Zweitkatze

  • Themenstarter Silbermieze
  • Beginndatum
S

Silbermieze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2020
Beiträge
5
Hallo :)

mein Freund und ich haben einen kleinen Abessinier-Mix von 5 Monaten.
Unser kleines, süßes Mädchen ist entsprechend aktiv, verspielt und anhänglich.
Da sie eine Wohnungskatze bleiben soll, möchten wir ihr einen Spielkameraden dazu holen.
Nun sind wir allerdings auf die Frage gestoßen, welche Mieze denn nun die Passende für sie und uns sein könnte.
Wir haben bisher recherchieren können, dass die Zweitkatze am Besten weiblich und etwa im gleichen Alter sein sollte.
Allerdings sind wir uns unsicher, welche Rasse nun sinnvoll wäre, bzw. ob diese überhaupt eine Rolle spielt?
Uns gefällt persönlich die Britisch Kurzhaar sehr gut, allerdings machen wir uns Sorgen, ob diese etwas zu ruhig sein könnte?
Es würde uns freuen, wenn wir vielleicht einige Tipps und/oder Erfahrungswerte bekommen könnten ;)

Liebe Grüße,
Anja und Pascal
 
  • Like
Reaktionen: Lenny20
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.239
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo Anja und Pascal. Die zweite Katze sollte das selbe Geschlecht, gleiche Alter, Charakter und Aktivitätslevel haben. Das kann auch eine EHK aus dem Tierheim sein.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.620
Alter
48
Ort
Leonberg
Bewegungsdrang, also Aktivität und auch die Größe sollten neben dem von euch bereits genannten Alter und Geschlecht passend sein.
Da gibt es ja einige Webseiten wie diese hier oder auch diese hier, wo man das ganz gut vergleichen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
Hi und herzlich willkommen!

Es ist eine tolle Idee, eurer Katze eine Spielgefährtin zu holen.

Und soweit habt ihr euch ja auch schon gut informiert.
Ja, sie sollte auch weiblich und ungefähr im gleichen Alter sein.

Was bei euch dazu kommt:
Da eure Katze bislang alleine gelebt hat und das wohl von recht klein auf (wie alt war sie denn, als sie zu euch kam?) sollte die neue Katze entsprechend gut sozialisiert sein, damit sie eurer Kleinen die wichtigsten Dinge noch beibringen kann.
Und sie sollte keinesfalls jünger als eure Katze sein.

Die Rasse ist eher nebensächlich, wichtiger ist der Charakter.
Ihr sucht eine aktive und verspielte Katze, die nicht schüchtern sondern eher unternehmungslustig und unerschrocken ist.
Im Alter von 5 Monaten lässt sich das eigentlich bei einer Katze schon recht gut einschätzen.

Und dann:
Wo habt ihr eure Kleine denn her?
Eure Beschreibung lässt mich vermuten, dass das eher nicht die seriöseste Quelle war (Tschuldigung, wenn ich mich täusche).

Ihr könnt jetzt aber auch eine ganz normale Hauskatze zB. aus dem Tierschutz/Tierheim adoptieren.
Grade im Moment gibt es vielerorts recht viele junge Katzen, die auf ein schönes Zuhause warten.
Oder schaut euch mal hier im Forum im Bereich Notfellchen um.
 
  • Like
Reaktionen: DieMina
S

Silbermieze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2020
Beiträge
5
Hi und herzlich willkommen!

Es ist eine tolle Idee, eurer Katze eine Spielgefährtin zu holen.

Und soweit habt ihr euch ja auch schon gut informiert.
Ja, sie sollte auch weiblich und ungefähr im gleichen Alter sein.

Was bei euch dazu kommt:
Da eure Katze bislang alleine gelebt hat und das wohl von recht klein auf (wie alt war sie denn, als sie zu euch kam?) sollte die neue Katze entsprechend gut sozialisiert sein, damit sie eurer Kleinen die wichtigsten Dinge noch beibringen kann.
Und sie sollte keinesfalls jünger als eure Katze sein.

Die Rasse ist eher nebensächlich, wichtiger ist der Charakter.
Ihr sucht eine aktive und verspielte Katze, die nicht schüchtern sondern eher unternehmungslustig und unerschrocken ist.
Im Alter von 5 Monaten lässt sich das eigentlich bei einer Katze schon recht gut einschätzen.

Und dann:
Wo habt ihr eure Kleine denn her?
Eure Beschreibung lässt mich vermuten, dass das eher nicht die seriöseste Quelle war (Tschuldigung, wenn ich mich täusche).

Ihr könnt jetzt aber auch eine ganz normale Hauskatze zB. aus dem Tierschutz/Tierheim adoptieren.
Grade im Moment gibt es vielerorts recht viele junge Katzen, die auf ein schönes Zuhause warten.
Oder schaut euch mal hier im Forum im Bereich Notfellchen um.

Danke für die Antwort :)

Sie war acht Wochen alt, als wir sie bekommen haben. Der vorige Besitzer wollte sie nicht länger behalten und sie war die letzte aus dem Wurf.
Da jetzt auch ziemlich lange nicht richtig abgeklärt war, ob sie eventuell an chronischem Katzenschnupfen erkrankt ist (was sie nun Gott sei Dank nicht ist), hat das mit der Zweitkatze länger gedauert, als wir geplant hatten.

Unsere Maus stammt von Privat, die Kitten wurden bei uns im Dorf weitergegeben.
Ursprünglich hieß es nur, sie wäre eine Mischlingskatze. Das in ihr Abessinier steckt, haben wir erst hinterher nach nachfragen erfahren, als uns ihr Temperament auffiel :D
Also letztendlich war es tatsächlich so, dass die ungewollten Kitten beim Vorbesitzer einfach nur weg sollten. Und wir waren eben einfach auf Anhieb so verliebt, dass wir sie nicht im Tierheim landen lassen wollten.
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
Danke für die Antwort :)

Sie war acht Wochen alt, als wir sie bekommen haben. Der vorige Besitzer wollte sie nicht länger behalten und sie war die letzte aus dem Wurf.
Da jetzt auch ziemlich lange nicht richtig abgeklärt war, ob sie eventuell an chronischem Katzenschnupfen erkrankt ist (was sie nun Gott sei Dank nicht ist), hat das mit der Zweitkatze länger gedauert, als wir geplant hatten.

Unsere Maus stammt von Privat, die Kitten wurden bei uns im Dorf weitergegeben.
Ursprünglich hieß es nur, sie wäre eine Mischlingskatze. Das in ihr Abessinier steckt, haben wir erst hinterher nach nachfragen erfahren, als uns ihr Temperament auffiel :D
Also letztendlich war es tatsächlich so, dass die ungewollten Kitten beim Vorbesitzer einfach nur weg sollten. Und wir waren eben einfach auf Anhieb so verliebt, dass wir sie nicht im Tierheim landen lassen wollten.

Ist schon ok.
Vielleicht könntet ihr mal nachfragen, ob die Mutter inzwischen kastriert worden ist. Das wär nämlich klasse!

Und da eure Kleine schon mit 8 Wochen zu euch kam, fehlt ihr wirklich viel an kätzischer Sozialisation.
Sie konnte viele Dinge nicht lernen, die Kitten normalerweise bis zum Alter von etwa 16 Wochen von ihrer Mutter lernen.
Drum ist es umso wichtiger, dass die zweite Katze jetzt gut sozialisiert ist und all diese Dinge lernen konnte!
Dann kriegt eure Kleine sozusagen Nachhilfe. ;)
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und DieMina
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.110
Ort
35305 Grünberg
Geht dieses Mal bitte ins Tierheim und zwar umgehend. Jeder Tag alleine ist ein verlorener Tag für eure Katze.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.064
Ort
Mittelfranken
Von mir auch noch herzlich Willkommen hier im Forum.
Für euer zweites Kätzchen:
Sobald eure Katze zweimal geimpft, also grundimmunisiert ist, könnt ihr loslegen .
Eine normale Hauskatze (EHK = europäische Hauskatze) wäre vom Temperament her bestimmt gut.
BKH sind viel zu ruhig, auch wenn sie euch gut gefallen würden.
Fragt in den umliegenden Tierheimen nach einer Katze, die mit Mutter und Geschwistern Zusammen war.
So könnt ihr die fehlende Sozialisation eure Kätzchens ausgleichen.
In eurem Fall keine Handaufzucht nehmen, die sind sehr auf den Menschen geprägt
Die Tierheime findet ihr ganz leicht:
Gibt eure Postleitzahl und das Stichwort Katzenschutz im Internet ein, dann kommen die Organisationen bei euch im Umfeld. Dann auch nicht nur auf der Webseite gucken, sondern direkt anrufen oder mailen.
Die meisten Organisationen haben gar nicht die Zeit, ihre Baby Katzen auf der Website einzustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Silbermieze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2020
Beiträge
5
Vielen Dank für die vielen Antworten :)
Mir wäre jetzt noch eine Frage eingefallen. Die Zweitmieze soll ja dasselbe Alter haben, bzw. nicht jünger sein.
Also wenn sie mindestens 5 Monate alt sein und gut sozialisiert sein soll, was wäre denn dann die Altersobergrenze?
Dürfte es auch eine ein oder zweijährige Katze sein, oder müssen es genau fünf, sechs oder sieben Monate sein?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.064
Ort
Mittelfranken
  • #10
Ziemlich genau gleichaltrig wäre gut, wenn zwei so kleine Katzen sind leichter zu Vergesellschaften
Bei einer älteren Katze hättest du das Problem, dass die erwachsene Katze normalerweise aus dem Tierschutz schon kastriert ist. Und wenn deine noch nicht kastriert ist:
Nicht kastrierte Katze ist höherrangig, da könnte es Rangkämpfe bis zur Kastration

Wenn deine schon kastriert ist, könnte ich mir eine zierliche erwachsene Katze bis maximal ein Jahr alt vorstellen.
Aber dazu sollen lieber die schreiben, die weibliche Katzen haben, ich habe hier nur Kater
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
  • #11
Die Kleine kann mit 5 Monaten übrigens schon kastriert werden.
Habt ihr dafür schon einen Termin ausgemacht?

Ihr solltet nicht bis zur ersten Rolligkeit, die eigentlich jederzeit jetzt kommen kann, damit warten.

Zum Alter:
Ich würde auch sagen, bis zu knapp einem Jahr dürfte kein Problem sein.
Bei einer älteren Katze, die somit schon richtig erwachsen ist, wird die Vergesellschaftung wahrscheinlich schwieriger.
Aber wenn die mal geglückt ist, wäre auch ein Altersunterschied von einem Jahr nicht schlimm.
 
  • Like
Reaktionen: DieMina
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.577
Ort
Oberbayern
  • #12
Vielen Dank für die vielen Antworten :)
Mir wäre jetzt noch eine Frage eingefallen. Die Zweitmieze soll ja dasselbe Alter haben, bzw. nicht jünger sein.
Also wenn sie mindestens 5 Monate alt sein und gut sozialisiert sein soll, was wäre denn dann die Altersobergrenze?
Dürfte es auch eine ein oder zweijährige Katze sein, oder müssen es genau fünf, sechs oder sieben Monate sein?

Je jünger die Katze desto geringer sollte der Altersunterschied sein. Bei einem 5 Monate alte Kitten würde ich persönlich versuchen eine Zweitkatze zu finden, die maximal 7-8 Monate alt ist. Einfach aus dem Grund, dass das Spielverhalten bei jungen Katzen doch noch etwas anders und vor allem stärker ausgeprägter ist als bei erwachsenen Tieren. Falls sich aus irgendeinem Grund absolut keine passende Katze in diesem Alter finden lässt, dann sind ein paar Monate mehr natürlich auch nicht schlimm. Keine Kompromisse würde ich hingegen beim Geschlecht und einem möglichst ähnlichen Charakter/Temperament machen.

Wie heißt eure kleine Maus denn eigentlich? Fotos dürft ihr auch gerne zeigen :)
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.239
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #13
Und ich würde die Maus vor einer Vergesellschaftung kastrieren lassen. Das erleichtert die Zusammenführung.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.577
Ort
Oberbayern
  • #14
Und ich würde die Maus vor einer Vergesellschaftung kastrieren lassen. Das erleichtert die Zusammenführung.

Das ist ein wichtiger Hinweis (y)
Und ich würde noch ergänzen, dass Katze Nr. 2 natürlich auch kastriert sein sollte.
 
S

Silbermieze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2020
Beiträge
5
  • #15
Gut zu wissen, dass die Kastration auch eine Rolle spielt :)
Wir hatten uns schon vor zwei, drei Tagen bei unserer Tierärztin informiert und wollten morgen einen Termin ausmachen.
Dann wissen wir ja schonmal einiges worauf wir achten müssen, Dankeschön :)

Und das ist unsere kleine, süße Lady :)
 

Anhänge

  • 0EAA22E4-5420-4ECB-99D8-9276276545AF.jpeg
    0EAA22E4-5420-4ECB-99D8-9276276545AF.jpeg
    855,7 KB · Aufrufe: 28
  • EC9DE7FD-22E4-4D3E-9DD4-5E89F93E9227.jpeg
    EC9DE7FD-22E4-4D3E-9DD4-5E89F93E9227.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 27
  • 6585D131-BA9C-4287-93C0-952D8DD48706.jpeg
    6585D131-BA9C-4287-93C0-952D8DD48706.jpeg
    33,6 KB · Aufrufe: 27
  • Like
  • Love
Reaktionen: ottilie, Momodu, BriFi und 2 weitere
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
  • #16
Eine süße Lady!

Ab mit ihr zum Kastrieren, und dann lasst ihr noch ein oder zwei Wochen zum Erholen und Verarbeiten.
Und dann darf eine Spielgefährtin her.

Ihr könnt euch auch hier im Notfellchen-Bereich umsehen.
Da suchen viele Katzen einen schönen Platz.
 
  • Like
Reaktionen: DieMina
S

Silbermieze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2020
Beiträge
5
  • #17
Haben nun am Mittwoch einen Kastrationstermin, dann geht es weiter :)
 
  • Like
Reaktionen: ottilie und rassekatze

Ähnliche Themen

*Balou*
Antworten
8
Aufrufe
2K
*Balou*
*Balou*
H
Antworten
1
Aufrufe
257
andkena
andkena
A
Antworten
1
Aufrufe
402
Pitufa
E
Antworten
6
Aufrufe
3K
tigerlili
tigerlili
C
Antworten
12
Aufrufe
2K
Familie_Schnurr
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben