Zusammenführung von vier Katzen - Rat benötigt

  • Themenstarter SternchenS81
  • Beginndatum
  • Stichworte
    jagen vier
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #61
Ansonsten wird sich hier weiterhin fröhlich immer wieder gekloppt. In den meisten Fällen ist Bienchen involviert und ist auch diejenige, die angreift. Manchmal frage ich mich, was in sie gefahren ist, wenn sie aus heiterem Himmel, ohne ersichtlichen Grund, auf eine der anderen Katzen losstürmt. :confused: Soll ich sie einfach machen lassen?

Nein, Balli hatte Dir doch sehr gute Ratschläge gegeben.
Konntest Du davon etwas umsetzen?
 
Werbung:
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
  • #62
Nein, Balli hatte Dir doch sehr gute Ratschläge gegeben.
Konntest Du davon etwas umsetzen?

Ja, diese 3-Schritte-Methode etc. wende ich nach wie vor an. Ich bin mir halt nur unsicher, ob ich wirklich jedes Mal dazwischen gehen soll oder nur in wirklich ernsten Fällen!?
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #63
Ich würde jedes Mal dazwischen gehen, damit Bienchen merkt, dass ihre Angriffe unerwünscht sind und nicht geduldet werden.
 
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
  • #64
Ok, dann mache ich das.

Wir planen, Bienchen und Gismo kommendes Wochenende zum ersten Mal rauszulassen. Sie sind ja jetzt schon eine ganze Weile bei uns und man merkt, dass sie raus wollen. Sie versuchen schon ständig durch die Tür zu huschen, wenn wir rein oder raus gehen. Ich hoffe, dass Bienchen dadurch vielleicht etwas ausgeglichener wird. Und Ginger geht im Moment sowieso nicht raus. Also sollte es da zwischen den beiden draußen auch keine Probleme geben.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #65
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
  • #66
Alles klar, dann mache ich das weiterhin so. Leider ist in den meisten Fällen inzwischen Schritt 3 (der Platzverweis) notwendig, weil Bienchen sich vom Verwarnen nicht mehr einschüchtern lässt. :(

Kann man sagen, wie lange sich so eine Zusammenführung wie bei uns hinziehen kann? Zumindest bis mal einigermaßen Ruhe zwischen den Katzen einkehrt, ohne Fauchen, Knurren etc.?
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #67
Kann man sagen, wie lange sich so eine Zusammenführung wie bei uns hinziehen kann? Zumindest bis mal einigermaßen Ruhe zwischen den Katzen einkehrt, ohne Fauchen, Knurren etc.?

Das kann ich dir leider nicht sagen :(.
Bei uns hat sich bisher spätestens nach ein paar Wochen eingerenkt.

Ich weiß auch ehrlich gesagt meist nicht mehr was ich dir raten soll :(.
Hätte nie gedacht, dass es mit Bienchen Probleme geben wird, auf den beiden Pflegestellen war sie eigentlich problemlos.

Ich hoffe, dass Balli noch mal ein paar gute Tipps hat.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #68
Was hast du denn bisher homöopathisch probiert?
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #69
Hab gerade mal mit Balli gesprochen.

Sie meinte, es sei ganz wichtig, dass du wirklich konsequent die 3 Punkte Regel einhälst, sonst bringt das nichts. Alles hängt daran, dass du den Miezen beibringst, was das richtige Verhalten ist. Und der Erfolg hängt von deiner Konsequenz ab.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #70
Ich soll dir noch was ausrichten:

Sag ihr bitte, sie müsse optimistisch sein. Das ist die Crux bei der Geschichte. Sie muss den Katzen was zutrauen. Und erkennen, wenn es schon im Ansatz los geht mit Genöle. Und dann sofort lenken und ablenken.
 
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
  • #71
Danke, Katrin. Ich gebe mein bestes. Wobei ich zugeben muss, dass es manchmal schon etwas nervig und anstrengend ist, ständig dazwischen zu gehen. Aber irgendwann muss das ja mal fruchten, also mache ich weiter. ;)

Die Frage ist nur, was ist, wenn Bienchen auf Ginger losgeht, wenn ich nicht da bin? Oder nachts? Dann kann ich ja logischerweise nicht eingreifen. Und dann fehlt ja auch die Konsequenz für Bienchen. Wieviel macht das aus?

Homöopathisch haben die beiden die Globuli bekommen, die ich von Frau Schlereth bekommen habe (Ignatia C 200 und Natrium mur. XM; haben beide bekommen, hatte ich mit Petra abgeklärt).
Und Ginger hat noch andere Globuli auf Rat von Petra gegen ihre Krankheiten bekommen (Nux Vomica und noch ein anderes).
Ich hatte Petra auch nochmal wegen Bachblüten gefragt und sie hat mir auch Mischungen sowohl für Bienchen als auch für Ginger genannt. Aber ich habe es noch nicht geschafft, sie zu holen (unsere Tochter ist im Moment leider recht anstrengend und beansprucht mich stark). Das werde ich aber auf jeden Fall so schnell wie möglich machen.
 
Werbung:
Flauschwolke

Flauschwolke

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
1.595
Ort
Frankfurt/M
  • #72
Die Frage ist nur, was ist, wenn Bienchen auf Ginger losgeht, wenn ich nicht da bin? Oder nachts? Dann kann ich ja logischerweise nicht eingreifen. Und dann fehlt ja auch die Konsequenz für Bienchen. Wieviel macht das aus?

jep, es ist unmöglich immer DA zusein, aber wenn man DA ist, dann muss man auch was tun, klar ist das anstrengend und es nervt, oder man wird vom sogar ausgelacht, egal...
DU musst dran glauben das es gut wird. ommmmmmmm ;)

wir haben ein ähnliches probl. 4 katzen - es passt leider charakterlich gar nicht zwischen einigen katzen, trotz langsamer zusammeführung usw....

nun ist eine katze leider verstorben und die karten werden neu gemischt,
unsere "ichmachmichzumopfer" glückskatze vita wird wieder selbstbewusster und bewegt sich wieder etwas freier...

ich wünsch Dir Durchhaltevermögen !
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
  • #73
Danke für die Antwort und fürs Daumendrücken, Alex! :)


Wir haben Bienchen und Gismo letztes Wochenende zum ersten Mal rausgelassen. Gismo war sofort draußen, hatte keine Angst und ist inzwischen jede Nacht mehrere Stunden lang unterwegs. Wir waren etwas überrascht und dachten nicht, dass er so mutig ist. Ares und Ginger dürfen ja seit ca. Ende September raus und bleiben nicht so lange weg, obwohl sie einen "zeitlichen Vorsprung" haben.
Bienchen hat zum einen Angst vor der Katzenklappe und zum anderen scheint sie nicht recht verstanden zu haben, wie die Klappe funktioniert. Obwohl mein Mann ewig mit ihr geübt hat. Wenn man ihr die Klappe aufhält, geht sie auch durch. Aber sie stößt sie nicht selbst auf. Daher kommt Bienchen nur raus und rein, wenn wir ihr die Tür aufmachen. Ich hoffe, das wird noch.
Hat jemand eventuell einen Tip, wie man einer ängstlichen Katze wie Bienchen beibringt, durch eine Katzenklappe zu gehen und auch, dass sie ihre Angst verliert?

Es bestand ja die Hoffnung, dass Bienchen ausgeglichener wird, wenn sie raus darf. So richtig scheint das aber nicht zu helfen. Es wird nach wie vor gefaucht, geknurrt, gehauen usw. Vielleicht etwas weniger, aber halt nicht viel.

Ginger ist inzwischen mutiger geworden. Ich habe jetzt mehrmals beobachtet, dass sie Bienchen auch mal zurückgehauen hat, wenn die beiden sich wieder gezankt haben und ich nicht schnell genug dazwischen gehen konnte.

Ares scheint unheimlich futterneidisch zu sein. Immer wenn es Futter gibt oder wenn er meint, es müsse Futter geben, fängt er an, Bienchen und/oder Gismo zu hauen. Scheinbar aus Angst, sie könnten ihm sein Futter streitig machen. :rolleyes:

Schauen wir mal, wie es weitergeht.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
11
Aufrufe
4K
SternchenS81
S
S
Antworten
0
Aufrufe
600
SternchenS81
S
A
Antworten
5
Aufrufe
758
Balli
S
Antworten
2
Aufrufe
694
SternchenS81
S
J
Antworten
8
Aufrufe
1K
Murphy2007
Murphy2007

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben