Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2017, 17:10
  #1
Jenny0412
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1
Frage Wieviel Aufmerksamkeit braucht ein Kitten?

Hallo, ich habe mir vor 10 Tagen ein Kitten geholt (12 Wochen alt). Vorweg, ich habe schon Katzenerfahrung, habe bei meinem Exfreund 1,5 Jahre gelebt der eine etwa 10 Jahre alte Katze hat und kam gut mit ihr klar.
Nun kann man ein Kitten natürlich nicht mit einer "älteren" Katze vergleichen das war mir von Anfang an bewusst. Ich spiele jeden Tag mit ihr eine gewisse Zeit bis sie sich richtig ausgetobt hat. Das Problem ist, dass ich alleine wohne und auch jeden Tag 8-9 Stunden arbeiten bin. In der Zeit ist die kleine alleine. Wenn ich dann von der Arbeit komme überfällt sie mich regelrecht weil sie sich so freut, was ja durchausverständlich ist. Bis zum Abend hin will sie dann die ganze Zeit meine vollste Aufmerksamkeit, ich kann noch nichtmal in Ruhe essen ohne dass sie mir "durch den Teller läuft". Sie bleibt einfach nicht ruhig dabei. Manchmal mache ich nach der Arbeit um 15 Uhr auch noch einen kleinen Mittagsschlaf, daran ist seit ich sie habe gar nicht mehr zu denken. Wenn ich auf der Couch liege trampelt sie die ganze Zeit auf mir rum, und sperre ich sie aus jault sie und kratzt an der Tür sodass ich sie wieder ins Wohnzimmer lassen muss. Sie will einfach permanent bei mir sein. Abends wenn ich zb Fernsehen schaue kriegt sie so richtige Ausraster und rennt wie wild durch die Wohnung. Klettert die Gardinen hoch und ist einfach richtig hektisch und laut, man kann sie gar nicht beruhigen und das geht teilweise Stundenlang. Ich spiele dann ja auch zwischendurch auch nochmal 10-15 Minuten mit ihr und das gefällt ihr auch richtig. Nur kann ich das ja nun auch nicht den ganzen Tag tun. An Ausschlafen ist auch nicht mehr zu denken am Wochenende, wenn sie will dass ich aufstehe dann rennt sie notfalls so laut gegen die Schlafzimmertür, bis ich eh nicht mehr schlafen kann. Und lasse ich die Tür nachts auf sodass sie mit rein kann, weckt sie mich mehrmals in der Nacht indem sie im Schlafzimmer rumtobt.
Ich habe schon irgendwie ein schlechtes Gewissen gegenüber der Katze und bin mir nicht sicher, ob ich so einer kleinen Katze überhaupt gerecht werden kann. Ich habe das Gefühl dass sie mehr Aufmerksamkeit braucht als ich ihr geben kann. Mehr Zeit als ich jetzt für sie aufbringe werde ich jedenfalls nie so wirklich haben. Sie ist eine reine Wohnungskatze, habe aber einen Balkon und wohne iim Erdgeschoss. Ich habe schon überlegt, ob ich sie in Zukunft über den Balkon z.B. durch eine kleine Treppe am Balkongeländer rauslassen werde. Ab wann sollte man dies frühestens tun? Ich denke es wäre für sie auf jedenfall eine tolle Sache, denn dann kann sie sich draußen schön austoben wenn ich nicht da bin. Ab wann werden Kitten generell "ruhiger", sodass sie zumindest auch mal für 1-2 Stunden auf dem Sofa liegen und "ihre Ruhe wollen" ?
Ich bin für jeden Tipp dankbar denn momentan bin ich einfach nur ratlos wie das ganze weitergehen soll :/
Jenny0412 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.08.2017, 17:21
  #2
Rosalee
Ostamazone
 
Rosalee
 
Registriert seit: 2016
Ort: Bayern
Beiträge: 6.407
Standard

Hallo,

Kitten hält man NIE alleine, immer zu zweit..am besten gleiches Alter und gleiches Geschlecht.

Dann gibt es nämlich die von dir gerade genannten und erlebten "Probleme" gar nicht erst, weil das einfach nur Langeweile der kleinen Katze ist..sie hat ja niemanden mit dem sie auf gleichem Niveau spielen und raufen, sich gegenseitig putzen kann...

Freigang NIEMALS vor einem Jahr und nicht bevor sie kastriert ist.

Hol ihr doch einfach eine gleichalte Freundin dazu, es wird nicht zu deinem Nachteil sein, ganz im Gegenteil...wenn man schon mal zwei Kitten durch die Wohnung toben gesehen hat weiß man das man alles richtig gemacht hat.

LG
__________________
Unaufhaltsam in der Ferne
kündigt sich die Stille an.
Sie nimmt mir langsam deine Nähe
die ich nicht mehr halten kann.
Rosalee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 17:25
  #3
Sandm@n64
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

ich vesuch es mal so freundlich wie möglich.
Du kannst dem Kitten nicht gerecht werden und man sollte sich vielleicht ausreichend informieren bevor man zur Tat schreitet, Kitten allein zu halten ist ein NO GO, sie brauchen zwingend Gesellschaft von Kitten um vernünftig und Argtgerecht groß zu werden.
Auch erwachsene katzen sollte man nicht allein halten, Katzen sind soziale Tiere und keine Einzelgänger außer sie werden von Menschen dazu gemacht, wie allem Anschein nach von deinem Exfreund.

Die beste Möglichkeit für dich ist jetzt ein zweites Kitten im gleichen Alter mit dem es all das machen kann was du ihm nicht bieten kannst.
Auch dann wirst du wenn du Heim kommst noch zwei ausgeschlafene Stubentiger vorfinden die jetzt etwas von ihrem Menschen haben wollen aber es wird nicht so schlimm sein wie jetzt.
Außerdem werden es auf Dauer auch dein Hände danken und die Wahrscheinlichkeit von Verhaltensstörungen sinkt auf ein Minimum.

Zu deinem Kitten gehört ein Kitten möglichst gleichen Alters und des gleichen Geschlechts.

Hier noch ein bischen zu lesen für dich.

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

http://haustierwir.blogspot.de/2011/...zen-kater.html

http://www.katzen-fieber.de/artgerec...zenhaltung.php

Beides gute Seiten die zu lesen sich insgesammt lohnt.
 
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 17:25
  #4
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.984
Standard

Hallo Jenny,

ruhiger werden sie vielleicht mit 8 Jahren oder älter? Vielleicht auch früher, wenn sie resigniert haben.
Deine Kleine braucht einen Spielkameraden. Ganz dringend.
Auch ältere Katzen brauchen sich untereinander. Man spricht es Katzen leider immer noch ab, aber es sind soziale Wesen, die Artgenossen brauchen. Vor allem so Kleine.
Suche bitte eine kätzische Freundin im gleichen Alter für sie.

Zwei Kätzchen machen wirklich weniger "Arbeit und Mühe", als ein kleines Kätzchen, das völlig unterfordert ist.
__________________
engelsstaub ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 17:27
  #5
Mikesch1995
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Alter: 42
Beiträge: 4.015
Standard

Hallo Jenny,

auch von mir eine Stimme für ein weiteres Kitten
Du merkst ja selbst, dass sie Dich regelrecht überfällt wenn Du heim kommst. Sie ist tagsüber nicht ausgelastet.
Und wenn Du dann da bist, dann willst Du schlafen, das ist natürlich für so ein Baby dann auch sehr langweilig.

Ich habe hier vier Wohnungskater
Es waren erst 2 Kitten, dann kam 3 Jahre später ein drittes dazu und vor 8 Monaten Nummer vier, der ist aber nun aber schon älter.

Die vier haben sich. Wenn ich Abends nach Hause komme werde ich schon begrüsst, aber eher bedeutet das, dass ich eine Dose öffnen soll
Aber ansonsten toben die vier miteinander rum - je nachdem wer grade Lust hat.
Ich bin da außen vor und darf Spielrunden mit den Katern einlegen, muss aber nicht.
__________________
Liebe Grüße von mir
Mikesch1995 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 17:57
  #6
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.527
Standard

Du merkst es ja gerade selber, dass du dem Tierchen nicht gerecht werden kannst. JEdenfalls lese ich das heraus, dass du Zweifel hast.

Ich sage gar nicht, dass man eine Katze nicht alleine halten kann. Aber auf gar keinen Fall alleine ausschließlich in der Wohung und auf gar keinen Fall ein Kitten.

Freigang wäre in deinem Fall aus verschiedenen Gründen keine Lösung.

Wenn du nicht bereit bist oder die Möglichkeit hast, deiner Katze einen (geeigneten!) Kumpel zu besorgen, dann solltest du sie wieder abgeben. Im Moment ist das für sie eine Quälerei. Das meine ich ganz ehrlich.
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit,
sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 18:26
  #7
curie
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Hallo Jenny,

es spricht für dich, dass du die Situation erkannt hast: Sie ist furchtbar.

Und, dass du hier um Rat fragst.

Besser wäre gewesen, das VOR der Anschaffung zu tun, aber besser jetzt als gar nicht.

Am Ende meiner Antwort ist ein Link. Der führt dich zu den "Einzelkitten-Erfahrungsberichten".
Dort sind viele, viele Hilferufe wie deiner gesammelt. (61 verlinkte Threads insgesamt.)
Du bist nicht allein!
Und es ist kein Zufall, dass dir geraten wird, was in solchen Fällen geraten werden MUSS:

In dem Alter sind junge Katzen natürlicherweise niemals allein. Sie müssen mit ihren Geschwistern spielen, um sich artgerecht zu entwickeln.
Statt Geschwister können es auch andere Katzenkinder ähnlichen Alters sein.

Ein Mensch kann das nicht ersetzen.

Im Link unten findest du auch "Happy Ends", Berichte von Menschen in deiner Situation, die ein zweites Kitten dazu genommen haben.

Du kannst lesen, dass viele Bedenken hatten, die du auch hast. Und wie es sich entwickelt hat.

Auf deine Hauptfrage:

Wenn du dein Katzenkind allein hältst, wird es aus der Not heraus verschiedene Verhalten entwickeln, die bedeuten, dass du dich auf Lebenszeit von "Ruhe" verabschieden kannst.

Willst du dir ein neurotisch klammerndes, deine Hände und Füße angreifendes und mobiliarzerstörendes Wesen aus deinen unruhigsten Alpträumen heranzüchten, dann ist die Einzelhaltung des Kitten der Anfang davon.

Bitte nimm dir Zeit, die Antworten in diesem Thread zu verdauen.

Sie kommen für dich wahrscheinlich unerwartet und ganz geballt auf einmal.

Wenn du den Link liest, wirst du sehen, dass es dieses Problem IMMER WIEDER gibt.

Ich hoffe, du gehörst zu den künftigen Happy Ends.
Zuerst wird dein Thread jetzt in die lange Liste von Leuten aufgenommen, die am Verhalten von Einzelkitten verzweifeln.

P.S.: Wenn du dich hier und bei den 61 anderen Menschen, die schon mal in deiner Lage waren informiert hast, und dann trotzdem zu dem Schluss kommst, dass du keine zwei Kitten haben möchtest, dann bist du ein besserer Tierfreund, wenn du die Kleine in ein gutes Zuhause zu einer Kumpeline vermittelst. Selbst Tierheim wäre besser, weil sie da zumindest schnell Anschluss an Gleichaltrige findet.

Und für eine ruhige, gemütliche erwachsene Katze guckst du hier im Forum bei den Notfellchen oder stellst selbst dort ein Gesuch ein.

Bei reiner Wohnungshaltung ist Einzelhaltung fast immer Tierquälerei. Du kannst nach der Ausnahme suchen (Gnadenbrot für eine Sofakatze) oder ein eingespieltes ruhiges Team aus 2 erwachsenen Wohnungskatzen suchen.

Du kannst hier viel Hilfe bekommen!

P.P.S.: Nach 8 Jahren kannst du dir und deinem Einzelkitten das hier einhandeln: Kater wird aggressiv. Hab ich gerade erst gesehen, ist vom 25.7. und dann Erfahrungsbericht 62. Einer von der Sorte, wo das Kind schon tief in den Brunnen gefallen ist.
__________________
Einzelkitten-Erfahrungsberichte

Geändert von curie (07.08.2017 um 15:08 Uhr)
curie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 18:49
  #8
andacover
Forenprofi
 
andacover
 
Registriert seit: 2016
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 21
Beiträge: 1.627
Standard

Ich schließe mich den anderen an, Katzen sind keine Einzelgänger sondern sehr soziale Tiere und Einzelhaltung ist absolut nicht artgerecht. Gerade Kitten brauchen zwingend einen gleichaltrigen Kumpel, um glücklich aufwachsen zu können. Wie du siehst, kannst du ihr absolut nicht gerecht werden. Das könntest du aber auch nicht, wenn du den ganzen Tag Zuhause wärst, weil du keine Katze bist. Bitte hole ihr so schnell es geht eine Freundin dazu, am besten aus dem Tierheim / Tierschutz Dann erledigt sich dein Problem ganz von selbst.
__________________
flint - jack - loki - prit - koks

Geändert von andacover (06.08.2017 um 18:52 Uhr)
andacover ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 19:39
  #9
Nijos
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 174
Standard

Hallo Jenny,

Auch ich finde es super, dass du Hilfe suchst. Ausserdem hast du sehr schnell erkannt, dass es so nicht geht.

Für das Kitten ist jeder Tag alleine eine Tortur. Deshalb, egal wie du dich entscheidest, handle bitte so schnell wie es dir möglich ist.

Wenn du nur eine Katze halten kannst, dann hol dir eine, die erfahrungsgemäss auch eine ist respektive geworden ist, dann aber mit Freigang.

Meine Schlafzimmertüre ist immer offen und zeitweise schlafen drei meiner vier Kater gleichzeitig mit mir, egal ob nachts oder wenn ich einen Mittagsschlaf halte. Einer liegt auf der Wandliege, einer auf einem Stuhl und der andere auf dem zweiten Bett. Es gibt nichts schöneres.

Ich würde mich freuen, wieder von dir zu hören.

Liebe Grüsse
Nijos
Nijos ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 06.08.2017, 20:16
  #10
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 54
Beiträge: 11.678
Standard

Jepp.... dem ist nichts hinzuzufügen!
__________________
Gabi mit
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


StreetCats Website
Gabi@streetcats.info
Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 10:00
  #11
Mikkaela
Erfahrener Benutzer
 
Mikkaela
 
Registriert seit: 2017
Ort: Marzipanhauptstadt
Alter: 54
Beiträge: 429
Standard

Hallo Jenny, nun hast Du soviel nette Ratschläge bekommen, hoffentlich hören wir von Dir und Deinem Kätzchen (Oder Deinen Kätzchen? ) nochmal. Wir möchten doch alle wissen was aus Euch wird.
__________________
Meine Fellpopos Teddy, Krümel, Püppi, Flori & Sophie, Emma & Linus, Mini Aussie Buggy und Michaela Grüßen Euch Herzlichst
Mikkaela ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 15:05
  #12
curie
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Wenn ihr Forenprofil stimmt, war sie nur bis kurz VOR der ersten Antwort online und seitdem noch nicht wieder.

Hatte also noch keine Chance, die versammelten Infos aufzunehmen.
Ist ja immer ein kritischer Moment, bin gespannt und hoffe, unsere ganze Schreibarbeit lohnt sich.
Manchmal ist das so und deshalb macht man es ja

Und natürlich hoffe ich, dass die leider auch immer mal wieder übliche Reaktion."Es geht nur eins und ich will eine andere Antwort"hier ausbleibt.

Eigentlich sollte man meinen, wenn viele verschiedene Menschen das Gleiche sagen, wäre das eventuell etwas Sinnvolles. Manche scheinen sich von dem versammelten Unisono aber ganz erschlagen zu fühlen, und DAVON gibt es dann ein paar, die durchhalten, nachdenken, begreifen und danach handeln.

Ich bin auch neugierig und hoffe, sie meldet sich bald wieder.
curie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 20:11
  #13
Mikkaela
Erfahrener Benutzer
 
Mikkaela
 
Registriert seit: 2017
Ort: Marzipanhauptstadt
Alter: 54
Beiträge: 429
Standard

curie, das hoffe ich auch. Die Vorstellung alleine das ein Kitten von seiner Mutter und den Geschwistern weg kommt und dann ganz alleine in einer fremden Umgebung ist macht mich unendlich traurig...
Mikkaela ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 11:44
  #14
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.352
Standard

Na, wenn alles gelöscht wird, gewisse Dinge man gar nicht erst ansprechen darf,
Wozu gibt's dann das hier überhaupt ?

Nur bla bla und ei-tei-tei hilft nicht unbedingt weiter.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 12:07
  #15
Das Manu
Blondine
 
Das Manu
 
Registriert seit: 2016
Ort: NRW
Beiträge: 8.145
Standard

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Na, wenn alles gelöscht wird, gewisse Dinge man gar nicht erst ansprechen darf,
Wozu gibt's dann das hier überhaupt ?

Nur bla bla und ei-tei-tei hilft nicht unbedingt weiter.
....

....ansonsten.... es ist alles gesagt worden
__________________


"Weine nicht, weil es vorbei ist,
sondern lächle, dass es passiert ist"





Ich und das Plüschgetier <===
Das Manu ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kitten

« Vorheriges Thema: Wann kastrieren? | Nächstes Thema: Ist mein Kater geschlechtsreif? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieviel Futter braucht eine ausgewachsene Katze? Steffi1984 Nassfutter 16 22.10.2016 16:08
Frühlingerwachen oder wieviel Schlaf braucht die Katz? nandoleo Verhalten und Erziehung 1 15.03.2012 15:03
Wieviel Pflege braucht eine Perserkatze wirklich??? Gwennn Katzenrassen 12 17.05.2011 10:07
Wieviel Euronen braucht Ihr im Monat für Eure Katzen ? Kätzchen sucht Ernährung Sonstiges 36 22.09.2010 22:17
Wieviel Spielzeit braucht eine Katze? Xeria Spiel und Spaß 7 14.01.2010 20:15

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:16 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.