Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2006, 14:30
  #1
sabine_neu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Minnie ist krank

Hallo,
habe hier auch ein krankes Katzentier. Vor einer Woche waren wir beim TA, weil Minnies Asthma sich verschlimmert hatte. Sie bekam Cortison gespritzt und Prednisolon zum Einnehmen. Außerdem wurde ihr ziemlich viel Blut abgenommen, um einen Allergietest durchzuführen. Die Ergebnisse bekommen wir heute.
Innerhalb weniger Tage war der Husten fast völlig verschwunden. Am Mittwoch war sie dann morgens noch ganz munter, ab mittags dann ziemlich müde und schlapp. Außerdem nieste sie. Ich war dann ein paar Stunden weg und fand sie beim nach Hause Kommen richtig krank vor: nieste heftigst, laufende Nase und Augen, atmete röchelnd und war sehr apathisch. Am nächsten Morgen riefen wir gleich beim TA an. Er meinte, wir sollten Minnie den Stress des Transports zunächst ersparen (für diejenigen, die mich nicht kennen: sie reagiert völlig panisch, bis hin zu Atemnot, auf den Tisch koten, heftigste Attacken auf alle, die versuchen sie anzufassen usw.) und sie mit einem Antibiotikum (Marbocyl) behandeln. Das machen wir jetzt also seit gestern vormittag, und es geht ihr schon viel besser. Sie kann wieder normal atmen, niest weniger, ist aber immer noch recht schlapp.
Heute Abend telefonieren wir noch einmal mit dem TA, und wenn es ihr morgen nicht besser geht, fahren wir doch in die Praxis. Aber ich denke, das Schlimmste ist überstanden. Gestern lag sie den ganzen Tag warm eingepackt an der Heizung; auch heute schläft sie meist. Sie ist die ganze Zeit super anhänglich, das hat mich richtig überrascht; ich hätte eher erwartet, dass sie sich zurückzieht.
Ich fand's ganz schön erschreckend, wie schnell sie so krank wurde. Und ich habe keine Ahnung, wo sie sich diesen Infekt geholt haben könnte. Sie ist ja eine Wohnungskatze. Wenn sie wieder gesund ist, muss sie endlich gegen Katzenschnupfen geimpft werden. Das scheiterte bisher immer daran, dass sie entweder krank war, operierte werden musste oder AB bekam.
Lichtblick: sie isst genauso gerne und viel wie immer .
Hoffentlich ist sie wieder bald ganz fit!
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.12.2006, 14:38
  #2
Sisterninz
Erfahrener Benutzer
 
Sisterninz
 
Registriert seit: 2006
Ort: Nürnberg
Alter: 44
Beiträge: 221
Standard

Hallo Sabine,

die arme Minnie lässt wohl nichts aus, oder? Kann der Tierarzt nicht ausnahmsweise zu Euch kommen?

Liebe Grüße und gute Besserung für Minnie wünschen

Cornelia und Minnie
Sisterninz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2006, 14:55
  #3
sabine_neu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sisterninz Beitrag anzeigen
die arme Minnie lässt wohl nichts aus, oder? Kann der Tierarzt nicht ausnahmsweise zu Euch kommen?
Hallo Cornelia,

zum Glück war es bisher ja nie etwas wirklich Bedrohliches. Unser TA würde im Notfall schon kommen, aber ich denke immer, Minnie würde den Schreck ihres Lebens bekommen, wenn der "böse" TA hier in ihr sicheres Refugium eindringt. Außerdem müssten wir dann erst einmal Jagd auf sie machen, denn wenn Fremde kommen, verschwindet sie immer in einem Versteck. Alles in allem fahren wir deshalb doch lieber hin (außer sie wäre wirklich zu krank dafür).

So, eben hat sie ein Stück rohes Rindfleisch verspeist, heftig sabbernd wegen ihrer Zahnlücken und natürlich auf dem eben gewischten Küchenboden .

Viele Grüße
Sabine
 
Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2006, 15:54
  #4
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Sabine,

ich bin gespannt, was bei dem Allergietest herauskommt.

Wenn Minnie gut auf Cortison reagiert, würde ich ihr das Cortison auch geben. Es ist ein gutes Medikament, wenn man bestimmte Dinge beachtet.

Ich hoffe sehr, daß das AB ausreichend wirkt und ihr nicht mit Minnie zum TA fahren müsst.

Bei Katzen, die überreagieren, würde ich ebenfalls nur dann einen TA ins Haus bestellen, wenn es garnicht anders geht.
Ansonsten mute ich meinen Tieren lieber die Angst vor der Fahrt zu, als "so einen bösen Menschen in ihr Revier zu holen".

LG und *daumendrück*
Momenta
 
Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2006, 20:27
  #5
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Hallo Sabine,
dass Minnie noch schlapp ist, halte ich nicht für ungewöhnlich. Von unseren Katzen und uns selbst kenne ich es, dass das AB zwar hilft, aber man noch einige Tage geschwächt ist. Auf jeden Fall ist es ein sehr gutes Zeichen, dass Minnie frisst, sogar Rohfleisch .

Auf die Testergebnisse bin ich auch gespannt.
Gute Besserung der kleinen Fellnase.
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2006, 23:40
  #6
Lotte
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 183
Standard

Hallo Sabine,

Schön, daß Du Minnie den TA-Besuch bis jetzt ersparen konntest.
Um diese Jahreszeit scheint es nicht ungewöhnlich zu sei, daß auch unsere Katze eine Erkältung erwischt.
Bestimmt geht es ihr bald besser.

Ich habe mal gehört, daß Cortison zwar sehr hilfreich ist, aber "alte" Infekte zum Ausbruch bringen kann.
Ob Du den TA mal darauf ansprechen magst?

Ich hoffe ganz doll, daß bei dem Allergietest etwas herauskommt, mit dem Du Minnie helfen kannst.

Hast Du den TA heute abend noch mal erreichen können?

Alles alles Gute
wünscht Dir
Lotte mit Amelie
Lotte ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2006, 08:46
  #7
Rina
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Köln
Alter: 57
Beiträge: 122
Standard

Zitat:
Zitat von sabine_neu Beitrag anzeigen
So, eben hat sie ein Stück rohes Rindfleisch verspeist, heftig sabbernd wegen ihrer Zahnlücken und natürlich auf dem eben gewischten Küchenboden .
Na, da hast du doch wenigstens auch noch was davon...

Gute Besserung für die kleine Maus!

Ich selbst gehöre ja auch eher zur kränklichen Fraktion - wenn's mir dann besser geht, sage ich mir immer "Tja, ich hab halt Übung!"..

Rina
Rina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2006, 14:12
  #8
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.205
Standard

Zitat:
Zitat von sabine_neu Beitrag anzeigen
Ich fand's ganz schön erschreckend, wie schnell sie so krank wurde. Und ich habe keine Ahnung, wo sie sich diesen Infekt geholt haben könnte. Sie ist ja eine Wohnungskatze.
Hallo Sabine,
Bei Peggy war das vor 3 Wochen genau so. Abends war sie noch fit und morgens schwer krank und apathisch und hatte hohes Fieber. Sie hat auch Asthma (ist auch Wohnungskatze) und bei asthmakranken Katzen ist die Wahrscheinlichkeit größer an Lungenentzündung oder Bronchitis zu erkranken als bei gesunden Katzen, weil die Bronchien vorgeschädigt sind und sich besser Keime einnisten können.
Ich drücke die Daumen, dass es Minnie bald wieder besser geht.
Eva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2006, 16:07
  #9
sabine_neu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo, Ihr Lieben,

danke für Eure Antworten!
@Lotte: Das ist ein interessanter Hinweis, ich werde den TA danach fragen. Er meinte auch, sie würde wahrscheinlich schon länger etwas mit sich herumschleppen, und der Stress habe dann dazu geführt, dass sie krank wurde. Mit "Stress" meinte er den TA-Besuch letzte Woche. Allerdings war inzwischen auch meine Mutter da, was auch nicht wirklich stressfrei ist... .

Zum Allergietest: Es sieht so aus, als sei Minnie gegen alles Mögliche stark allergisch: alle Milchprodukte, Eier, Reis, Geflügel... Mein Mann hat gestern nur kurz mit dem TA telefoniert, kommende Woche fahren wir hin, bekommen das schriftliche Ergebnis und sprechen noch einmal ausführlich mit ihm.
Der TA sagte, es sei leichter zu sagen, worauf sie nicht allergisch reagiert: Rind, Schwein, Fisch (außer Lachs), Kartoffeln, Haferflocken. Ende. (Ich weiß aber noch nicht, was alles getestet wurde.)
Fatal ist die allergische Reaktion auf Reis, weil wir bisher "Grau" als Hauptfutter hatten und auch sehr davon überzeugt sind. Aber Grau enthält nun einmal Reis... Nur 4%, aber ich nehme an, das ist auch zuviel?
Praktischerweise habe ich erst unseren Vorrat aufgestockt, so dass wir noch ca. 40 Dosen haben... . Ich glaube, das neue Jahr wird mit einer guten Tat beginnen, einer Futterspende für das Tierheim. Habe auch noch Carny hier (die Sorte mit Huhn - allergisch), Auenland (mit Geflügel - allergisch), Mac (Reis - allergisch).
Sobald wir mit dem TA gesprochen haben, werde ich hier mal einen "Futter-Thread" eröffnen. Aber erst will ich wissen, ob sie z.B. auch kein Auenland mehr bekommen darf (enthält Dinkel).
Tja, bis zu dem Gespräch mit dem TA werden wir jetzt erst mal Animonda Carny geben (die Sorten ohne Huhn) und rohes Fleisch; außerdem Auenland Rind.
Oh Mann, da haben wir eine der wohl eher seltenen Katzen, die absolut alles frisst, und dann darf sie es nicht.
Ich hatte erst überlegt, das Grau noch zu verfüttern, aber es ist ja einfach aberwitzig, ihr Cortison mit dem Futter einzuschmeicheln, auf das sie allergisch reagiert.

Ansonsten ist sie etwas munterer, aber immer noch schlapp. Niest und hustet seltener, Augen tränen noch etwas, keine Atemgeräusche mehr.
Und sie ist total anhänglich .

Liebe Grüße
Sabine
 
Mit Zitat antworten

Alt 30.12.2006, 17:25
  #10
Sisterninz
Erfahrener Benutzer
 
Sisterninz
 
Registriert seit: 2006
Ort: Nürnberg
Alter: 44
Beiträge: 221
Standard

Hallo Ihr Beiden,

schön, dass es Minnie zumindest ein wenig besser geht.

Das mit den Allergien ist natürlich keine schöne Sache. Reis ist so ziemlich in jedem Fertigfutter drin. Ich habe mir mal Minnies Hills angeschaut (ja, sie bekommt es jetzt doch), da ist auch Reis drin.

Mit der Liste, worauf sie nicht allergisch ist, kann man ja schon etwas anfangen. Aber: kein Schweinefleisch füttern wegen der Aujetzky-Krankheit und Fisch am Besten auch nicht roh!

Wäre Barfen auch eine Möglichkeit? Wie genau das geht und wie man supplementieren muss, weiß ich leider auch nicht, Minnie wird nur zu 20 % gebarft, da muss man nicht supplementieren.

Gute Besserung für Minnie (auch von unserer Minnie, die gerade auf meinem Schoß sitzt und mich anstupst)

Viele Grüße
Cornelia
Sisterninz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2006, 18:01
  #11
sabine_neu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Cornelia,

Du hast recht: die Reis-Allergie schränkt die Futterauswahl schon ganz schön ein. Und Geflügel soll sie ja auch nicht bekommen.
Wir geben jetzt mal ein paar Tage Animonda Carny, bis wir mit dem TA sprechen können. Bei Sandras Tieroase habe ich "Tiger-Menü" gesehen, das könnte auch in Frage kommen. Ich hätte schon gerne wieder ein Futter, das in der Qualität und auch in der Konsistenz dem Grau vergleichbar ist. Paté-Futter will ich nicht so gerne geben - also fällt noch mehr weg.

Barfen finde ich prinzipiell gut, aber - ehrlich gesagt - ist mir das zu aufwendig . Ich schrecke schon ein wenig vor dem Supplementieren zurück und kenne mich da auch gar nicht aus. Und was ist, wenn wir mal wegfahren und Minnie in eine Katzenpension muss? Andererseits frisst sie rohes Fleisch wirklich gerne und bekommt auch täglich ein wenig (unter anderem Hähnchenherzen, die sie jetzt wohl auch nicht mehr fressen darf). Allerdings würde ich keine Eintagsküken oder Mäuse füttern; da dreht es mir wirklich schon bei der Vorstellung den Magen um. Wenn sie Freigängerin wäre, hätte ich kein Problem damit, dass sie Mäuse und auch mal Vögel fängt, aber in der Wohnung tote Küken - Nein!!!! Und wenn ich hier anfange, Tiefkühl-Mäuse aufzutauen, packt mein Mann seine Koffer .
Ach ja, als "Leckerchen" hatten wir hier das Orijen Trockenfutter, zum Glück nur eine kleine Menge. Kann ich auch vergessen (Lamm).

Ich hatte vor Weihnachten noch einiges bei Sandras Tieroase bestellt und hoffe nun, dass sie meine Stornierung akzeptiert.

Na ja, ich versuche es positiv zu sehen: Vielleicht können wir es schaffen, das Asthma durch die Ernährungsumstellung in den Griff zu bekommen.

Viele Grüße
Sabine
 
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2006, 18:20
  #12
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Zitat:
Zitat von sabine_neu Beitrag anzeigen
Ansonsten ist sie etwas munterer, aber immer noch schlapp. Niest und hustet seltener, Augen tränen noch etwas, keine Atemgeräusche mehr.
Und sie ist total anhänglich .
Das hört sich doch schon ganz gut an - und zur Allergie bin ich der Meinung, dass nicht "alles so heiß gefressen wird, wie es in die Dose kommt" . Wenn du Minnies Ernährung erstmal auf "allergenfrei" umgestellt hast und sie beschwerdefrei ist, kannst du immer noch testen, wie sie auf andere Futter mit kleinen Mengen "schlechterer" Zutaten reagiert. Ganz oft hat man (auch als Mensch) sooo viele Sachen im Allergiepass stehen und reagiert nur auf eine.

Wenn du mal Ruhe hast, mach nen Thread auf mit den erlaubten/nicht erlaubten Inhaltsstoffen und wir alle wühlen uns durch unseren Futterschrank und überprüfen sämtliche Firmen und Sorten .

Lieben Gruß
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2006, 22:46
  #13
Ela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das hört sich heute ja schon mal etwas besser an - ich drücke weiterhin die Daumen
 
Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2006, 15:45
  #14
sabine_neu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Petra Beitrag anzeigen
Wenn du mal Ruhe hast, mach nen Thread auf mit den erlaubten/nicht erlaubten Inhaltsstoffen und wir alle wühlen uns durch unseren Futterschrank und überprüfen sämtliche Firmen und Sorten .

Das werde ich tun und Euch alle nerven bis zum Wahninn . Aber ich will abwarten, bis ich mit dem TA gesprochen und die Testergebnisse habe.
Heute gab es gleich mal Animonda Carny; Minnie, wie es ihre Art ist, hat es glücklich schmatzend in Sekundenschnelle "eingesaugt".
 
Mit Zitat antworten
Antwort

krank, schlapp, weniger

« Vorheriges Thema: Aus dem Urlaub direkt ins Lazarett :(( | Nächstes Thema: Tizia ist auch krank »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
krank oder kronisch krank... wann noch impfen L.u.Mi Sonstige Krankheiten 32 24.05.2011 15:25
Minnie und - - - - das Gummihuhn sabine_neu Spiel und Spaß 3 19.02.2007 15:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:05 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.