Wir haben einen Kastra Thermin

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
521
Alter
44
Sooo nun endlich ist es soweit, Loona hat am Donnerstag ihren Kastra Thermin.
Ich dummes Ding ich, kam doch tatsächlich auf dei idee zu Fragen ob wir das Katerchen das wir behalten nciht gleich mit machen könnten....toll denn kann ich erst kastrieren wen er 6 >Monate alt ist. Was ich im MOment für gedanken hab sag ich lieber mal nicht *brül* echt um kotzen ist das hier.
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
kann der keine Meerschweinchen?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
was ist denn das für ein Tierarzt???? so ein Schmarrn - ab 2,5 Kilo sollte das für jeden TA kein Problem sein.....warum gehst Du nicht zu einem Anderen?
lg Heidi
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Heidi,

weil Micha bei anderen Tierärzten vermutlich das gleiche Problem hat.
Und ich versteh bei einem drei Monate alten Kater nicht, warum es mit der Kastration so eilig ist. Dieser ganze Hype um die Frühkastration ist doch völlig übertrieben. Es macht für Tierschutzkatzen Sinn und auch die Züchter kann ich verstehen, so können sie sicherstellen, dass mit ihren Tieren nicht gezüchtet wird.

Aber in dem Fall machen drei Monate länger warten doch keinen Unterschied.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Aber in dem Fall machen drei Monate länger warten doch keinen Unterschied.

Cäsar bspw. war mit 4,5 Monaten geschlechtsreif - Cleo mit 5 Monaten - darum.....und ich kenne leider viele Katzen, die immer frühreifer werden:oops::oops::oops:aus welchen Gründe auch immer - ausserdem stecken die Youngsters die Kastra besser weg finde ich.....

lg Heidi
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Cäsar bspw. war mit 4,5 Monaten geschlechtsreif - Cleo mit 5 Monaten - darum.....und ich kenne leider viele Katzen, die immer frühreifer werden:oops::oops::oops:aus welchen Gründe auch immer - ausserdem stecken die Youngsters die Kastra besser weg finde ich.....

lg Heidi


bei den Menschenkindern ist das ja auch nciht anders...
als meien Tochter in der 3ten ( in Worten: DRITTEN) Klasse war, ahtte sie eine gleichalte Klassenkameradin mit voller Schambehaarung und Periode:eek::eek:
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Ach du Schande

Zum Teil liegt es sicherlich an der guten Ernährung, aber wer weiß schon mit welchen Hormonen, das Fleisch behandelt wird. Gerade in den USA sind Wachtumshormone bei der Rinderzucht völlig normal und legal.

Jerry wurde mit neun Monaten kastriert und der Kerl war da noch nicht potent.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Es liegt nicht nur an den Hormonen in sehr vielen Nahrunsmitteln, sondern auch zum großen Teil daran, daß eine Akzeleration stattfindet, auch gefördert durchs Leben allgemein: es ist kein Kampf mehr ums Dasein, so gut wie jeder hat ein gesichertes Dach überm Kopf, genug zum Essen, um nicht zu verhungern, und ein Plätzchen im Sozialgefüge hat sicher auch jeder gefunden.

Dann also ist der Kampf ums Dasein auf ein Minimun reduziert und die Natur kann sich voll dem widmen, was der stärkste Trieb überhaupt ist (alle andren sind diesem untergeordnet und dienen ihm lediglich) - Sexualität und Fortpflanzung. Die Natur ist bestrebt, eine Spezies nicht aussterben zu lassen, und mit aller Macht wird dieses Ziel verfolgt, das liegt schon seit der Einzellerzeit in den Genen drin.

Zugvogel
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #10
Neee oder??????:eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek:
ist er ein Coonie??? ich dachte nur die seien Spätzünder?????
lg Heidi

Heidi,

Jerry ist soweit ich weiß ein ganz normaler EKH Kater. Mein Micky war ein Perser und wurde wenn ich mich recht erinnere mit 10 oder 11 Monaten kastriert.

Aber ich würde nicht sagen, dass er ein Spätzünder ist, alles was unter einem Jahr ist, ist liegt im Bereich des normalen.
 
M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
521
Alter
44
  • #11
Naja ich hab ja Freigänger und der kleine soll auch mal einer werden....er versucht ja jetz schon zu türmen was das Zeug hällt*muss er wohl von seiner mama haben*. Die Aussage der Sprechstundenhilfe war ja die das ja nix passieren kann da die Mama ja dan kastriert ist und wenn was draussen is dann ist das für mich ja nicht so schlimm......
Öööööööööööm 2 1/2 Kilo hat mein Katerchen bei weiten nicht:eek: müsste er das denn mit 3 Monaten schon haben?? er is aus dem Wurf der zierlichste obwohl er bei der Geburt mit der schwerste war.....
Ich ärgere mich einfach über die TA Praxis...auch weil die ja fürs TH und so arbeiten und schon für den Tierschutz sind nur was Kastra betrifft leben die noch hinterm Mond.
 
Werbung:
M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
521
Alter
44
  • #12
Heute war ja der große Tag. In der Früh um 8 hab ich Loona hingebracht, war schon mal sehr erstaunt als ich gefragt wurde ob ich auf sie warten will ????? Nunja ging ja nicht weil ich 2 Stunden in die Arbeit musste, also hab ich gesagt ich hol sie wenn ich fertig bin. Gegen 10.30 war ich dann beim TA. Die Sprechstundenhilfe hat mir den kennel mit Loona drinn geholt, nochmal den Deckel aufgemacht mit den Worten muss nur noch mal gucken ob sie schnaufft. Toll, echt hervorragend aaaaaaaaaaaaaa, was wäre denn gewesen wenn sie nicht mehr geatmet hätte??? Die packen die schlafende katze zurück in den Kennel und stellen die in nen Raum, ich bezweifel mal das da nochmal nach ihr geguckt wird. Jedenfalls wurde mir gesagt das ich sie bis zjm späten nachmittag nicht aus den Kennel lassen darf, Nachkontrolle braucht es nicht die Fäden lösen sich von alleine auf*kenn ich ja schon von Micky*. Nu ja, ich heim mit ihr, amch den Kennel auf und stelle fest das meine maus total kalt is, noch keinerlei Reaktionen zeigt *wie erwähnt ich hab sie um 8 gebracht und hätte sie um spätestens 9 wieder holen können*. Ich hab ihr dann ne Wärmflasche mit ca 38 Grad gemacht und die unter den kennel gelegt, also richtig unter den Kennel und nicht rein zu ih*hoffe das war Ok so *. Dann hab ich sie in Ruhe gelassen und so alle 15 Minuten geguckt wie es ihr geht. Erst gegen 13 . 00 Uhr hat sie mal den Kopf gehoben, aber wirklich nur kurz. Einigermasen wach war sie dann gegen 17.00 Uhr dann hab ich sie auch aus den Kennel gelassen weil sie begonnen hat sich tierisch aufzuregen. Dann ist sie wie betrunken durch die Wohnung geschwankt. Gegen 18.00 kamen dann meine Schwiegereltern, Schwiegermutter ist gegen 19.00 Uhr ca auf den Balkon und hat Loona mit rausgelassen. Die ist natürlich gleich getürmt. Ich frag mich wie sie in ihren Zustand über den Balkon springen konnte, jedenfalls war sie erstmal weg. Ich dann hinterher und nach ihr gesucht, nach in paar Minuten hab ich sie dann auch beim Nachbarn im Gartebn endeckt, sie muss über den zaun gesprungen sein. Sie war total alle und saß nur hechelnd da, mein mann hat sie dann im genick gepackt und wieder zurück gebracht da ich nicht an sie rankam. Nun liegt sie in der Wohnung ist immer noch total benebelt und hat vorhin ein paar Brückchen Trofu gefuttert. Meine Nerven liegen blank und ich bin am überlegen ob ich heulen soll oder sonst was ......................
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #13
Hallo Micha - das klingt nach Horror pur!
Hast Du Engystol und Traumeel daheim?
Kuck bitte drauf dass sie jetzt Ruhe hat und nicht zu viel und zu fett frisst....trinken ist ok.....
Dann hoffe ich dass sie die Nacht über nicht brechen muss und bei dem TA warst Du dann das letzte Mal, oder?

lg Heidi
 
M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
521
Alter
44
  • #14
Wir haben keinen andern hier, ich fürchte die andern sind nicht wirklich besser. Immerhin hat er es gemacht ...... die andere wollte noch was weiß ich wielange warten. Was mich wundert ist auch das der Schnitt höchstens 2 oder 3 cm lang ist, ich bin mir nicht sicher ab ich denke das der beiMicky länger war.....
taumeel hab ich leider nicht da . Fressen bekommt sie heute nix weiter mehr, erst morgen wieder und ann wird sie gepäppelt sie is super dürre. Das ist mir gar nicht so aufgefallen aber nun bin ich echt erschrocken.... durch die kitten ist sie richtig abgemagert.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #15
Wir haben keinen andern hier, ich fürchte die andern sind nicht wirklich besser. Immerhin hat er es gemacht ...... die andere wollte noch was weiß ich wielange warten. Was mich wundert ist auch das der Schnitt höchstens 2 oder 3 cm lang ist, ich bin mir nicht sicher ab ich denke das der beiMicky länger war.....
taumeel hab ich leider nicht da . Fressen bekommt sie heute nix weiter mehr, erst morgen wieder und ann wird sie gepäppelt sie is super dürre. Das ist mir gar nicht so aufgefallen aber nun bin ich echt erschrocken.... durch die kitten ist sie richtig abgemagert.

Dann besorg doch morgen Traumeel und Engystol und gib es ihr noch 2 Tage lang -je 2mal 1 Tablette.....das dürfte ihr sehr helfen....und zum Päppeln hast Du bestimmt schon viele Tips bekommen...

lg Heidi
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #16
Also bei dem Tierarzt hätte ich je keine ruhige Minute wenn ich einen meiner beiden da zu ner OP hinbringen müßte.

Bei meiner TÄ kommen die Süßen in einen Aufwachraum und unter eine Rotlichtlampe damit sie nach ner Narkose nicht auskühlen.
Die TÄ halt die Tiere dann bis ca. 18 uhr in der Praxis zum Überwachen.
Vorher rückt sie sie nicht wieder raus.

Am Tag der Narkose sollte meiner auch nix Fressen.
Nur Wasser anbieten.

Drück dir die Daumen das es deinem Schatz bald wieder Besser geht.


LG Silvi mit Ninjo und Daylight
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Genauso war es, als mein Sternenkater vor ...zig Jahren kastriert wurde.
So wars halt mal, und noch jede Miez ist mir ordentlich aus der Narkose aufgewacht und war nach angemessener Zeit wieder fit.

Ein Tierarzt, der morgens 2 Stunden Kleintierpraxis macht und dann zu Pferden und Rindviecher auf Bauernhöfe geht, kann sich schwerlich um Tiere dann kümmern; man hat die Schätzele immer wieder gleich nach der OP mitbekommen.

Zugvogel
 
M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
521
Alter
44
  • #18
Madame scheint wohl auf z sein, jedenfalls konnte sie schon wieder mal türmen *wein*. Männe is zum rauchen raus auf den balkon, will die Türe hinter sich zu ziehen und da hat sie sich wohl noch schnell durchgezwängt, bis er reagieren konnte war sie schon über den Balkon getürmt. Bin gleich raus zjm suchen aber sie mag nicht :( . Hoffe nur das sie nicht allzulange weg ist. Sie geht nicht an die Naht drann und die Naht sieht super aus, es wässert nix und is alles schön zu .
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
429
Antworten
10
Aufrufe
1K
cerberus
Antworten
16
Aufrufe
2K
lightmanager
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben