Wie oft am Tag die Kitten füttern?

orcio

orcio

Benutzer
Mitglied seit
23 September 2014
Beiträge
62
Ort
Bonn
Hallo,
wolte Euch fragen wie oft sollte man am Tag die Kitten füttern?
Wir machen so, dass wir morgens und abends NF in der Küche stellen und tagsüber steht immer ein Napf voll TF im Flur.
Frisches Wasser steht natürlich auch permanent für die beiden (Freddy 17 Wo. und Layla 14 Wo.) zur Verfügung. Wir haben Katzenbrunnen und noch einen Wassernapf aufgestellt.
Wir verfüttern derzeit ungefähr 200 g NF pro Tag an die beiden.
Immer abwechselnd MAC's Kitten und Miamor Feine Mahlzeit für Kitten.
TF ist schwer zu schätzen, da wir immer wieder wenn es leer wird nachfüllen.
Wobei wir merken, dass es immer weniger TF gegessen wird.
TF bei uns ist Royal Canin MC Kitten.
Ich glaube die Mengen reichen?
Ist es richtig wie wir es machen?
Wie sind Eure Meinungen und Erfahrungen?
LG
 
Werbung:
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
Katzenkinder bis zu einem Jahr , bei manchen Rassekatzen auch etwas länger weil diese auch erst mit 2 oder 3 Jahren,je nach Rasse,ausgewachsen sind,
dürfen so viel fressen wie sie möchten da sie am Wachsen sind und genügend Futter brauchen.
Die Nassfuttermenge würde ich erhöhen und dafür das TF reduzieren oder besser ganz weg lassen.
Habt ihr die Möglichkeit auch außer Früh und Abends frisches Nassfutter zu geben ? das verdirbt auch sehr schnell gerade bei hohen Raumtemperaturen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
2.729
Alter
36
Ort
Hessen
200 g Nafu für beide zusammen oder pro Katze?

Egal - das ist viel zu wenig! Meine ausgewachsenen Kater fressen täglich mehr.

Kitten sollen fressen, bis sie satt sind und das kann sehr viel sein...

Trofu unbedingt ganz weglassen, das gefährdet ihre Gesundheit.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Huhu!

Ob die Mengen reichen ist erstmal zweitrangig, denn du solltest ganz dringend umstellen,.

Trockenfutter ist für Katzen sehr ungesund, denn es enthält nicht nur viel zu viel Dinge, die Katzen nicht brauchen, wie massenhaft Getreide und anderen Pflanzenkram, sondern auch etwas sehr sehr wichtiges kaum: Wasser. Katzen nehmen aber einen Großteil der Flüssifkeit über das Futter auf, trinken kaum. Trockenfutter entzieht dem Körper aber stattdessen noch Feuchtigkeit, die Ausscheidungen enthalten mehr Wasser, als über das Trofu un den Körper kommt.

So ist dauerhafte Trockenfutterfütterung gefährlich unter anderem für Bauchspeicheldrüse und Niere...

Trofu ist vor allem für den Besitzer gemacht, da es bequem und billiger als Nafu ist, für die Katze hat es nur nachteile.

Da es obendrein aber uach wahnsinnig lecker ist laut den meisten Katzen, kann man es ab und an als Leckerlie geben.

Da ist Royal Canin aber nun auch noch eins der schlechteren Futter...

Und dann gibt es ab jetzt Nassfutter verschiedener Marken und davon soviel wie die Katzen wollen, das kann auch gut und gern mal 800-100g am Tag sein.

Und am besten lest ihjr euch mal in der Rubrik Nassfutter ein, denn es gbt da viel zu beachten ud zu wissen. ZB dass man mehrere Nassfuttersorten füttern sollte um Fehlernährung und Mäkelei vorzubeugen.
Und dass Miamor nicht sooo toll ist und auch warum
Und dass man kein kittenfutter braucht, wenn man gutes Futter füttert. ;)

füttern sollte man dann nach Möglichkeit so oft es geht, damit das Futter schön frisch ist. Beispielsweise direkt nach dem aufstehn, kurz vor dem aus dem Haus gehn dann nochmal nachlegen, dann sofort nach dem heimkommen und abends nochmal vorm ins Bett gehen. Immer so viel, dass immer was da ist.

Viel zu tun für euch, aber es lohnt sich! :)
 
orcio

orcio

Benutzer
Mitglied seit
23 September 2014
Beiträge
62
Ort
Bonn
Na super !
schon nach so kurzer Zeit so wertvollen Antworten.
Toll ist das Forum hier !
Ok wir werden schnell nur auf NaFu umstellen.
Was würdet Ihr uns für die beiden an NaFu empfehlen?
Wo kauft Ihr so euren Futter? Bei uns gibt es Fressnapf um die Ecke.
Oder lieber Internet?
LG
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
Futter mit 60% Fleischanteil,steht auf der Büchse, ohne Zucker,Farb- und Konservierungsstoffe.
Ob Internet oder Laden ist euch überlassen.
Direktes Kittenfutter ist kein Muß.
 
orcio

orcio

Benutzer
Mitglied seit
23 September 2014
Beiträge
62
Ort
Bonn
@Ommö "Habt ihr die Möglichkeit auch außer Früh und Abends frisches Nassfutter zu geben ?"

Ja das haben wir und werden ab sofort machen.:)
 
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
2.729
Alter
36
Ort
Hessen
Wenn du hier in den Futterbereich gehst, findest du alle Infos, die du brauchst, um gutes Nafu zu erkennen. Ist gar nicht so schwer. :)

Macs ist schon mal nicht schlecht, das füttere ich auch hier. Außerdem würde ich ein paar mehr Sorten anbieten.
Ich bestelle im Internet, da ist die Auswahl größer und man kann Angebote nutzen.

Übrigens: Du brauchst kein Kittenfutter. Wenn das Futter hochwertig ist, ist das völlig ausreichend.
(Sorry, wurde ja im Post vorher schon geschrieben - nicht gesehen)
 
orcio

orcio

Benutzer
Mitglied seit
23 September 2014
Beiträge
62
Ort
Bonn
Direktes Kittenfutter ist kein Muß

Ok, also kann man schon auch Futter nehmen für ausgewachsene Katzen?
Was ist mit Rohfleisch bei Kitten (außer Schweinefleisch natürlich)
dürfen wir schon auch geben?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #10
Ok, also kann man schon auch Futter nehmen für ausgewachsene Katzen?
Was ist mit Rohfleisch bei Kitten (außer Schweinefleisch natürlich)
dürfen wir schon auch geben?


Ja, erwachsenen Futter ist o.k.

Bei Rohfleisch...entweder ihr gebt max 20% der wöchentlichen Futterration ohne Zusätze, oder bei mehr müßt ihr das Rohfleisch supplementieren. Für den Anfang reichen Fertigsupplemente wie " Feline Complete" aber völlig aus.

Schwein und Wildschwein darf auch gegeben werden, aber nur gekocht oder durchgebraten.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #11
Wie gesagt, belies dich mal im Nassfutter-Forum.. es gibt da so viel zu beachten... und wenn ich nun sag "fütter das und das und das" dann hast du das gleiche Spiel wie vorher.. du musst mir das glauben, auch wenn ich totalen Bockmist verzapfe.

Hier findest du schonmal auf die schnelle eine gute Einleitung zu dem Thema.

Bei Fressnapf bekommt man schon einige gute Sorten, aber das meiste muss man übers Internet beziehen.

Und nun sag ich dir noch, was ich persönlich füttere, wobei da einige Dinge bei sind, die nur als Mittelklasse angesehen werden, andere die hochwertiger sind. Die als richtig hochwertig geltenden Sorten kann ich mir leider nicht dauerhaft leisten.

Hier gibt es derzeit als Dauerprogramm: Grau, MACs, Real Nature, Premiere Meat Menu (die beiden letzten sind zB Eigenmarken von Fressnapf) und ab und an mal Animonda Carny. Das letzte ist aber zB schonwieder soetwas, was einige Katzen nicht gut vertragen, weil viel Lunge und Euter verarbeitet ist, das, du wirst es dir schon denken können, einfac hmal viel billiger ist, als "bessere" Rohstoffe.

Wichtig ist: Auch bei diesen Marken gibt es mehrheitlich verschiedene Sorten, solche in Soße und Gelee und als Pate, solche, die besser und schlechter sind. Da hilft nur Deklarationen lesen und verstehen. ;)

Dazu gibt es für die Zähne immer mal Hähnchenhälse und Frostmäuse und ab und an mal Hähnchenherzen und -mägen.. alles roh. ;)
 
Werbung:
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
2.729
Alter
36
Ort
Hessen
  • #13
Und außerdem hilft das knabbern von rohem Fleisch, die Zähne sauber zuhalten (ganz im Gegensatz zu Trofu). :) Je sehniger das Fleisch desto besser gegen Zahnbelag.

Sehr gerne genommen werden von den meisten Katzen, neben dem üblichen Hähnchenbrustfilet und Rindergulasch, auch Hühnerherzen, falls du das noch nicht probiert hast.
 
orcio

orcio

Benutzer
Mitglied seit
23 September 2014
Beiträge
62
Ort
Bonn
  • #14
Boah ich bin überwältig von den Antworten:)
Ich kann jetzt nicht jeden zitieren, aber Dankeschön an Euch Alle!
Eure Tipps sind ja wirklich super!
Übrigens, das mit den gefrorenen Mäusen habe überhaupt nicht gewusst :eek:
Muss aber, glaube nicht sein :D

Und ehrlich gesagt haben uns die Züchter bisschen Mist erzählt und in die falsche Richtung gebracht: TroFu füttern (hochwertigen Royalcanin :confused:) und NaFu nur gelegentlich :mad:

Hier haben wir was ganz anderes erfahren!
Vielen Dank nochmal an Euch!

Ihr habt unsere Kitten gerettet :pink-heart::pink-heart:
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #15
Gern geschehen :)
Schade daß eure Züchter so schlechte Ernährungsberatung abgeben.
 
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
2.729
Alter
36
Ort
Hessen
  • #16
:smile:

Und ich wünschte, es gäbe mehr Neulinge, die sich so über Antworten freuen, anstatt sie doof zu finden! ;)
Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an deine Katzen - sie haben Glück einen lernfähigen Dosi zu haben. das kann längst nicht jede Katze von sich behaupten.

Ab mit dir in den Futterbereich, da kannst du die nächsten Wochen einiges lesen! Das macht Spaß, hab ich auch gemacht (und mach ich beim Barf immer noch) :)

Ach und zu den Frostmäusen: Es gibt auch Frostküken. Meine beiden bekommen beides nicht, denn sie sind Freigänger und sollen sich ihre Mäuse und Vögel gefälligst selber fangen :)D), aber für Wohnungskatzen finde ich das mal super toll.

Falls du es ausprobieren willst: Viele Katzen (aber nicht alle) mögen rohe Hühnerflügel.

Viele Tierärzte erzählen übrigens auch Mist bei der Ernährung.
Es gilt: Selber Hirn einschalten!
 
Zuletzt bearbeitet:
orcio

orcio

Benutzer
Mitglied seit
23 September 2014
Beiträge
62
Ort
Bonn
  • #17
Das freut uns unheimlich, dass wir (Anfänger;)) mit Eurer Hilfe hier, unseren beiden das beste geben können! Die sollen gesund aufwachsen damit wir vieeel Freude mit ihnen haben:pink-heart::pink-heart:
Noch mal herzlichen Dank für Eure Tipps!
wir werden demnächst viel lesen hier im Forum und es gibt Stoff ohne Ende ;)
 
orcio

orcio

Benutzer
Mitglied seit
23 September 2014
Beiträge
62
Ort
Bonn
  • #18
Übrigens wir versuchen mal mit Hühnerflügeln ....:)
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #19
Du glaubst garnicht wie oft man erzählt bekommt, dass man sie nicht mehr alle hätte, so ein Brimborium um Futter zumachen und Trofu sei doch auch toll... ich freu mich, dass du das alle sso gut aufnimmst, auch wenns unbequem ist. :)

Die Frostmäuse hatte ich noch ziemlich viele übrig, weil ich vorhr Frettchen hatte und die brauchen die ja. Und die Katzen fanden es einfach mal toll. Ich hab leider hie rnun nichtmehr den Platz um selbst welche zu züchten und auch nurnoch ein winziges Gefrierfach, deshalb wird das wohl auf Dauer flachfallen, denn die Frostmäuse aus dem Laden/Internet... seit ich weiß, wie es denen ergeht mag ich da snicht mehr.... mal schaun ob cih da noch eine Möglichkeit finde, ansonsten gibts die wohl bald auch nichtmehr...

Man gewöhnt sich übrigens daran. und die Freude der Katzen an den Flauschbällchen mit Fleischfüllung ist gewaltig.. ^^ zumindest hier.

Ah nur sicherheitshlaber: Hähnchenflügel ausschließlich roh anbieten! Genau wie alles andere vom Geflügel, was Knochen enthält. Gekochte Hähnchenknochen werden spröde und splittern beim draufbeißen gefährlich.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #20
du schriebst das du sie nun schnell umstellen möchtest. Also TroFu weg.

Mach das bitte nur langsam und es gibt da mehrere Möglichkeiten. Hier 2 davon.

1) du machst das Trofu feucht und immer feuchter und reduzierst nach und nach.

2) du bröselst etwas von dem TroFu auf das NassFu und reduzierst es nach und nach. So kommen sie auch mit dem NassFu auf den Geschmack. Auf das NassFu gibst du immer noch etwas zusätzlichen Wasser denn kleine Katzen brauchen viel Flüssigkeit. Dann bleibt auch das NassFu länger frisch.

Wenn du das Futter zu schnell umstellst gibt es Magen und Darmprobleme und was das bedeutet ist weniger als schön für deine Schätzchen. Ist der Darm einmal durcheinander und die Darmflora durch Durchfall angegriffen, kann das böse Folgen haben.
Immerhin sind sie ja schon gute Wochen alt und kennen es so.

Der Trinkbrunnen ist vielleicht eine gute Sache. Ich habe noch nie einen versucht.
Deshalb muss ich dich jetzt auch mal fragen wie du ihn Keimfrei hälst?
 

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
1K
Wuschelpuschel
Antworten
9
Aufrufe
3K
Antworten
14
Aufrufe
2K
pussinboots
Antworten
2
Aufrufe
4K
Alannah
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben