Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2011, 20:14   #1
Thea
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9
Standard Die Katze und der Haushalt

Hey

Also ich hab mich hier schon vor längerer Zeit beraten lassen, da ich einen Hund habe, Ratten und Hamster, aber ich hab da immer nochmal ne Frage, oder eher gesagt meine Mutter:

Sie hat Angst, dass die Katze dann überall rangeht, und sie ihre Pflanzen und Dekoartikel wegräumen muss. Habt ihr da erfahrungen mit?

Lg an euch und eure Fellnasen
__________________
~*~Jeden Weg, den wir gehen, betrachten wir einmal von hinten. Ob er's wert war, oder nicht. (Thea Hacker)~*~
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.02.2011, 20:27   #2
Irm
Forenprofi
 
Irm
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Beiträge: 4.958
Standard

das kommt drauf an, ob Du Kitten holst oder erwachsene Katzen

und ob die Deko-Artikel zerbrechlich sind
__________________
Grüße von Irm mit Leyla und Tommy
Irm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 20:34   #3
Quasy
Forenprofi
 
Quasy
 
Registriert seit: 2009
Ort: Badisch Sibirien
Alter: 26
Beiträge: 10.317
Standard

Jein. Für Katzen giftige Pflanzen sollten ohnehin beseitigt werden. Allzu zerbrechliche Deko würde ich umräumen, austauschen oder auch ganz wegstellen. Die Wohnung muss deshalb ja nicht langweiliger werden.

Liebe Grüße
__________________

Tinka, Mia, Jeannie, Biggie, Jannis
Quasy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 20:46   #4
Stephanie83
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 54
Standard

Also ich habe nichts an der Deko verändert und bis heute ist nur ein einziger Kerzenhalter zerbrochen, sonst nix.
Bei den Pflanzen hab ich im Internet rausgefunden, welche giftig sind, die habe ich dann weggetan. Ansonsten kam halt "nur" eine Katze dazu, der Rest blieb gleich bei uns!
Stephanie83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 21:44   #5
TiMi01
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: zwischen Peine und Hannover
Beiträge: 77
Standard Pflanzen

sind ja nicht nur wegen dem Grünzeug oder der Blüten interessant, auch die Erde verleiht das Interesse zum buddeln, gerade bei jungen Katzen. Deko kann stehen bleiben, wenn zwischenräume zum sitzen oder liegen bieten, die Vierbeiner sind da sehr vorsichtig
TiMi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 21:49   #6
PartySchnitzel
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 23
Standard

Also, bei mir ist schon einiges zu Bruch gegangen, weil meine Katze gerne auf die Fensterbank hüpft und sobald da etwas rumliegt, wird das eben mit der Pfote runtergefegt. Man muss allerdings auch dazu sagen, dass die Kleine eine wilde Wutz ist.
Mein Kater ist da anders. Der ist sehr vorsichtig.
Denke also, dass das sehr von der Katze abhängig ist, da die kleine Katze z.B. auch in den Kühlschrank springt, sobald er aufgemacht wird und man nicht aufpasst.
Das Ledersofa hat auch schon ein bisschen gelitten. Unsere Tapetten (Toi, toi, toi) aber noch nicht.
Würde ausprobieren, was deine Tierchen so interessiert und was sich nach ihrer Meinung viel besser auf dem Boden macht.
PartySchnitzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 22:05   #7
Karlchen09
Erfahrener Benutzer
 
Karlchen09
 
Registriert seit: 2009
Ort: Neuss
Alter: 33
Beiträge: 702
Standard

Ohje kommt natürlich dfrauf an was für Deko deine Mama hat und wo sie steht. Ich musste jedenfalls viel wegräumen und von den Sachen,wo ich micht nicht trennen konnte haben die Miezen mir die Entscheidung ganz schnell abgenommen
Aber man gewöhnt sich an alles. Bezüglich Pflanzen solltest du schauen, ob diese giftig sind,sind leider fast die Meisten. Ich habe ein Drachenbäumchen (giftig) an der Gaderobe stehen, da die Miezen da nicht rein kommen.
Karlchen09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 22:08   #8
PartySchnitzel
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von Karlchen09 Beitrag anzeigen
Ich musste jedenfalls viel wegräumen und von den Sachen,wo ich micht nicht trennen konnte haben die Miezen mir die Entscheidung ganz schnell abgenommen
Aber man gewöhnt sich an alles.

Ganz genau so ist es... Kann auch durchaus hilfreich sein. Man kommt öfter zum Aufräumen und Wegschmeißen. Auch im Bezug auf die Dinge, die man ja eigentlich schon lange wegschmeißen wollte...;p
PartySchnitzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 12:08   #9
Teneriffa Gata
Forenprofi
 
Teneriffa Gata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nähe Köln
Beiträge: 2.146
Standard

Also bei uns ist bis jetzt noch nix kaputt gegangen.
Man findet sehr schnell raus, wo die Fellnasen gerne hochspringen und an den Stellen habe ich die Deko-Sachen ein wenig weggerückt.

Oder man macht bewußt an einigen Stellen etwas Platz-Katze findet die schon und nutzt das auch!

Giftige Pflanzen haben nichts dort zu suchen, wo die Fellnasen sich rumtreiben.
Damit auch die ungiftigen Pflanzen nicht leiden müssen, würde ich zusätzlich Katzengras bereitstellen.

Meine Freigängerkatze hohlt sich ihr Grünzeug draussen im Garten!
__________________
Liebe Grüße von Ina, .........

http://up.picr.de/9311787xwn.jpg
Teneriffa Gata ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 06.02.2011, 16:38   #10
Smozzy
Erfahrener Benutzer
 
Smozzy
 
Registriert seit: 2010
Ort: Mainz
Beiträge: 596
Standard

Habe gar nichts weggeräumt, meine Deko ist noch da wie sie war und auch alle Pflanzen. Habe auch keine giftigen Pflanzen wie meinen Ficcus weggeräumt - sehe ich gar nicht ein! Meine Katzen gehen ohne hin nicht an die Pflanzen auch springen sie nicht auf die Fensterbank - das ist strikt verboten und das wissen sie!
__________________
Lg
Kathrin, Hund Arturo und den Ragdolls Carlos (*05/2010) und Izzy (*08/2010)
Smozzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 17:48   #11
Balli
Forenprofi
 
Balli
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.466
Standard

Zitat:
Zitat von Thea Beitrag anzeigen

Sie hat Angst, dass die Katze dann überall rangeht, und sie ihre Pflanzen und Dekoartikel wegräumen muss.
Bisschen Schwund ist immer. Bei Kitten logischerweise mehr als bei Seniorenkatzen.

Wenn jemand so sehr heikel ist, sollte man noch dazu sagen, dass Katzen u.U. auch mal am Sofa kratzen, die Gardinen zerfleddern, auf dem Perserteppich die Krallen wetzen, Tapeten schreddern und ganz sicher überall Haare hinterlassen.
__________________
12 Katzen??? 12 Katzen!!! Plus den weltbesten aller Hunde ♥
Mein Blog: Klick

Was du schon immer über artgerechte Katzenernährung wissen wolltest, findest du hier: KlickKlack
Balli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 13:04   #12
Mariko
Forenprofi
 
Mariko
 
Registriert seit: 2010
Ort: ein kleines Dorf in Hessen^^
Alter: 33
Beiträge: 1.793
Standard

Ich würde sagen, dass ist von Katze zu Katze unterschiedlich und auch vom Alter abhängig.

Dank meinem Taifun, der wirklich ein Feger ist, hat bei mit schon einiges echt gelitten und ist zu Bruch gegangen. Den Rest schafft dann mein Milo. Aber wie schon gesagt, man gewöhnt sich dran, und lernt die Deko katzensicher aufzubauen bzw. katzensichere zu kaufen
Mariko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 13:25   #13
*TJ*
Forenprofi
 
*TJ*
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nord-Trøndelag, Norwegen
Beiträge: 11.503
Standard

ich hab seit vielen Jahren Katzen, habe auch immer wieder Kitten gehabt.
Trotzdem habe ich Pflanzen und auch recht viel Deko. Vereinzelt ist davon auch mal was zu bruch gegangen, das kann man halt nicht ganz ausschliessen. Aber eigentlich alles kaum der Rede Wert. Mal ein Blumentopf runter geworfen, mal ein Kerzenständer zu bruch gegangen. Am meisten gefährdet sind erfahrungsgemäss die Sachen die auf der Fensterbank stehen.
__________________
***meet me in a land of hope and dreams***


Ich esse Fleisch, ich gehe auf die Jagd und schiesse Tiere zum Nahrungserwerb, ich angel auch zum Nahrungserwerb Fisch, ich esse Walfleisch und meine Katzen sind Freigänger. Wenn du damit ein Problem hast, tu uns beiden einen Gefallen und setz mich auf Ignorieren! Danke!
*TJ* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 14:02   #14
harumi
Forenprofi
 
harumi
 
Registriert seit: 2010
Ort: zuhause
Alter: 44
Beiträge: 3.119
Standard

Wie die anderen schon sagten, dass ist in erster Linie natürlich abhängig von den Katzen. Ich hab meine beiden im Alter von 12 und 16 Wochen bekommen und erstmal alles beiseite geräumt, was zu Bruch gehen oder gefressen werden könnte. Seltsamerweise sind die beiden aber ziemlich brav und haben weder die Gardinen als Klettermöglichkeit missbraucht, noch gehen sie an die Blumen. Nur ab und zu lag mal ein wenig Blumenerde auf dem Teppich...

Schwund ist aber nun wirklich überall und wenn man sich Tiere ins Haus holt, muss man mit Haaren, mehr Dreck und ein wenig Bruch rechnen. Es liegt dann wohl eher im Ermessen des Einzelnen, wie man damit umgeht. Ich würde mir zum Beispiel mehr Sorgen darum machen, ob die Miezen sich beim Spielen an einer zerbrochenen Vase verletzen könnten als das ich mich über die Scherben aufrege.

Aber generell würde ich die ganz teuren, empfindlichen Stücke erstmal irgendwo hinstellen, wo sie nicht beschädigt werden können und die Pflanzen im Auge behalten.
__________________
Mein Kater geht auf samt'nen Pfoten und gibt nicht den geringsten Laut.
Sitzt nächtens auf der Türschwelle und betrachtet die sinkende Dunkelheit.
Ich glaub, er liebt die Lady Nacht, er fühlt sich ihr verwandt.
Ihren Schritten, so leis wie seine.
Ihrer Hand so weich wie Fell
.
harumi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 14:11   #15
Balli
Forenprofi
 
Balli
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.466
Standard

Das kommt auch wirklich auf die Katzen an. Ich habe welche, die immer sehr darauf bedacht sind, nichts runterzuwerfen oder überhaupt verbotene Dinge (Krallen am Sofa oder einem Teppich zu wetzen....) zu tun.
Dann habe ich einen Schussel, der zwar brav sein will, aber einfach so tappig ist, dass er oft mal was runterwirft.
Und dann habe ich Drillinge, die beim Spielen alles vergessen und völlig hemmungslos werden

Jedenfalls sollte man, wenn man sich Katzen anschafft, von vornherein damit rechnen, dass die Wohnung hinterher anders aussehen könnte, dass Sachen zu Bruch gehen, Möbel zerkratzt werden und man manches wegräumen muss. Tut man das nicht, ist man am Ende gefrustet, sauer, oder es gibt Stress innerhalb der Familie.
Ich habe eine Wand nun zum dritten Mal innerhalb eines Jahres renovieren müssen. Zweimal neu tapeziert, jetzt kam Rauputz drauf, weil Tapeten an dieser einen Wand einfach dauernd zerkratzt werden. Bis jetzt lassen sie die Pfoten vom Putz, hoffentlich bleibt das so.

Ansonsten wundern sich Leute, die uns zum ersten mal besuchen oft darüber, dass ein Haus, in dem 11 Katzen und ein Hund leben trotzdem einigermassen stylo aussehen kann. Es geht also, aber manches was ich ohne Katzen kaufen würde, lasse ich bleiben. Ich hätte sehr gerne so eine riesige, sehr hohe Vase, so einen richtigen Blickfang. Tja... lieber nicht.
__________________
12 Katzen??? 12 Katzen!!! Plus den weltbesten aller Hunde ♥
Mein Blog: Klick

Was du schon immer über artgerechte Katzenernährung wissen wolltest, findest du hier: KlickKlack
Balli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: 2. Katze/Kater | Nächstes Thema: Verdacht auf Ohrmilben! Entscheidung muss her »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zürcher Tierschutz will pro Haushalt nur eine Katze erlauben Tania_ZH Katzen Sonstiges 4 22.05.2014 13:51
Neue Katze im Haushalt Nala_Elli Eine Katze zieht ein 46 05.02.2014 08:55
Trächtige Katze mit kastriertem Kater in einem haushalt - geht das gut? pamukthecat Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 3 15.02.2013 18:02
Wenn Katze beim Haushalt helfen will.. Apfelkeks Katzen Sonstiges 11 03.03.2010 08:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.