Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2019, 15:08
  #1
Sel1981
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: NRW - Kreis RE
Alter: 39
Beiträge: 38
Standard 3 Themen: Zithromax, Kastration & Impfung

Hallo alle zusammen,

mich beschäftigen ein paar Fragen und ich weiß nicht so ganz ob ich hier richtig bin.

Ich fange einfach mal an:

Am 02.10.2019 sind Toni und Ilvi bei mir eingezogen.
In der ersten Woche kam dann leider Fieber und Durchfall dazu.
Das wurde mit Ampitab besser bzw. verschwand und ich habe mit SymbioPet den Darm der beiden behandelt. Seit dem finde ich schöne Würstchen...

Außerdem habe ich von beiden ein großes Kotprofil erstellen lassen.
Toni: Alles bestens!
Ilvi: häm. E-Coli Bakterien

Zithromax:
Leider bekam dann Toni auch recht schnell die ersten KS-Anzeichen. Schnupfen und Husten.
Beide werden seit 2 Wochen mit Zithromax behandelt, da sie erst 5 Monate alt sind und Doxy somit nicht in Frage kommt. Die Würstchen sind jetzt auch wieder etwas weicher.

Nach 5 Tagen besserte sich der Zustand erheblich.
Vorher hab ich sie nicht suchen müssen, da man sie gehört hat, so verschleimt war sie (obere Atemwege).
Seit 2 Tagen allerdings, hab ich das Gefühl, dass sie sich wieder verschleimter anhört und heute morgen hat sie gehustet.
Popel finde ich auch in/an der Nase.
Sie bekommen aber weiterhin Zithromax.

Fragen:
- Ist es möglich, dass sich, trotz AB-Gabe, der Zustand hin und wieder verschlechtert?
- Wird man mit Zithromax auch E-Coli Bakterien los?
- Wie lange kann ich Zithromax geben? Der TA meinte: 5 Tage; das war mir allerdings viel zu kurz, vor allem weil ich auch erst nach 5 Tagen eine deutliche Verbesserung gemerkt habe!
Weg ist es noch nicht.
Zur Info: Ich habe eine Feinwaage und rühre/mische die Portionen frisch an, da der gesamte Saft nach 5 Tagen ja seine Wirkung verliert. Die Flüssigkeit gebe ich über das Futter.

Kastration:
Am 02.01.2020 steht die Kastration der beiden an. VU ist am 30.12.2019.

Fragen:
- Ist diese mit Schnupfen + Husten und AB-Gabe durchführbar?
- Kann ich ein Blutbild (welches? es gibt verschiedene, oder?) von beiden machen lassen? Nur Routine, ich habe keinen weiteren Verdacht. Hatte ich allerdings bei den Kotproben auch nicht, wollte nur wissen, ob wirklich alles in Ordnung ist bei beiden. Ergebnis steht ja oben.
- Soll/kann ich weitere Untersuchungen machen lassen, wenn sie eh gerade in Narkose gelegt werden?

Impfung:
Beide hatten nur die 1. Impfung im TH am 10.09.2019.
Seitdem waren sie nicht wirklich gesund und konnten somit auch nicht geimpft werden.

Fragen:
- Wie verhält es sich nun mit den weiteren Impfungen?
- Muss man jetzt wieder von vorne anfangen?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe! Es ist doch etwas viel geworden.

P. s.: Den Beitrag von FrauFreitag habe ich gelesen und für mich zusammengefasst. So konnte ich den TA von Zirhromax überzeugen!

LG
Sel1981 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.12.2019, 15:35
  #2
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.971
Standard

Huhu!

Hmhmm Zithomax hilft ja leider nicht gegen alles. Was hat denn der Abstrich ergeben, wurde einer gemacht?

lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2019, 15:37
  #3
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.971
Standard

Kastratiert wurde meiner auch trotz AB Gabe. Allerdings war er zu dem Zeitpunkt auch fit, verfressen und verspielt
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2019, 18:39
  #4
Sel1981
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: NRW - Kreis RE
Alter: 39
Beiträge: 38
Standard

Ein Abstrich wurde leider, auch auf mein Bitten hin, nicht gemacht. Angeblich sind die Nasenlöcher zu klein.
Toni hat auch keinen Nasenausfluss. Die Nießer sind auch nicht mehr gelb, sondern klarer.

Beide sind fit.
Sie flitzen durch die Wohnung, fressen je ca. 300g täglich, nehmen zu (beide 2,6 kg) und kebbeln sich.

Zwischendurch werde ich beschmust.

Auch das Fell ist jetzt geschmeidig weich.
Sel1981 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2019, 18:53
  #5
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.971
Standard

Also das ist ja ein komisches Argument. Ich frage mich, wie die TK ein Abstrich bei einem 8 Wochen alten Kitten machen konnte :P
Ich würde das AB noch ne ganze Weile geben. Kastra steht nichts im Wege meines Erachtes =)
lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2019, 18:55
  #6
Sel1981
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: NRW - Kreis RE
Alter: 39
Beiträge: 38
Standard

Das Argument hab ich auch nicht ganz verstanden.
Aber ich war dann einfach nur noch froh, dass er mir das Zithromax verschrieben hat.

LG
Sel1981 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2019, 23:37
  #7
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.222
Standard

Ohne Abstrich zu behandeln ist schon sehr merkwürdig.

Fragen:
- Ist es möglich, dass sich, trotz AB-Gabe, der Zustand hin und wieder verschlechtert?

Wenn es der falsche AB ist, ja. Bzw, wenn Resistenzen entstehen

- Wie lange kann ich Zithromax geben? Der TA meinte: 5 Tage; das war mir allerdings viel zu kurz, vor allem weil ich auch erst nach 5 Tagen eine deutliche Verbesserung gemerkt habe!
Weg ist es noch nicht.

Ja kannst Du, ohne weiteres bis zu 5 Wochen und auch länger aber bei so kleine Teile wurde ich zwischendrin ein Kontroll - Blutbild machen. Die wird so oder so aus dem Rahmen fallen aber als Kontrolle ob irgendwas extrem ist.

Zur Info: Ich habe eine Feinwaage und rühre/mische die Portionen frisch an, da der gesamte Saft nach 5 Tagen ja seine Wirkung verliert. Die Flüssigkeit gebe ich über das Futter.

Habe ich auch gemacht


Kastration:
Am 02.01.2020 steht die Kastration der beiden an. VU ist am 30.12.2019.

Fragen:
- Ist diese mit Schnupfen + Husten und AB-Gabe durchführbar?
- Kann ich ein Blutbild (welches? es gibt verschiedene, oder?) von beiden machen lassen? Nur Routine, ich habe keinen weiteren Verdacht. Hatte ich allerdings bei den Kotproben auch nicht, wollte nur wissen, ob wirklich alles in Ordnung ist bei beiden. Ergebnis steht ja oben.
- Soll/kann ich weitere Untersuchungen machen lassen, wenn sie eh gerade in Narkose gelegt werden?

Ich wurde nicht kastrieren, das Immunsystem ist momentan im Keller durch KS! Narkose wirkt auch wieder negativ auf das Immunsystem, manche Katzen macht es nichts aus aber bei andere kann KS erneut ausbrechen.


Das Blutbild, welches Du während der AB Aufnahme erstellen lässt wird schwanken, auch weil AB generell den Körper und die Organe belasten. Man kann in 2-4 Wochen nach dem Absetzen einen erstellen, um zu prüfen ob alle Organwerte im Norm sind.

Ich habe ein Röntgenbild des Skeletts gemacht, somit habe ich ein Vergleich für später.

Impfung:
Beide hatten nur die 1. Impfung im TH am 10.09.2019.
Seitdem waren sie nicht wirklich gesund und konnten somit auch nicht geimpft werden.

Fragen:
- Wie verhält es sich nun mit den weiteren Impfungen?
- Muss man jetzt wieder von vorne anfangen?

Kommt drauf an, wie gross der Abstand wird. Wenn Jahre dazwischen sind, ja man sollte wieder anfangen.
little-cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenschnupfen oder doch nicht ? | Nächstes Thema: Mein Kater würgt öfter »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kastration udn impfung Panther1977 Die Anfänger 8 18.07.2016 19:18
Impfung - Kastration - Impfung? Pinguine1983 Die Anfänger 25 06.10.2014 11:52
Kastration und Impfung Kasia Sexualität 5 20.10.2009 10:45
Kastration & Impfung?! AsheNabradia Die Anfänger 22 04.09.2009 14:50
Impfung vor Kastration? Chiquita Die Anfänger 10 29.09.2008 22:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:33 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.