Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2019, 13:20
  #1
Tanaina
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard sensibler Kater und genervte Katze

Hallo zusammen,

ich habe in meine Ratlosigkeit diesen Weg gewählt und vorab einige Beiträge durchgelesen aber bisher nichts festes für mich herausnehmen können, was ich ebenfalls anwenden könnte.

Es geht um meine beiden Katzen Arti (6) und Abby (9)
Ich versuche mal zu erklären worum es geht.

Ich wohne mit den Wohnungskatzen in einer 50qm Wohnung, 2zi mit gesicherten Balkon und 2 Katzenklos (in zwei Räumen) Ausgestattet ist die Wohnung mit diversen Schlafplätzen, Kratzmöglichkeiten und ein wenig Spielzeug.
Idr verstehen sich meine Katzen. Sie können sich aus den Weg gehen, liegen auch mal in der nähe des anderen (aber niemals angekuschelt, das habe ich bei ihnen noch nie gesehen)

Gerade dann, wenn mein Kater gefressen, aufn Klo gewesen und frische Luft vom Lüften abbekommen hat, dreht er am Rad und durchlebt seine dollen 5min. Er will dann meist toben und das mag meine Katze natürlich gar nicht. Statt zu akzeptieren, dass sie nicht will, faucht sie ihn an und sie prügeln sich, bis die Haare fliegen. Er kriegt auch ordentlich was ab. Manchmal passiert es Nachts oder wenn ich nicht da bin.
Andere würden sagen beide in verschiedene Räume und Gemüter beruhigen lassen, jedoch klappt das bei meinen Kater leider nicht so. Er fühlt sich wirklich schnell alleingelassen auch wenn ich bei ihm bin. Er ist so anhänglich und Aufmerksamkeit-fordernd, dass ich kaum hinterher komme.
Meine Katze selbst ist einerseits wirklich taff aber auch schnell zu stressen. Sie neigt dann auch zu einer Blasenentzündung.
Ich habe derzeit Zylkene im Einsatz, wodurch das Problem etwa um 75% besser geworden ist. Teilweise hab ich auch das Gefühl, dass er seinen Frust an ihr auslässt, doch weiß ich nicht was ihm fehlt.
Ich habe vor kurzen Beschäftigungen und mehr Schlafplätze aufgestockt. Habe das Streu gewechselt um zu gucken ob er deswegen manchmal rummeckert. Wenn hat sich das nur minimal verbessert. Zumindest habe ich dann kein Urin außerhalb des Klo mehr gefunden.

Was gäbe es nun für Möglichkeiten? Einen zweiten Kater für ihm zum spielen? Wobei meine Wohnung doch wirklich zu klein dafür ist.
Abgeben will ich keinen von ihnen, aber mir bricht es auch das Herz wenn einer von ihnen Unzufrieden ist.

Vielen Dank im Voraus
Tanaina ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.11.2019, 13:25
  #2
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.666
Standard

Huhu,
Ein zweiter Kater im ähnlichen Alter als Raufkumpel wäre perfekt für ihn, wenn du denkst, dass das in deiner Wohnung machbar ist.
Ich würde außerdem mit beiden clickern, das stärkt das Selbstbewusstsein und lastet Kopf und Körper aus.
Lg
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: ständiges beißen beim raufen | Nächstes Thema: Katzenterror am Morgen... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sensibler Kater - will er einen Gefährten? Nickita Verhalten und Erziehung 25 17.04.2016 13:43
Umziehen mit sehr sensibler Katze? KittenCircus Wohnungskatzen 13 16.10.2013 19:53
Sensibler Kater kampfgeist Katzen Sonstiges 4 03.08.2013 14:23
Sensibler Katze den Magen stabilisieren Jo_Frly! Verdauung 6 27.02.2013 10:27
Viel Trubel am Wochenende erwartet und sensibler Kater Eispfote Katzen Sonstiges 3 08.09.2011 11:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.