Wie oft am Tag füttern?

S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.177
  • #21
Oft hilft es schon, das Futter in den Näpfen - evtl. mit einem Löffelchen Wasser - nochmal umzurühren, dann wird es gefressen.

Ich würde nicht seltener, aber erst mal weniger hinstellen.

800 g Dosen werden bei mir von allen Futtersorten angenommen, außer vom Mac´s. Da kaufe ich nur 400 g, da werden die 800 g Dosen auch kaum gefressen.
 
Werbung:
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.312
Ort
Dortmund
  • #22
Cosma Snackies über verschmähtes Futter bröseln wirkt auch wahre Wunder.
 
Averses

Averses

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2018
Beiträge
317
  • #23
Ich habe hier noch bestimmt 2 Dutzend 800 g Dosen rumstehen mit Diverses Sorten. Bei 3 Katzen werden 200g Dosen doch recht teuer. Allerdings fressen meine momentan iwie viel weniger als sonst .
 
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.450
Ort
Hannover
  • #24
Ich habe hier noch bestimmt 2 Dutzend 800 g Dosen rumstehen mit Diverses Sorten. Bei 3 Katzen werden 200g Dosen doch recht teuer. Allerdings fressen meine momentan iwie viel weniger als sonst .
Ja, ich hatte das am Anfang auch mal so gemacht, total euphorisch darüber, endlich ein Futter gefunden zu haben, was sie anstandslos essen. :D
Allerdings habe ich das meiste davon ans Tierheim gegeben, weil das Futter auf einmal nicht mehr angerührt worden ist.
Zwischendurch haben meine auch mal nur Beutelchen gefressen, mittlerweile wieder die 200g Dosen.
Wenn ich zB. an einem Tag viel zuhause bin, fülle ich immer nur kleine Portionen auf und dann entsprechend nach, wenn es leer ist.
An Wochentagen wie heute, mache ich den Napf morgens schon richtig voll.
Wird auch nicht immer kpl. aufgefressen, und je nachdem wie es aussieht, entsorge- oder stocke ich es auf.
Also auch "All you can eat"
Und Suki zB. bettelt auch herzzerreißend vor dem vollen Napf.
Da heißt es nur stark sein und durchziehen. Wenn sie es dann nach ein paar Stunden immer noch nicht angerührt hat, mixe ich ein bisschen Miamor Brühe oder Almo Nature drunter, dann ist es schneller weg als ich gucken kann. :cool:
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.553
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #25
Die Kunst sich nicht als Besi erziehen zu lassen :D

Das Nassfutter den ganzen Tag herumsteht möchte ich jetzt im Sommer vermeiden. Es sammeln sich ganz schnell fliegen darin die sich dann auch rasch vermehren. Ich habe auch keine lust futter am ende des Tages wegzuwerfen.:confused:
1 € Fliegengitter helfen gegen das Getier.

In die Küche dürfen die Katzen nie. Aber dort ist ja auch nicht das Futter sondern im Flur auf ner Matte. Ich habe keinen Automaten und im Sommer sammeln sich eklige Fliegen darin wenn es zu lange steht. Will hier keine Plage in der Wohnung. Die drei sind eh etwas Mäkelig momentan und treiben mir zum weisglut. Ich habe hier nur 800g Dosen. Die steht , wenn ich sie morgens öffne, geschlossen bis abends auf dem Tisch. Und falls was über bleibt kommt das in den Müll. Ich habe es mal versucht die Dose im Kühlschrank aufzubewahren aber das funktioniert nicht. Ich muss dann das Futter stundenlang draußen stehen lassen damit es soweit abgekühlt ist das ich es füttern kann. Auch warmes Wasser hilft da nicht :/ .
Nehme einen Deckel und packe angebrochene Dosen im Sommer in den Kühlschrank. Denn wenn sie nicht gekühlt sind verderben diese ebenso wie Wurst oder Rohfleisch.

Warm werden die von selbst.

Paradebeispiel . Ich gehe in die Küche und alle drei stehen erwartungsvoll im Flur ( vor den vollen Näpfen die dort seit heute nachmittag stehen) und warten. Sie wollen was zu futtern -.- Wie soll ich mich bei sowas verhalten. sie rühren warum auch immer heute das gewohnte futter kaum an.

ich habe ihnen heute früh z.b mal eine andere sorte gegeben was die drei geliebt haben. aber plötzlich verschmähen sie alles. überfüttert oder einfach kack mäkelig ?-.-
Aus Katzensicht: Versuch macht kluck, vielleicht bringen Sie dich dazu es auszutauschen, dann hätten sie einen Sieg über deinen Willen errungen und du wirst endgültig zum Sklave, der jeden Wunsch zu erfüllen hat.

Schließlich hast du deine Götter zu huldigen. (Helm aufsetze und flitze).

Ich habe hier noch bestimmt 2 Dutzend 800 g Dosen rumstehen mit Diverses Sorten. Bei 3 Katzen werden 200g Dosen doch recht teuer. Allerdings fressen meine momentan iwie viel weniger als sonst .

Nehme die 400 g Dosen im Sommer und gut ist. Das ist die Menge die meine zwei nicht anfassbaren Furien vertilgen pro Tag.
 
Linchen2

Linchen2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2018
Beiträge
297
  • #26
Wenn meine vorm vollen Napf rummeckern, das sie was frisches wollen, nehm ich die Näpfe, werkele etwas auf der Arbeitsplatte rum, rühre vielleicht nochmal das Futter um und serviere dasselbe Futter wieder. .Und, oh Wunder, es wird gefressen.
Katzen glücklich, ich glücklich!
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.395
  • #27
Wenn meine vorm vollen Napf rummeckern, das sie was frisches wollen, nehm ich die Näpfe, werkele etwas auf der Arbeitsplatte rum, rühre vielleicht nochmal das Futter um und serviere dasselbe Futter wieder. .Und, oh Wunder, es wird gefressen.
Katzen glücklich, ich glücklich!
Ja, das funktioniert hier auch ganz gut. Manchmal hilft auch eine Prise Bierhefe übers Futter, damit es weiter gefressen wird oder es 10 Sekunden in die Mikrowelle zu tun. Dann denken sie machmal auch, es ist frisch in den Napf gefüllt.
 
Nikas

Nikas

Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2019
Beiträge
62
  • #30
Wenn meine vorm vollen Napf rummeckern, das sie was frisches wollen, nehm ich die Näpfe, werkele etwas auf der Arbeitsplatte rum, rühre vielleicht nochmal das Futter um und serviere dasselbe Futter wieder. .Und, oh Wunder, es wird gefressen.
Katzen glücklich, ich glücklich!
Auch bei mir klappte das schon des Öfteren. Könnte mir aber auch vorstellen, dass man durch das erneute Durchmischen das Saftige nach oben befördert und somit auch wieder interessant ist.
 
Averses

Averses

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2018
Beiträge
317
  • #31
Ich werde mir sobald es geht so ein Futterautomat holen ( heftige preise :eek:)

Ich habe überall Fliegengitter aber trotzdem so kleine fiese Fliegen in der Wohnung. Und die vermehren sich dann im Futter -.-
 
Werbung:
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.450
Ort
Hannover
  • #32
Ich werde mir sobald es geht so ein Futterautomat holen ( heftige preise :eek:)

Ich habe überall Fliegengitter aber trotzdem so kleine fiese Fliegen in der Wohnung. Und die vermehren sich dann im Futter -.-
Huhu, da kannst du dich ja auch auf den Kleinanzeigen-Portalen umschauen.
Dort habe ich auch meine beiden inkl. 6 Schalen u. Matten gekauft, da kann man echt Glück haben. :)
 
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
  • #33
Das Problem kennt wirklich jeder :D


Bei unserem alten Kater (Freigänger) gabs das auch schon mal. Zum einem muss ich mich da einigen Vorrednern anschließen, dass Katzen eher Häppchenesser sind. Im Alter wird das noch schlimmer. Zum anderen kann es sogar bei Freigängern vorkommen, dass die sich vor Langeweile denken: ,,So, die Olle nerv ich jetzt mal." Da wurde ein Futter dann heiß geliebt und beim nächsten mal wurde man angeschaut als ob er sagen wollte: ,,Würdest du mich wirklich lieben, würdest du mir etwas leckeres geben." War vielleicht auch Altersstarrsinnigkeit. :D

Ich füttere meine 2 mehrmals am Tag, so ca. 4-5 mal. Selten 3 mal jenachdem wie viel geschlucht wurde und ob sie Anzeichen von Hunger zeigen. Im Großen und Ganzen habe ich da aber 3 Fütterungen ritualisiert. Da bleibt selten lange was übrig. Wenn ich das Haus länger verlasse stelle ich noch zusätzlich Trockenfutter hin, bin schließlich auch meine 9-11 Stunden in Sachen Arbeit unterwegs. Ich füttere allerdings nur 400g Dosen. Bei 3 Katzen kann ich den Kostenfaktor aber gut nachvollziehen. Zudem isst meine eine Minikatze einfach generell nicht viel. Bei mir hilft es auch mal etwas zu kaufen was die beiden essen, aber nicht so gerne. Also etwas Abwechslung im Napf kann, wenn es vertragen wird nicht Schaden. Bei mir gibt es allerdings bedingt durch die 400g Dosen auch nicht jeden Tag das gleiche bzw. binne eines Tages gibts dann wieder was anderes. Insgesamt fütter ich 5 verschiedene Marken und kaufe davon eigentlich alle Sorten außer wenn Pferd dabei ist :D Trockenfutter gibt es immer das gleiche.

Das Nassfutter habe ich verschlossen mit Deckel im Spühlschrank stehen. Nur wenn es wirklich sehr heiß ist kommt es in den Kühlschrank. Für das Trockenfutter habe ich 2 kleine Eimerchen; Einen mit frischem und einen wo ich nach der Arbeit das ,,angefressene" zurück packe um einem Fressen aus Langeweile vorzubeugen (Wohnunhshaltung eben :rolleyes:).

Natürlich darf man sich nicht zu sehr zum Affen machen lassen, aktuell hab ich da auch leicht reden... Aber wäg mal ab ob sich die Ersparnis durch die 800g Dosen überhaupt rentiert wenn du öfter mal was wegwerfen musst und ob du nicht vielleicht mehr aber kleinere Portionen anbieten kannst. Da darf man dann auch bei jungen Katzen eisern bleiben wenns nicht direkt gegessen wird. Bei unserem alten Kater hatte es auch geholfen morgens ein Schälchen/Beutelchen zu füttern und den Rest des Tages die normalen 400g Dosen. Wobei da natürluch die Gefahr besteht, dass die dann erst Recht nichts anderes mehr wollen...
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.501
Ort
An der Ostsee
  • #34
. Da bleibt selten lange was übrig. Wenn ich das Haus länger verlasse stelle ich noch zusätzlich Trockenfutter hin, bin schließlich auch meine 9-11 Stunden in Sachen Arbeit unterwegs.
Das ist aber alles andere als gut und schon gar nicht empfehlenswert.
Wenn nichts übrig bleibt war es zu wenig. Trockenfutter ist nicht nur von den Inhaltsstoffen Müll, sondern auch von der gesundheitlichen Perspektive.

Stell das Futter morgens ausreichend hin, lass es 12h stehen und lass dich nicht von deinen Katzen erziehen. Da muss man wirklich keine Wissenschaft sein, aber vor allem dann wenn man schon so viel Geld für hochwertiges Monoprotein Futter ausgibt, würde ich mich nicht an der Nase herumführen lassen sondern konsequent das Futter stehen lassen. Später wenn du mehr Sorten in deinem Futtermanagement aufnehmen kannst, dann kannst du ja die Sorten die absolut gar nicht gemocht wurden ja einfach nichtmehr nachbestellen und gut ist.
So schnell vermehren sich keine Fliegen im Futter und in der Zukunft kommst du ja vlt günstig an einen Futterautomaten, dann ist das Problem eh geklärt.

lg
 
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
  • #35
Ich werde mir sobald es geht so ein Futterautomat holen ( heftige preise :eek:)

Ich habe überall Fliegengitter aber trotzdem so kleine fiese Fliegen in der Wohnung. Und die vermehren sich dann im Futter -.-
Öhm wenn du 4 mal am Tag fütterst dann können sich die Fliegen doch gar nicht vermehren... so schnell geht das nun auch wieder nicht.

Einfach jedes Mal Näpfe gut auswaschen und fertig.

Bei uns ist immer Nassfutter im Napf... 24 Stunden außer es tritt der seltene Fall ein, dass sie mal auffressen wenn wir arbeiten sind.

Wenn zuviel übrig gelassen wurde gibt es nichts neues und ich rühre nur rum wie die andern hier auch... auch dann entstehen keine Probleme mit Fliegen. Selbst wenn die sich da drauf setzen werden die halt mitgesnackt :D
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.501
Ort
An der Ostsee
  • #36
Öhm wenn du 4 mal am Tag fütterst dann können sich die Fliegen doch gar nicht vermehren... so schnell geht das nun auch wieder nicht.

Einfach jedes Mal Näpfe gut auswaschen und fertig.

Bei uns ist immer Nassfutter im Napf... 24 Stunden außer es tritt der seltene Fall ein, dass sie mal auffressen wenn wir arbeiten sind.

Wenn zuviel übrig gelassen wurde gibt es nichts neues und ich rühre nur rum wie die andern hier auch... auch dann entstehen keine Probleme mit Fliegen. Selbst wenn die sich da drauf setzen werden die halt mitgesnackt :D
halten wir ganz genauso. Ich hatte noch nie Maden im Nassfutter, es war noch nie schlecht oder sonstwie eklig. Und das steht bei uns wenn die Herren meinen, dass Lachs heute nicht der renner ist mindestens 12h. Im Gegenzug haben wir nun zwei Kater die zwar ab und an probieren ob Frauchen sich nicht doch erziehen lässt, davon abgesehen aber kein Stück Mäkelig sind. Alles ne Sache des Durchhaltevermögens. Dann muss man auch nichtmehr tonnenweise Futter wegschmeissen.
 
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
  • #37
Das ist aber alles andere als gut und schon gar nicht empfehlenswert.
Wenn nichts übrig bleibt war es zu wenig. Trockenfutter ist nicht nur von den Inhaltsstoffen Müll, sondern auch von der gesundheitlichen Perspektive.
Hoffe ich hab das mit dem zitieren richtig gemacht 😅

...Mit dem TroFu hast du auf jeden Fall recht. Es wird aber nur angerührt wenn der Magen knurrt und ich auf der Arbeit bin. Sprich: wochenends und im Urlaub gibt es das gar nicht. Leider neigt der Kater manchmal zum essen aus Langeweile. Vorteilhaft ist dabei, dass er Trockenfutter so gut wie gar nicht isst und ich mich immerhin zu 100% auf das Sättigungsgefühl der kleinen verlassen kann. Ich schaue auch, dass es nicht das schrottigste TroFu aufm Markt ist.

Die zwei melden sich auch auf bestimmte Weise wenn sie wirklich Hunger haben und die Portionsgrößen habe ich inzwischen auch ganz gut raus. Wenn der Kater wirklich Hunger hat/satt ist, scharrt er am Boden ansonsten gibts Nachschlag bzw. ist generve aus Langeweile. Im Fall Langeweile hat er nämlich auch diese Mäkelverhalten gezeigt und dann stand das Futter sogut wie unangetastet bis zur regulären Fütterung rum (wenn man sich dann mit ihm beschäftigt hat). Und dann wollte er natürlich später lieber was frisches. Was soll ich sagen? - Dieser Kompromiss funktioniert für uns bisher am besten ohne Futtergestank, ohne zu dicke oder zu dünne Katzen und vorallem ohne Wegwerfen. Und ich hab nen Indikator wenn speziell der Kater nicht ausreichend beschäftigt wurde und kann dem vorbeugen :)

Naja Lange Rede kurzer Sinn: man muss sich nicht total einschränken nur weil man Tiere hat (in meinem Fall will ich nicht permanent den Nassfutter Geruch in der Hütte), ihnen aber ein Stück entgegen kommen kann helfen.
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.312
Ort
Dortmund
  • #38
Naja Lange Rede kurzer Sinn: man muss sich nicht total einschränken nur weil man Tiere hat (in meinem Fall will ich nicht permanent den Nassfutter Geruch in der Hütte), ihnen aber ein Stück entgegen kommen kann helfen.
Bei uns steht das Nassfutter 24/7 zur Verfügung ohne jegliche Geruchsentwicklung. Dank der luftdichten Futterschalen vor SureFeed überhaupt kein Problem.

...tatsächlich würde ich mich aber auch eher selbst einschränken, als meine Tieren nicht nach bestem Wissen und Gewissen optimal zu versorgen...
 
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
  • #39
Wie optimal ist das Ganze wenn sich mein Kater während ich arbeiten bin nach und nach dick frisst? Bzw. handelt ja jeder, der sein Tier liebt, im Rahmen seiner Möglichkeiten. Und Katers Essverhalten schränkt mich da nun mal ein wenn ich aus einem 5kg Kater keinen 12kg Kater machen möchte. Die einen machen aus der Fütterung quasi ne Religion, die nächsten aus der Beschäftigung und die übernächsten benötigen ein Sandkasten großes Klo. Alles legitim und super Sachen :). Am Ende erreicht aber keiner das Optimum.

Nicht falsch verstehen, das ,,Beste" ist nun mal auch ne individuelle Kiste.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.927
Ort
Alpenrand
  • #40
...wenn deine Katzen aber gegen die Langeweile Trockenfutter bekommen, warum machst du daraus kein richtiges Spiel?

Also anstelle es einfach bereit zu stellen, eine kleine Menge in Snackbälle, Snackrollen, Fummelbretter..in der Wohnung versteckt..etc.

Dann hätte das Trofu richtigen Unterhaltungswert und man braucht dafür nur sehr kleine Mengen..

Auch kann man mit ein paar kleinen Handgriffen dafür sorgen, dass Katzen was zum erkunden und entdecken haben, wenn man ausser Haus ist. Auch damit kann man langeweile etwas begenen..

Zumindest machen wir das so mit unseren Damen..bisher kein Frustfressen, weil ihnen fade ist und Gewichtsmässig sind wir im Ideal..fast sogar ein wenig drunter ..:)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben