Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2018, 21:18   #151
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.686
Standard

Zitat:
Zitat von Pottpourie Beitrag anzeigen
@Annemone, welche Behandlung hat bei Deiner Ella denn zum Erfolg geführt?
Wir hatten mehrere Baustellen (häm. E-Colis, Clostridium perfingens toxinbildend, Dünndarmresorptionsstörung und zu allem Überfluss noch eine Unverträglichkeit gegen Rindfleisch). Die Dysbakterie war vermutlich auch eine Folge von AB-Behandlungen, die ohne Antibiogramm/Resitenzbestimmungen durchgeführt wurden.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen von Tierärzten, das in den Griff zu kriegen (3x wurde mehr oder weniger offen von Euthanasie gesprochen), habe ich mich für den Weg mit einer THP entschieden.

Aber auch da haben wir Rückschläge erlebt und mussten die Behandlung mehrmals umstellen. Manchmal wurde es besser und dann wieder alles auf Anfang.
Ella hat Globulis, Darmaufbaupräparate, Organpräparate, D-Mannose etc. bekommen. Zwischendurch haben wir immer wieder Kotprofile gemacht, um einen aktuellen Status zu bekommen und je nach dem, wie es aussah, wurde auch die Therapie geändert/modifiziert. Die Kotprofile habe ich grundsätzlich bei Barutzki in Freiburg machen lassen, da ich den Eindruck hatte, die sind sehr sorgfältig und gründlich. Außerdem ansprechbar für besorgte Katzen-Muttis.

Die häm. E-Colis sind wir relativ schnell losgeworden (D-Mannose).
Die Clostridien waren hartnäckiger. Und am Ende mussten wir natürlich mit den entsprechenden Darmaufbaumitteln (Symbiopet, Dr. Wolz) dafür sorgen, dass die "guten" sich wieder im Darm etablieren und die "bösen" schön draußen bleiben.

Fütterungstechnisch sind wir komplett auf BARF umgestiegen (hier ist aber auch Vorsicht geboten, da kein Fleisch in die Katze darf, was Antibiotika gekriegt hat - und das ist gar nicht so einfach). Im Zweifel geht dann nur Bio.

Es gab also ausschließlich Huhn, Pute und Lamm - supplementiert mit Lachs, Gänseschmalz, Hirse, Seealgenmehl, Bierhefe, Lammblut, Vit-E-Tropfen, Knochenmehl, Calciumcarbonat, Salz, Taurin. Alleine die Recherche nach frischem Lammblut hat dazu geführt, dass mich alle Schlachter im Stadtteil heute noch grüßen
Inzwischen geht auch Hirsch und Fasan (Reh wird verschmäht und die Exoten wie Guanako oder Krokodil habe ich nicht probiert).

Wegen der Fütterung habe ich eine THP mit Schwerpunkt "BARF für Katzen" für eine Einzelschulung bei mir zu Hause gebucht und dann viele Abende die Rezepte von Hand ausgerechnet. Eine Anmeldung bei DuBarfst folgte natürlich - mit dem Kalkulator ist es wesentlich einfacher. Hier im Forum haben mir SiRu, Nonsequitur und auch andere sehr geholfen, wenn ich mal wieder mit meinem Latein am Ende war.

Es war ein dauerndes "Auf und Ab" bis ich am 24.12.2014 endlich ein Kotprofil in den Händen gehalten habe, dass mein eigentliches Weihnachtsgeschenk war.

Aber auch heute noch ist diese Katze "darmemfindlich". Inzwischen gehen auch viele Dosen wieder prima - und sogar (in homöopathischen Dosen) ein Teelöffelchen Beefhack.

Meine wichtigste Erkenntnis ist jedoch (und das bezieht sich nicht nur auf Magen-Darm-Geschichten): Die wichtigsten Grundpfeiler sind eine gründliche Diagnostik, die Bereitschaft, sich selbst eingehend mit der Materie zu beschäftigen, kompetente Partner (am besten THP und Tierarzt) und ... Geduld.
__________________
Also, kein Rind, kein Kalb, kein Wild, keine helle Sosse, keine Stückchen, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.
Hab ich was vergessen?
"Miau!"
O.k., nicht unter 2 Euro die Dose. Alles klar!


Geändert von Annemone (16.06.2018 um 21:43 Uhr)
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.06.2018, 18:16   #152
Pottpourie
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 61
Standard

Na das hört sich doch alles ganz einfach an mit dem Barfen

Ich war heute mit meiner Katze bei einer anderen Tierärztin. Diese praktiziert mit Schulmedizin, Homöopathie und Naturheilkunde, also ganzheitlich. Sie wurde mir von einer anderen Katzenbesitzerin empfohlen.

Mein THP hat mir ja so schön viel Blödsinn erzählt. Unter anderem, dass meine Katze die E-Colis hat, weil ich zwischen mehreren Futtermarken wechsel usw..

Lange Rede, kurzer Sinn:
Sie hat jetzt schon mal Präparate zum Aufbau der Darmflora bekommen, unter anderem Vet Concept Intestinum-Liquid. Ansonsten soll ich jetzt noch eine Kotprobe von ca. 3 Tagen einreichen, dann wird im Labor festgestellt, welches AB bei ihrem vorhandenen E-Coli helfen wird und dann bekommt sie AB. Ich habe jetzt keine Lust mehr auf weitere "Experimente" und dahergelaufenen fraglichen THPs.

Natürlich hätte ich mich gefreut, wenn ich einen Arzt gefunden hätte, der die Produkte verwendet, die hier so hoch gepriesen werden, aber ich bin ja jetzt schon froh, dass ich überhaupt einen Arzt gefunden habe, der so etwas schon behandelt hat.

Ich habe noch eine kurze Frage an Euch:
Bei der Kotprobe vor 2 Monaten, als die E-Colis und Clostridien festgestellt wurden (danke an die Online-THP, die mich wenigstens auf den richtigen Weg gebracht hat), wurde ein ph-Wert von 8,5 festgestellt. Hierzu sagt die Online-THP, dass muss erst mal vor allem anderen reguliert werden.
Der "bedenkliche" THP meinte, der ph-Wert wäre bei Durchfall und/oder E-Coli immer hoch. Und die Tierärztin heute meinte, der ph-Wert sagt nur aus, dass meine Katze sehr fleischhaltige Nahrung bekommt.
Wie seht Ihr das?
Pottpourie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2018, 19:54   #153
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.686
Standard

Zitat:
Zitat von Pottpourie Beitrag anzeigen
Na das hört sich doch alles ganz einfach an mit dem Barfen
Das kannst Du laut sagen
Zitat:
Zitat von Pottpourie Beitrag anzeigen
Lange Rede, kurzer Sinn:
Sie hat jetzt schon mal Präparate zum Aufbau der Darmflora bekommen, unter anderem Vet Concept Intestinum-Liquid. Ansonsten soll ich jetzt noch eine Kotprobe von ca. 3 Tagen einreichen, dann wird im Labor festgestellt, welches AB bei ihrem vorhandenen E-Coli helfen wird und dann bekommt sie AB. Ich habe jetzt keine Lust mehr auf weitere "Experimente" und dahergelaufenen fraglichen THPs.
Wenn Du Dich für diesen Weg entschieden hast, ist das Vorgehen völlig o.k. Was Du bedenken musst: Antibiotika bringen die Darmflora immer durcheinander. Einige Katzen-Därme kriegen das selbst ganz gut wieder hin (Flöckchen verträgt ABs bisher recht gut), andere bekommen echte Probleme. Aber das ist schlicht ein Glücksspiel.

Zitat:
Zitat von Pottpourie Beitrag anzeigen
Ich habe noch eine kurze Frage an Euch:
Bei der Kotprobe vor 2 Monaten, als die E-Colis und Clostridien festgestellt wurden (danke an die Online-THP, die mich wenigstens auf den richtigen Weg gebracht hat), wurde ein ph-Wert von 8,5 festgestellt. Hierzu sagt die Online-THP, dass muss erst mal vor allem anderen reguliert werden.
Der "bedenkliche" THP meinte, der ph-Wert wäre bei Durchfall und/oder E-Coli immer hoch. Und die Tierärztin heute meinte, der ph-Wert sagt nur aus, dass meine Katze sehr fleischhaltige Nahrung bekommt.
Wie seht Ihr das?
Zum ph-Wert kann ich nichts sagen. Der war bei uns während der akuten Krankheitsphase immer im Normbereicht (6.2).

Auf jeden Fall wünsche ich Dir, dass ihr das flott wieder hinkriegt mit dem Durchfall.
__________________
Also, kein Rind, kein Kalb, kein Wild, keine helle Sosse, keine Stückchen, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.
Hab ich was vergessen?
"Miau!"
O.k., nicht unter 2 Euro die Dose. Alles klar!

Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2018, 18:27   #154
Pottpourie
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 61
Standard

Meine Alternativen sind ja begrenzt:
1. ein unfähiger und unsensibler THP
2. 2 TAs, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben
3. eine Online-THP
4. Ein TA, der auch Naturheilkunde und Homöopathie betreibt und auf Katzen spezialisiert ist und so etwas wohl schon öfter behandelt hat.

Und die Vorstellung mit Lammblut o.ä. hantieren zu müssen lässt mich erschaudern. Lamm als Katzenfutter zu kaufen bedeutet für mich schon Überwindung. Letztendlich sind das total niedliche Babies und ich bin grundsätzlich dagegen, dass Lämmer, Kälber usw. geschlachtet werden.

Drückt mir, bzw. uns doch bitte einfach die Daumen!

Geändert von Pottpourie (21.06.2018 um 18:29 Uhr)
Pottpourie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2018, 21:05   #155
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.686
Standard

Zitat:
Zitat von Pottpourie Beitrag anzeigen
Und die Vorstellung mit Lammblut o.ä. hantieren zu müssen lässt mich erschaudern. Lamm als Katzenfutter zu kaufen bedeutet für mich schon Überwindung. Letztendlich sind das total niedliche Babies und ich bin grundsätzlich dagegen, dass Lämmer, Kälber usw. geschlachtet werden.

Drückt mir, bzw. uns doch bitte einfach die Daumen!
Deine Bedenken kann ich nachvollziehen. Ich selber esse auch kein Kalb oder Lamm. Und mir ist das alles andere als leicht gefallen. Für meine Ella habe ich das aber letztendlich gemacht.
Im Augenblick versuche ich auf Hirsch- und Pferdeblut umzusteigen.
Wenn man es ganz genau nimmt, sind auch das erwachsene Rind, das Huhn, die Pute, das Pferd und auch Reh oder Hirsch - ganz zu schweigen von Kaninchen - liebenswerte und nette Mitgeschöpfe.
Ich alleine bin schuld, weil ich mich entschieden habe, mir Beutegreifer als Haustiere zu halten. Und dabei macht es keinen Unterschied, ob ich die (hochwertige fleischlastige) Dose öffne oder mit Rohfleisch/Innereien/Blut hantiere.

Die Daumen sind natürlich hier für euch ganz feste gedrückt. Ich wünsche euch wirklich, dass der DF bald Geschichte ist. Ich weiß, wie blöd das ist. Die Tiere leiden, die Bude stinkt und wenn man Licht am Ende des Tunnels sieht, stellt man fest: Es ist der entgegenkommende Zug
__________________
Also, kein Rind, kein Kalb, kein Wild, keine helle Sosse, keine Stückchen, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.
Hab ich was vergessen?
"Miau!"
O.k., nicht unter 2 Euro die Dose. Alles klar!

Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 01:55   #156
Pottpourie
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 61
Standard

Zitat:
Zitat von Annemone Beitrag anzeigen

Die Daumen sind natürlich hier für euch ganz feste gedrückt. Ich wünsche euch wirklich, dass der DF bald Geschichte ist. Ich weiß, wie blöd das ist. Die Tiere leiden, die Bude stinkt und wenn man Licht am Ende des Tunnels sieht, stellt man fest: Es ist der entgegenkommende Zug
Erstaunlicher Weise scheint meine Lena gar nicht zu leiden, denn sie ist quietsch fidel. Würde man den Kot nicht sehen, würde man kein "Leiden" vermuten. Sie frisst, spielt, tobt, schmust, schläft, döst, putzt sich....alles ganz normal.

Du hast im Grunde recht mit dem Fleisch, klar, ich habe ja auch meiner Katze zu Liebe Pferd, Wild, Kaninchen, Lamm usw. gekauft. Aber für Metzger-Tätigkeiten eigne ich mich dennoch nicht. Aber unabhängig davon würde sie das nicht mal fressen. Das einzige, was sie frisst ist überbrühtes Rind und Huhn. Hühnerherzen und gekochtes Huhn rührt sie nicht an. Ich habe ihr so schöne Schonkost gekocht, Huhn mit Möhren, oder Huhn mit Reis. Mal kleinpüriert, mal nur zermantscht. Hat sie alles nicht angerührt.
Pottpourie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 21:10   #157
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.686
Standard

Ist jetzt nix therapeutisches: Wie sieht es mit einem Löffelchen Hüttenkäse oder Ziegenquark aus? Mag sie das?
__________________
Also, kein Rind, kein Kalb, kein Wild, keine helle Sosse, keine Stückchen, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.
Hab ich was vergessen?
"Miau!"
O.k., nicht unter 2 Euro die Dose. Alles klar!

Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
antibiotika, darmflora, durchfall

Werbung:
zooplus.de

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dauer Mycoplasmenbehandlung Ladyrea Infektionskrankheiten 2 25.11.2016 16:39
Dauer Durchfall Katzenschmaus Verdauung 61 13.04.2015 20:32
Hühnerbrühe auf Dauer ok? maha11 Ernährung Sonstiges 13 09.09.2011 08:27
Tipp für Katzen mit (Dauer) Durchfall + Erbrechen promises Verdauung 2 26.11.2009 12:50
Dauer der Verdauung Alannah Verdauung 16 06.07.2008 13:18

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:00 Uhr.