Wie kranke Katzen versichern?

F

FeLuMaCo

Gast
Hallo nochmal :(

Ich habe nochmal eine Frage: Hatte ja bereits einen Thread eröffnet wegen einer TierKV. Nun hab ich endlich mal einen bei der Agila erreicht und sie nehmen meine Fellnasen nicht.
Felix muss evtl. bald an den Ohren operiert werden und Maja an den Zähnen. Da das bekannt ist, nehmen sie sie nicht auf.
Problem ist, dass ich die OPs jetzt nicht mehr zahlen kann. 1. ziehe ich demnächst mit den Fellnasen um, weg von meinem Freund, 2. sind alle Ersparungen wieder aufgebraucht, ´die es gab :(
Weiß jemand Rat?

Am 7.7. war ich mit Felix in der TK und haben für den 12.07. den OP-Termin bekommen. Am 1.7. wusste ich noch gar nichts von seinem Ohrproblem, dachte ja nur, es wäre Dreck. Die Agila versichert auch nachträglich zum 1.7., wenn ich dort nun was unterschreibe. Müsste das nicht auch dann gehen?

Verzweifelte Grüße...
Julia
 
Werbung:
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Hast du es schon bei anderen Versicherungen probiert, z. B. Uelzener? Ist natürlich ein großes Problem, alte und akut (oder chronisch) Kranke Katzen haben kaum eine Chance bei Versicherungen:( (selber schon genug Absagen erhalten)
 
F

FeLuMaCo

Gast
Zur Uelzener habe ich nichts im Internet gefunden, nur das man Info-Material anfordern kann, was ich getan habe...

Aber das kann doch nicht sein: Ab 1.7. würde die Versicherung gehen, am 7.7. war ich erst in der TK und am 12.7. die OP. Also demnach alles nach Vertragsbeginn...

Man, wir haben ihn bislang immer durchbekommen! Nun ziehe ich mit den Fellnasen aus, das Finanzielle wird nun weniger, musste eine komplette Möbeleinrichtung neu kaufen, da mein Freund alles behält und nun das noch dazu...

Ich weiß grad nicht mehr weiter..

Chronisch ist es ja nicht. Sie haben nur bei dieser OP, nachdem der ganze Dreck raus war, festgestellt, dass alles voller Polypen ist und eine große OP mit Schnitt hinter den Ohren usw. notwenig ist :(
 
LavaCoffeecat

LavaCoffeecat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2011
Beiträge
19
Ort
Leverkusen
ich denke, du wirst kaum noch eine versicherung finden, die deine katzen aufnimmt.

im generellen schließt man eine versicherung ja ab, falls die katzen krank werden könnte und etwas passiert.
nund sind deine katzen aber auch schon krank.

selbst wenn du es am 01.07. nicht wusstest - ist dieser aktuell vorbei und du weißt es mittlerweile.

bei allen anderen vergleichbaren versicherung versicherst du grundsätzlich, dass zum zeipunkt des abschlusses keine krankheiten da sind. wäre es aber. da der abschluss ja da jetzige datum betrifft, auch wenn der schutz dann zum beginn des monats wäre.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Die Uelzener versichert auch nicht "rückwirkend".
Zumal die auch noch eine "Wartezeit" drin hat - ich glaub das sind 30 Tage.
 
T

Tyffany

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2010
Beiträge
871
Bekannte Erkrankungen müssen angegeben werden!
Sogar dann noch wenn zwischen Antrag und Policenzugang einige Tage vergangen sind und in der Zeit dazwischen was ist...

Ein brennendes Haus ist leider nicht versicherbar
 
F

FeLuMaCo

Gast
Das ist mir alles klar.
Kann ja aber sein, dass man dort eben einen Zusatz abschließt und eben mehr zahlt oder sonst was...
Dazu hat Felix ja nun gard nix mehr. Hätte sie mir am Dienstag nicht gesagt, dass da irgendwann mal eine große OP ansteht, dann hätte ich es vielleicht auch erst erfahren, wenn es wieder ganz schlimm wird. Sie hätte ja auch sagen können, das nun alles OK ist...
Ebenso hat Maja seit Wochen nun nix mehr... Daher fand ja auch noch keine OP statt. Mir wurde damals nur gesagt, wenn es nochmal wiederkommt, sollte ich an eine OP denken, aber seit Wochen hat sie nun nix mehr...
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Die Agila hat 3 Monate Wartezeit, glaube ich. Das würde also eh nicht hinkommen. Die Uelzener hat 30 Tage Wartezeit, bei Axa, Allianz etc. weiß ich es nicht, aber die werden auch eine haben - um genau solche Fälle zu vermeiden.
Aber generell aufnehmen sollten sie Dich schon, nur würden sie die OP nicht tragen.

Telefon Uelzener Tier und Halter: 02432-7036

Kannst Du diese OP nicht vielleicht in Raten zahlen?
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
Was mir dazu einfällt:

Wenn du ausziehst und dein Exfreund behält die bisher gemeinsam genutzten Möbel, finde ich sollte er dir dafür etwas zahlen. Man zahlt ja auch etwas an den Vormieter, wenn man eine Einbauküche übernimmt. Natürlich nicht den Neupreis, aber doch einen dem Zeitwert entsprechenden Betrag.

Oder alternativ teilt ihr die Einrichtung auf.

Zwecks Neubeschaffung von Möbeln kannst du dich auch bei Haushaltsauflösungen günstig mit gut erhaltenen gebrauchten Möbeln eindecken.

Wir haben unsere erste Wohnung auch fast komplett mit Second-Hand-Möbeln eingerichtet. Vor allem die Hülsta-Mahagoni-Schrankwand und die braune Leder-Couchgarnitur waren zwar nicht ganz nach meinem Geschmack, aber sie haben uns - das Geld war knapp - nicht nur in die zweite Wohnung sondern sogar noch ins Eigenheim begleitet.

Und die haben wir GESCHENKT bekommen, weil die Erben der alten Dame sonst noch hätten Entsorgungskosten zahlen müssen...

Hör dich da mal um.

Und Ratenzahlung machen eigentlich alle Tierkliniken.
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #10
Danke für eure Antworten!
So wie mir die Agila heut morgen erzählte, weiß man ja bei Felix ja aber dann um eine Vorerkrankung und er wird deshalb nicht geniommen.
Aber doch fast jedes Tier, was nicht von Baby an versichert ist, hatte doch demnach mal irgendeine Vorerkrankung oder?
Klar hat man 3 Monate Wartezeit usw. aber seine Ohr-OP muss ja noch nicht jetzt gemacht werden, nur aber auch nicht erst in 1 Jahr. Hatte evtl vor, es im Winter machen zu lassen.
Von außen sind Felix Ohren nun wieder OK. Hätte die TÄ mir das bei dem OP-Nachgespräch nicht gesagt, schriftlich liegt nix vor, wüsste man doch gar nicht, dass irgendwann eine große OP ansteht!???
Bei Maja hoffe ich ja, dass wir es nun so in den griff bekommen...

@kattepukkel`s
Er hat mir Geld für die Möbel gegeben, alles was wir gemeinsam gekauft haben.. Ich habe fast alles über Ebay bzw. ebay Kleinanzeigen gekauft, eben auch gebraucht ;)
Nur Farben usw. kostet auch alles Geld :(
Dann noch Miete, die ich nun nicht hatte, da es das Haus des Vaters meines Freundes ist. Auto abbezahlen...
Im Januar musste Lui von uns gehen, waren in 5 Tagen 700 Euro.
Hab mittlerweile alle Sparmöglichkeiten von mir aufgebraucht, da Felix seit 2 Jahren Dauerpatient ist und bereits mehrere 1000 "gefressen" hat. Nun war 1 Jahr bei ihm fast Ruhe, dann war das mit Lui, dann mit Maja. Man kam nie dazu, sein Sparschwein wieder zu füllen :(

Noch teile ich die Rechnungen mit meinem Freund, aber ab 1.8. muss ich allein dafür aufkommen...
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
  • #11
Hmm, blöde Situation...

Aber Geld für dich zaubern können wir auch nicht, leider...:sad:
(Falls jemand weiß, wie's geht, bitte mir mitteilen..:))

Hast du denn niemand in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis, der dir da nochmal etwas unter die Arme greifen kann?
Ansonsten bleibt halt nur die Ratenzahlung in der Klinik...

Ich drücke dir die Daumen, daß sich die Lage doch mal entspannt und
das Leben wieder etwas leichter wird.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben