zielloses Herumrennen und hektisches Putzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

aminas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 September 2016
Beiträge
144
Ich beobachte seit etwa zwei Wochen ein neues Verhalten bei meinem 4jährigen Kater Merlin. Er ist blind als Nebeninfo.
Er zuckt immer mit dem Körper, als würde es ihn jucken. Dann putzt er sich wie wild an Rücken und Pfötchen. Dann rennt er los quer durch die Wohnung auf einen seiner Schlafplätze und putzt sich weiter. Bis er zur Ruhe kommt dauert es unterschiedlich lang, aber immer einige Minuten. Er ist in diesen Momenten nicht ablenkbar, nicht mit Futter, nicht mit Spielen etc. Kahle Stellen oder so im Fell hat er nicht.
Einen Auslöser konnte ich bisher nicht beobachten. Flöhe oder andere Parasiten wurden vom TA ausgeschlossen. Er frisst, geht aufs Klo, spielt, alles normal.
Beim TA war ich, er hat eben die Parasiten ausgeschlossen und Blut genommen. Da warte ich noch drauf. Aber er war auch etwas ratlos, was es sein könnte. Hat jemand eine Idee, was man untersuchen könnte?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Bei uns sorgte die Wirbelsäule für ganz ähnliche Symptome, daher wäre es vielleicht sinnvoll, den Bewegungsapperat mal röntgen zu lassen.
 
A

aminas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 September 2016
Beiträge
144
Inwiefern die Wirbelsäule? War etwas eingeklemmt?
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
15.915
Gestochen hat ihn nichts?

Oft ist es ein Zeichen für Schmerzen.

Bei Mia war es eine Blasenentzündung. Bei Ninchen Reaktion wenn sie etwas gestochen hat.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.956
Ort
35305 Grünberg
Das ist ein Zeichen von Nervenschäden. Muss nicht unbedingt sehr schlimm sein.
 
Papaya

Papaya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2011
Beiträge
10
Das hört sich für mich nach Rolling Skin Syndrom an. Es gibt davon einige Videos und Beschreibungen im Inet.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.674
Ort
An der Ostsee
Ich würde mir auch mal einen Flohkamm schnappen und auf Flöhe untersuchen.
lg
 
A

aminas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 September 2016
Beiträge
144
hm danke für eure antworten. es ist sehr breit was ihr geschrieben habt..
flöhe hat er definitiv nicht, wederTA noch ich haben gefunden. Ein Stich wäre ja kurzzeitig, aber er hat es seit Tagen immer wieder..
Rolling Skin Syndrom hab ich gegoogelt, das könnte passen. Wie behsndelt man das buw diagnostiziert es?
Wie kann man herausfinden ob es Nervenschäden sind?

Er hat es täglich mehrfach, es unterbricht immer wieder seinen normalen Alltag. Aldo er ist am schmusen, plötzlich geht es los, er ist am spielen mot mir, dann geht es los. Er rennt dann panisch zu seinem Schöafplatz und pitzt und putzt sich, zuckt und dreht sich. Ablenken geht nichr. Irgendwann ist dann wieder gut.
Es tut mir so leid ihn zu sehen.. Hab nun noch einen Termin in der Tierklinik hier gemacht..
 
A

aminas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 September 2016
Beiträge
144
  • #10
Hallo zusammen
Einige Zeit ist vergangen und es wurde verschiedenes ausprobiert.
die tierärztin in der TK hat grosses Blutbild gemacht, es war nichts auffällig. Jetzt nimmt Merlin seit zwei Wochen Zyklene und Apoquel. Sie meinte Zyklene wenn es denn eine Stressreaktion wäre und Apoquel falls es eine Allergie auf irgendwas draussen wäre würde ihm den Juckreiz nehmen (er hatte es ja meistens, wenn er von draussen rein kam).
Es hat nun etwas gebessert, er hat weniger Anfälle und kürzere, aber sie sind immer noch da. Generell ist er ruhiger geworden scheint es.

Bei der Dermatologin waren wir auch und es wurde eine Hautprobe untersucht. Da wurde nichts auffälliges gefunden, er hat gute Haut und normales Fell.
Röntgen habe ich angsprochen, die Ärtzin will erst schauen, ob die anderen Medis helfen.
Rolling Skin Syndrom hab ich gegoogelt und es sieht dem, was Merlin hat, sehr ähnlich. Darauf werde ich sie auch noch ansprechen.

Habt ihr Ideen für das weitere Vorgehen? Ich habe Ende kommender Woche nochmal einen Termin, um über die Medis zu sprechen und weitere Schritte zu besprechen.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.116
Ort
Düsseldorf
  • #11
Also, bevor ich aufs Geradewohl irgendwelche Medikamente in die Katze donnere, mache ich eine vernünftige Diagnostik und in dem Fall ist Röntgen sehr sinnvoll und vor allem sehr viel schonender als Medikamente. Also, manche TÄe ... :stumm:
 
Werbung:
A

aminas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 September 2016
Beiträge
144
  • #12
naja das ist die beste tierklinik hier und die ärztin eig kompetent.. mein kater hält nie still und sie meinte zu röntgen müssten wir wohl sedieren. daher fsnd ich die möglichkeit es auszuprobieren ok, zumal die gegebenen medis jetzt nicht so stark sind..

die junge ärztin wollte einfach kortison geben ohne blutbild und hautprobe.. da fühl ich mich bei der jetzt gut aufgehoben.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.187
  • #13
nach deiner beschreibung tönt es für mich nach rolling skin syndrom (RSS).
mein junger kater hat das seit neustem auch und zwar trotz zylkene (zylkene bitte immer "überdosieren", also 2 kapseln/tag).
das RSS ist noch unerforscht. es wird auch feline hyperästhesie genannt, es sind missempfindungen und eine massive reizleitung des nervensystems.
beobachte mal, ob die rückenhaut rollt (bei langhaarkatzis oft nicht sichtbar) ;)
ich behandle das RSS homöopathisch (natürlich unter anleitung meiner erfahrenen homöopathin) und es gibt schon grosse fortschritte :)
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.103
  • #14
Danke, mein nervöses Huhn hat das wohl auch.
Zugelaufen am Stall, dort acht Jahre gelebt, wollte partout dort nicht mehr sein, habe sie per Zufall nach Wochen / Monaten wieder gefunden.
Jetzt lebt sie ein knappes Jahr bei mir zuhause, ist immer noch verhuscht und ängstlich, geht inzwischen wieder etwas raus und ist bei mir kuschelig wie jede Hauskatze. Andere Menschen sind noch immer Teufel persönlich.

Die hat das schon am Stall gehabt, ging so vor vier, fünf Jahren los, jetzt ist sie neun.
Seit sie sich hier entspannt und überwiegend Barf bekommt, ist es weniger, aber nicht weg.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben