Wie sollte das "Ideale Heim" beschaffen sein?

  • Themenstarter Galoppi
  • Beginndatum
G

Galoppi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
114
Ich weiß nicht, ob die Frage nicht bekloppt ist, aber ich frag mich inzwischen trotzdem: Wie sollte man sein Zuhause für die Katzen idealer weise einrichten, bzw. wie groß, etc.
Als Beispiel: Bei den Pferden gibt es gewisse "Normen" (eine Box hat eine gewisse Größe zu haben, gibt's Faustformeln dafür, Bei einer Laufstallanlage trennt man Futter-, Wasser-, Spiel- und Schlafplatz möglichst großräumig voneinander, etc.).
Daß man pro Katze ein Klo haben sollte, die Sicherheitsvorkehrungen beachten soll, die Katzen Ruhezonen brauchen etc. ist mir alles bekannt, das meine ich auch nicht.

Interessanter wird für mich die Frage, wenn man als Wohnung mehrere Etagen hat (in jeder Etage so viele Klos wie Katzen??!!). Wieviele Katzen auf wieviel Quadratmeter (gibt es dafür überhaupt eine "Formel"?!), bzw. wieviele Räume?
Schlaf-, Spiel-, Ess- und Toilettenbereich strikt trennen (damit auch die katzen laufen müssen), oder liebe Toilette neben Schlafplatz (damit der Weg zum Klo nicht so weit ist)?

Versteht mich bitte nicht falsch, oder haltet mich nicht für einen kompletten Idionen, aber ich habe jetzt schon so viele Jahre Katzen als Haustiere, aber darüber hab ich mir irgendwie nie Gedanken gemacht. Bisher ging das eher so: Klo aufstellen (hier ist es ruhig!), Kratzbaum hinstellen (in diese Ecke passt er rein!), Sichern (die fällt doch sonst runter!), Katze rein, gut ist's!
Auf einer Etage á la "4-Zimmer-90qm" war das für mich echt nie ein Thema, aber jetzt haben wir dank der stetigen Renovierung zuhause ein weiteres Stockwerk "zur Benutzung freigegeben" und da gehen natürlich auch die Katzen mit hoch.

Im Klartext: Ich hab irre viel Platz, vier Katzen und 'nen Hund und irgendwie kein Plan, wie ich das ganze jetzt "Katzen-sinnvoll" gestalten soll und kann (unter umständen eben auch in Bezug auf die Anzahl der Tiere).

Macht mich schlau!!

LG
Galoppi
 
Werbung:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Also man sagt glaub ich Minimum 40qm für zwei Katzen, 15qm für jede weitere dazu (oder so ungefähr), wenn man die Wohnung katzengerecht einrichtet - also auch nach oben.
Pro Etage mindestens 1 Klo, bei Kitten mehr. Ein Klo pro Katze +1. Aber da entscheidet der Bedarf der Katzen.
Klo und Futterplatz auf jeden Fall in verschiedenen Räumen, das Klo möglichst nicht am "Ort des Geschehens", also nicht dort, wo sich das Leben abspielt - auch Katzen schlafen nicht gern nehmen dem Klo ;) Ich würde das Klo bzw die Klos daher nicht bei Kratzbäumen o. Schlafplätzen aufstellen, aber auch nicht total fernab vom Schuß in nem großen Haus :)

Das Ganze mal auf eine normale 3-Zimmer-Wohnung umgemünzt:
Der Kratzbaum steht im Wohnzimmer, ein Klo im Arbeitszimmer, eines im Bad, gefüttert wird in der Küche, das Katzenleben spielt sich weitestgehend in Flur, Wohnzimmer und Schlafzimmer ab. Wir haben 2 Katzen.
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Ich glaube nicht dass man das wirklich pauschalisieren kann (bin aber kein Experte :aetschbaetsch2:)

Wohnungskatzen haben ganz andere Bedürfnisse als Teilzeit-Freigänger, die einen Katzen toben wesentlich mehr und die anderen sind ruhiger und verschmuster (OK - hat jetzt nix mit KaKlo / Futter zu tun - aber evtl mit der Wohnungseinrichtung...)
Ich z.B. finde diese Catwalks einfach klasse. Meine Katzen sind aber beide eher "auf dem Boden geblieben". Die sind einfach nicht so die Kletterer und springen nie auf den Schränken rum.

Beide sind ausgewachsene Kater und die KaKlos stehen beide (Faustformel ja normalerweise Anzahl Katzen + 1 KaKlo - wären also eigentlich sogar 3 nötig) im Keller in verschiedenen Ecken. Meine Katzen haben noch nie sonstwohin ihr geschäft verrichtet und haben es auch immer bis in den Keller geschafft :grin:

(Während Eingewöhnung bzw. als sie noch klein waren hat 1 KaKlo immer im WZ gestanden - aber es gab keine Probleme, als es da weggenommen wurde)
Ich würde auch eher abraten, das KaKlo direkt neben den Schlafplatz zu stellen - Katzen sind sehr reinliche Tiere und daher denke ich, dass der (auch leichte) Geruch sie stören könnte.
OK - Ansonsten natürlich Wasserplatz und Essensplatz getrennt. Am Besten sogar mind. 2 Trinkplätze bzw. bei mehreren Etagen auch in den Etagen verteilt.

Kratzbäume haben wir 2 - einen oben im Flur; da schlafen sie wenn wir Besuch haben oder sie einfach mal ihre Ruhe haben wollen. Der andere steht im Wohnzimmer. Der wird ansonsten dauernd belagert :grin:

Zu Größe der Wohnung: auch hier wieder Wohnungskatze oder Freigänger - aber mein eigenes Gefühl sagt mir einfach dass kleiner 50 qm nicht so unbedingt sein muss...aber auch hier: eine ältere, ruhigere Wohnungskatze hat einfach andere Bedürfnisse als ein kleines, spielsüchtiges und tobendes Kätzchen.

Ich sag mir einfach: ALLES kann ich eh nicht richtig machen - und ich hab das Gefühl, dass meine beiden Schmusebären mit ihrem Leben bei mir sehr zufrieden sind :grin: und das ist die Hauptsache :pink-heart:
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Pauschalisieren kann man auf keinen Fall, das stimmt. Es hängt immer von der Katze ab - vom Charakter, Alter und auch der Rasse. Die Bedürfnisse sind grade was den Platz angeht natürlich ganz verschieden. Ich bin jetzt von "normalen", ausgewachsenen Hauskatzen ausgegangen.
Auf 40qm würde ich persönlich auch nie Katzen halten. Jeder will sich mal zurückziehen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo Galoppi!

Ich glaube auch, man kann es so nicht pauschalieren. Ich kann mal kurz beschreiben, wie es bei mir aussieht. Und es klappt gut und jeder kann sich zurückziehen, wenn er will.

Haus mit EG, OG und ausgebautem Keller. Je ca. 50/55 qm. 4 Katzen (der 5. kommt am WE).

Klos: 1 x OG im Bad / 1 x EG im Bad/Gäste-WC / 5 x in den verschiedenen Kellerräumen verteilt.

Kratzbäume: OG 4 Stück auf 2 Zimmer verteilt, inkl. Möglichkeiten zum auf den Schrank hüpfen / EG 3 Stück im Wohnzimmer inkl. Möglichkeiten zum auf den Schrank hüpfen / Keller (noch ;)) keine Kratzbäume

Küche = Futterplatz

Und sie haben die Möglichkeit, in den abgesicherten Garten zu gehen. ca. 350 qm mit vielen Spiel-, Kratz- und Ruhegelegenheiten und Gartenhäuschen für die Katzen.

Also Platztechnisch könnte ich sicher noch 1 oder 2 Katzen aufnehmen und alle hätten ihre Ecken, wo sie Ruhe vor den anderen haben. Und sicher könnte ich noch Cat-Walks u. ä. anbringen, aber im Moment ist das so okay für die Katzen, die im Sommer hauptsächlich irgendwo im Garten rumliegen.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
25
Aufrufe
4K
N
N
Antworten
10
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
R
Antworten
10
Aufrufe
7K
Z
J
Antworten
12
Aufrufe
1K
J
ocean gipsy
Antworten
113
Aufrufe
8K
ocean gipsy
ocean gipsy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben