Wohnungs-/Hauskatzen ohne Freitheitsdrang?

tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.917
Alter
55
Ort
31... Lehrte
  • #21
Hallo Anne!
Unsere Katzen, gerade die Mädels, gehen alle nicht weit. Das ist aber typabhängig, ganz bestimmt! Schau doch mal hier: http://www.progatterrassa.org/gats/gats-x_g.htm oder hier:http://www.desaelmoli.org/gats/gats_a.htm (vielleicht Tara, die hat's mir angetan und könnte passen...:oops:)
Es gibt einige im Forum, die Katzen von diesen Orgas haben und Frau G. gibt sich irre viel Mühe, ein wirklich passendes Tier vorzuschlagen! Frag Krümel2000 oder pünktchen hier im Forum, die können das bestätigen! Und ich natürlich auch! :D

Ich würde einfach eine Mail hinschicken mit den Wünschen Deiner Mutter.

Viel Glück!
 
Werbung:
anne_79

anne_79

Forenprofi
Mitglied seit
13 November 2008
Beiträge
2.374
Ort
Ibbenbüren
  • #22
Hallo!

ich habe gestern mit meiner Mutter gesprochen und ihr erzählt, was ihr mir hier berichtet habt. Natürlich freut es sie, dass es wohl doch eine passende Katze für ihre "Ansprüche" geben wird!:zufrieden:
Vielleicht sollte ich einfach wirklich mal ne Anfrage starten, wenn dann Vorschläge kommen, besprech ich sie mit ihr. Danke für eure Tipps!

ich berichte dann wie's weitergeht!

LG
Anne
 
Wuschelpuschel

Wuschelpuschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
214
Ort
Hamburg
  • #23
Meine Beiden (Perser und Highlander), haben überhaupt kein Interesse zu wissen was hinter der Haustür ist. Ich könnte sie ewig lange offen lassen, sie sitzen höchstens ca.2m. entfernt und gucken ins Treppenhaus, aber sie kommen nicht mal an die Tür ran.
 
Mauz

Mauz

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2009
Beiträge
87
Alter
36
Ort
Mönchengladbach
  • #24
:) Guten Morgen!

Ich habe zwei junge Katzen (6 Monate ca.), die auch nur in der Wohnung leben.

Bisher zeigen sie keinen Drang danach, aus der Haustür zu verschwinden. Sie kommen immer erst angewedelt, wenn man schon drinnen ist. Das Einzige, was sie gerne möchten, wäre in unser Schlafzimmer zu gehen ;) (aber das ist von Anfang an Tabu gewesen).

Sie schauen selten aus dem Fenster, außer es schneit, dann beobachten sie die Schneeflocken auf dem Veluxfenster :).

Ich denke mal, solange sie genug Beschäftigung und viiieeeel Platz haben (und vor allem nicht alleine sind), muss es sich nicht unbedingt so sehr (negativ) auswirken, dass sie nicht raus können (also dass sich ihr Verhalten jetzt irgendwie ändert und sie aggressiv oder sonstwas werden).

Aber wer weiß, vielleicht bildet sich bei unseren Katzen ja auch noch irgendwann so ein Freiheitsdrang aus....:confused:
 
M

mousecat

Gast
  • #25
:) Guten Morgen!

Ich habe zwei junge Katzen (6 Monate ca.), die auch nur in der Wohnung leben.

Bisher zeigen sie keinen Drang danach, aus der Haustür zu verschwinden. Sie kommen immer erst angewedelt, wenn man schon drinnen ist. Das Einzige, was sie gerne möchten, wäre in unser Schlafzimmer zu gehen ;) (aber das ist von Anfang an Tabu gewesen).

Sie schauen selten aus dem Fenster, außer es schneit, dann beobachten sie die Schneeflocken auf dem Veluxfenster :).
Ich denke mal, solange sie genug Beschäftigung und viiieeeel Platz haben (und vor allem nicht alleine sind), muss es sich nicht unbedingt so sehr (negativ) auswirken, dass sie nicht raus können (also dass sich ihr Verhalten jetzt irgendwie ändert und sie aggressiv oder sonstwas werden).

Aber wer weiß, vielleicht bildet sich bei unseren Katzen ja auch noch irgendwann so ein Freiheitsdrang aus....:confused:

Katzen sitzen auch gerne am Fenster ohne Freiheitsdrang zu verspüren,
einfach um ihre Umwelt zu beobachten. Im Sommer genießen sie
einen Fenstersonnenplatz, den sollte man ihnen schon bieten, gut abgesichert
damit sie sich mal frische Luft um die Nase wehen lassen können, ein
abgesicherter Balkon wäre natürlich idealer, aber das hat halt nicht jeder.
 
anne_79

anne_79

Forenprofi
Mitglied seit
13 November 2008
Beiträge
2.374
Ort
Ibbenbüren
  • #26
Huhu,

ich wollte diesen Thread noch mal ausgraben und wollte mich bei allen die mir hier Tipps gegeben haben und ihre Erfahrungen mitgeteilt haben DANKE sagen.:zufrieden:
Meine Mutter hat sich jetzt gegen eine Katze entschieden, weil mein Vater nicht 100%ig dahinter steht. Ich denke dann ist es besser so, denn wenn dann irgendwas wäre, und sei es, die Katze kratzt an Vaterns Sessel, dann wäre das wohl nicht so wirklich zuträglich.:oha:
Aaaber, sie hat offiziell die Patenschaft für meine beiden Süßen übernommen. Ich war letztens ein langes Wochenende weg und sie ist jeden Tag morgens und abends für 2 Stunden hier gewesen und hat meint Tiere gefüttert, Klos gesäubert und die Katzen bespaßt und auf den Balkon gelassen. :yeah:
Meine Eltern wohnen nur 2 Minuten entfernt und haben einen Schlüssel. Jetzt kann meine Mutter jederzeit ihre Patenkinder besuchen. Und ich weiß, dass ab und an auch mal nachmittags jemand da ist, der mit ihnen spielt, wenn ich im Büro bin.
Das ist wohl nicht die schlechteste Lösung. Trotzdem schade für Mama, aber sie will halt keine Stress mit meinem Dad.

Aber wer weiß, vielleicht verirrt sich ja mal ein Notfellchen in ihren Garten und dann schicken sie es bestimmt nicht wieder weg ...

LG
Anne
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
2K
G
Antworten
16
Aufrufe
14K
mrs.filch
M
Antworten
19
Aufrufe
45K
Poldi
2
Antworten
28
Aufrufe
4K
Duna
Antworten
11
Aufrufe
3K
Ozzy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben