Wir werden die Flöhe nicht los

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

mo5

Benutzer
Mitglied seit
30 August 2013
Beiträge
31
Hallo, ich denke, ich fange mal von vorne an.
Ich habe bei meiner Katze im Januar Flöhe entdeckt. Dann habe ich natürlich sofort beim Tierarzt ein Flohmittel geholt. Wir bekamen Advantage. Ich habe es ihr in den Nacken gegeben, gewaschen, gesaugt, usw. In der nächsten Zeit habe ich dann die toten Flöhe aus ihrem Fell entfernt.
Meine Katze war zu der Zeit reine Wohnungskatze, weil wir vor kurzem umgezogen waren. Nach zwei Wochen bekam sie nochmal ein Mittel, das auch gegen Würmer helfen soll.
Nach der Behandlung waren die Flöhe weg, aber sie waren schnell wieder da. Meine Katze hat wieder Advantage bekommen und ich habe geputzt, gekämmt, usw.
Meine Katze durfte dann auch raus, aber das ist ja wahrscheinlich nicht so relevant, weil die Flöhe schon vorher da waren.

Ich weiß nicht, wie oft wir dieses Spielchen schon hatten. Wir haben es mal mit einem neuen Flohmittel ausprobiert, auch einen Fogger und Umgebungsspray habe ich besorgt. Ich weiß, diese Chemikalien sind nicht gut, aber ich wollte die Biester unbedingt los werden. Doch es hat eh nicht lange geholfen, die Flöhe kamen wieder. Auch heute habe ich wieder Flohkot in ihrem Fell entdeckt.

Was soll ich machen? Ich bin wirklich am verzweifeln. Ich kann ja nicht den ganzen Tag nur putzen und mich um das Flohproblem kümmern. Wahrscheinlich sind die Flöhe mittlerweile gegen das Zeug resistent, oder? Aber was soll ich dann machen?
Meine Katze macht zwar keinen schlechten Eindruck, aber dennoch müssen wir die Flöhe doch irgendwie wegbekommen. Hat jemand einen Tipp?
Danke.
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.303
Dass die Floehe den Fogger ueberlebt haben, erstaunt mich jetzt wirklich.

Wir haben sehr gute Erahrung mit Comfortis gemacht, allerdings sind die Tabletten recht gross und schmecken wohl uebelst. Am besten nur mit Ritterruestung verabreichen.
Und die Wohnung haben wir mit ganz normalem Kochsalz ausgestreut. Klingt verwunderlich, aber danach hatten wir Ruhe.
 
M

mo5

Benutzer
Mitglied seit
30 August 2013
Beiträge
31
Danke für die Antwort. Ja, ich habe mich auch gewundert, dass der fogger nicht geholfen hat. Wie hast du das denn genau mit dem Kochsalz gemacht und woher hast du die Tabletten? :)
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Advantage muss in regelmäßigen Abständen aufgetragen werden. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte das alle 3 Wochen geschehen und das über einen Zeitraum von ca. 4-6 Monaten. Vielleicht hat es daran gelegen. Welches neue Flohmittel hast du ausprobiert?
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Evtl mal Advocate oder Stronghold verwenden. Wenn der Flohbefall stark ist, soll man es schon nach 2 Wochen wiederholen.

Ich habe das Flee Umgebungsspray, wir hatten aber keinen riesen problematischen Flohbefall, kann daher nicht sagen, ob es tut was es verspricht.
 
M

mo5

Benutzer
Mitglied seit
30 August 2013
Beiträge
31
Danke für die Tipps. Ich will nicht sagen, dass sie starken Flohbefall hat. Flöhe habe ich heute bei ihr nicht entdeckt, nur Kot. Meine Katze scheint mir auch nicht verändert, außer dass sie sich ab und zu mal kratzt.
Ich meine, das Flohmittel war advocate. Die Ärztin meinte, das ist ein ganz neues, hat aber ja nicht geholfen.

Vielleicht sollten wir die Behandlung dann mal länger durchführen.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hier gibt es alle vier Wochen Comfortis.....auch ohne Ritterüstung, abe mit hinterher beleidigten Katzen.....:oops: wir sind aber zu zweit :D

Ansonsten haben wir hie noch einen guten Staubsauge und wechseln die Bettwäsche sowie die Liegeplatztücher wöchentlich.

Sei froh, dass du nur Flohkot findest....hier hatten schon 3 von 5 Zweibeinern Flohbisse allerdings haben wir nie einen Floh gesehen :grr:
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.303
Wie hast du das denn genau mit dem Kochsalz gemacht und woher hast du die Tabletten? :)

Die Frage mit den Tabletten muesste ich an Eifelkater weitergeben.
ich hab die in den USA bei unserer TA bekommen, in D hatten wir zum Glueck noch kein Flohproblem.

Das Kochsalz hab ich in ein Teesieb gefuellt und damit Teppiche, Polstermoebel, Kissen, eben nahezu alles bestreut.

Eifelkater, bei der ersten Tablettengabe ging das bei uns auch noch, aber die vorm Fliegen war einfach nur schlimm. Kann aber sein, da waren die Katzen sowieso schon gestresst von den endlosen TA-Besuchen, Impfen, Packen etc.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #10
Prophylaktisch aller 4 Wochen?

Ja, ist laut Hersteller und TA auch so vorgesehen.

http://www.homeovet.eu/comfortis_für_katzen


Sicher dass es Floh- und keine Zeckenbisse waren?

Ziemlich...ich hatte noch nie Zeckenbissse die jucken wie Sau...da sind ja Mückenstiche harmlos gegen.....:massaker:


Edit: Comfortis gibt es nur beim TA und kosten etwa 8 Euro das Stück......Zusammen mit Milbemax geht das ganz schön ins Geld...
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
  • #11
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Kombi aus Capstar und Program, und dem Umgebungsspray Flee gemacht. Dazu dann täglich saugen und wischen, und ein zerkleinertes Flohhalsband in den Staubsaugerbeutel.

Bei mir war der Spuk dann in kurzer Zeit vorbei.
 
Werbung:
Bastet3

Bastet3

Benutzer
Mitglied seit
13 April 2015
Beiträge
62
  • #12
Petvital Bio-insect-shocker Umgebungsspray von Canina (auch gegen Eier und Larven) hatte uns letztes Jahr gerettet. Nach 3 Monaten Dauerbefall, habe ich knallhart alle Matratzen, Kratzbäume etc. damit eingesprüht. Alle Teppiche in den Keller gebracht und auch einesprüht. Alle Fußleisten abmontiert und eingesprüht. Haben alle Kleidung aus dem Schrank bei 90 Grad gewaschen. Habe gelesen dass diese Biester mehrere Monate als Larven überleben.
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
  • #13
Das Spray hatte ich auch, und hab Würgereiz bekommen. Das roch so ekelhaft..., mein LG fand es nicht so schlimm offensichtlich ist seine Nase robuster als meine :oops:.

Das Flee ist geruchlos, das war eine Wohltat für mich :D.
 
Bastet3

Bastet3

Benutzer
Mitglied seit
13 April 2015
Beiträge
62
  • #14
@Grantelhuber
Das stimmt allerdings, es stinkt wie die Sau :(
Obwohl es angeblich absolut biologisch und unschädlich für Mensch und Katze ist.
Mein Freund bekam auch Brechreize davon :) Aber ..... es hat uns befreit.
:yeah: Juhu!

Zum Glück verflog der Geruch aber nach wenigen Tagen vollständig aus den Textilien.
 
Zuletzt bearbeitet:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #15
Ja, ist laut Hersteller und TA auch so vorgesehen
Naja, auch bei sämtlichen Spot on's wird das empfohlen, das tatsächlich ausführen würde ich in dem Fall nicht.

Ziemlich...ich hatte noch nie Zeckenbissse die jucken wie Sau...da sind ja Mückenstiche harmlos gegen.....:massaker:

Ich schon. Es gibt auch Katzen, die darauf reagieren, wo die Wunden immer extrem dick werden und jucken (selbst wenn die Zecke ziemlich zeitnah nach dem Einstich entfernt wird).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
21
Aufrufe
10K
FrauD.
Antworten
2
Aufrufe
4K
Antworten
4
Aufrufe
3K
Antworten
4
Aufrufe
4K
Antworten
7
Aufrufe
16K
NalaMogli
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben