mein Kater mag das neue Futter nicht!

M

M&M

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
64
Hallo Leute,

meine beiden Kater bekommen Wiskas und jeder frisst eine Dose am Tag, also 400g. Ok, es sind auch recht große Kater ca. 35cm Risthöhe, und beide wiegen etwa 6kg. Sie sind beide 4 Jahre alt und sind Wurfgeschwister. Sie haben schon immer Wiskas bekommen! Wiskas ist allerdings ein sehr schlechtes Futter und hat gerademal 4% Fleisch und das sind warscheinlich auch nur Schlachtabfälle :( Mir wird übel wenn ich denke, dass ich ihnen ihr leben Lang so einen Dreck zum fressen gegeben habe!:stumm:
Nun wollte ich meine beiden auf hochwertigeres Futter umstellen und habe mich für Wildcat entschieden. Dieses hat 80% Fleisch, ist getreidefrei, niedriger Kohlenhydratanteil (ca.10%), Taurin, ohne Farb-u-Konservierungsstoffe, ohne Geschmacksstoffe, Kreuter sind auch enthalten.
Merlin hat das Futter sofort wie ein Staubsauger eingesogen xDDD Mino allerdings mag das nicht fressen :( Ich möchte meine beiden langsam an das neue Futter gewöhnen und habe jedem jeweils 10g Wildcat und 200g Wiskas gemischt gegeben! Merlin hat fast den Napf mitgefressen und es hat richtig Spaß gemacht, ihm zuzusehen, wie sehr ihm das neue Futter schmeckt :) Mino allerdings hat es nicht angerührt. Er hatte aber hunger und ist auch mal zum Merlin gegangen und hat da nachgeschaut, ob er vieleicht was besseres als er hat^^ Er ist ab und an mal zu seinem Napf und hat geschnuppert, hat es aber nicht angerührt :(
Wie kann ich ihm das Futter schmackhaft machen? Er frisst es weder aus der Hand, noch wenn ich es werfe (ist Trockenfutter) Ich habe das Trockenfutter eingeweicht, bevor ich es mit Wiskas gemischt habe. Mino mag es weder trocken noch feucht
LG Alex
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

wenn du schon auf hochwertig umstellen willst, dann bitte stell auf nafu um. trofu kann niemals hochwertig sein; einerseits wegen dem getreide, andererseits allein der tatsache wegen, dass es trocken und somit schädlich ist.

lies mal zb. hier: http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

zur futterumstellung könnte dir vll. das hier http://www.cats-country.de/suppenkasper.htm helfen.
futter hin, sobald nicht mehr gefressen wird, futter weg, zur nächsten mahlzeit wieder hin.
bitte lass es, mit den händen füttern zu wollen, zu werfen (was sowieso nur mit schlechtem trofu geht) o.ä.. am ende frisst er dir nur noch aus der hand, so schnell kannst du garnicht schauen. dann hast du zusätzlich zu einer mäkelkatze noch jemand, der nur aus der hand fressen will. pass also auf.

untermischen ist jedoch gut. einfach langsam das neue futter einschleichen, dabei sich in konsequenz üben.
solange sie auch über tage hinweg nur sehr wenig fressen, ist das okay.
sollte länger als 36h garnichts gefressen werden, sollte man sich langsam sorgen um die leber machen.

aber eben: lies dich mal hier, bei den futterlinks und in meinem link oben zur katzenernährung ein. ich denke, das wäre sinnvoll.

liebe grüsse
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo,

ich weiß, dass es um Whiskas immer große Diskussionen gibt. Die möchte ich hier eigentlich nicht erneut anfachen! Aber trotzdem muss ich - auch auf die Gefahr hin, mir hier "Feinde" zu machen - dazu mal etwas loswerden:

Meine Katzen bekommen Whiskas in den verschiedenen Varianten 400-g-Dose, 100-g-Schälchen und 100-g-Beutelchen. Ich kann nur sagen, dass ich mit Whiskas bisher gute Erfahrungen gemacht habe. Mein Kater Garfield ist damit 17 Jahre alt geworden und war immer fit. (Ich musste ihn dann leider wegen einer Lungenerkrankung einschläfern lassen, was aber mit dem Futter ganz sicher nichts zu tun hatte.) Meine Katzen Bonnie & Sammy, die ich nun seit einem Jahr habe, mögen Whiskas sehr gerne. (Außerdem gebe ich ihnen noch Trockenfutter von Royal Canin. Das lieben sie!)

Es ist eine absolute Fehlinformation, dass Whiskas nur 4 % Fleisch enthält! Ich habe nie geglaubt, dass da wirklich nur 4 % Fleisch drin sind. Denn was sollten die restlichen 96 % wohl sein??? Um sicherzugehen, habe ich dann aber doch mal bei Whiskas direkt angerufen und gefragt, woraus das Futter eigentlich besteht. Mir wurde erläutert, dass es sich bei der Angabe dieser 4 % lediglich um die sogenannte "geschmacksgebende Komponente" handelt. Das bedeutet, dass z. B. bei der Sorte "Thunfisch" auch mindestens 4 % Thunfisch drin sind. Ansonsten besteht das Whiskas-Nassfutter aber je nach Sorte generell zu 60 bis 75 % aus Fleisch, was ich recht ordentlich finde. Das ist natürlich nicht nur reines Muskelfleisch, weil wir das auf die Dauer gar nicht bezahlen könnten und es für die Katzen auch gar nicht so gesund wäre, sondern auch Innereien und Teile der Tiere, die wir Menschen hier in Deutschland traditionell nicht essen. Das finde ich auch völlig in Ordnung, denn wenn eine Katze eine Maus fängt, frisst sie ja nicht nur das Muskelfleisch, sondern auch Innereien, Ohren, Schwanz, Knorpel, Sehnen, Blut und was da noch so alles dran und drin ist. Eine Katze findet das alles im Gegensatz zu uns nicht eklig, sondern lecker. Es ist übrigens völliger Blödsinn, dass im Whiskas-Futter Hufe, Schnäbel, Krallen, Federn, Kot, Urin oder sonstiges widerliches Zeug drin sein soll. Mir wurde glaubhaft versichert, dass jedes Whiskas-Nassfutter bedenkenlos auch für den menschlichen Verzehr geeignet wäre! Und der oft bemängelte Zucker wurde inzwischen längst aus der Whiskas-Rezeptur entfernt. Ich wollte das hier nur mal schreiben, um die vielen negativen Kommentare über Whiskas zu relativieren. Ich füttere Whiskas mit gutem Gewissen! Aber das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden.

Liebe Grüße!
 
M

M&M

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
64
hello

bitte lass es, mit den händen füttern zu wollen, zu werfen (was sowieso nur mit schlechtem trofu geht) o.ä.. am ende frisst er dir nur noch aus der hand, so schnell kannst du garnicht schauen.

Sorry aber genau dieses habe ich als Tipp hier im Forum gelesen!

(was sowieso nur mit schlechtem trofu geht) o.ä..

Das TroFu ist auch kein schlechtes TroFu! Hier mal der Link zum Produkt: http://www.wildcat-katzenfutter.de/
Ich weiche das Trockenfutter immer ein, es sei denn, ich gebe es trocken als Leckerchen.
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Trotzdem ist TroFu immer äußerst getreidehaltig - das entspricht in keinster Weise der natürlichen Ernährung einer Katze.
Nur mal zum Nachdenken: Im Zoo werden die Großkatzen doch auch mit Fleisch und nicht mit TroFu gefüttert!
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
@m&m: das freut mich. ich spreche jedoch aus erfahrung und sag dir einfach: lass es mit den händen. es mag lieb gemeint sein - aber wenn du pech hast, brauchst du monate, um diese marotte wieder weg-zuerziehen.

trofu ist per se schlecht. meine meinung. mit wasser ist der getreideanteil immernoch zu hoch. in katzenfutter gehört garkein getreide. ballaststoffe ja, getreide nein.

@zwillingsmami: mein grossvater hat auch täglich 3 packungen zigaretten geraucht und ist fast 90 jahre alt geworden.
und nu?
die 4% beziehen sich auf die geschmacksgebende sorte fleisch.
der rest, korrekt, ist schlachtabfälle, nebenerzeugnisse, getreide.
es ist ebenfalls korrekt, dass eine gesunde katzenernährung nicht nur aus muskelfleisch besteht. jedoch besteht eine gesunde katzenernährung auch nicht aus schlachtafällen minderwertigster art. nicht für diesen preis.

schaut euch doch mal in den nafu freds um.
da gibt es wesentlich hochwertigeres für wesentlich weniger geld.

liebe grüsse
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
@MioLeo:

Ich denke nicht, dass meine Katzen Einzelfälle sind. Meine Mutter hatte z. B. vier Perserkatzen, die ausschließlich mit Whiskas gefüttert wurden. Alle waren topfit und sind über 20 Jahre alt geworden. Ein Zufall? Ich glaube nicht.

Aber wie gesagt, jeder muss für sich selber entscheiden, was er seinen Katzen zu Fressen gibt.
 
M

M&M

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
64
@Zwillingsmami

ich hab mir mal meine Dose Wiskas geschnapt und hinten drauf geschaut (Kalb und Truthahn in Sauce). Da steht:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, davon mind, 4% Kalb, 4% Truthan, 4%frisches Fleisch, Getreide, pflanzliche Eiweisextrakte, Rohprotein 8%, Rohfett 4,5%,Rohache 2,5, Rohfaser 0,3. Zudem steht da noch, dass dort Farbstoffe drin sind! Aber keine künstlichen Aromastoffe.

Wenn ich mal außer acht lasse, dass dort steht, dass tierische Nebenerzeugnisse drin sind, sind das 13% Fleisch! Wäre wirklich mehr Fleisch drin, wie der Hersteller es dir gesagt hat, würde er es auch auf seinen Dosen auflisten, schließlich währe mehr Fleischanteil nur von Vorteil für den Hersteller!

Definition "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse"

Tierfuttermittel werden nicht von den Lebensmittelgesetzen geregelt. Deshalb braucht der Hersteller keine genaue Auflistung der verwendeten Zutaten auf der Packung anzubringen. Laut Europäischer Futtermittelgesetzen umfaßt der Gruppenbegriff "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse", die fleischigen Anteile von geschlachteten, warmblütigen Landtieren sowie alle Produkte und Nebenerzeugnisse, die bei der Verarbeitung des Tierkörpers anfallen. Daher dürfen z.B. Haut, Schwarte, Hufe, Federn, Hörner, Hühnerköpfe und -Füße sowie Wolle, Lunge, Geschlechtsorgane, Gebärmutter, Eierstöcke, Hoden, Därme und alle anderen, minderwertiges Eiweiß enthaltenden bindegebwebereichen Abfälle der Tiernachrung unter dem Begriff " Nebenerzeugnisse" beigemischt werden. Schlachtabfälle beinhalten oft auch Drüßensekrete sowie Hormone (z.B. aus Fruchtblasen) der Schlachttiere deren Wirkung auf unsere Katzen und Hunde noch gänzlich unerforscht ist. Natürlich sind nicht alle Nebenerzeugnisse schlecht, dazu können auch (teilweise) Inereien gehören, die durchaus einen wertvollen Teil der Tiernahrung bilden.

Da es bei der Verwendung von diesen Gruppenbezeichnungen jedoch unmöglich ist zu wissen, was man seinem Tier da eigendlich füttert, soll an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass eine Fimra, die qualitativ hochwertige Tiernachrung herstellt, sich nicht hinter einer unklaren Bezeichnung wie "tierische oder pflanzliche Nebenerzeugnisse" zu verstecken braucht, sondenr offen auflistet, um welche Bestandteile es sich genau handelt.

Quellenangabe: http://www.cats-country.de/TierfutteretikettenHund.pdf

Du hast Recht, jeder muss selber wissen, was er seinen Tieren zu fressen gibt. Ich habe mich dazu entschieden Wiskas nicht mehr zu füttern, da es meiner Meinung nach ein schlechtes Futter ist!
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
wie schon gesagt: es geht nicht um den reinen fleischanteil an sich, sondern die 4% sind die geschmacksgebende sorte!
whiskas pendelt meines wissens immer so um die 60% fleischanteil, was erbärmlich ist.

und nur nb.: ich barfe 100%, max. 5% ballasstoffe, weil sie das brauchen..
und komm hier tausendmal billiger weg, als jeder, der mit whiskas unterwegs ist. und tausendmal gesünder.

also frag ich mich: wozu whiskas. es gibt so viel gutes, das billiger ist?!



wünsche viel glück bei der umstellung..
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #10
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, davon mind, 4% Kalb, 4% Truthan, 4%frisches Fleisch, Getreide, pflanzliche Eiweisextrakte, Rohprotein 8%, Rohfett 4,5%,Rohache 2,5, Rohfaser 0,3. Zudem steht da noch, dass dort Farbstoffe drin sind! Aber keine künstlichen Aromastoffe.

Wenn ich mal außer acht lasse, dass dort steht, dass tierische Nebenerzeugnisse drin sind, sind das 13% Fleisch!

du hast hier einen kleinen Denkfehler. ;-)
Die Prozentangaben kannst du nciht addieren, denn die 4% Fleisch sind wohl tatsächlich Fleisch. ABER: 4% Kalb, 4% Truthan ist nicht als Fleisch deklariert - kann also so gut wie alles (Nebenerzeugnisse) von den jeweiligen Tieren sein - z.B. Krallen, Schnäbel, Federn - alles sowas.
Fleisch ist also wirklich nur die 4% definitiv drin!
Der zweitgrößte Anteil ist dann Getreide - das wär das nächste Ausschlusskriterium für mich. Dann ist der Rohfettanteil zu niedrig - sollte so bei ca. 8 - 10% liegen, glaube ich.
Von Taurin steht da bspw. auch nichts - das ist aber sehr wichtig für Katzen und wenn es fehlt, kommt es zu Mangelerscheinungen.

Fazit: absolut minderwertiges Futter!
Da würd ich lieber das LUX vom Aldi nehmen - ist deutlich günstiger und viel hochwertiger!
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #11
M&M:

Ich hatte schon geschrieben, dass es sich bei den Prozentangaben lediglich um die geschmacksgebende Komponente handelt. Alle Sorten Whiskas enthalten zwischen 60 und 75 % Fleisch. Du kannst Dich gerne selbst direkt beim Hersteller erkundigen.
 
Werbung:
M

M&M

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
64
  • #12
wie schon gesagt: es geht nicht um den reinen fleischanteil an sich, sondern die 4% sind die geschmacksgebende sorte!
whiskas pendelt meines wissens immer so um die 60% fleischanteil, was erbärmlich ist.

und nur nb.: ich barfe 100%, max. 5% ballasstoffe, weil sie das brauchen..
und komm hier tausendmal billiger weg, als jeder, der mit whiskas unterwegs ist. und tausendmal gesünder.

also frag ich mich: wozu whiskas. es gibt so viel gutes, das billiger ist?!



wünsche viel glück bei der umstellung..

hmm ja ans Barfen trau ich mich nicht ran! Hab mich mit dem Thema schonmal befasst und ich müsste dann zusätzliche Dinge kaufen wie eben das wichtige Taurin und dann darf man nciht zu wenig und nicht zu viel geben!
Meint ihr, es währe gut ein bischen Milch oder Käse bei zu mengen, sodass er dass dann frisst oder schieße ich mir dann ins eigene Tor, sodass er dann nichts mehr ohne Milch oder Käse frisst?
 
M

M&M

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
64
  • #13
hier mal die Angaben vom Wildcat Ethosa,

getreidefrei - ca. 10 % Kohlehydrate, ohne chemische Konservierungs-, Farb- und Geschmacksstoffe, ohne Sonnenblumenöl, Canolaöl und Tapioka und ohne Vitamin K3,ausgewogener Anteil an Omega-6 & Omega-3-Fettsäuren,mehr als 80 % Fleisch in der Trockenmasse,optimaler Tauringehalt, einzigartige Kombination pflanzlicher Substanzen, für Allergiker geeignet

Inhaltsstoffe:

getrocknetes Truthahnfleisch, getrocknetes Hühnerfleisch, frisches Hühnerfleisch, Hühnerfett, Leinsamen, Hühnerleber, Preiselbeeren, Thymian, Majoran, Oregano, Petersilie, Salbei, Traubenkernextrakt, Salz, Vitamine und Mineralstoffe

Protein 46 %
Fett 23 %
Faser 1,5 %
Rohasche 9,9 %
Wasser 8 %
Kohlehydrate 10 %
Omega 6 4,16 %
Omega 3 0,96 %

Vitamin A 24.500 IU/kg
Vitamin D3 1.700 IU/kg
Vitamin E 500 IU/kg
Vitamin B1 13,50 mg/kg
Vitamin B2 13,00 mg/kg
Vitamin B6 5,00 mg/kg
Vitamin B12 100,00 mcg/kg
Vitamin C 38,00 mg/kg
Biotin 275,00 mcg/kg
Folisäure 1,00 mg/kg
Niacin 24,00 mg/kg
Inositol 21,00 mg/kg
Choline Chloride 222,00 mg/kg
Pantothenate 9,00 mg/kg

DL-Methionine 1240,00 mg/kg
Probiotics MOS 610,00 mg/kg
Probiotics FOS 610,00 mg/kg
Taurin 1400,00 mg/kg

Kalcium 1,840 %
Phosphor 1,460 %
Potassium 0,900 %
Sodium 0,640 %
Chloride 1,410 %
Magnesium 0,150 %
Zinksulfat 148,000 mg/kg
Kupfersulphat (cheliert) 20,000 mg/kg
Mangan (cheliert) 35,000 mg/kg
Eisen (cheliert) 100,000 mg/kg
Selen 0,220 mg/kg

Energiegehalt 391,50 kCal/100g
Energiegehalt 16,365 Mj/kg


hier steht auch nirgends was mit Nebenerzeugnisse!
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
  • #14
Milch oder Käse halte ich für keine gute Idee, weil manche Katzen die nicht vertragen und davon Durchfall bekommen.

Bei einer Futterumstellung brauchst du vor allem Geduld und Konsequenz. Meine Peppa sitzt manchmal nämlich auch vor ihrem Napf und rührt das Futter nicht an. Meistens, wenn es am Vortag Bozita gab, das liebt sie. Ich bin da aber eher hart, entweder sie frisst es oder sie lässt es bleiben. Spätestens abends bei der nächsten Fütterung ist das Thema dann durch...


Das mit dem Untermischen würde ich weiterhin so machen. Falls du es mit einem Trick versuchen willst, nimm ein wenig Quark (Magerstufe) oder fettarmen Joghurt. Aber vorsichtig, sonst kann es echt sein, dass dein Kater nur noch das will.


Du solltest aber echt versuchen, TroFu nur als Leckerlie zu geben, lies dir bitte echt mal den Link auf der ersten Seite hier durch.


Noch ein paar Worte in Sachen Whiskas... Ich füttere ja recht vernünftig, hauptsächlich Macs und Co. Whiskas gibt es hier mal als Festmenü an Feiertagen. Das Zeug hat einen Geruch, der seinesgleichen sucht. Das fällt einem aber wahrscheinlich erst auf, wenn man vorher was anderes gefüttert hat.

Und zum Thema Zucker in Whiskas- kann auch als Karamell im Futter sein und muss deswegen nicht als Zucker, sondern nur als Farbstoff angegeben werden...
 
M

M&M

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
64
  • #15
Milch oder Käse halte ich für keine gute Idee, weil manche Katzen die nicht vertragen und davon Durchfall bekommen.

Bei einer Futterumstellung brauchst du vor allem Geduld und Konsequenz. Meine Peppa sitzt manchmal nämlich auch vor ihrem Napf und rührt das Futter nicht an. Meistens, wenn es am Vortag Bozita gab, das liebt sie. Ich bin da aber eher hart, entweder sie frisst es oder sie lässt es bleiben. Spätestens abends bei der nächsten Fütterung ist das Thema dann durch...


Das mit dem Untermischen würde ich weiterhin so machen. Falls du es mit einem Trick versuchen willst, nimm ein wenig Quark (Magerstufe) oder fettarmen Joghurt. Aber vorsichtig, sonst kann es echt sein, dass dein Kater nur noch das will.


Du solltest aber echt versuchen, TroFu nur als Leckerlie zu geben, lies dir bitte echt mal den Link auf der ersten Seite hier durch.


Noch ein paar Worte in Sachen Whiskas... Ich füttere ja recht vernünftig, hauptsächlich Macs und Co. Whiskas gibt es hier mal als Festmenü an Feiertagen. Das Zeug hat einen Geruch, der seinesgleichen sucht. Das fällt einem aber wahrscheinlich erst auf, wenn man vorher was anderes gefüttert hat.

Und zum Thema Zucker in Whiskas- kann auch als Karamell im Futter sein und muss deswegen nicht als Zucker, sondern nur als Farbstoff angegeben werden...

Ja, das habe ich mir schon fast gedacht, dass das keine gute Idee ist! Milch vertragen meine sehr gut. Allerdings bekommen sie sowas nur so etwa alle 2 Monate und dann auch nur ein kleines schlückchen. Ne Katze setzt sich in der Natur ja auch nicht unter ein Kuheuter und zapft sich Milch ab xDD Meine beiden Sie bekommen auch mal frisches, rohes Fleisch zwichendurch oder mal ein Ei.
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
  • #16
Ich halte es hier auch so, frisches Fleisch gibt es einmal die Woche, zur Zahnpflege und weil ich nach wie vor mit dem Gedanken spiele, die beiden zu barfen, dann hab ich schon mal den Grundstein gelegt. Beide stürzen sich immer auf das Fleisch, da ist selbst ihr Lieblingsnassfutter nicht interessant. Ei nur sporadisch, das mögen sie nicht so. Dafür mische ich immer etwas Taurin unters Futter und Grünlippmuschelextrakt.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #17
ich wollte dir schon nicht das barfen ans herz legen, keine sorge. ich wollte lediglich aufzeigen, was man für weniger geld als whiskas bekommt. ;)

viel glück bei der (nafu)futtersuche und der umstellung. das braucht nerven und zeit.
liebe grüsse
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Warum ständig geglaubt wird, in Lux/Cachet wäre mehr Fleisch als in Whiskas, wird mir auch immer ein Rätsel bleiben.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #19
Warum ständig geglaubt wird, in Lux/Cachet wäre mehr Fleisch als in Whiskas, wird mir auch immer ein Rätsel bleiben.

Bei Bozita und manch anderen Sorten habe ich da auch so meine Zweifel.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #20
@M&M:

Wenn ich das richtig sehe, handelt es sich bei Wildcat Etosha um Trockenfutter. Es wird aber allgemein davon abgeraten, Katzen ausschließlich mit Trockenfutter zu füttern. Ich gebe morgens Trockenfutter (Royal Canin Sterilised 37) und abends Nassfutter (Whiskas).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Granini
Antworten
14
Aufrufe
1K
Granini
Granini
emalia
Antworten
20
Aufrufe
5K
Aleks
O
Antworten
33
Aufrufe
8K
Riari
Diddi93
Antworten
6
Aufrufe
2K
Diddi93
Diddi93
Tripical Moon
Antworten
1
Aufrufe
1K
Freewolf
Freewolf

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben