Will junger Katzenpapa werden ;)

tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #101
Hallo,ich wollte meinen Senf nochmal aus der Perspektive einer Einzelkatzenhalterin dazu geben :D
Als ich letzten Nov. meine Katze verloren habe wollte ich keine mehr...leider hab ich das nicht ausgehalten ;)
So zog im Januar eine "klassifizierte Einzeldiva" (4J. ) bei mir ein. Da ich zuhause arbeite, dachte ich: Prima Lösung für beide Seiten :)
Die ersten Wochen waren wir Beide auch glücklich, aber irgendwann setzt die Alltagsmonotonie ein. Spiele werden irgendwann langweilig und die Routine bestand in Schlafen, essen, Birdwatching am Fenster.....
Katzen sind höchst anpassungsfähig und auch ich würde sagen ihr Leben war gut, aber eben stressfrei eintönig. Und ich? Hab immer ein schlechtes Gewissen gehabt sie auch noch allein zu lassen :rolleyes:besonders abendsw wenn sie auch aktiv war....
Einzelkatzenhaltung ist ein anspruchsvolles Projekt, wenn man den Bedürfnissen gerecht werden will :oops:

Seit August leben wir hier zu Dritt und die Welt ist sehr viel entspannter aber auch aufregender geworden. Wenn auch mit mehr Gefauche und Gebrumme :D
Ich muß zumindest zugeben, dass es für mich zu anstrengend war der einzige Lebensinhalt für eine Katze zu sein.

Wenn ich mir deine Lebensumstände anschaue und auch die erwartbaren Änderungen die noch anstehen - find ich von außen betrachtet auch - dass die Anschaffung einer Katze kritisch zu betrachten ist (aber das tust du ja ;))

Aber ich bin auch sicher, dass es eine oder besser zwei Katzen gibt, die bei dir glücklich werden würden.........nur müßte man da wohl länger suchen
(ich wär wenn auch für was Älteres - älter fängt meiner Erfahrung ab 14 an -allerdings sind die älteren Herrschaften aber auch oft sehr anlehnungsbedürftig...es ist schwierig :()

Wie wärs denn sich als Pflegestelle für eine Einzelkatze anzubieten (diese Plätze sind ja eher rar), dann kannst du schauen, was der Alltag so sagt. Außerdem bist du nicht ewig gebunden und frei für Entwicklungen nach dem Studium? Und wenns gut läuft wirst du eben zum Pflegestellenversager:D
 
Werbung:
nimue

nimue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. November 2010
Beiträge
539
Ort
BW
  • #102
Hachja...

wenn ich so was lese, dann halte ich solche Diskussionen wie in diesem Thread für so dermaßen banal und überkanditelt. Fragt doch mal so eine Katze, ob sie weiter dort sitzen möchte oder hier - dafür aber ein paar Stunden alleine und trotzdem geliebt. Die Arroganz mancher Menschen ist fast nicht fassbar für mich :mad:
 
Katzenmutt

Katzenmutt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
388
Ort
Im schönen Thüringen
  • #103
Halla HanZ,

ich hab jetzt mal ein bissel quer gelesen hier und muss auch mal meinen Senf dazu geben:

Ich finde es wirklich super, wie viele Gedanken du dir machst. Ich hab vor drei Jahren nach einem Spontanentschluss (es war fieses Gewitter und das Mitleid hat gesiegt) einen kleinen herrenlosen Kater mit nach Hause genommen. Ich hatte damals eine zwei-Raum-Wohnung, knapp 60 qm und überhaupt keine Ahnung von Katzen. :confused:
Und ich hab schnell gemerkt, dass eine Katze allein in der Wohnung nicht geht... Deswegen - wenn du dich für eine Katzenhaltung jetzt entscheidest, dann bitte wirklich für ein Pärchen!!

Aus deinen Postings sehe ich ja, dass du schon Katzenerfahrung hast und auch schon wirklich viel gelesen hast. Also weißt du ja auch, was auf dich zukommt, wenn du zum Diener solch edlen Getier wirst :aetschbaetsch2:

Was den Platz angeht: Es ist hier schon gesagt worden, dass Katzen dreidimensional leben. Insofern spielt m. E. die Grundfläche der Wohnung nicht die entscheidende Rolle, sondern die für die Katzen nutzbare Fläche. Wenn du dich für die Katzenhaltung entscheidest, wirst du dich eben aufgrund der Größe der Wohnung ein bisschen mehr anstregen müssen, als jemand, der 100 qm bewohnt. Wobei ja 100 aufgeräumte qm für eine Katze wesentlich uninteressanter sind als 30 qm mit vielen Verstecken, Ecken, Spielmöglichkeiten.

Falls du noch einen Grund für die Geschichte mit der Zweitkatze brauchst:

http://www.youtube.com/watch?v=g7iZ8gEDxTs
 
H

hanZ

Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2010
Beiträge
34
Ort
61348 Bad Homburg
  • #104
Mich muss vom Willen für zwei Katzen keiner überzeugen. Find den Gedanken an sich nicht schlecht :) Meine Bedenken sind bei zwei Katzen noch mehr der Platz und auch das Finanzielle, wobei ich ein schönes Telefonat mit meinen Eltern geführt hab. Ich hab denen meine "Idee" vorgetragen und auch um ihre Meinung gebeten. Sie haben zwar nicht gesagt, dass es ideal ist, aber mir ihr Vetrauen in die ganze Geschichte geschenkt und auch gesagt, dass ich mir um das Finanzielle, bzgl. eventueller unerwarteter, sehr hoher Tierarztkosten keinen Kopf machen müsste und sie mich auf jeden Fall unterstützen würden. Es nimmt auf jeden Fall ein wenig Druck weg, wobei ich betonen will, dass ich nie einer war, der zu meinen Eltern gerannt ist wegen 50 Euro. Ich möchte das wenn, dann möglichst selbst finanzieren können durch Rücklagen oder ggf. eine Versicherung (hatte zumindest davon gelesen). So ein "Fallschirm" ist natürlich schön zu wissen. :)
Bleiben aber natürlich noch die grundlegenden Fragen ob überhaupt eine Anschaffung und dann in welcher Form.


Gruß
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
  • #105
Dann steht ja 2 Katzen nichts mehr im Wege ;)
 
Katzenmutt

Katzenmutt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
388
Ort
Im schönen Thüringen
  • #106
Das finde ich super von deinen Eltern!!!!

Was den Platz angeht: wenn du deine Wohnung katzengerecht gestaltest, also neben dem Kratzbaum vielleicht einfach noch ein paar Regalbretter an den Wänden anbringst, damit sie neben der normalen Grundfläche der Wohnung weitere Bewegungsmöglichkeiten haben, glaube ich nicht, dass es zu klein wäre.

Gerade wenn du dich für etwas ältere Tiere entscheidest (älter im Sinne von kein Kitten mehr), die außerdem das Leben in der Wohnung gewöhnt sind, wird das funktionieren!
 
Wanda*

Wanda*

Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2010
Beiträge
70
Ort
Berlin
  • #107
Als ich ausgezogen bin, wollte ich auch endlich meinen Traum Katze verwirklichen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Da ich einer Katze keine 20 qm Wohnung zumuten wollte, habe ich noch 5 Jahre gewartet.

Ich bereue es nicht und bin jetzt in der großen Wohnung mit meinen zwei Miezen sehr glücklich.

Manchmal lohnt warten sich. :)
 
H

hanZ

Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2010
Beiträge
34
Ort
61348 Bad Homburg
  • #108
Servus.

Es sind nun ein paar Tage vergangen und es hat sich einiges getan bzw. nicht getan, ich weiß garnicht so recht... ;)
Das Thema hat mich natürlich die ganze Zeit beschäftigt.
Ich habe Anfang letzter Woche aus Langeweile den kleinen Schnuckel hier entdeckt.
http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/76142-moyi-sucht-einen-einzelplatz.html
Dabei hatte ich garnicht vor konkret nach einer Katze gesucht, es war garnicht "geplant". Schuld war ein langweiliges Seminar in der Uni. ;)
Aber gut, nun hab ich den kleinen gesehen und ich find ihn zum schießen.. Dazu passt die Beschreibung, bis auf das Alter.
Ich hab dann aber mal Kontakt mit der momentanen Halterin aufgenommen. Ich hatte ehrlich geasgt erwartet, dass da im telefonischen Gespräch ein großer Haken kommt - aber der kam nicht. Der Kater ist kerngesund, liebt Menschen, ist geimpft, gechipt. Der Kleine wird nur gegen Schutzgebühr und mit Vertrag und Vorkontrolle vermittelt. Mir kam die Dame sehr seriös und ehrlich rüber.
Ich hab ihr natürlich auch meine Situation und auch meine Bedenken beschrieben (allgemein, aber auch bezogen auf das Alter vom Kater, oder auch, ob er wirklich ein Einzelgänger ist, wie das ist mit meiner Abwesenheit etc.). Sie hat sich das alles angehört und meinte, dass sie da keine Bedenken hat, dass ich endlich mal einer bin, der wirklich noch keine andere Katze hat. Es hatten sich wohl schon ein paar (wenige! und das bei so nem süßen Tier...) Interessenten gemeldet, aber eben mit Katze. UNd der Kleine kommt nicht mit anderen Katzen klar, es wurde wohl schon mehrfach versuch, aber er ist wohl sehr agressiv sobald er Artgenossen sieht.
Nunja, ich hab in der Zeit jetzt noch ein zweites Mal mit ihr telefoniert, noch ein paar Fragen gestellt etc... und ich schätz mal der nächste Anruf wird eine Entscheidung bringen, weil ich nicht wirklich noch Fragen hab. Es ist eigentlich alles geklärt.
Aber irgendwie hab ich trotzdem noch diese "klassischen" Bedenken.
Eben die, was ist, wenn ich den Kleinen wohlmöglich mal nen ganzen Tag allein lassen müsste. Oder ob er nicht zu jung ist bzw. ob meine Wohnung nicht zu klein ist für ein wohlmöglich noch sehr aktives Tier.

Naja. Ich wollte es mal loswerden und euch auf den neuesten Stand der Dinge bringen ;)


Gruß
 
C

catfaerie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
423
Ort
Berlin
  • #109
Hallo :)

bisher habe ich hier nur still mitgelesen und finde es sehr gut, dass du dir darüber so viele Gedanken machst.

In meiner ersten Wohnung (38 qm) lebten außer zwei Menschen (und am Wochenende auch mal ein Kind) noch zwei recht junge Katzen und ein Hund. Dazu hatte ich insgesamt 7 (!) Aquarien. Wie ging das? Naja... eigentlich ging das gar nicht... aber irgendwie war es doch machbar. Irgendwann sind wir dann in eine drei Zimmer Wohnung umgezogen. Die Lebensumstände sind nun einmal nicht statisch. Sie verändern sich mit der Zeit. Planen kann man doch meist nur teilweise im voraus - oft auch gar nicht. Wichtig ist nur, dass sich ein Tier geliebt und wertgeschätzt fühlt. Alles andere ergibt sich daraus. Was sind da schon ein paar Quadratmeter mehr oder weniger?

Wenn der Kleine ein Einzelprinz ist - ich denke mal, es gibt schon Katzen, die Artgenossen gegenüber sehr territorial veranlagt sind, Menschen gegenüber aber nicht - dann sollte er auf jeden Fall sehr viel beschäftigt werden (Fensterplätze zum rausgucken, Fummelbretter, Trofu (als Leckerchen) kann man gut in allen möglichen Ecken und Winkeln verstecken. Dann kann Mieze auf die "Jagd" gehen, wenn du in der Uni bist.) Da gibts viele Möglichkeiten.

Ansonsten hab ich schon oft erlebt, das es die Katzen sind, die sich ihre Menschen aussuchen - nicht umgekehrt ;)
Hast du die Möglichkeit den Kleinen mal zu besuchen? Wenn ja, dann hör einfach auf dein Bauchgefühl, schalte den zweifelnden Verstand einfach mal aus und guck mal wie der Kleine auf dich reagiert.
 
H

hanZ

Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2010
Beiträge
34
Ort
61348 Bad Homburg
  • #110
Servus.

Ich werde leider keine Möglichkeit haben ihn vorher kennenzulernen. Er wohnt momentan knapp 350km weit weg. -. -
Aber ich glaube, ob mit oder ohne Kennenlernen, es wird eine Wundertüte sein, ob und wie aktiv er hier sein wird. Mir wurde zwar gesagt, dass er für einen 2jährigen Kater sehr ruhig ist. Ich halte das auch nicht für gelogen, aber was heisst das schon? :) Ich werde das in letzter Konsequenz glaub ich bei keiner Katze sagen können, wie sie sich bei mir verhalten wird...

Zu meinen Vorstellungen, wie ich meine Wohnung präparieren will... ;)
Ich würde auf jeden Fall einen großen Kratzbaum kaufen, ob deckenhoch, oder 1,80-1,90 oder so.. weiß ich noch nicht. Ich habe mir folgendes überlegt. Er sollte so stehen, dass mindestens eine Ebene/Platte von dem Baum vor dem Fenster hängt, sodass aus dem Fenster geschaut werden kann von einer höheren Position aus, sich ggf. gesonnt werden kann. Ich möchte dann (und deshalb auch ein relativ hoher KB) mittels Regale an der Wand entlang zum Kleiderschrank führen. Der soll für die Katz auch benutzbar sein. D.h. Obendrauf wird eine Decke ausgelegt und ein Bettchen oder so aufgestellt. Auf der anderen Seite vom Schrank, wo nicht die Regale hinführen, soll eine Sisalmatte auf den Schrank hoch bzw. runterhelfen, sodass man auf den Schrank von beiden Seiten aus kommt.

Das ist das, was ich mir so überlegt hatte (erstmal). Aber es ist ja noch nichts wirklcih entschieden mit einer Katze, aber man macht sich natürlich trotzdem mal Gedanken. ;) Wie ich meine Katze hier beschäftigen würde, weiß ich konkret noch nicht wirklich, da hab ich mir noch nicht so die Gedanken gemacht, aber das kommt sicher dann, wenn irgendwas feststeht. ;)


Joa, soviel dazu erstmal.


Gruß :)
 
Staubkörnchen

Staubkörnchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
381
Ort
Österreich
  • #111
Auf den Schrank würde ich einen Teppichrest kleben, der rutscht dann weniger als eine Decke. Ans andere Ende könntest du eine große Sisalsäule stellen, an der er dann auf den Schrank sausen kann?
Das mit der Sisalmatte kann ich mir noch nicht so recht vorstellen und ich glaube, da würde der Schrank auch ein bisschen in Mitleidenschaft gezogen werden.
Ansonsten klingt das ja Alles ganz toll!!
Ich find den Kleinen übrigens auch zum verlieben :pink-heart: und bin mir sicher, dass er bei dir nicht schlecht aufgehoben wäre.
Das Wichtigste ist doch, dass man das Herz am richtigen Fleck hat und die Tiere liebt... und das ist bei dir definitiv der Fall.
Ich bin schon sehr gespannt wie's weitergeht... glaube aber, dass ich das Ende schon kenne :aetschbaetsch2:
 
Werbung:
H

hanZ

Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2010
Beiträge
34
Ort
61348 Bad Homburg
  • #112
Hallo :)

Es gibt ein paar kleine Neuigkeiten.

Am 27.12. wird die Vorkontrolle stattfinden.
Ich muss allerdings immer noch auf das definitive, schriftliche OK
des Vermieters warten. Aber nach einem Telefonat bin ich ziemlich
optimistisch. Er möchte nunmal alles per Post regeln, und das dauert nunmal.
-. -
Die Claudia von der Pflegestelle, aber auch die Dame die, die Vorkontrolle machen wird haben schon durchklingen lassen, dass da wohl nichts mehr schiefgehen wird. :)
Wenn alles gut läuft werde ich dann so Mitte Januar den kleinen bekommen. ;)

Das nur kurz.

@Staubkörnchen: Die Sisalmatte soll quasi neben den Schrank an die Wand, nicht an den Schrank selbst. Finde aber die Idee von der hohen Kratzsäule auch nicht schlecht. Vielleicht werde ich beides machen. Aber erstmal eins nach dem anderen. :)


Gruß
 
Muschu

Muschu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2010
Beiträge
256
  • #113
also meines Wissens nach kann einem der Vermieter EINE Katze die nur in der Wohnung ist genauso wenig verbieten wie er dir verbieten kann Nager zu halten (Hab ich unter rechtliches mal in einem Katzenbuch gelesen). Ab zwei Katzen brauchst du aber dann die Erlaubnis...
Ich bin mir nicht 100% sicher aber ich glaub es war so :smile: wünsche dir viel Glück für die Vorkontrolle!
 
Mala

Mala

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2009
Beiträge
5.120
Ort
Hamburg
  • #114
Viel Glück für die VK!

und kurz hierzu:

also meines Wissens nach kann einem der Vermieter EINE Katze die nur in der Wohnung ist genauso wenig verbieten wie er dir verbieten kann Nager zu halten (Hab ich unter rechtliches mal in einem Katzenbuch gelesen). Ab zwei Katzen brauchst du aber dann die Erlaubnis...
Ich bin mir nicht 100% sicher aber ich glaub es war so :smile: wünsche dir viel Glück für die Vorkontrolle!

erlaubt der Vermieter ein Katze, so kann er eine zweite, dritte ect. nicht verbieten ;), erst wenn es Einwände bei der Haltung gibt, sprich es zu Belästigungen der anderen Mieter kommt.
Ist mit einem Urteil und einer Rechtssprechung im Hopt stattgegeben wurden.

Sind Tiere (Katzen udn Hunde) im Mietvertrag ausgeschlossen, bedarf es der gesonderten schriftlichen Haltungserlaubnis. Hier ist dann aber egal, wie die Anzahl für die Tiere ist.
 
H

hanZ

Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2010
Beiträge
34
Ort
61348 Bad Homburg
  • #115
Hallo zusammen.

Endlich,endlich habe ich das schriftliche (!) OK von meinem Vermieter erhalten, dass ich eine Katze halten darf.
Jetzt kann der kleine Montje (hier aus dem Notfellchenbereich) endlich zu mir. Schutzvertrag wird heute unterschrieben zurückgeschickt, habe aber schon die Pflegestelle informiert. Jetzt muss nur noch eine Mitfahrgelegenheit gefunden werden, die den kleinen nach Bad Homburg/Frankfurt bringt :). In der zwischenzeit werden dann schonmal die nötigen Vorbereitungen getroffen. :)


Lieben Gruß
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #116
Hallo zusammen.

Endlich,endlich habe ich das schriftliche (!) OK von meinem Vermieter erhalten, dass ich eine Katze halten darf.
Jetzt kann der kleine Montje (hier aus dem Notfellchenbereich) endlich zu mir. Schutzvertrag wird heute unterschrieben zurückgeschickt, habe aber schon die Pflegestelle informiert. Jetzt muss nur noch eine Mitfahrgelegenheit gefunden werden, die den kleinen nach Bad Homburg/Frankfurt bringt :). In der zwischenzeit werden dann schonmal die nötigen Vorbereitungen getroffen. :)


Lieben Gruß

Sind ja super Neuigkeiten!!
Herzlichen Glückwunsch zum Zuwachs !
Daumen sind gedrückt.
:grin:
Liebe Grüße
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #117
Hallo zusammen.

Endlich,endlich habe ich das schriftliche (!) OK von meinem Vermieter erhalten, dass ich eine Katze halten darf.
Jetzt kann der kleine Montje (hier aus dem Notfellchenbereich) endlich zu mir. Schutzvertrag wird heute unterschrieben zurückgeschickt, habe aber schon die Pflegestelle informiert. Jetzt muss nur noch eine Mitfahrgelegenheit gefunden werden, die den kleinen nach Bad Homburg/Frankfurt bringt :). In der zwischenzeit werden dann schonmal die nötigen Vorbereitungen getroffen. :)


Lieben Gruß

Oh das ist ja schön!

Ich freu mich sehr für dich! :) Du hast genau den perfekten Kater gefunden :grin:
 
Mäusers

Mäusers

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2010
Beiträge
98
Ort
Regensburg
  • #118
Hallo HanZ,

hier kommt ein lieber Gruß aus Regensburg und ich bin vielleicht mal eine der Stimmen, die sich nicht ihren Vorredner anschließt.

Ich bin auch Studentin bzw. promoviere gerade, arbeite viel zu Hause, in einer kleinen (40qm, 2 Zimmer) Wohnung und seit Anfang Dezember wohnt katerchen bei mir. 40 qm ist nicht unbedingt sehr viel größer als 30, allerdings muß ich sagen, daß ich mir über mein Platzangebot vorher auch viele Gedanken gemacht habe und kann heute jedoch feststellen, daß es dem kater einigermaßen egal ist, ob ich jetzt 100qm oder nur zwei kleine Zimmer habe. Schließlich ist es so, wenn wir spielen, passiert das oft auf kleinstem Raum in meiner Küche, wenn er zum Beispiel der Spielangel nachjagt, sitze ich auf dem Boden oder schmeiße Fellbällchen, die er mir wieder bringt. Und Fetzen kann man auch auf kleinem Raum.

Manchmal nehme ich den Kater mit zu meiner Mutter, ihre Wohnung ist erheblich größer, doch letztlich ist katerchen auch immer nur dort, wo wir gerade sind. Und dabei ist er total relaxed, was die Autofahrten angeht.

Er ist jetzt kein verklemmter "Einzelhaft"-Kater, der aufgrund mangelnden Rückzugs total verrückt wird. Sondern ein ausgeglichener super Kater!

Den Gedanken an nur eine Katze finde ich auch nicht sooo schlimm, wie der überwiegende Teil der Forumsmitglieder es oft zeichnet. Ich teile Deine Auffassung, daß es echt die Liebe und Zuwendung macht, nicht unbedingt die qm-Zahl.

Die finanzielle Situation sollte natürlich abgeklärt sein, d. h. monatliche Kosten (das sind bei mir vielleicht so 60 Euro - ok, eigentlich mehr, weil ich zur Zeit viel Katzenspielsachen, Hängekissen und all sowas kaufe) plus mögliche Besuche beim Tierarzt (im Jahr vielleicht max 500 Euro, wenn ich an meine Katzen damals denke). Doch Du scheinst sehr bedacht mit dem Thema umzugehen, das ist wirklich gut!

Im Laufe dieses Jahres zieht wahrscheinlich noch ein Spielkumpel für Kater ein, doch bis jetzt und auch dahin habe ich nicht den Eindruck, daß der Kater sich hier quält vor Einsamkeit, im Gegenteil. Die Liebe machts! :pink-heart:


OHHHHH super, gerade erst habe ich gelesen, daß Du ein katerchen bekommst! Toll!
(jetzt hab ich den ganzen Sums umsonst geschrieben, aber ich lass es einfach mal so stehen...)

Ich bin schon auf Photos gespannt und die Umsetzung Deiner Baupläne für die Wohnung... Wann kommt er denn zu Dir?
 
V

Vileana

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2010
Beiträge
489
  • #119
das ist ja schön! :D

freu mich und bin auch schon ganz gespannt auf die ersten berichte und bilder - einen süssen kerl hast du dir da ausgesucht :pink-heart:

lg,
 
idefixixora

idefixixora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
205
Ort
Bitterfeld
  • #120
Herzlichen Glückwunsch.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
11
Aufrufe
5K
M
R
Antworten
17
Aufrufe
3K
Kalintje
Kalintje
L
2
Antworten
35
Aufrufe
6K
L
F
2
Antworten
22
Aufrufe
3K
frankazis1986
F
M
Antworten
4
Aufrufe
6K
nemaira

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben