Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2019, 22:14   #1
Petrosilius Zwackelmann
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard Anfänger braucht Tipps

Hey Ihr Lieben,

seit nun knapp zwei Wochen habe ich zwei unkastrierte Kater in meiner Gesellschaft (Luzifer-3 und Neo-1; Vater und Sohn).
Der kleine Neo hat sich sehr schnell aus der Box begeben und neugierig die Wohnung erkundet, während Luzifer sich die ersten Tage unterm Bett versteckt hat und das Erkunden als Aufgabe für die Nacht genommen hat. Inzwischen traut er sich sogar raus, wenn Besuch durch die Tür kommt...zwar immer "mit einem Bein in Fluchtrichtung unters Bett", aber er zeigt sich und schnuppert.
Ich habe sie aus einem Haushalt wo sie zwar liebevoll Behandelt wurden, sich allerdings zu viert ein Wohnzimmer als Lebensraum teilen mussten. Sie zoffen sich nicht und fauchen sich nicht an (außer der Sohn holt den VAter aus dem Schlaf oder hat seine 5min Geisterjäger-Zeit, dann faucht er manchmal kurz, aber auch nur selten) Hier haben sie die ganze Wohnung zum rumstromern, bis auf einen Raum, der von mir als Abstellkammer missbraucht wird und dessen Tür sie auch nur geschlossen kennen.
Habe mir in der ersten WOche auch frei genommen, damit wir uns alle aneinander gewöhnen können und ich ihnen alles zeigen kann.
Beide haben sofort das Katzenklo gefunden und angenommen, auch beim FUtter zeigen sie keine Abneigung, bis auf das das Trockenfutter ab einer bestimmten Menge halt stehen gelassen wird, aber soweit ich weiß und gelesen habe ist das normal.(?)
Als die erste Protestpfütze im Bad war, dachte ich es läge am leeren Napf oder einem für sie zu unsauberem Katzenklo und das schien für kurze ZEit auch des Rätsels Lösung zu sein. Auch wenn ich -für sie- scheinbar zu viel von dem Badreiniger verwende, scheinen sie den Geruch übertünchen zu wollen.
Nun bin ich seit Montag wieder normal arbeiten, d.h. sie sind ca.9std am Tag allein zu Hause und bis jetzt war jeden Tag eine neue Pfütze im Bad. Die Näpfe waren aber immer noch in akzeptabler Menge gefüllt, heute hatte es sogar den Anschein das sie beide sehr wenig gegessen haben.

Nun endlich zu meinen direkten Fragen/Rätselpunkten:
1. Wenn bei Luzifer der Napf leer ist, drückt er NEo von seinem weg und frisst dort weiter, manchmal auch bevor Luzifers NApf leer ist. Neo angelt sich dann manchmal was von der Seite raus. Neo isst auch wesentlich langsamer als Luzifer. Aus diesen Gründen gebe ich Luzifer immer ein wenig mehr, sodass sie quasi gleichzeitig fertig sind. Ich gebe ihnen am Tag pro Nase ca.150g Nass- und ca.170g Trockenfutter. Nassfutter auf zwei Mahlzeiten am Tag verteilt und die Trockenfutternäpfe halte ich quasi über den Tag gefüllt. Ist es ratsam oder vlt sogar zwecklos Luzifer von Neos Napf fernzuhalten?

2.Neo kratzt gerne an der Couch. Bekomme ich es mit, klatsche ich einmal in die Hände oder sage bestimmt "nein" und setze ihn (sanft) auf den Kratzbaum und kratze mit meinem Finger kurz am Sisal. Manchmal haut er bei dem "nein" schnell in den FLur ab, wobei ich ihm nicht folgen möchte um ihn hochzunehmen, weil ich denke das er sich dann von mir bedroht/verfolgt fühlt.
FÜr die eine stelle die er im FLur manchmal mit den KRallen bearbeitet, besorge ich morgen eine Matte für die Wand. Ist mein Vorgehen sinnvoll oder vielleicht zu wenig pädagogische Maßnahme?

3. Was könnten nach meiner Schilderung und eurer Meinung/Erfahrung der/die Gründe für das tägliche Protestpinkeln sein?

4. Bin ich evtl einfach zu ungeduldig und sollte ihnen einfach noch ein bisschen ZEit geben?

Ich hoffe mein Roman ist nicht zu lang und ihr teilt eure Erfahrungen mit mir.

Habt vielen Dank für eure Zeit und Ratschläge,
einen zauberhaften Abend gewünscht \m/
Petrosilius Zwackelmann ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.06.2019, 22:25   #2
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.864
Standard

Hallo und Willkommen hier! Wieso sind sie nicht kastriert? Gruselig, ich mag mir den Gestank nicht vorstellen...
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 22:37   #3
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.483
Standard

Na, ich denke für das Pinkel-Problem liegt des Rätsel's Lösung in einer Kastration der beiden Herrschaften.
So schnell wie möglich, denn wenn sie jetzt schon beginnen deine Bude zu markieren, dann hört das u.U. nicht mehr auf nach einer Kastra, wenn das zu lange geht.

Stell die beiden einem TA vor - lass' Checkup machen - und dann einen Termin für die Kastration.

In der Zeit bis dahin putze die verpinkelten Stellen mit einem Enzymreiniger. Nur ein solcher Reiniger gewährleistet, dass es für Katzennasen nicht mehr nach Urin / Markierung duftet.
(ansonsten wird die Stelle immer wieder frequentiert)

Handle zügig - um so bessere Chancen hast du, dass es bald Geschichte ist.

Zu der Napf- Frage:
Stell mehr gefüllte Näpfe auf - Luzifer kann nicht gleichzeitig überall sein.

Zu der Kratz-Frage:
Matte für die Wand ist eine spitzen Idee!
Wenn du mal wieder im Heimtiershop bist, kauf auch noch ne Kratzpappe für den Boden oder eine Kratzwelle.


Ois guate!
__________________


~~~ my cats came out of nowhere - and became my everything ~~~
Quilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2019, 07:26   #4
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.387
Standard

Herzlich willkommen

Ich rate auch ganz dringend zur Kastration!
Lass aber vorher auch den Urin (Labor, kein Schnelltest) untersuchen, damit keine Blasenentzündung, Harnsteine etc. vorliegen, die das Pinkeln auslösen.

Und ließ dich doch bitte hier mal im Bereich Futter ein. Trockenfutter ist absolut ungesund und 170 g davon pro Nase sind schon sehr viel
Ich würde ihnen nur hochwertiges Nassfutter anbieten, dazu findest du hier viele Infos.
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 18:59   #5
Petrosilius Zwackelmann
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard

Hello,

vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Das es soetwas wie Enzymreiniger gibt wusste ich garnicht, riesen Dank dafür!

Ehrlich gesagt weiss ich nicht genau, warum die Vorbesitzer sie nicht haben kastrieren lassen. Ich dachte immer es wäre ein "nice to have", auch befreundete Katzenbesitzer meinten es sei nicht unbedingt nötig, so lange sie keine Freigänger sind.
Tatsächlich dacvhte ich es würde mehr stinken, es riecht genau so "stark" wie ich es von anderen Katzen kenne. Nichts desto trotz nehme ich euren Rat zur Kastration natürlich sehr ernst, habe ja auch keine Lust jeden Tag zum Feierabend als erstes putzen zu müssen.

Termin beim TA is gemacht,
vielen vielen Dank, für eure Hilfe und einen schönen Ferieabend uns allen
Petrosilius Zwackelmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 19:32   #6
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 1.905
Standard

Zitat:
Zitat von Petrosilius Zwackelmann Beitrag anzeigen
Hello,
Ehrlich gesagt weiss ich nicht genau, warum die Vorbesitzer sie nicht haben kastrieren lassen. Ich dachte immer es wäre ein "nice to have", auch befreundete Katzenbesitzer meinten es sei nicht unbedingt nötig, so lange sie keine Freigänger sind.
Jaa leider gottes gibt es da noch genug Menschen die sich in die Katzenhaltung nicht richtig einlesen =( Umso schöner, dass du es tust.
Bei weiblichen Katzen ist ne Kastra z.b. enorm wichtig, da sie selbst wenn sie still rollen während der Rolligkeit oft schrecklich leiden. Zudem steigt mit jedem Jahr das Krebsrisiko =/ Kann nicht verstehen warum manche Menschen ihren Lieblingen das antun.
SChön dass du das anpackst! =)
lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 20:47   #7
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.483
Standard

Zitat:
Zitat von Petrosilius Zwackelmann Beitrag anzeigen
Nichts desto trotz nehme ich euren Rat zur Kastration natürlich sehr ernst, habe ja auch keine Lust jeden Tag zum Feierabend als erstes putzen zu müssen.

Termin beim TA is gemacht,
vielen vielen Dank, für eure Hilfe und einen schönen Ferieabend uns allen
Spitze - du wirst sehen, das Zusammenleben wird angenehmer werden (für beide Seiten - denn die Jungs merken ja auch, dass du genervt bist vom Putzen).
__________________


~~~ my cats came out of nowhere - and became my everything ~~~
Quilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 08:07   #8
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.063
Standard

Wieviele Klos genau hast du denn für die beiden Katerchen, Petrosilius?

Aus deinen Beiträgen geht das für mich nicht richtig klar hervor, weil du immer von "dem" Klo schreibst.

Sofern es tatsächlich "nur" ein Klo ist, mag es sein, dass die beiden doch lieber zwei Klos hätten, weil sie das kleine und das große Geschäft - wie so viele Katzen! - gern trennen würden.

Eigentlich rechnet man pro Katze ein Klo und noch eins zusätzlich obendrauf; bei zwei Katzen heißt das: drei Klos.
In einer Gruppe erlebt man es u. U., dass gemeinschaftlich auf bestimmte Klos gegangen wird und dass vier oder fünf Tiere z. B. mit drei oder vier Klos im Haus auskommen. Natürlich entsprechend große Kübel/Wannen, keine Einkatzenklos!

Damit es nicht doch noch unangenehme Überraschungen gibt, fände ich es gut, wenn du den Unsauberkeitsfragebogen mal kopieren und ausgefüllt hier einstellen würdest. Denn auch in dem Fall, dass die Kastra die Situation verbessert, gibt es gerade bei Anfängern Möglichkeiten, das Klomanagement zu verbessern, damit es nicht doch mittelfristig zu Problemen kommt.

Den Fragebogen findest du hier:
Fragebogen Unsauberkeit

Bitte kopiere den Text und beantworte die Fragen und stell das Ergebnis als Beitrag hier in den Thread. Dann können wir dir ggf. noch Tipps geben, damit wirklich sichergestellt ist, dass es keine Malheurs mehr gibt.


Und auch beim Futter schließe ich mich an:
Bitte füttere ausschließlich gutes Nassfutter (gut = nicht wegen Werbung bekannte Marke, sondern zucker- und getreidefrei sowie mit möglichst hohem Fleischanteil und wirklich transparenter Deklaration), also welches, wo die Maus so genau wie möglich nachgebaut wird , und verwende Trockenfutter ausschließlich als Leckerli.
Noch besser wäre es, wenn du Trockenfleisch als Leckerli verwenden würdest (gibt es in kleinen Stücken für Hunde und Katzen im Fachhandel, teilweise auch schon beim Discounter.... beispielsweise hat Rossmann neuerdings solche Pappröhrchen mit Trockenfisch und -geflügel als Katzenleckerli). Oder die halbfeuchten Stängelchen, die es bei allen Discountern gibt.

Und wir würden uns auch sehr über Fotos von deinen Süßen freuen; bei Vater und Sohn kann man auch schön spekulieren, welchen Teil der Optik der Sohn vom Papa hat und was vielleicht von der Mama kommt.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir sind bald zu dritt, Anfänger braucht Tipps und Rat Schwabenpfeil Die Anfänger 211 08.05.2015 08:30
Anfänger braucht Hilfe.... Olli057 Erkältungen bei Katzen 19 05.01.2014 15:56
Anfänger braucht Tipps Syrow Die Anfänger 12 03.11.2013 11:17
Anfänger braucht Hilfe :) hennesch Die Anfänger 64 02.07.2013 12:54
Anfänger braucht Hilfe ! kleine-zicke00 Die Anfänger 4 16.06.2013 16:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:04 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.