Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Impfungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2019, 11:14
  #1
winky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: München
Beiträge: 852
Standard Tollwutimpfung noch nötig?

Wie haltet Ihr es? Meine Katze ist seit 8 Jahren bei mir und wurde regelmäßig geimpft. Nun steht wieder eine Tollwutimpfung an. Ich habe gelesen und gehört, dass es in Deutschland bzw. Bayern schon seit langem keine Tollwut mehr gibt und diese Impfung nur erforderlich ist, wenn man ins Ausland reist. Die Katze reist nicht. Also: ist eine Tollwutimpfung überhaupt noch erforderlich?
Gegen Katzenschnupfen etc. lasse ich sie natürlich weiterhin impfen.
winky ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.05.2019, 11:17
  #2
Gigaset85
Forenprofi
 
Gigaset85
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2.449
Standard

Hier in Hessen braucht es auch keine Impfung gegen Tollwut mehr.
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 11:23
  #3
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.738
Standard

Alle 3 Jahre. Fledermäuse sind noch Virusträger.
Müsste meine Jungs mal updaten, diesbezüglich. Die Schluckimpfung für Füchse seinerzeit hat wirklich Großes bewirkt. Aber die Impfung sorgt ja auch für eine Art "Kohortenschutz", grad für Haustiere, die mal draußen stromern. Entscheidet selbst. Meine Tierärztin hier ist pro Tollwutimpfung, und das nicht, weil sie Geld schneiden will.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 11:44
  #4
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.297
Standard

Gerade bei TW kann man einen sehr zuverlässigen Antikörperbluttest machen lassen.
Mitunter reicht eine einmalige Impfung im Leben.
Will man mit Katzen außer Landes fahren, braucht man einen aktuellen Impfstatusnachweis. Ansonsten würde ich statt Impfen mal die Kosten für einen Bluttest auf mich nehmen.
Ich selber komme mit meinen Katzen aus einem argen TW-Gebiet. Seit wir in D sind, ist Schluß mit Impfen, da Titer genug anzeigt.

edit
Hat man Freigänger, sieht das Leben anders aus, wenn wirklich mal TW ausbricht. Dann braucht man im Zweifelsfall Unterlagen von aktueller Impfung, falls ein eigenes Tier unter Verdacht kommt.

OMalley,
TW-Impfung ist nicht so ohne, sowohl für Katz als auch für Mensch. Ich würde da abwägen, obwohl ich sonst doch Impfbefürworter bin.

Geändert von Rickie (21.05.2019 um 11:48 Uhr)
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 12:22
  #5
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.437
Standard

Die Tollwut gibt es in Dtl. nur nicht mehr, weil alle geimpft wurden Für Freigänger würde ich sie schon empfehlen, für Wohnungskatzen nicht. Den Nachweis einer Tollwutimpfung benötigt man meines Wissens nach auch bei einem Aufenthalt in der Tierpension.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 15:24
  #6
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 1.488
Standard

Moin,
TW ist in Niedersachsen kein Problem mehr.
Meine Katzen wurden einmal geimpft, dann nicht mehr und meine TÄ würde im Falle eines Ausbruchs, sich mit mir in Verbindung setzen.
Alles andere wird geimpft, also Schnupfen, Seuche und Leukose.
Der Den Katzen Dient ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 15:59
  #7
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.775
Standard

Bei uns im Kreis wurde jetzt an einer toten Fledermaus Tollwut nachgewiesen.

https://dorsten-online.de/fledermaus...wut-infiziert/
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 18:01
  #8
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 1.488
Standard

Ooops,
hab' auch gerade recherchiert und festgestellt, daß wir auch in Niedersachsen TW infizierte Fledermäuse gehabt haben.
Ich werde dann nochmal mit meiner TÄ sprechen.
Der Den Katzen Dient ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 12:56
  #9
winky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: München
Beiträge: 852
Standard

Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Gerade bei TW kann man einen sehr zuverlässigen Antikörperbluttest machen lassen.
Mitunter reicht eine einmalige Impfung im Leben.
Will man mit Katzen außer Landes fahren, braucht man einen aktuellen Impfstatusnachweis. Ansonsten würde ich statt Impfen mal die Kosten für einen Bluttest auf mich nehmen.
Ich selber komme mit meinen Katzen aus einem argen TW-Gebiet. Seit wir in D sind, ist Schluß mit Impfen, da Titer genug anzeigt.

edit
Hat man Freigänger, sieht das Leben anders aus, wenn wirklich mal TW ausbricht. Dann braucht man im Zweifelsfall Unterlagen von aktueller Impfung, falls ein eigenes Tier unter Verdacht kommt.

OMalley,
TW-Impfung ist nicht so ohne, sowohl für Katz als auch für Mensch. Ich würde da abwägen, obwohl ich sonst doch Impfbefürworter bin.
Wie lange wurden bei Deiner Katze ausreichend Titer angezeigt?
Also: Wie lange hielt der Impfschutz vor?
winky ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 28.05.2019, 14:53
  #10
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.297
Standard

Zitat:
Zitat von winky Beitrag anzeigen
Wie lange wurden bei Deiner Katze ausreichend Titer angezeigt?
Also: Wie lange hielt der Impfschutz vor?
Wie lange ein Titer angezeigt wurde, kann ich Dir nicht sagen.
Prissy lebte einige Jahre bei unserer TÄ-in und wurde daher regelmäßig geimpft, bei uns dann später auch, weil ich mit sehr vielen Streunern im Auffangheim zu tun hatte und wir in einem TW-Gebiet wohnten.
Vorm Umzug nach D wurden alle unsere Katzen nochmals geimpft, der Titer mußte damals mindestens 0.5 IU/ml betragen, war aber bei allen Katzen über 5.5 IU/ml.
In der Regel hält ein Impfschutz bei erwachsenen Tieren ein Leben lang vor. Weil unsere Katzen mehrmals geimpft waren und alle schon älter sind, lassen wir sie nicht mehr gegen TW impfen, zumal es Wohnungskatzen sind und der Infektionsdruck meinerseits von damals entfällt.

Wie es auch kommen kann: Zu meiner Zeit in Amerika ist in Boston ein Mann auf zunächst rätselhafte Weise gestorben, später stellte sich heraus, daß er von einer TW-infizierten Fledermaus gebissen wurde, die ins Schlafzimmer geflogen war.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 15:08
  #11
winky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: München
Beiträge: 852
Standard

Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Wie lange ein Titer angezeigt wurde, kann ich Dir nicht sagen.
Prissy lebte einige Jahre bei unserer TÄ-in und wurde daher regelmäßig geimpft, bei uns dann später auch, weil ich mit sehr vielen Streunern im Auffangheim zu tun hatte und wir in einem TW-Gebiet wohnten.
Vorm Umzug nach D wurden alle unsere Katzen nochmals geimpft, der Titer mußte damals mindestens 0.5 IU/ml betragen, war aber bei allen Katzen über 5.5 IU/ml.
In der Regel hält ein Impfschutz bei erwachsenen Tieren ein Leben lang vor. Weil unsere Katzen mehrmals geimpft waren und alle schon älter sind, lassen wir sie nicht mehr gegen TW impfen, zumal es Wohnungskatzen sind und der Infektionsdruck meinerseits von damals entfällt.

Wie es auch kommen kann: Zu meiner Zeit in Amerika ist in Boston ein Mann auf zunächst rätselhafte Weise gestorben, später stellte sich heraus, daß er von einer TW-infizierten Fledermaus gebissen wurde, die ins Schlafzimmer geflogen war.
Wenn der Impfschutz nach mehrfacher Impfung in der Jugend ein Leben lang hält, wieso muss man dann alle drei Jahre nachimpfen lassen? Versteh ich nicht.
winky ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 15:18
  #12
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.437
Standard

Zitat:
Zitat von winky Beitrag anzeigen
Wenn der Impfschutz nach mehrfacher Impfung in der Jugend ein Leben lang hält, wieso muss man dann alle drei Jahre nachimpfen lassen? Versteh ich nicht.
Der Impfstoff wirkt, wie beim Menschen auch, bei jedem anders. Das heißt bei jedem werden die Antikörper anders im Körper aufgenommen / produziert (je nach dem ob es sich um einen lebendimpfstoff handelt oder direkt Antikörper sind) und auch wiederum anders abgebaut. Manche können bei Impfstoffen auch keinen titer aufbauen. Da die Bestimmung des titers aufwendiger ist als die Spritze zu verabreichen, wird halt lieber geimpft, um auf Nummer sicher zu gehen, dass der titer hoch genug ist.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 15:41
  #13
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.297
Standard

Danke, Gnocchilli, so ist es.
Die Impfung kostet nicht die Welt, für die Titerbestimmung haben wir pro Katze $185 plus Bluttransport zum Labor ($45) bezahlt.
Streuner konnte man bei uns kostenlos nachimpfen lassen, einen Titertest könnte man nie und nimmer finanzieren.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 16:01
  #14
MaPo
Forenprofi
 
MaPo
 
Registriert seit: 2018
Ort: Roßdorf
Beiträge: 1.664
Standard

https://www.tierarzt-rueckert.de/blo...dul=3&ID=19046

Den Artikel dazu finde ich sehr interessant.
MaPo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 23:18
  #15
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.348
Standard

Zitat:
Zitat von MaPo Beitrag anzeigen
https://www.tierarzt-rueckert.de/blo...dul=3&ID=19046

Den Artikel dazu finde ich sehr interessant.

Stellt euch mit euren Freigänger einfach vor, sie fangen eine Fledermaus und verspeisen diese (ein "Meinemachtdasnicht" ist unangebracht). Aus dieser Fledermauspopulation wird ein Tier mit Tollwut gefunden......

Ungeimpfte Tiere können definitiv getötet werden, egal ob Hund oder Katze, weil Freigänger und der Kontakt hergestellt wurde.


Wollt ihr das?

Es muß nicht immer nur ein Fuchs sein der Tollwut übertragen kann.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kitten hustet nach Impfung | Nächstes Thema: Empfehlung TA Raum Limburg / Wiesbaden »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Impfen - Grundimmunisierung noch nötig? Juli1615 Tierärzte 7 28.06.2018 09:58
Tollwutimpfung Willi2014 Impfungen 11 14.01.2017 22:17
Tollwutimpfung Sammy120509 Impfungen 4 08.12.2012 22:25
Tollwutimpfung dschingi Die Anfänger 42 22.06.2010 11:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:12 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.