Zusammenführung

K

Katrinchen1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
3
Hallo zusammen,

bisher hatte ich immer Ideen, wenn es um Problemchen mit meinen zwei Mädels ging. Sie sind seit wenigen Monaten Freigänger und selbst nach einem kürzlichen Umzug, hatte ich nach 2,5 Wochen ein gutes Gefühl sie rauszulassen. Meine Mädels haben einen sehr starken Bezug zu mir und meinem Mann, daher klappt der neue Freigang tatsächlich super. Dennoch gibt es ein Problem. Mit dem Umzug/Hauskauf haben wir einen herrenlosen Kater adoptiert. Er ist viel auf unserem Grundstück und wurde von den Vorbesitzern immer gefüttert. Allerdings hatte der Kater immer so große Angst, dass ein Tierarztbesuch etc. nie möglich gewesen ist. Wir haben das Füttern weitergeführt und nun ist er so zutraulich und neugierig, dass er sich sogar streicheln lässt und ständig vor der Terrassentür sitzt. Was unseren beiden Mädels nicht so gut gefällt. Die Kleine faucht und knurrt, die Große beobachtet mit Vorsicht aus der Entfernung. Ich hatte gehofft, dass sie sich langsam durch die Tür Schritt für Schritt kennenlernen können, aber dadurch, dass die Mädels auf ihren Freigang bestehen und er so großes Interesse an uns hat, kommt es im Garten mehrmals am Tag zu kleinen Streitereien. Bisher ist nichts schlimmes passiert, aber meine Mädels sind doch immer recht angespannt, wenn er da ist.
Hat jemand Tipps, wie ich die Drei gut zusammen kriege? Ich schätze sie halten alle drei den Garten für ihr Revier und möglicherweise muss das ausdiskutiert werden, aber ich wäre einer friedlichen Lösung deutlich mehr zugetan. Am Rande sei vielleicht noch erwähnt, dass das kleine Großmaul (die Kleine) einen neurologischen Schaden hat und deshalb recht ungeschickt und langsam ist und nicht immer gut springen und sich retten kann. Weshalb ich mich aus Angst wahrscheinlich manchmal zu schnell einmischen, um sie zu schützen.

Vielen Dank euch!
 
Werbung:
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2020
Beiträge
209
Ort
Hessen
Toll, dass ihr euch um den Streuner kümmert!
Als aller erstes stellt sich für mich die Frage: Ist der Kater kastriert? Wenn nein, würde ich das sofort angehen. Denn dann ist er für die Mädels sofort eine geringere Konkurrenz (also, wenn die Hormone abgeklungen sind, ca. 6 Wochen nach der Kastration).
 
K

Katrinchen1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
3
Vielen Dank für deine Antwort. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er nicht kastriert ist. Wir würden das auch machen, ich weiß nur nicht so genau, wo/wie er sich danach in Ruhe ausruhen/auskurieren soll. Ich möchte ihm ungern einen Raum im Haus zur Verfügung stellen, weil ich befürchte, dass meine Mädels dann ziemlich verärgert sind und vielleicht ihr Zuhause nicht mehr als ihres oder als sicher empfinden. Ich erinnere mich aber noch sehr gut daran, wie es meinen Mädels nach der Kastration ging und möchte ihn daher auch nicht direkt wieder nach draußen jagen. Könnte die Garage ein sicherer Ort für die ersten Stunden sein? Und denkst du, dass er vielleicht weniger aufdringlich ist, wenn er kastriert ist? Ich hab es bisher immer nur als Interesse an uns Menschen eingestuft und weniger an den jungen, zugegeben extrem hübschen, Katzedamen 😅
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
Wenn er nicht kastriert ist, ist das tatsächlich mit ziemlicher Sicherheit ein Teil des Problems.
Das solltest du mal rasch ändern.

Und sind eure jungen Katzen denn schon kastriert?
Wenn nicht, könntet ihr da schnell ein noch viel größeres Problem am Hals haben - je nachdem wie alt sie sind.

Ein Raum zum Auskurieren für den Kater wird nicht nötig sein.
Bei Katern ist die Kastration viel weniger dramatisch als bei Katzen.
Die merken in der Regel nach dem Aufwachen aus der Narkose so gut wie nix mehr davon.
Auch lässt sich das so machen, dass keine Fäden gezogen werden müssen.

Ihn kurz in der (offenen) Garage zu parken, ist aber vielleicht keine schlechte Idee.
 
K

Katrinchen1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
3
Meine Mädels sind mit 5 Monaten kastriert worden, daher droht also keine Gefahr.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben