Zwei wilde Kitten

K

klaenie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2009
Beiträge
15
  • #21
Hallo Carmen!

Es freut mich zu lesen, dass sich eure beiden gut eingelebt haben und zu Schmusekatzen geworden sind.
Das bestärkt meine Hoffnung, dass es bei meinen beiden genau so wird.
Ich sehe auch täglich Fortschritte zumindest bei Pünktchen, bei Tinkerbell mache ich mir noch ein wenig Sorgen. Aber weiß auch nie, was zuvor erlebt haben und vielleicht braucht Sie einfach etwas mehr Zeit um das alles zu verarbeiten. Ist ja bei Menschen ähnlich.

LG, Annika Pünktchen und Tinkerbell

PS: Wobei ich leider noch garnicht weiß, ob ich mädchen oder jungs habe :verschmitzt:
 
Werbung:
K

klaenie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2009
Beiträge
15
  • #22
Ja den TA wollen wir nächste Woche in Angriff nehmen, hoffe das Bell bis dahin etwas ruhiger ist und uns nicht die Küche zerlegt, wenn wir sie in die Transportbox stecken wollen.
 
K

klaenie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2009
Beiträge
15
  • #23
Hallo Ihr Lieben,

ich bin es mal wieder!

Wollte nur mal den Stand der Dinge durchgeben. Meine zwei Süßen sind zwischenzeitlich ins Bad umgezogen, dort haben sie jetzt auch ihren Kratzbaum stehen, den sie beide ausgiebig nutzen. Am liebsten liegen sie zusammen in der Röhre und "dösen" vor sich hin.

Die beiden sind jetzt seit 2,5 Wochen bei uns. Muss sagen, sie schlagen und beissen nicht mehr nach mir. Angefaucht werde ich weiterhin. Ab und an lassen sie sich angreifen, aber eigentlich nur dann wenn ich sie mit der hand füttere. Was ja irgendwie Erpressung ist, ist das falsch? Ich verbringe jeden Tage viele Std. mit den beiden, aber bisher kann ich noch nicht mal sagen ob sie mich mögen, da sie sich für mich eigentlich nur interessieren wenn ich sie füttere. Was kann ich denn tun?
Oder bin ich einfach zu ungeduldig? Würde sie ja gerne in die ganze wohnung lassen, habe nur angst, dass sie sich dann wieder nur verstecken.

Bin für jeden Ratschlag offen.

Danke.

Annika, Pünktchen und Bell
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #24
Ich kann mir vorstellen das es schrecklich ist so süße Mäuse zu haben, ohne sie zu kuscheln und drücken!
Aber es ist wirtlich eine Frage der Zeit. Übrigens würde ICH sie in die Wohnung lassen.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #25
Aber es ist wirtlich eine Frage der Zeit. Übrigens würde ICH sie in die Wohnung lassen.
- bitte mach das!!

Und vielleicht solltest Du (auch wenn es Dir schwer fällt) einfach mal versuchen, die Zwei kaum zu beachten.
Sprechen mit ihnen, vorlesen usw. alles OK, aber sonst, laß' sie einfach mal einige Tage ganz in Ruhe.
Mal sehen, wie neugierig sie sind!:smile:

Und wenn sie überall hin dürfen, alle Türen offenstehen - werden sie "platzen" vor Neugierde. Und sehen wollen, wohin Du immer verschwindest!:yeah:

LG
 
K

klaenie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2009
Beiträge
15
  • #26
Nein Kinder haben wir keine. Gesundheitlich ok, geimpft sind sie noch nicht aber entwurmt. Äuglein von Pünktchen ist nich ein bisschen rot, aber ich nicht krustig und verklebt auch nicht mehr.

Habe echt Angst sie ihn die ganze Wohnung bzw Haus zu lassen, weil man vom Flur aus auch direkt in den Keller kann. Wo es schon mal Möglichkeiten gäbe in die Natur abzuhauen und dann würde ich sie bestimmt nie wieder sehen.

Mit dem nichtbeachten, ich war die Woche von Di Morgen bis Mi Abend nicht zuhause. Als ich am Mi wieder heim kam, hat mich keiner von den zwei auch nur angeschaut, nur gefaucht, noch nicht mal das fressen wollten sie von mir.
Hatte das gefühl das sie beleidigt waren.
 
K

klaenie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2009
Beiträge
15
  • #27
Da muss ich mal schauen wie man das absperren kann, weil wir überall offene Treppen haben. Oder würde es auch reichen wenn sie Zugang zum bad, küche und wohnzimmer haben. Sind ja eh so die räume in denen man sich am meisten aufhält.

Habe echt schon Angst, dass die nie kuschlig werden. Meine Schwiegereltern haben aus dem gleichen Wurf ein Kitten, dass war nach 3 Tagen total zutraulich, bei jedem der kommt will er spielen.
 
K

klaenie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2009
Beiträge
15
  • #28
Lach...du machst mir ja Hoffnung...auf Fußpilz.

Also ich versuch das heute Abend mal wenn mein Freund zuhause ist, dass wir sie wieder umquartieren. Die armen Mäuse das ist ja dann schon der vierte Umzug..erst vom Hof in unser WoZi, dann in die Küche, dann ins Bad und jetzt wieder WoZi, naja dann kennen Sie wenigstens alle wichtigen Zimmer.

Wobei ich auch mit leben kann, wenn sie keiner Schmuser werden...oder besser gesagt nur miteinander schmusen. Wenn Sie mich mögen, nicht beissen, kratzen oder fauchen reicht mir das vollkommen.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #29
Mach das Bad auf und lasse sie selber entscheiden wann und wie sie ihr Revier erkunden.
Kein Wunder werden sie nicht zahm, wenn Du sie ständig in ein neues Zimmer bringst und sie dann einsperrst.
Lass sie doch einfach machen.
Ich weiß nicht wie, aber Du MUSST die Wohnung so absichern das sie nicht raus kommen bis sie ein halbes Jahr alt sind und kastriert und geimpft sind.
Wie hat Du Dir das vorgestellt?
So etwas muss man sich doch im Vorfeld überlegen!?

Es muss möglich sein das sie sich frei bewegen können. Das Schlafzimmer schließen oder ähnliches, kann man ja machen, aber der Rest der Wohnung muss für die Katzen zugänglich sein.
 
K

klaenie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2009
Beiträge
15
  • #30
Mir wurde gesagt, dass man kitten zuerst in Ihrer "Freiheit" einschränken soll.
Dass sie sich etwas an uns gewöhnen und nicht immer weglaufen können.
Sie hatten am Anfang Zugang zu den drei genannten Zimmern. Da waren sie aber nur agressiv und haben sich überall versteckt. Daher dachte ich in der Küche wären sie besser aufgehoben. Nunja, dort hatte ich dann immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich den Geschirrspüler angeschaltet habe oder gekocht habe, weil sie dann wieder Angst hatten. Daher die Badidee, dort scheint es ihnen auch recht gut zu gefallen.

Wollte den zwei damit bestimmt nichts böses tun.
 
habeebee

habeebee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2009
Beiträge
317
  • #31
Du hast den beiden nichts Böses getan, keine Angst.
Manchmal ist es von Vorteil, wenn man Kitten erst in einen begrenzten Bereich lässt.
Denn wenn es nicht nötig ist, suchen viele Katzen sonst nicht den Kontakt zum Menschen.
Ausserdem lernen sie leichter, wo das Klo ist, wenn sie als Kitten in ein neues Zuhause ziehen und erst ein Zimmer zur Verfügung haben.

Manchmal muss man abwägen, ob der eingeschränkte Bereich wirklich besser ist, weil es manchen Kitten auch Angst macht, nciht flüchten zu können.

Aber in jedem Fall muss man sagen, dass 2,5 Wochen einfach oft noch zu wenig Zeit ist. Gerade auch, weil sie zu zweit sind.

Dass Du sie nur per Hand fütterst, ist gut, weil sie dann lernen, dass sie Dich brauchen und das Du ihnen etwas Gutes und nichts Böses tust.

Achte nur bitte darauf, dass sie auf keinen Fall in den Keller und flüchten können. Sie wären mit Sicherheit dann für immer weg!
 
Werbung:
K

klaenie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2009
Beiträge
15
  • #32
Das wäre das schlimmste was passieren könnte, die dürfen auf keinen Fall wegkommen.

Also, mein Freund baut morgen ein Absperrung, dass sie nicht auf die Treppen kommen und dann mach ich Ihnen die Badtür auf, bin ja mal gespannt ob sie rauskommen.
 
habeebee

habeebee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2009
Beiträge
317
  • #33
Macht die nur superdicht. Denn kleine Katzen kommen fast überall durch - vor allem, wenn sie Angst haben!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben