährigen Katze lieber etwas Diät machen, bevor sie wirklich Probleme mit dem Gewicht bekommt (das sie zu schwer ist hat aber der TA bestätigt). Mein Wunsch ist halt, sie so gesund und gerüstet wie möglich ins Alter zu bringen.
Das Bozita werde ich mir auch anschauen (bzw. Probe fressen lassen), das hört sich auch vom Preis her nicht schlecht an. 1€ war bisher meine Schmerzensgrenze - bei 100g Tütchen(!).

Ich habe mich natürlich gestern verrechnet, Bonnie darf also nur höchstens 200g bekommen.

Vielen Dank Euch!
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Wenn du im Fressnapf einkaufst, finde ich das RealNature von dort gut.

Es gibt dort auch Light Sorten mit weniger Fett und Kitten Dosen mit mehr, kannst ja mal schauen, ob die jeweiligen Katzen das mögen :D

Die normalen Sorten kannst auch geben. Einige sind mit Reis andere mit Gemüse und Kartoffeln. Finde die Zusammensetzung ok. Ein wenig Ballststoffe sind gut und da sinds nie mehr als 5% und meistens sogar nur 2%.

Evtl. am Anfang mit anderem NaFu mischen, wenn sie nicht so auf Pate stehen..
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Für mich ist die preisliche Schmerzgrenze wie bei Dir: für 100 gr 1 Euro. Soviel kostet das Diätfutter von RC, das Mariechen lange Zeit bekommen hat und auch bezahlt werden mußte.
Grad weil die meisten Sorten, die günstig auf Struvit wirken, etwas zu hohen Fettgehalt haben, bin ich auf den Trick mit der Mixerei mit Porta 21 gekommen, das es nicht als Solomahlzeit gibt.
Mariechen tendiert zu schnellen Gewichtswechsel, das ist wirklich zu dumm wegen der Lebergeschichten. Der Appetit ist wechselnd und wenns zu üppig wird, dann kommt eben Porta 21 Hühnchen her. Dirty Tricks, die aber gut schmecken ;)

Mariechen ist geschätzte 15 Jahre alt, im August drei Jahre bei uns.

Zugvogel
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #11
also, meine Schmerzgrenze liegt bei 1,10 € für 400g-Dosen :yeah: Ich habe überhaupt gar keine Lust, das Geld für die Verpackung von winzigen Mengen Katzenfutter auszugeben !
für diese 1,10 bekomme ich Animonda, etwas preiswerter sind Bozita und Schmusy. Aldi Lux geht auch und kostet nur 49 Cent pro 400g.
Das "gesparte" Geld gebe ich lieber für Frischfleisch aus.
 
Werbung:
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #12
ach ja, die Menge, das ist natürlich von Katz zu Katz verschieden. Meine beiden fressen z.Z. 400g pro Tag und ca. 100g Frischfleisch. Das wären für diese 9 kg Katze (einmal 6 kg, einmal 3 kg) auch ein wenig mehr als 50 g pro kg Katz pro Tag.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Ich geb das teure Diätfutter von RC nicht mehr, es ist mir für Mariechen einfach zu minderwertig.
Seit ich gutes Futter gebe und dazwischen auch Fleisch pur, trag ich wesentlich weniger Geld zum TA, nur die Kontrollen müssen noch sein.

Zugvogel
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juni 2009
Beiträge
2.904
  • #14
Hallo Irm,

bei mir waren die 100g Portiönchen nicht wirklich teurer als ein 400g-Dose, da meine Süssen es absolut unzumutbar finden, wenn es in zwei aufeinanderfolgenden Mahlzeiten das gleiche Futter gibt. Heisst, 100g füttern, 300g wegschmeissen. :rolleyes:

Habe jetzt deshalb auch erst 200g-Dosen genommen, von Animonda, Schmusy, RealNature, Miamor(?).
Am Samstag habe ich dann noch einen Laden entdeckt, der auch Porta12, Grau, Mac, Leonardo.. führt. Da hatte ich aber schon Schubladen voll und Geldbeutel leer.:alien:

Das RealNature kommt ganz gut an. Die Schmusy-Fischdosen sind nicht so der Renner. Der Kater hat sich auch wieder gefangen, sieht wieder gut aus.

Futter ohne Getreide ist ja echt schwierig, bei RealNature musst Du dann auf Kartoffeln und Gemüse zurückgreifen (wer kommt bitte auf die Idee Gemüse ins Katzenfutter zu mischen? ). Oder geht Kartoffel auch unter Getreide? Ist ja auch nur Stärke und Zucker.

Naja, soweit ich die Edelsorten gesehen habe, kommen wirklich die wenigsten ohne Körner aus. :rolleyes:

Ach ja, der oben erwähnte Laden verkauft auch Babykatzen. Auf der Voliere ein Aufkleber:"unsere Babykatzen sind nicht vom Züchter sondern von Privatpersonen!!!".:stumm:
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #15
Gemüse ist für Katzen sehr viel verträglicher als Getreide.

Ich würde deshalb Kartoffel, Möhre usw. immer Getreide und Reis vorziehen.

Allerdings sollte auch das Gemüse nicht in großer Menge enthalten sein. Bis zu 10% sind ich ok.
 
velvetnoelle

velvetnoelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 November 2008
Beiträge
446
Ort
Saarland
  • #16
Ich geb das teure Diätfutter von RC nicht mehr, es ist mir für Mariechen einfach zu minderwertig.
Seit ich gutes Futter gebe und dazwischen auch Fleisch pur, trag ich wesentlich weniger Geld zum TA, nur die Kontrollen müssen noch sein.

Zugvogel

Hallo.
Wass kann man denn an Fleisch pur dazwischen geben?
Kenne mich dort nicht so aus.
Ab und zu bekommen unsere abgekochtes Hühnchenfleisch mit Thunfisch.
Danke und Gruss
 
Candy019

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
  • #17
Futter ohne Getreide ist ja echt schwierig, bei RealNature musst Du dann auf Kartoffeln und Gemüse zurückgreifen (wer kommt bitte auf die Idee Gemüse ins Katzenfutter zu mischen? ). Oder geht Kartoffel auch unter Getreide? Ist ja auch nur Stärke und Zucker.

Kartoffeln fallen unter Gemüse - grundsätzlich brauchen Katzen einen kleinen Teil an Ballaststoffen (bis 5 % des Futters) für die Verdauung - auch beim Barfen wird ja ca. 5 % Gemüse (Karotten, Tomate, Zucchini, Gurke, Kartoffel) hinzugefügt.

LG, Andrea
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juni 2009
Beiträge
2.904
  • #18
Gemüse ist für Katzen sehr viel verträglicher als Getreide.

Ich würde deshalb Kartoffel, Möhre usw. immer Getreide und Reis vorziehen.

Allerdings sollte auch das Gemüse nicht in großer Menge enthalten sein. Bis zu 10% sind ich ok.

Ok, danke, dann habe ich ja alles richtig gemacht.:) Gemüse ist da so 2-5%, also akzeptabel.
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juni 2009
Beiträge
2.904
  • #19
Kartoffeln fallen unter Gemüse - grundsätzlich brauchen Katzen einen kleinen Teil an Ballaststoffen (bis 5 % des Futters) für die Verdauung - auch beim Barfen wird ja ca. 5 % Gemüse (Karotten, Tomate, Zucchini, Gurke, Kartoffel) hinzugefügt.

LG, Andrea

Dir auch vielen Dank! Es ist gut zu wissen, worauf man achten muss.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #20
Bei vielen guten Futterdosen (Ropocat, Grau, Mac's) setzt sich das Fett unten ab. Es sind ja immer 200g Dosen, da kannst Du das Fett gut etwas abzweigen für den Kater. Und der Katze das "ohne" füttern. Das Fett ist gelblich, weißlich.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
782
Kaly
Antworten
21
Aufrufe
3K
MäuschenK.
MäuschenK.
Antworten
20
Aufrufe
2K
Irm
Antworten
8
Aufrufe
1K
shantira
shantira
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben