Erst Impfung oder Kastration

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Ferrina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
367
Ort
Dresden
Hallo ihr Lieben,

ich könnte mal eure Hilfe gebrauchen. Weiß nicht ob das jetzt das richtige Unterforum ist :oha:

Es geht um meine beiden kleinen Weiber die ca. Anfang/Mitte August geboren wurden

Hier der Link zu der allgemeinen Vorstellung:

http://www.katzen-forum.net/die-anf...ues-tierheimkitten-fuer-eine-kombination.html

Auf Seite 2 ist der genauere Krankheitsverlauf beschrieben.

Nun sind die beiden Aufgrund der noch laufenden Behandlung noch nicht geimpft. Das ganze kann ja auch frühestens, laut TÄ, in 1 1/2 Monaten passieren, wenn sie wieder richtig fit sind (vorausgesetzt bis dahin ist alles okay mit der Verdauung :aetschbaetsch1: )
Allerdings sind beide nun auch ca 6 Monate alt. Somit die Zeit in denen ich eigentlich die Kastration durchführen lassen wollte, bevor eine der beiden rollig wird und das ganze in Stress ausartet.

Jetzt bin ich mir unsicher was wichtiger ist, wenn beide wieder fit sind. Erst Impfung oder erst Kastration. Ich bin da wirklich etwas ratlos. Auch die TÄ war sich nicht ganz sicher. Sie wollte sich darüber nochmal Gedanken machen. :sad:

Wenn wir erst impfen, zieht sich die Kastration ganz schön nach hinten raus. Allerdings ist die Grundimmunisierung auch sehr wichtig, vorallem da Wilma ja schon den Calicivirus hatte bzw. hat. :hmm:
Ich hab aber auch Angst das Betty (die etwas ältere) vielleicht vor Wilma rollig wird und es Streß für beide Katzen gibt. Ist ja dann auch nicht förderlich für das Immunsystem.

Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen und mir eure Meinungen mitteilen :grin:
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Also ich würde erst Kastra machen lassen und dann so 14 Tage später mit der Grundimmu anfangen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich seh das auch so wie Bea. Bis dahin würde ich ein bisschen mehr aufpassen, dass man nichts einschleppt (also z.B. Schuhe vor der Tür ausziehen und beim Tierarzt auch noch mal extra drauf hinweisen, dass sie noch nicht geimpft werden konnten).
 
F

Ferrina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
367
Ort
Dresden
Vielen Dank für eure Meinungen.
Ich habe ja auch eher zur Kastration tendiert. Aber ich war mir halt wirklich unsicher. Meine Tierärztin wollte sich auch noch Ihre Gedanken machen und mir nächste Woche Bescheid geben wie sie es machen würde, wenn wir sowieso unser zweiwöchentliches Up-to-date Gespräch führen. :)

Ich hoffe nur das sie mir nicht in den 1 1/2 Monaten die ich jetzt noch warten muss rollig werden. Aber eher kann ich es in dem Fall wahrscheinlich wirklich nicht machen. Hat jemand Erfahrung damit wie lange man nach einer AB-Behandlung mit einer OP warten sollte? Ich werde auch das noch mit meiner TÄ besprechen, aber vielleicht hat ja hier schon mal jemand Erfahrungen in diese Richtung gemacht :oops:
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich würde halt warten bis sie wieder fit sind, ihnen danach noch zwei, drei Wochen "Erholungspause" geben und dann kastrieren :)
Bestimmte Wartezeiten, die nach AB-Behandlung eingehalten werden müssen, gibt es nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
25
Aufrufe
20K
Antworten
7
Aufrufe
7K
zippie87
Antworten
12
Aufrufe
2K
Ferrina
  • Umfrage
Antworten
8
Aufrufe
991
wickedwitch
Antworten
6
Aufrufe
950
Verena81
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben