zwei Kater mit Altersabstand von 10 Jahren aufnehmen?

M

MannyMaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
15
Hallo!
Ich bin neu hier im Forum, lese allerdings schon seit einigen Wochen mit und informiere mich über Pflege, Haltung, Ernährung von Katzen.

Ende Februar nehmen wir bei uns einen kleinen Kater auf, welcher von Privat verkauft wird.
Als ich mich hier anmeldete, sah ich gleich, dass es für Katzen niemals schön ist allein zu sein. Jetzt habe ich lange hin und her überlegt und möchte nun noch einen Kumpel mit aufnehmen.
Anfang Januar waren wir in einem Tierheim und da habe ich mich in einen Kater verliebt, welcher allerdings schon 10 Jahre alt ist und dazu Stromatitis hat.

Nun meine Frage. Kann es gut gehen, zwei so alterunterschiedliche Kater zusammen zu führen? Kann der große sowas wie Bruder/Vaterersatz sein? Oder ist Zoff vorprogrammiert?

Was sagt ihr dazu?

Ach ja es sind beides eher ruhige Gesellen. Der kleine ist ein BKH-Mix, der andere Karthäuser-Mix (falls das was zu sagen hat).

Über Meinungen wäre ich dankbar!

Ganz liebe Grüße
MannyMaus
 
Werbung:
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
hallo und willkommen im forum :)

schön, dass du dich vorher informierst :)

schau mal hier:
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/41071-warum-2-kitten-unbedingt-noetig-sind.html

kitten sollten NIE alleine, sprich als "einzelkitten" mit einer erwachsenen katze gehalten werden, sie brauchen einen gleichaltrigen spielgefährten ;)
vielleicht wäre es ja was für dich, zwei kitten plus die ältere katze zu nehmen?

woher kommt den das kitten genau? ich hoffe doch mal, es kommt nicht von einem vermehrer?
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Bei einem Kitten sollte der Spielkumpel max ein Jahr älter sein, sonst gehen die Interessen (und die körperlichen "Fähigkeiten") zu sehr auseinander. Selbst den Abstand find ich je nach Alter des Kittens schon zu groß... Ein Kitten und ein 10jähriger Kater ist eine sehr suboptimale Kombo. Für beide. Mach das nicht.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ende Februar nehmen wir bei uns einen kleinen Kater auf, welcher von Privat verkauft wird.
Anfang Januar waren wir in einem Tierheim und da habe ich mich in einen Kater verliebt, welcher allerdings schon 10 Jahre alt ist und dazu Stromatitis hat.
Davon würde ich dir dringend abraten.
Ein Wurfgeschwisterchen, das zu ihm paßt, wäre viel besser.
Oder den älteren Kater mit einem gleichaltrigen Kumpel.


Kann der große sowas wie Bruder/Vaterersatz sein?
Nein.

Und da "von privat" und außerdem Mix: mehr als eine Schutzgebühr solltest du Vermehrern nicht zahlen.
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Ich bin für die Variante 2 Kitten und ein Opi.
Bitte bloß nicht Opi und Kitten!

Ein Kitten will spielen und toben. Im schlimmsten Fall prügelt der Opi das Kitten, weil er genervt ist- im "besten" Fall ignoriert er es, und somit hat das Kitten keinen Ansprechpartner.
Und damit ist es ein Einzelkitten. Ein NoGo.

Zwei Kitten haben sich einander zum Toben, und der Opi kann sich zurückziehen, ohne belästigt zu sein. Dafür kann er aber an den ruhigen Dreier-Kuschelstunden teilhaben, und auch an allem sonst, wenn er grad mag und sich fühlt.

Und auch eine Überlegung: Bitte halt den Opi auch nicht alleine, falls Du von den Kitten absiehst. Sondern gönn ihm auch einen Gefährten gleichen Alters. Am besten eine guten Kumpel aus selbigem Tierheim.
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
Noch ein Vorschlag, wie wärs denn mit 2TH/Tierschutz Opas oder 2ZH/Tierschutz Kitten? :)

Warum muss es ein bla Rassemix sein?

Wenns egal ist, Rasse oder sonstwas, Bitte mal im Tierschutz schauen! ;)
 
M

MannyMaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
15
Danke euch zwei für die schnellen Antworten.

Nein das Kitten kommt nicht vom Vermehrer.

Dann muss ich mich wohl auf die Suche nach einem zweiten Kitten machen.Schade für den Großen. Aber 3 Katzen(davon 2 Kitten) und meine zwei kleinen Kinder sind mir von jetzt auf gleich ehrlich gesagt zu viel.

Jetzt tut es mir für den großen irgendwie leid, das wir ihn nicht schon im Januar geholt haben, als wir ihn zum 1. mal sahen. :sad:

Vielleicht überleg ich es mir mit 3 Katzen ja nochmal.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
181
Hallo, erstmal super, dass du dich vorher informierst, da bist du vielen Neulingen ( einschließlich mir noch vor einem Jahr ;) ) einen großen Schritt voraus. Es ist wirklich nicht gut, ein Kitten alleine aufwachsen zu lassen.

Wir haben uns nach einem halben Jahr Kater-Alleine-Halten auch für ein zweites Kitten entschieden. Die beiden haben einen Altersunterschied von 7 Monaten und sind Kater und Katze, verstehen sich super, obwohl ich auch hier schon merkte, dass das Kitten natürlich noch viel verspielter und unruhiger ist, als der schon halbstarke Kater. Trotzdem sind sie ein Herz und eine Seele geworden.

Aber du siehst, schon 7 Monate Altersunterschied bedeuten eine etwas andere Entwicklungsstufe bei den Tieren. Bei uns waren es wenigstens beide noch "Kinder", was du beschreibst würde aber gleichkommen einen komplett Erwachsenen mit einem Kleinkind zu vergesellschaften. Ich glaube nicht, dass du beiden Tieren damit einen Gefallen tun wirst.
So traurig es auch ist, wenn man sich in ein Tier verliebt hat, ein zweites Kitten wäre sicher besser. Oder du nimmst nur den "Opi" mit einem Kater im gleichen Alter dazu? Das Kitten findet doch sicherlich noch Abnehmer, bestimmt auf jeden Fall leichter als der ältere Kater.
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
Nein das Kitten kommt nicht vom Vermehrer.

wie auch immer, dann Bitte einen Kitten-Kumpel dazu.

Jetzt tut es mir für den großen irgendwie leid, das wir ihn nicht schon im Januar geholt haben, als wir ihn zum 1. mal sahen. :sad:

Besser so, als wenn Du einfach kranken Opa und munteres Kitten zusammengewürfelt hättest und Grandpa und Kitten mit der Situation so gar nich klar kämen!
 
M

MannyMaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
15
  • #10
Ah ihr seit ja schnell mit antworten.

Ok ihr habt recht, wenn man genau drüber nachdenkt, kann das nichts werden. Währe ja zu schön gewesen.:sad:
Anfang Januar gabs im TH noch keine Kitten, aber sie meinten im Frühjahr kommen immer welche dazu. Ich werd da nochmal vorbei schauen. Kann der kleine denn ein paar Wochen allein sein oder sollte ich beide möglichst zeitgleich holen?

Ob es nun ne Rasse Mietz ist ist egal. Der TA der Familie meinte nur so was, dass da eben irgendwann mal ein BKH mitgemischt hat. War wohl angeblich ein Unfall. Hier aufm Dorf werden wohl schienbar Katzen/Kater oft nicht kastriert und dann hat man den Salat :reallysad:
 
M

MannyMaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
15
  • #11
@Velvet Rose
Deshalb frage ich ja hier nach ;)
Und wo das Kitten her kommt habe ich doch erklärt.
 
Werbung:
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #12
@Velvet Rose
Deshalb frage ich ja hier nach ;)
Und wo das Kitten her kommt habe ich doch erklärt.

Deshalb schrieb ich ja "wie auch immer" ;)
Nur sollte der Kleene nicht ohne Kittenkumpel auswachsen! :)

Ich hoffe Du findest schnellstmöglich ein Kumpel-Kitten-Käterchen für den Kleenen!
 
M

MannyMaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
15
  • #13
Das hoffe ich auch. Ich werde in besagtem TH mal nachfragen.
Wie lang "dürfte" der Kleine denn allein sein, bis ich einen Kumpel gefunden habe? Muss es dann unbedingt ein Kater sein oder würde auch eine Katze gehen?
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #14
Anfang Januar gabs im TH noch keine Kitten, aber sie meinten im Frühjahr kommen immer welche dazu. Ich werd da nochmal vorbei schauen. Kann der kleine denn ein paar Wochen allein sein oder sollte ich beide möglichst zeitgleich holen?

Bitte zeitnah ein 2. Kitten anschaffen und nicht zu lange warten. Wie alt ist denn der Kleine, wenn er kommt? Du weißt, daß er mind. 12 Wochen bei Mutter und Geschwistern bleiben sollte?

War wohl angeblich ein Unfall. Hier aufm Dorf werden wohl schienbar Katzen/Kater oft nicht kastriert und dann hat man den Salat :reallysad:

Schade, doch ein Vermehrer :confused:! Wenn du hier schon seit ein paar Wochen mitliest, umso ärgerlicher.

Gruß
Jubo
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #15
Das hoffe ich auch. Ich werde in besagtem TH mal nachfragen.
Wie lang "dürfte" der Kleine denn allein sein, bis ich einen Kumpel gefunden habe? Muss es dann unbedingt ein Kater sein oder würde auch eine Katze gehen?

kater ist besser, weil Mädels und Jungs anders spielen.
Kater raufen mehr und rüpelhafter beim toben, daher kommen Jungs miteinander eben besser beim Bolzen klar ;)

Schau doch mal hier bei den Notfellchen oder gib ein Gesuch auf!
http://www.katzen-forum.net/notfellchen/
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
181
  • #16
Das hoffe ich auch. Ich werde in besagtem TH mal nachfragen.
Wie lang "dürfte" der Kleine denn allein sein, bis ich einen Kumpel gefunden habe? Muss es dann unbedingt ein Kater sein oder würde auch eine Katze gehen?

Also unserer war wie gesagt ca. 7 Monate bei uns alleine und das war eindeutig zu lange! Er hatte echt schon Marotten entwickelt, ist mir auf Schritt und Tritt nachgelaufen, hat an Türen gekratzt und nachts die ganze Zeit miaut! Wir wussten es vorher nicht besser, aber seit die Kleine da ist hat sich der Große zum Glück diese Macken wieder abgewöhnt und ist die Ausgeglichenheit in Person! Hätte aber auch anders ausgehen und ein bleibendes Problem werden können... Also macht nicht den gleichen Fehler, das Kätzchen sollte so schnell wie möglich einen Kumpel bekommen.
 
M

MannyMaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
15
  • #17
Naja unter Vermehrer versteh ich Leute, die absichtlich ständig ihr Katzen decken lassen, womöglich noch Inzucht betreiben und dann massig Geld für die Kitten verlangen.
Der kleine Kater ist halt ein Dorfkater, da gibt es immer mal Kitten. Deshalb sind es doch nicht gleich alles Vermeher.

Ja ich weiß das Kitten die ersten 3 Monate bei der Mama sein müssen.
Der kleine ist 12. Wochen alt wenn wir ihn holen.

Schade ich wollte nur einen Rat von euch und nichts böses!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #18
Nein das Kitten kommt nicht vom Vermehrer.
Leider doch.
Ein Züchter verkauft keine Mixe.
Ein Uppswurf-Kitten sollte nicht verkauft werden, sondern gegen eine Schutzgebühr abgegeben werden. Vorzugsweise wird das Geld auch in die Kastration der Mutter gesteckt.

Gibt es denn keine anderen Kitten im Wurf?
Und wenn ja, du aber keins davon nimmst (warum immer), könnte der Kleine nicht bei Geschwistern und Mutter bleiben, bis dein 2. Kitten einzugbereit ist?

Daß es keine Kitten gibt, kann ich mir schwer vorstellen .. leider gibt es immer Kitten.
Frag mal hier im Forum, beim TA oder anderen TS-Orgas in deiner Gegend.

Und ja, ein zeitgleicher Einzug wäre gut.
Katze ist möglich, ich würde dir aber einen Kater empfehlen.
 
M

MannyMaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
15
  • #19
Ok, also dann werd ich mich bemühen bis ende Februar/Anfang märz einen Kumpel zu finden. Danke für den Link:smile:
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

Malina
Antworten
2
Aufrufe
546
M
Katzenneuling28
Antworten
4K
Aufrufe
960K
Kiwie
Kiwie
O
Antworten
54
Aufrufe
1K
Tigress21
T
Sugarskull
Antworten
149
Aufrufe
25K
racoonie
racoonie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben