Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht Bei Fragen rund um die Schwangerschaft und ersten Tage eines Katzenlebens

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2018, 18:18   #281
saurier
Erfahrener Benutzer
 
saurier
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 919
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
[...] Nur, wenn ad nauseam Seite um Seite auf Dritte eingehackt wird, die an der Katzenproduktion gar nicht beteiligt waren und die daraufhin das Forum wieder verlassen (gute Arbeit, Ladies! *ironie*), muss es irgendwann auch mal gut sein. [...]
Bitte zeige mir, wo ich Seite um Seite auf die TE einhacke, so dass sie deshalb das Forum verlässt .
__________________


und Dosenöffner saurier (aller Rechtschreibung zum Trotz kleingeschrieben) .
Alle von mir eingestellten Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie die hierzu geltenden gesetzlichen Bestimmungen, vielen Dank.
saurier ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.09.2018, 18:47   #282
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 11.079
Standard

Ich habe jetzt nicht noch einmal alles nachgelesen und hatte nicht in Erinnerung, dass auf der TE endlos herumgehackt worden wäre - eher wurde Kritik an die Adresse der Vermehrerin mit den Kitten gerichtet, meine ich mich zu erinnern. Dass die TE dann selbst dicht gemacht hat, ist aus meiner Sicht insofern nicht das Ergebnis ungerechtfertigter Kritik an ihrer Person. Außer sie selbst wäre die Vermehrerin gewesen (obwohl sie ja geschrieben hatte, dass sie für eine dritte Person fragt).
Aber letztlich hätte die TE sich die notwendigen Infos auch auch diversen Threads zum Thema Kittenaufzucht selbst heraussuchen können; das hätte sie durch stilles Lesen z. B. tun können, ohne sich irgendwelcher Kritik auszusetzen. Es ist ja nicht so, dass man erst durch ein Simsalabim an solche Infos hier im Forum käme.

Mir persönlich würde es auch gegen den Strich gehen, wenn jemand solche Infos mundgerecht serviert bekommen möchte, sich aber gleichzeitig jegliche Diskussion zum Thema Vermehrerkitten verbittet. Da wäre ich z. B. dann auch geneigt, wieder eine Scheibe vom ausgebeuteten Mütterchen aufzulegen - der Bezaubernden Jeannie zum seligen Angedenken - und dem betreffenden TE damit die Laune zu vermiesen. Nicht um des Vermiesens willen, sondern zwecks Information.

Gerade wenn - wie im vorliegenden Fall - das Mütterchen unkastriert wieder rausgeht und alsbald den nächsten Braten in der Röhre haben dürfte.
Da bin ich beispielsweise dann sehr heftig für sofortige Kastra mit Ausräumen zu haben, und ja: wäre das meine eigene Katze, mit der so ein Malheur passiert wäre, würde ich sie auch ausräumen lassen!

Ich wünsche mir, dass das Thema auch weiterhin mit Augenmaß und Netiquette diskutiert wird.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 08:28   #283
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Der Hinweis, dass aus meiner Fundkatzenaufsammelung leider niemand eine Lehre gezogen hätte, war auch recht lustig. Solchen Menschen geht eh kaum was unter die Haut. Verlorene Liebesmüh.
Ich nehme mal an das ist auf meinen Beitrag bezogen?
Ich habe davon geschrieben, dass es doch schön gewesen wäre, wenn man das Aussetzen verhindern hätte können, indem man schon vorher Aufklärungsarbeit leistet, nämlich die Katze kastrieren zu lassen.
Ich wollte dich damit auf keinen Fall kritisieren, ich finde es ganz im Gegenteil gut, dass du dich um das Kitten gekümmert hast!
Hättest du denjenigen gekannt, hättest du ihm wahrscheinlich auch gesagt, dass es so nicht geht oder? -> Kritik
Mehr ist hier im Thread auch nicht passiert.
Wenn man in einem Forum postet kommentieren logischerweise Leute, ist nicht unüblich, dass auch mal Meinungen dabei sind, die einem selber nicht passen. Sich da komplett gegen eine Diskussion zu sträuben ist irgendwie auch nicht im Sinn eines Forums.

Grade beim Thema Kastrieren geistert noch so viel Halbwissen, bzw. Schwachsinn, durch die Gegend, dass man unbedingt dagegen vorgehen muss.
Gerne sachlich und mit guten Argumenten, aber wenn das alles nichts hilft, dann bin ich auch dafür, dass man ein bisschen das schlechte Gewissen weckt, bzw. auch mal "draufhaut".
Ich kanns nämlich verstehen, dass jemand, der schon den x-ten Wurf im Tierheim aufpäppeln muss, irgendwann genug hat.
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 10:30   #284
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.949
Standard

yellowkitty, das Kätzchen vorm Auto liegt über 20 Jahre zurück.
Ich wusste damals auch nicht, dass man Kätzchen nicht alleine aufziehen sollte, außerdem brach nach 12 Wochen meine Allergie über mich herein. Ich bekam seinerzeit keine Hilfe!!! und musste die Kleine an Nachbarn abgeben.
Mit denen gabs dann den Kampf zum Thema Kastra - ich hatte die Kleine rollen sehen und laut jammern hören dabei. Die Nachbarin fuhr mir übern Mund, als ich anbot, die Kastra zu zahlen. Mir ginge es nur ums Geld.... ähm.... ??? Und das Katzi sollte 1x Kinder kriegen....
Ok, nachdem sie ihr Sofa austauschen mussten, weil komplett verp***, und die Whg stank, gabs die Kastra dann doch.

Ich hab selber überwiegend das Meiste falsch gemacht.
Eine Kollegin hatte eine Katzenschutz-Orga. Ich fragte sie mehrfach um Rat und wurde jedesmal nur aggressiv angeblasen: Wiekannstdunurgibdiekatzesofortab! Ich habe nach erstem Überlegen sogar davon Abstand genommen, ihr auch nur meine Adresse zu verraten. Habe danach eher Bücher zu Rate gezogen. In den Büchern damals stand übrigens auch noch nicht viel über die Geselligkeit von Katzen. U.s.w.

Wäre besser gewesen, die Kleine zeitnah in Kätzchengesellschaft abzugeben, aber zugegeben, ich wollte die rettende Heldin sein und das Schnuckelchen behalten. Und nein, ich hab dieser Trulla im Rüschenkleid mit ihrer aggressiven Art nicht getraut.

Und ja, über Tiere-Aussetzen müssen wir nicht reden, da helfen weder Erziehung noch Kritik bei denen, die es tun.

Mit dem Pferd hab ich auch allerlei erlebt. Egal wie mans gemacht hat, es kam immer wer, der es besser wusste und einen angegangen ist.
Fehler sind mir dennoch passiert - davor haben mich auch die so Beflissenen nicht bewahrt. Ist so üblich in der "Szene".
Ich hab Leute erlebt, die vor Überraschung fast aus dem Sattel gekippt sind, wenn man ihnen was Nettes gesagt hat...
Umgekehrt wurden gut gemeinte und freundlich vorgebrachte Tipps meist übel aufgenommen. (selbst wenn ich recht hatte und die Leute buchstäblich auf die Schnauze gefallen sind...)

Ist lang geworden. Ich will damit nur erklären: Unwissende für ihr Unwissen anzublaffen, bringt wenig. Vor allem, wenn sie Wissen suchen - und dann zu sagen, lest Euch erst mal selber ein, ihr Dödel, ist auch nicht nett. Entweder man weist sie drauf hin, oder man hält einfach die Klappe. Meist schreibt jemand hier eine Frage, liest aber zeitgleich selber weiter....

Auch bei Habenwirschonimmersogemacht-Leuten erreichst Du nur mit viel Geduld einen Durchbruch und etwas "Erleuchtung".
Bei den echten Grobianen und Egomanen hilft was genau? Freundlichkeit? Keule? Drohungen? Keine Ahnung.... wir haben hier Leut im Haus, deren Hunde gingen während des Überwinterns im Süden "verloren", angeblich in gute Hände.... ähm.... *schauder* Mit dem Typen diskutiere ich auch ungern, der ist schon im Normalgespräch ein kompletter Depp.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.

Geändert von OMalley2 (12.09.2018 um 11:17 Uhr)
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 10:45   #285
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

@OMalley2: Ich wollte nur noch mal betonen, dass das wirklich keine Kritik an dir oder deinem Handeln damals war
Vor dem Forum habe ich das mit der Geselligkeit auch nicht gewusst, obwohl wir schon mal 2 Katzen hatten.
Ich hab mich zum Glück vor der Anschaffung der beiden jetzigen ein bisschen eingelesen, hab aber trotzdem noch genug falsch gemacht (z.B. sie vom Bauernhof geholt), das würde ich so auch nicht mehr machen.
Ich hab dort auch angeboten die Mama-Katze kastrieren zu lassen, die hätten keine Arbeit damit gehabt, wurde nicht angenommen, warum auch immer.
Angeblich haben sie sie dann selber kastrieren lassen...ich hoffe sehr, dass das stimmt.
Mich haben vor allem die Aussagen der alten Bäuerin dort schockiert, eigentlich eine sehr nette alte Frau, schon über 80, aber noch rüstig, die mir so nebenbei erzählt hat, was sie mit den Kätzchen machen, wenn sie keinen finden, der sie haben will...mir wird jetzt noch schlecht, wenn ich dran denke.
Dass man so etwas als "normal" ansehen kann, das will nicht in meinen Schädel.

Ich finde es ja noch nicht einmal schlimm, wenn man mal einen Fehler macht, aber man sollte daraus lernen, auch wenn die Kritik ein bisschen harscher ausfällt.
Ich habe damals mit meinen Meerschweinchen auch alles falsch gemacht, was man so falsch machen kann, das habe ich aber erst jetzt bemerkt, wo ich mich wieder über die Haltung informiert habe (bevor die Katzis kamen).
Dabei hatte ich sogar ein Buch über die richtige Haltung und habe das alles auch befolgt!
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 12.09.2018, 11:29   #286
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.949
Standard

Zitat:
Zitat von yellowkitty Beitrag anzeigen
@OMalley2: Ich wollte nur noch mal betonen, dass das wirklich keine Kritik an dir oder deinem Handeln damals war
Ja, schon ok, las sich nur leicht seltsam

Zitat:
Zitat von yellowkitty Beitrag anzeigen
Mich haben vor allem die Aussagen der alten Bäuerin dort schockiert, eigentlich eine sehr nette alte Frau, schon über 80, aber noch rüstig, die mir so nebenbei erzählt hat, was sie mit den Kätzchen machen, wenn sie keinen finden, der sie haben will...mir wird jetzt noch schlecht, wenn ich dran denke.
Dass man so etwas als "normal" ansehen kann, das will nicht in meinen Schädel.
Ja, da wundert man sich oft. Total nette Menschen lassen eine Kuh übers Wochenende gelähmt im glühendheißen Stall festliegen - sie war nach dem Kalben in diesem Zustand verblieben. Ich fragte, fassunglos, Franz, warum lässt du sie nicht schießen? Er: Der Abdecker hat am Freitag keinen Platz mehr auf dem Wagen gehabt und wenn wir sie jetzt schießen, stinkts nachher....

Ohne Worte...
Abgesehen davon, lebenslange Anbindehaltung.... ???

Manche Leut sind dermaßen roh und gefühllos.... und es passt irgendwie nichts zusammen. Würden die notfalls auch Menschen kurzerhand mit der Sense köpfen oder wat?

Naja, auf Bauernhöfen sind die meist Katzengewimmel gewöhnt. Schlechte Versorgung, eine nahe viel befahrene Straße u.s.w. stellen einen gewissen Schwund sicher. Dazu kommen noch die Abenteuerreisen der potenten Kater und Katzen und die häufigen Schwangerschaften der Damen. Es wird also immer Nachschub gebraucht, sozusagen. Komischerweise würden am gleichen Ort 2, 3 kastrierte, wohlversorgte, gesunde Katzen sehr viel länger und effektiver Mäuse fangen und überleben... das probieren nur leider viel zu wenige aus bislang.

Es ist also wie früher, als die Menschen noch dachten, sie müssten 11 Kinder zur Welt bringen, damit 1, 2 für die Altersversorgung und das Hoferben überbleiben... ein Teufelskreis.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.

Geändert von OMalley2 (12.09.2018 um 11:48 Uhr)
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 11:51   #287
Katzlinchen
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.597
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Komischerweise würden am gleichen Ort 2, 3 kastrierte, wohlversorgte, gesunde Katzen sehr viel länger und effektiver Mäuse fangen und überleben... das probieren nur leider viel zu wenige aus bislang.
ist vermutlich billiger so

- auf einigen Demeter- und anderen Biohöfen wird es zum Glück schon so gelebt und gehandhabt, wir von dir beschrieben
Katzlinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 12:06   #288
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.949
Standard

naja, wenn ein Anwesen so liegt, dass jährlich mehrere Katzen plattgefahren werden, musst Du schon sehr gut argumentieren, wenn Du eine Kastration erreichen willst. Auf manchen Höfen lässt sich Straßenkontakt nicht vermeiden. Gruselig.
Geht Bekannten so - Höfchen in der Ortsmitte - über die Jahre gingen ALLE Katzen da zwegs rasendem Durchgangsverkehr übern Jordan bis auf eine schlaue Katzendame (kastriert! und versierte Mäusefängerin). Ist halt doof, alles ist offen für Hunde und Katzen, mithin kann man auch schlecht warten, bis vorwitzige Jungtiger gelernt haben, Gefahren richtig einzuschätzen. Erwachsene Katzen wieder sind schwer mit der ansässigen Lady zu vergesellschaften.

Grundsätzlich fände ich es auf einem Anwesen nicht so schlimm, wenn ein Wurf für den Eigenbedarf zur Welt kommt und anschließend rundum kastriert wird. Nur "passiert" das meist aus Unachtsamkeit und in Serie. Die Katzenmütter "verschleißen" wg. Schwangerschaften ab minderjährigem Alter, oft herrscht noch Inzucht am Hof (was hab ich schon Winzlinge und merkwürdig dackelbeinige Katzenexemplare über Bauernhöfe wetzen sehen... und das sind noch die "harmlosen" Abnormitäten!) oder Krankheiten werden schön weitergereicht.
Leider ist es so, wer seine Hofkatzen werfen lässt, kümmert sich meist nicht die Bohne um den "Rest": Gesundheitscheck, Entwurmen, Tierarzt bei Krankheit, Impfungen gegen alle möglichen Seuchen... ? Nö, das kostet nur. Dann rafft sowas bei entsprechendem Bestand wieder 3 komplette Würfe dahin und es überleben zwei, drei traurige Dauerschnupfis mit Triefaugen. Super Basis für die nächste Generation.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.

Geändert von OMalley2 (12.09.2018 um 12:32 Uhr)
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Artikel über einen 13-jährigen Jungen. Außergewöhnlich. Toller Tierschutz. Rosenblüte Tierschutz - Allgemein 17 24.07.2015 18:12
Maine Coon Kitten + Kitten aus dem Tierschutz Sharaia Die Anfänger 11 08.04.2015 11:01
Allgemeiner Tierschutz Bumble Tierschutz - Allgemein 38 16.10.2012 12:46
Allgemeiner Neuling ;o) Alexa1788 Die Anfänger 19 15.07.2010 12:38
Kitten vom Tierschutz? silencecry6886 Die Anfänger 116 13.07.2008 15:21

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:09 Uhr.