Zeckenschutz ängstliche Katze

B

Blubb_91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 März 2019
Beiträge
3
Moin Moin,

Wir haben 3 Miezen aus dem Verein Straßentiger.

Wir haben nun nach 3 monatiger Eingewöhung eine Katzenklappe. Leider haben wir im Garten viele Zecken und die eine oder andere haben wir schon vollgesogen aufgefunden.

Nun ist das Problem dass nur eine Katze zutraulich ist. Die anderen beiden lassen sich nicht anfassen.

Die ältere Dame geht nicht mehr raus (15 J.) Bei ihr wäre es aber ggf. möglich etwas zu verabreichen da sie eigentlich relativ entspannt ist wenn wir in ihrer Nähe sind. Nur anfassen lässt sie sich eben nicht.

Mit der anderen (ca 2 Jahre) ist es aber bisschen problematischer. Sie haut sofort ab wenn man auf sie zugeht. Man kann nur in ihrer Nähe sein wenn man quasi in die andere Richtung "arbeitet" also keine direkten Kontakt mit ihr aufnimmt, ausser aus einiger Entfernung.

Was gibt es hier bei den beiden für Möglichkeiten zwecks Zecken und Flöhen?
Braucht die Grany noch diesen Schutz oder reicht bei ihr die Wurmkur mit einer Tablette da sie eh nicht mehr raus geht?

Habe natürlich auch bisschen bange wg. Krankheiten bei unserem Kleinkind..
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.130
Das Problem kenne ich, scheue Katzen. Also Tabletten gibt es nur gegen innere Parasiten und Flöhe, nicht gegen anderes Getier a la Zecken.

Als Tabletten und Suspension gegen Flöhe
Capstar + Program
oder
Comfortis

Als Tablette gegen innere Parasiten (Würmer)
Milbemax oder so.

Wenn du Zecken finden solltest, würde ich die Tiere irgendwie in die Box bringen (einfangen) und dann vom Tierarzt den Spot-on gegen Zecken auftragen lassen. So ein Spot-on wirkt auch noch gegen andere Hautparasiten wie Flöhe (oft auch gegen Milben) und behandelt gleich die inneren Parasiten mit.

Denk daran, da wo ein Floh, auch meisten ein Wurm... denn Flöhe übertragen diese Parasiten.

Und da wo viele Mäuse gefangen werden, da gibt es auch viele Zecken, denn Mäuse sind ein wichtiger Zwischenwirt für diese Blutsauger.


Den scheuen, unanfassbaren Katzen kannst du aber die Tabletten ins Futter mogeln oder?
 
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2018
Beiträge
451
es gibt mittlerweile eine Tablette, die für Katzen gegen Zecken zugelassen ist und auch gegen Flöhe wirkt

wie alle diese Mittel, auch die Spot Ons sollte man immer abwägen, ob man sie einsetzen will, da alle starke Nebenwirkungen haben können

in gefährdeten Zeckengebieten evtl. nötig


Credelio (nur vom TA verschrieben):
https://www.ema.europa.eu/en/documents/overview/credelio-epar-medicine-overview_de.pdf

eine zeckenabhaltende Wirkung soll Bierhefe oder auch Formel Z (wohl auch Vit B wie in Bierhefe) haben: beides kann man evtl. einfach verfüttern..zumindest testen kann man das ja evtl.

bei Würmern würde ich jedenfalls eine Wurmkur machen, ich selber nutze für meine Katzen Milbemax
bei der Wohnungskatze würde ich nur ca. alle 6 Monate die Wurmkur anwenden, bei Freigängern alle 3 Monate
ob sie Flöhe hat, muss man natürlich genau im Auge behalten


wenn man ganz sicher sein will, dann kann man auch 3 Tage Kot sammeln und auf Würmer testen lassen um die Katzen nicht unnötig zu belasten
Infektion mit Würmern ist natürlich am wahrscheinlichsten, wenn auch Mäuse gefressen werden, die Ansteckung durch mitgebrachte Eier eher geringer, weil sie in einem bestimmten Stadium sein müssen: die ist bei der Wohnungskatze zwar nicht ausgeschlossen, da sie Kontakt mit den anderen Katzen auch schon durch das KaKlo hat, aber die Freigänger sind natürlich weit gefährdeter
ich selber mache alle 3 Monate ca. eine Wurmkur
 
Zuletzt bearbeitet:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.130
WAAAS es gibt eine Tablette gegen Zecken? Also ich bin ja bei vielen verschiedenen Tierärzten, einfach, weil meine Katzen und ich viel unterwegs sind und in verschiedenen Ländern gleichzeitig leben, und da wird mir immer gesagt, dass es kein Mittel gegen Zecken in Tablettenform gibt.

Mir wurde letztens vom Tierarzt Bravecto Spot-on gegeben (also den Katzen, nicht mir), da das am besten gegen Zecken helfen soll und unser aktueller Wohnort ein Zeckenparadies ist.

Formel Z wird gar nicht empfohlen von den verschiedenen Tierärzten, die ich danach bisher schon gefragt habe.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.130
... habe meinen hiesigen TA mal nach Credelio per email gefragt. Mal schauen, was die mir antworten. ich bin so gespannt!
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.130
mein TA kennt Credelio nicht, würde sie mir aber bestellen, wenn ich unbedingt wollte. Negativ an der Tablette ist, dass es keine vorbeugende Wirkung hat, sondern erst nach dem die Zecke sich festegebissen hat, sie auch wirkt. MEin TA bevorzugt immer noch Bravecto Spot-on. Hm. Schwierig für mich, da meine Katzen sich beide immer sehr gegenseitig putzen. Und eine meiner KAtzen genauso scheu ist, die die der TE. Also muss ich sie immer einpacken und dann zum TA fahren und somit also extra Stress erzeugen.

ich habe hier noch etwas interessantes gelesen - besonders wichtig finde ich auch folgenden Aspekt
"UMWELTVERTRÄGLICHKEIT?
Diese Medikamente werden im Wesentlichen übder den Kot ausgeschieden und das in aktiver Form. Somit gibt es noch eine Wirkung auf die Umwelt und die Medikamente töten die notwendigen Insekten." https://www.tierarzt-sommer.de/news-wissenswertes/orale-antiparasitika-ein-segen/
 
Zuletzt bearbeitet:
Regina G.

Regina G.

Benutzer
Mitglied seit
5 September 2013
Beiträge
93
Ort
Lüneburger Heide
Hallo, bei drei Katzen würde meinen Katzen kein spot on geben. Es ist und bleibt nunmal ein Gift und es besteht die Gefahr, dass sich die Katzen gegenseitig putzen und so das Gift aufnehmen, oder kannst du das ausschließen ?

Wir nehmen ausschließlich zur Abwehr gegen Zecken und Parasiten Görges Naturprodukte. Das sind Kapseln, die ein Pulver (hochdosiertes Vitamin B) enthalten. Dieses Vitamin B gibt den Katzen einen anderen, für uns Menschen nicht wahrnehmbaren Geruch. Aber die Parasiten mögen diesen Duft gar nicht. Es verirrt sich nur noch ab und zu mal eine. Nebeneffekt des Pulvers ist, dass die Katze gesunde Haut und ein schönes glänzendes Fell durch Vitamin B bekommt. Wir bestellen das online.

Allerdings muß dieses Pulver täglich, z.B. ins Futter, gemischt werden.

Geh doch mal auf die Seite von Görges Naturprodukte und informiere dich dort, ob das vlt etwas für eure Katzen ist.

Liebe Grüße
 
F

Fauni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Februar 2019
Beiträge
255
Ich nehme auch Credelio und bin sehr zu Frieden,sie frisst es mit ihrem Nassfutter auf Rat des Tierarzthelfer habe ich die Tablette geviertelt Lieblingsfutter und weg war sie.
 
F

Fauni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Februar 2019
Beiträge
255
mein TA kennt Credelio nicht, würde sie mir aber bestellen, wenn ich unbedingt wollte. Negativ an der Tablette ist, dass es keine vorbeugende Wirkung hat, sondern erst nach dem die Zecke sich festegebissen hat, sie auch wirkt. MEin TA bevorzugt immer noch Bravecto Spot-on. Hm. Schwierig für mich, da meine Katzen sich beide immer sehr gegenseitig putzen. Und eine meiner KAtzen genauso scheu ist, die die der TE. Also muss ich sie immer einpacken und dann zum TA fahren und somit also extra Stress erzeugen.

ich habe hier noch etwas interessantes gelesen - besonders wichtig finde ich auch folgenden Aspekt
"UMWELTVERTRÄGLICHKEIT?
Diese Medikamente werden im Wesentlichen übder den Kot ausgeschieden und das in aktiver Form. Somit gibt es noch eine Wirkung auf die Umwelt und die Medikamente töten die notwendigen Insekten." https://www.tierarzt-sommer.de/news-wissenswertes/orale-antiparasitika-ein-segen/
Seit Mini die Tablette bekommt sind aber selten Zecken zu sehen,sobald 28 Tage vorbei sind sieht man welche. Scheint auch die Zecken fern zu halten.
 
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2018
Beiträge
451
  • #10
WAAAS es gibt eine Tablette gegen Zecken? Also ich bin ja bei vielen verschiedenen Tierärzten, einfach, weil meine Katzen und ich viel unterwegs sind und in verschiedenen Ländern gleichzeitig leben, und da wird mir immer gesagt, dass es kein Mittel gegen Zecken in Tablettenform gibt.

Mir wurde letztens vom Tierarzt Bravecto Spot-on gegeben (also den Katzen, nicht mir), da das am besten gegen Zecken helfen soll und unser aktueller Wohnort ein Zeckenparadies ist.

Formel Z wird gar nicht empfohlen von den verschiedenen Tierärzten, die ich danach bisher schon gefragt habe.
jetzt erinnere mich:

Wer kennt "Bravecto" gg Zecken und Flöhe?? Kater mit Borreliose und Zitter-Krämpfen!

da ist dir auch klar geworden, dass sich die Katzen bei SpotOns nicht gegenseitig putzen dürfen...

da hab ich das schon mit der Tablette geschrieben, kurz nach deinen Posts

hier waren in den ersten warmen Wochen schon mal Zecken angesagt, momentan halten sie sie sich wieder in Grenzen
ich selber gebe nie wieder ein SpotOn, denn die Stelle ist zu einer Wunde geworden: ein blutig-nässender Fleck und kreisrund drumrum ist das Fell ausgefallen
ich wohne zum Glück nicht in einem Borreliose-Gebiet

einen wirklichen Rat habe ich nicht, außer mit der Bierhefe, Formel Z ist wohl nicht viel was anderes, auch "nur" ein Nahrungsergänzungsmittel mit viel Vit B

aber leider verweigern meine dieses Jahr die Bierhefe und Formel Z sowieso

edit:
über mir ist ja schon mal eine positive Meinung zu Credelio
wie gesagt ist diese Tablette für Katzen noch nicht so lange zugelassen,
für Hunde in höherer Dosierung wohl schon länger, aber Hunde haben wohl auch mehrere Zeckentabletten mit unterschiedlichen Wirkstoffen, die sie nehmen können
 
Zuletzt bearbeitet:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.130
  • #11
Ich werde diese Cedelio tablette versuchen. Mein TA hat die bestellt, kennt sie selber nicht, mrint aber, dass es sich nach einem vernünftigen Mittel anhört.

Ja, dieses Bravecto spoton mag ich nicht mehr geben. Meine Katzen sind zu eng miteinander.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Hallo,
meine Beiden haben gerade letzte Woche Credelio bekommen.
Nach eingehender Recherche im Net und einem Gespräch mit meiner TÄ, werde ich dieses Zeug nie wieder verwenden. Es ist schon vereinzelt zu Todesfällen gekommen und die Zecken sterben zwar, aber erst nach dem Biss.
Eventuelle Boreliose- oder andere Viren sind dann aber schon in der Katze.
So leid es mir tut, aber Spotons, mit ihrer repellierenden Wirkung sind trotz aller Risiken immer noch die erste Wahl.:zufrieden:
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.130
  • #13
Hallo,
meine Beiden haben gerade letzte Woche Credelio bekommen.
Nach eingehender Recherche im Net und einem Gespräch mit meiner TÄ, werde ich dieses Zeug nie wieder verwenden. Es ist schon vereinzelt zu Todesfällen gekommen und die Zecken sterben zwar, aber erst nach dem Biss.
Eventuelle Boreliose- oder andere Viren sind dann aber schon in der Katze.
So leid es mir tut, aber Spotons, mit ihrer repellierenden Wirkung sind trotz aller Risiken immer noch die erste Wahl.:zufrieden:
du gibst ihnen die Tablette und bist jetzt nicht davon überzeugt?
sollte ich dann doch bei capstar und program bleiben und hoffen, dass es keine Zecken gibt? Felisa hatte bereits schon eine und es ist schwierig, Felisa dazu zu bringen, dass ich ihr diese Dinge entfernen kann ....
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Meine Lebensgefährtin hat recherchiert, ich glaubte die Credelio wären gut,aber......
Nun Putzen sich meine Beiden höchst selten, das artet immer ins spielen und catchen aus, von daher wird's in Zukunft wieder Spotons geben.:(
 
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2018
Beiträge
451
  • #15
dann kann man ihnen genauso gut ägyptisches Scharzkümmelöl als Tropfen in den Nacken geben

das Problem ist da auch, dass es oral aufgenommen, giftig für die Katze ist, da ätherisches Öl

aber diese Wunde und das fehlende Fell, waren nach dem SpotOn echt unschön: das hat wochenlang genässt (2 Wochen bestimmt)
manche Tier vertragen das wohl gar nicht gut

bei dem Schwarzkümmelöl sollen Zecken erst gar nicht anbeißen..achja, gab sogar Katzenfutter, was damit angereichert ist..für Pferde (und Menschen) wird es als Nahrungsergänzung genommen..für Katzen ist es oral giftig
 
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
  • #16
Hallo,
meine Beiden haben gerade letzte Woche Credelio bekommen.
Nach eingehender Recherche im Net und einem Gespräch mit meiner TÄ, werde ich dieses Zeug nie wieder verwenden. Es ist schon vereinzelt zu Todesfällen gekommen und die Zecken sterben zwar, aber erst nach dem Biss.
Eventuelle Boreliose- oder andere Viren sind dann aber schon in der Katze.
So leid es mir tut, aber Spotons, mit ihrer repellierenden Wirkung sind trotz aller Risiken immer noch die erste Wahl.:zufrieden:
Meine Lebensgefährtin hat recherchiert, ich glaubte die Credelio wären gut,aber......
Nun Putzen sich meine Beiden höchst selten, das artet immer ins spielen und catchen aus, von daher wird's in Zukunft wieder Spotons geben.:(
Boreliose überträgt sich nicht gleich beim Biss, das dauert Stunden und bis dahin wirkt die Tablette wohl schon.
Ich kenne die Tablette nicht. Aber für gewöhnlich kann man erklären weshalb man der Ansicht ist, das etwas ganz schlecht ist.
Was also immer deine Lebensgefährtin heraus gefunden haben mag, so kann es ja so schlimm nicht gewesen sein, wenn du hier nun nicht einmal schreiben kannst was an Credelio so schlimm sein soll.

Denn:

Meine Lebensgefährtin hat recherchiert, ich glaubte die Credelio wären gut,aber......
sind nun nicht gerade überzeugende Argumente dagegen :D
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Moin,
in Zeiten von I-Net kann man solche Sachen einfach herausfinden.
Gestolpert ist meine LG, weil unsere Hündin, nach der Gabe von Credelio/Hund, blutigen Kot hatte.
Daraufhin hat sie sich mit diesen Präparaten auseinandergesetzt.
Hier nur 2 Links zu Credelio und Co:
https://www.tierarzt-sommer.de/news-wissenswertes/orale-antiparasitika-ein-segen/
http://herzfleck-dalmatiner.blogspot.com/p/bravecto-nexgard-simparica.html

Abgesehen davon, daß es keine repellierende Wirkung gibt finde ich diese möglichen Nebenwirkungen, zumindest Fragwürdig.
 
Regina G.

Regina G.

Benutzer
Mitglied seit
5 September 2013
Beiträge
93
Ort
Lüneburger Heide
  • #18
.... warum greifen all diejenigen, die ihre Tiere nicht mit Spot on Präparaten oder Tabletten vergiften möchten, nicht auf Görges Naturprodukte zurück ?

Hatte ich bereits geschrieben. Bei unseren Katzen wirkt es bestens. Ab und zu nur mal eine Zecke, aber bei weitem nicht so wie es vor der Verwendung von Görges Naturprodukte war.

Man mischt den Inhalt der Kapsel einmal täglich unter das Nassfutter.

Durch das hochdosierte Vitamin B gibt es gleichzeitig neben dem Zeckenschutz einen Hautschutz und schön glänzendes Fell.

Was will man mehr ?

LG
 
T

Tabby17883

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 September 2019
Beiträge
10
Ort
Zwischen Rhein und Ruhr
  • #19
Moin Blubb,

unsere haben sich anfangs auch kein Spot-on gefallen lassen und an Flohhalsbänder war gar nicht erst zu denken. Ich habe ihnen täglich 1,5 Formel-Z Tabletten als Leckerli am Nachmittag gegeben. Ist pflanzlich, scheint zu schmecken und unsere hatten durch den Sommer seit jeder genau eine Zecke.
Mittlerweile klappt es bei beiden mit dem Spot-on. Trotzdem bekommen sie die Bierhefe weiter täglich zur Nahrungsergänzung.
Guckst Du hier: https://www.formel-z.info/

Viel Erfolg!
 
Themen-Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Zebi73 Zeckenschutz Die Anfänger 15
M Zeckenschutz Freigänger 2
T Wie kann ich meine Katze vor Zecken schützen? Parasiten 23
Mobeto Zeckenschutz Vitecks vs Reico Die Anfänger 10
cat81 Floh u. Zeckenschutz Katzen Sonstiges 2
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben