Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.2015, 17:28   #1
Sugarpill
Neuling
 
Sugarpill
 
Registriert seit: 2015
Ort: München
Beiträge: 17
Standard Futterwechsel

Hallo Ihr Lieben,
bin irgendwie verunsichert, ob ich bei der Fütterung alles Richtig mache. Ich habe 2 Kater und beide im schönen Teeny-Alter. Sie sind beide 1,5 Jahre alt.
So, nun zu meiner Fütterungsart.
Beide haben einen Anti-Schling-Napf und sie stehen nebeneinander. ich füttere morgens, ca 18h und wenn ich schlafen gehe.
Meine Kater fressen alles. Von super billig Futter über das Teuerste. Das ist ihen egal. 2-3x die Woche bekommen sie reines Fleisch. Also ich koche mir was und wenns Geflügel ist, bekommen sie jeweils ca 70g gekocht ab und auch wenn ich mir was mit Fleisch koche, denke ich an meine Mäuse.
Jetzt wollte ich wissen ob das irgendwie für die Bäuchlein schlimm ist, wenn sie morgens z.b. Discounterfutter, abends frisch gekochtes Hünchen und abends eine hochwertige Dosenkost bekommen. Also sie mäkeln bei nichts und fressen auch alles. Futter aus der Dose/Päckchen sind dann immer pro Katze/Portion 100g (einen Beutel, eine 200g Dose wird geteilt)
Ab und zu scheints aus dem Napf des Anderen besser zu schmecken, dann wird getauscht.
Leider kann ich es mir nicht leisten nur hochwertiges Markenfutter zu kaufen, und da dachte ich, wenn sie so einen Mix bekommen, werden sie schon auch ihre Nährstoffe bekommen. Vor allem wenn ich so ca 20% barfe. Stimmt das, dass man dann keine Zusatzstoffe braucht?
Oder ist es besser bei einer Futtersorte zu bleiben.

Ich hoffe ich habe euch nicht verwirrt.
Ganz liebe Grüße und frohe Weihnachten
Sugarpill ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.12.2015, 17:41   #2
Jiu
Forenprofi
 
Jiu
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.671
Standard

Huhu,

generell kommt es immer auf das jeweilige Tier an: Ich kann hier auch relativ gut zwischen unterschiedlichen Marken wechseln, wird gut vertragen.

Es gibt aber auch viele Katzen, die es nicht so gut vertragen, besonders wenn der Qualitätsunterschied beim Futter recht groß ist. Das wird ja auch ganz unterschiedlich verwertet. Musst du also einfach probieren. Es spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, wenn man hochwertige Sorten mit so genannten "Beutelschonern" kombiniert, allerdings sollte man dann nicht den allerletzten Schrott füttern, nur weil der billig ist.

Was genau fütterst du denn, kannst du das mal auflisten?

Die 20% Regel beim Barfen ist umstritten. Vor allem solltest du mal genau berechnen, ob du nicht drüber kommst, man verschätzt sich da manchmal ganz gut. Meist wird geraten, auch unter den 20% zumindest mit Kalzium zu supplementieren, denn rohes Fleisch enthält eine gewisse Menge an Posphor und durch regelmäßiges Füttern verschiebt sich das Idealverhältnis zwischen Kalzium und Posphor. Probier ansonsten doch mal ein Fertigsupplement wie Easy Barf oder Felini Complete aus.
__________________
Viele Grüße von Jiu mit Chino und Filou. Unvergessen bleibt unser Hopey.
Jiu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2016, 15:46   #3
Sugarpill
Neuling
 
Sugarpill
 
Registriert seit: 2015
Ort: München
Beiträge: 17
Standard

Hallo
Danke für deine Antwort.
Leider komme ich jetzt erst dazu, dir zu antworten.
Also ich füttere meist die Marken: Carny, Premiere und Grau. Wenn ich bei Aldi oder Lidl bin, nehme ich ab und zu Cachet bzw Coschida (bei beiden die Beutel)
Ich glaube, ich komme beim "Barfen" auch nicht ganz auf 20%. Da ich nur weißes Fleisch und Fisch esse bekommen meine Monsterkater davon ab und zu was ab. Natürlich wird das Geflügel und der Fisch vorher gedünstet/gekocht. Inzwischen hat sich das mit "Frischfleisch" auf alle 2-3 Tage/eine Portion eingependelt.
Die Mietzekater bekommen keinen Durchfall und haben ab und zu einfach keine Lust auf essen. Auch wenn es ihnen gestern noch geschmeckt hat, sagen sie am nächsten Tag: "nööö das wollen wir heut nicht" ...Naja Pubertät, da war ich genauso... haupsache gegen die Mutti :-)
Sugarpill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2016, 15:53   #4
saga
Forenprofi
 
saga
 
Registriert seit: 2014
Ort: Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Alter: 28
Beiträge: 5.325
Standard

Du brauchst deinen Katzen das Fleisch nicht unbedingt kochen. Viele fressen es sehr viel lieber Roh. Meine lieben es z.B. roh, wenn ich es ihnen kochen würde dann hätte ich hier ganz lange Gesichter.
Rohes Fleisch hat auch den Vorteil das sie ein bissel mehr kauen müssen.
saga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2016, 21:45   #5
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.402
Standard

Von Catchet die Beutel enthalten doch alle Getreide und Zucker? Da bist du besser dran, wenn du die 200 g Dosen kaufst. Sowohl von der Qualität als auch preislich.

Sind deine Kater von der Futtermenge satt? 300 g klingt zwar nicht so wenig, aber du hast doch recht viel eher wenig sättigendes Futter im Programm. Auch Carny zählt dazu. Vor allem, weil du bei beiden Antischlingnäpfe brauchst. Schlingen ist meistens ein Zeichen dafür, das es zuwenig Futter ist.

Wenn du im Internet bestellst, und Sparpacks suchst oder z.B. von Mac´s die 800 g Dosen kaufst, kannst du bestimmt noch um einiges günstiger kommen.

Wegen dem vertragen, das hättest du mit Sicherheit schon bemerkt, wenn deine Kater Probleme mit dem Wechsel haben.
Meine haben z.B. keine Probleme, wenn Nassfutter und Barf bunt durcheinander gefuttert wird. Kommt aber ein bisschen Trockenfutter dazu, geht das große Kotzen los.

Und mir kommt es auch so vor, das du mit dem Fleisch über die 20 % kommst. Kalzium kannst du mit Eierschale supplementieren, 5 g fein gemörserte Eierschale auf 1 kg Fleisch. Wenn du das Fleisch kochst, ist es einfach, die Schale in das Kochwasser mit reinzurühren. Natürlich mußt du das Wasser dann auch mit füttern.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2016, 21:57   #6
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.287
Standard

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Und mir kommt es auch so vor, das du mit dem Fleisch über die 20 % kommst.
Auch bei unter 20 Prozent würde ich immer Calcium supplementieren, weil man sonst einfach das Ca-Ph-Verhältnis zu stark zu Gunsten des Phosphats verschiebt.

@Sugarpill: Wenn Du viel Hühnerfilet isst und das auch an die Katzen verfütterst, würde ich auch Fett supplementieren.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.

Geändert von Maiglöckchen (29.01.2016 um 21:59 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futterwechsel?? Claudi_22 Nassfutter 17 06.11.2013 12:03
Futterwechsel sternenstaub63 Nassfutter 1 26.01.2013 10:24
Wie oft Futterwechsel? Mikeh Nassfutter 3 22.10.2010 09:23
Katzenkot - Futterwechsel? Melli252 Die Anfänger 4 04.10.2008 01:44
Futterwechsel galgo Nassfutter 10 19.07.2008 13:51

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:16 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.