Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2013, 08:17
  #1
Ivyanne
Erfahrener Benutzer
 
Ivyanne
 
Registriert seit: 2013
Ort: Bayern/Sachsen
Beiträge: 118
Standard Katze jammert frühs

Huhu,

seit einer Woche fängt meine Katze (3-4 Monate) frühs an zu jammern. Er schläft die Nacht durch und wenn es draußen so langsam hell wird (5-6 Uhr), kommt er erstmal noch zu mir zum schmusen und schläft noch ne Runde in meinem Bett, aber so ab halb 7 wird er zunehmends unruhiger und dreiviertel 7 beginnt er an zu jammern und an die Tür zu springen. Die andere Katze ist ruhig.

Draußen ist auch eigentlich gar nichts. Aber ich habe eine Vermutung. Und zwar bekommt er im Wohnzimmer frühs immer Leckerlis. Das wird jetzt geändert, in der Hoffnung, dass das die Ursache ist. Ich hab auch schon getestet, die Tür offen zu lassen, er jammert trotzdem, auch wenn er nicht mehr gegen die Tür springt. Dann springt er gegen den Schrank. Und das macht er NUR frühs, also das Jammern und Springen.

Ach so, und Fressen bekommt er für die Nacht auch und frühs um 7 Uhr sowieso. Aber es liegt nicht daran, dass er Hunger hat. Hab getestet ihm 6 Uhr Fressen zu geben, hat am Jammern nichts geändert.

Ich versuche ihn weitgehend zu ignorieren, wenn er jammert, aber wenn er gegen die Tür oder versucht auf den Schrank zu springen, versuche ich ihn wegzuscheuchen ohne Erfolg. Es interessiert ihn recht wenig. Ich bin auch schon aufgestanden bevor er mit Jammern angefangen hat und in die Küche, hab dort dann gewartet. Resultat: er jammert nicht. Aber irgendwann will ich auch mal durchschlafen können.

Sollte ich die Katzen in ein anderes Zimmer tun, wenn sie schlafen? Das möchte ich eigentlich nicht, da ich nicht weiß, was sie sonst treiben. Und was kann ich gegen das Gegen die Tür springen bzw auf Schrank springen machen?

LG
Ivyanne ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.11.2013, 08:18
  #2
BellaCiao
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wird mit den Katzen vorm schlafen gehen gespielt?
Wann bekommen sie vorm schlafen gehen das letzte mal Futter?
 
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 08:39
  #3
Ivyanne
Erfahrener Benutzer
 
Ivyanne
 
Registriert seit: 2013
Ort: Bayern/Sachsen
Beiträge: 118
Standard

Kommt drauf an. Wenn die beiden zusammen schon herumtoben, spiel ich nicht mehr intensiv mit ihm. Kommt er zu mir und knabbert an mir rum, spiel ich nochmal mit ihm.
21 - 22 Uhr bekommen sie das letzte mal Fressen.
Ivyanne ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 08:42
  #4
Glückskatze2011
Forenprofi
 
Glückskatze2011
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 2.676
Standard

Ich vermute sie hat Hunger!
Kitten sind Fressmaschinen, die können unglaublich viel verdrücken!
Was fütterst du und wie viel?
__________________

Es grüßt Sarah mit Bonnie, Kim, Ventisca und Shitara
Clyde immer im ❤️
Glückskatze2011 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 08:55
  #5
Fabienne1985
Erfahrener Benutzer
 
Fabienne1985
 
Registriert seit: 2013
Ort: Heidelberg
Beiträge: 361
Standard

Zitat:
Zitat von Glückskatze2011 Beitrag anzeigen
Ich vermute sie hat Hunger!
Kitten sind Fressmaschinen, die können unglaublich viel verdrücken!
Was fütterst du und wie viel?
Das liegt bestimmt nicht am Futter. Ich habe genau das gleiche Problem und mir wurde hier geraten, das Futter zu erhöhen weil die beiden mehr brauchen würden und vorallem auch auf Grau und Mac-Futter umzustellen.

Jetzt bin ich mittlerweile bei 800 Gramm Nassfutter für beide (morgens um 7:00 150 Gramm, 17:00 Uhr 100 Gramm, 22:30 Uhr 150 Gramm Pro Katze) und ich werde morgens immer noch penetriert.

Selbst wenn ich am Wochenende Nachts gegen drei nochmal Fütter weil ich länger wach bin, dann geht der Terror am nächsten Morgen trotzdem um die gleiche Uhrzeit los.

Und ich ignoriere die beiden schon seit Wochen
Fabienne1985 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 08:56
  #6
BellaCiao
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde ihn auch wenn er es nicht fordert, ihn nochmals richtig auspowern und toben. Wirklich kurz vorm schlafen gehen nochmals eine ordentliche Portion Futter geben.

Wieviel und was füttert ihr?
Was macht denn sein Kumpel in der zwische Zeit, wenn er morgens weckt?
Spielen Beide viel zusammen?
 
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 09:10
  #7
Maureen
Forenprofi
 
Maureen
 
Registriert seit: 2012
Ort: Passau
Beiträge: 2.267
Standard

Powere ihn abends aus und serviere so spät wie möglich, also unmittelbar bevor Du zu Bett gehst, noch eine üppige Portion Nafu.

400 g pro Kitten könnten noch zu wenig sein, da kannst Du schon noch erhöhen. Sie brauchen es.

Und ansonsten: ignoriere ihn, auch wenn es schwer fällt. Notfalls steck Dir Oropax ins Ohr. Wenn Du nachgibst, hast Du für alle Zeiten verloren bzw. wird es dann immer schwieriger.

Ich habe auch so eine Jammertante. Und sie jammert definitiv, weil sie schon wieder Kohldampf hat, obwohl es immer üppig zu fressen gibt, aber sie ist halt trotz ihrer 2 Jahre eine Fressmaschine. Und selbst wenn der Napf Nachtportion noch halbvoll ist wird gemaunzt, denn man bevorzugt ja Frisches. Ich ignoriere das immer, denn am WE will ich auch mal ausschlafen, das dauert dann schonmal eine Stunde und dann ist wieder Ruhe. Man versucht es immer wieder, denn vielleicht hat man ja auch mal Erfolg und Dosi steht auf. Lass Dich nicht drauf ein.

Erhöhe die Futterportion und schau, was passiert. Wenn es daran nicht liegt: Ignore-Modus aktivieren.
__________________
Liebe Grüße von Maureen und den Fellnasen Lilly & Luna und Pia im Herzen (*2011 +1.11.2019)

Geändert von Maureen (04.11.2013 um 09:12 Uhr)
Maureen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 09:12
  #8
Glückskatze2011
Forenprofi
 
Glückskatze2011
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 2.676
Standard

Zitat:
Zitat von Fabienne1985 Beitrag anzeigen
Das liegt bestimmt nicht am Futter. Ich habe genau das gleiche Problem und mir wurde hier geraten, das Futter zu erhöhen weil die beiden mehr brauchen würden und vorallem auch auf Grau und Mac-Futter umzustellen.

Jetzt bin ich mittlerweile bei 800 Gramm Nassfutter für beide (morgens um 7:00 150 Gramm, 17:00 Uhr 100 Gramm, 22:30 Uhr 150 Gramm Pro Katze) und ich werde morgens immer noch penetriert.
Lassen sie im Napf was übrig?
Es gab hier Zeiten, da hat einer 800 g am Tag gefressen!
Glückskatze2011 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 10:06
  #9
Fabienne1985
Erfahrener Benutzer
 
Fabienne1985
 
Registriert seit: 2013
Ort: Heidelberg
Beiträge: 361
Standard

Zitat:
Zitat von Glückskatze2011 Beitrag anzeigen
Lassen sie im Napf was übrig?
Es gab hier Zeiten, da hat einer 800 g am Tag gefressen!
Die beiden lassen NIE etwas übrig. Ich kann den beiden auch jeweils 400 Gramm geben - lieber kotzen sie danach ne Runde bevor sie etwas stehen lassen

Und das irgnorieren ist echt nicht leicht. Anfangs haben sie meine Tür angenagt, also hab ich dann die Tür offen gelassen. Danach wurde dann die Schranktür, mein Bett, Stuhl oder der Lampeneinschaltknopf angeknabbert. Sogar vor der Wasserflasche am Bett wurde kein Halt gemacht.

Das mit dem Knabbern hat zwar nachgelassen, bis auf den Lampenkonopf und der Wasserflasche, allerdings kratzt der eine wie wild auf meinen Bettlacken, der Decke oder dem Kissen. Meine ganze Bettwäsche hat mittlerweile so viele Löcher Und wenn ich das kratzen ignoriere, dann wird sich an meinen Fußzehen rangemacht. Und hier kann ich dann leider überhaupt nicht mehr Ignoranz zeigen, weil das tut weh

So langsam drehe ich echt durch!!
Fabienne1985 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 04.11.2013, 10:09
  #10
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 5.118
Standard

Meine haben als Kitten je nach Fress- und Wachstumsphase 300-800 g pro Kitten am Tag verdrückt. Habe meine als Kitten 4-5 mal täglich gefüttert: morgens kurz nach dem Aufstehen, dann bevor ich zur Arbeit bin noch eine Portion hingestellt (7.00 bis 17.00 Uhr ist zu lang, notfalls Futterautomat oder wirklich genügend hinstellen bevor am außer Haus geht), sobald ich aus der Arbeit zurück war, dann am Abend noch eine und bevor ich ins Bett bin die letzte Mahlzeit.

Ansonsten bitte auch nicht schimpfen oder gar Leckerlis werfen, da hilft nur konsequentes ignorieren, da müsst ihr jetzt durch.
__________________
Leben und leben lassen.

LG Petra und die Bärchen Sue, Murphy und Felix

Geändert von Simpat (04.11.2013 um 10:12 Uhr)
Simpat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 10:38
  #11
Fabienne1985
Erfahrener Benutzer
 
Fabienne1985
 
Registriert seit: 2013
Ort: Heidelberg
Beiträge: 361
Standard

Ich glaube, dass ist einfach eine Masche um morgens auch Aufmerksamkeit zu erhalten oder pure Gewohnheit. Denn selbst wenn ich nachts um drei noch füttere, geht der Terror ja am nächsten morgen zur gewohnten Zeit wieder los.
Fabienne1985 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 10:41
  #12
BellaCiao
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dann hilft nur konsequentes Ignorieren, denn ansonsten wenn ihr aufsteht und euch bemüht verbinden Sie dies mit dem Erfolg eure Aufmerksamkeit erlangt zu haben. Kurz gesagt, keine Ansprache, kein Streichel keinerlei Reaktion. Ist für die ersten Tage/Wochen schwer aber es sollte sich dann Besserung einschleichen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 10:42
  #13
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 5.118
Standard

Zitat:
Zitat von Fabienne1985 Beitrag anzeigen
Ich glaube, dass ist einfach eine Masche um morgens auch Aufmerksamkeit zu erhalten oder pure Gewohnheit. Denn selbst wenn ich nachts um drei noch füttere, geht der Terror ja am nächsten morgen zur gewohnten Zeit wieder los.
Solange sie Erfolg haben, wird sich da auch nichts ändern. Also wie gesagt, Futtermenge erhöhen und morgens konsequent ignorieren.

Ich stehe am Wochende auch mal 1-2 Stunden später auf, kein Problem, meine lassen mich ausschlafen.
Simpat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 13:29
  #14
Ivyanne
Erfahrener Benutzer
 
Ivyanne
 
Registriert seit: 2013
Ort: Bayern/Sachsen
Beiträge: 118
Standard

Ohje, hab das Gefühl, die fressen zu wenig. Mehr als 200g bis höchstens 300g an guten Tagen pro Katze krieg ich in die beiden nicht rein. Der Futternapf ist nie leer. Wenn er leer ist, füll ich sofort nach, außer ich bin nicht da. Ich hab jetzt auf Mac's umgestellt, hab vorher GrenataPet, Animonda, Schmusy und Bozita gefüttert. Mac's mochten die ja überhaupt nicht, aber wenn ich es mische geht es weg.

Ich denke auch, dass er ein wenig unterfordert ist. Hatte ihm deswegen auch zum einen so ein Fummelbrett besorgt. Allerdings ist das ziemlich nutzlos, da er die Leckerlis innerhalb von 5 min rausgefischt hat. Ist wohl eher für Leute, die TroFu füttern. Deshalb hab ich ihm dann noch das "Kitty-Roundabout" von Karlie besorgt. Naja interessiert ihn auch nur kurz. Er hat noch etliche andere Spielzeuge, aber interessiert ihn alles nicht.
Ich spiel mit ihm immer mit einer Angel oder etwas ähnlichem, einer Gummischnurr, an der etwas befestigt ist. Da ist er immer voll dabei. Aber kann ja nicht die ganze Zeit nur mit ihm spielen. Versuche 2x eine halbe Stunde. Ist das zu wenig?

Beide Katzen spielen öfters am Tag zusammen. Wenn er frühs jammert, sitzt/liegt die andere Katze auf dem Kratzbaum und beobachtet das Ganze oder ignoriert es. Die andere Katze ist auch nicht so verschmust wie er, sehr ruhig und weiß sich auch selbst zu beschäftigen, eigentlich das komplette Gegenteil von ihm.
Ivyanne ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 13:48
  #15
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 5.118
Standard

Ist es ein Kater und eine Kätzin? Meine beiden Kater verlangen auch mehr Aufmerksamkeit als meine Sue, die kann sich wunderbar auch mal allein beschäftigen, die Kater wollen entweder miteiander raufen und balgen und wenn der andere keine Lust hat, dann am liebsten meine Aufmerksamkeit 24 Stunden lang.

Gerade junge Katzen können auch richtig anstrengend sein und bei Wohnungshaltung liegt es nun mal in der Verantwortung der Dosinen, dass sie trotzdem ein so abwechslungsreiches Leben wie möglich haben und auch regelmässig ausgelastet werden, da muss man sich viel Zeit nehmen und immer wieder was einfallen lassen, damit es ihnen nicht zu langweilig wird.

Bei nur einem Kater und einer Kätzin, kann es durchaus sein, dass der etwas unterfordert ist, weil ihm auch der Raufkumpane fehlt. Wobei meine Kater sind zu zweit und wollen trotzdem dauernd, dass ich mich mit ihnen beschäftige.

Du musst einfach dir ganz viel Zeit für sie nehmen, aber trotzdem auch sehr konsequent sein und sie dann auch mal ignorieren.
Simpat ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kabel knabbern | Nächstes Thema: Meine Katze greift micht an. Bitte um Hilfe »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze jammert immer!!! jasilein Verhalten und Erziehung 6 19.03.2015 11:31
Katze jammert Rosi2015 Die Anfänger 7 18.02.2015 15:00
Katze jammert und hat angst FloRiann Verhalten und Erziehung 5 12.04.2013 13:06
Meine Katze jammert nur rum Noneatme Verhalten und Erziehung 21 31.01.2013 14:34
Katze jammert vor der Haustür Umbravitae Katzen Sonstiges 12 28.10.2012 11:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:25 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.