Welche Ernährung bei Megacolon?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Mominusa

Mominusa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
7
Hallo zusammen :)

mein Kater (BKH, 4 Jahre alt, Wohnungskatze), leidet nun schon seit 3 1/2 Jahren an chronischer Verstopfung.
Wir haben in dieser Zeit verschiedenste Tierärzte besucht und auch die unterschiedlichen Mittel ausprobiert, zu denen uns geraten wurde (Lactulose, eingeweichte Flohsamenschalen, Öl ins Futter, usw.)
Leider hat nichts davon den gewünschten Erfolg gebracht, sodass unser Kleiner mehrfach unter Narkose "ausgeräumt" werden musste.

Ich habe mich dann aus Verzweiflung auf den Rat unserer damaligen Tierärztin eingelassen und ihm Royal Canin Fibre Response gegeben (zunächst hatte ich mich dagegen gewehrt, da meine Katzen sonst nur hochwertiges Nassfutter bekommen).
Mit diesem Futter hatten wir nun aber tatsächlich über 2 Jahre lang kein Problem mehr mit Verstopfung.

In dieser Woche hatten wir nun aber das erste Mal wieder den Fall, dass er erfolglos versuchte Kot abzusetzen.
Wir sind natürlich sofort zu unserer Praxis gefahren. Nach einem Röntgenbild wurde uns dort die Diagnose Megacolon gestellt. Der ganze Darm war voll mit Nahrungsbrei und erweitert.
Zum Glück konnte er mit Microlax und einem Mittel namens "Emeprid" ohne Narkose abgeführt werden, sonst hätte man ihm am nächsten Tag den Bauch öffnen und mechanisch ausmassieren wollen.

Nun aber das Problem: laut Royal Canin selbst ist das bisherige Futter (mit viel Ballaststoffen) nicht bei einem Megacolon geeignet. (daher evtl. die Masse an Nahrung im Darm?)
Ich bin nun wirklich verzweifelt wie es weitergehen soll. Ich habe mich viel belesen und bin immer wieder auf die Info gestoßen, dass bei einem Megacolon hochwertig und mit wenig Innereien gefüttert und mit Flohsamenschalen etc. ergänzt werden soll.
Da wir dieses und andere Mittel aber ja schon vor Jahren erfolglos versucht haben, bin ich mit meinem Latein etwas am Ende.
Ich möchte nicht das Risiko eingehen, dass er direkt wieder verstopft oder gar "herumexperimentieren".

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Fütterung bei Megacolon und kann mir Tipps geben? Ich habe bspw. etwas von Dulcosoft gehört, bin mir aber nicht sicher, ob das zum gewünschten Erfolg führt und auch dauerhaft gegeben werden darf.

Ich hoffe, mir kann hier jemand weiterhelfen. Von der Tierklinik sowie unserem Tierarzt fühle ich mich damit etwas allein gelassen. Dort wurde mir geraten weiter Royal Canin gemischt mit Nassfutter zu füttern wie bisher.

Vielen lieben Dank euch schon im Voraus 🙏

Liebe Grüße Rebekka
 
Zuletzt bearbeitet:
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.404
Ort
österreich
Naja, bei einem Megacolon - sprich einer Ausbuchtung im Dickdarm - sollte möglichst hochwertig und Ballaststoffarm gefüttert werden.

Also alles, was für die Katze leicht verdaulich ist. Und das sind Proteine.

Zusätzlich kann die Gabe von Abführmitteln notwendig sein.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, das operativ zu beheben. Wenn mittelfristig nix anderes wirkt, vielleicht einen Gedanken wert.
 
Mominusa

Mominusa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
7
Danke erst mal für die Antwort.

Ballaststoffarm hieße für mich dann aber auch, dass ich keine Flohsamenschalen zugebe, wie es oftmals empfohlen wird oder?

Über die Möglichkeit einer OP habe ich mich auch schon umgesehen, nachdem ich davon gelesen hatte. Ist wohl nur schwierig in der Nähe (Hessen) jemanden zu finden, der eine solche OP vornimmt. Da muss ich noch mal genauer recherchieren. Haben die Diagnose Megacolon erst gestern erhalten.
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.404
Ort
österreich
Boah, echt schwierig.

Flohsamenschalen sind reine Ballaststoffe. Für den Menschen durchaus verdauungsfördernd.
Aber Katzen sind reine Carnivoren. Also ihr Verdauungssystem kann mit Ballaststoffen eigentlich wenig anfangen.

Allerdings gibt man beim Barfen im Falle des Falles auch eine geringe Menge an Ballaststoffen in Form von Gemüse zu, um den Stuhl weicher zu machen.

Auf jeden Fall müssen Flohsamenschalen mal mindestens 4 Stunden quellen, bevor sie gegessen/verfüttert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mominusa

Mominusa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
7
Ja, das habe ich auch schon gemerkt. Irgendwie sehr kompliziert das Thema...

Ich hatte auch nie das Gefühl, dass die FSS etwas gebracht haben. Hatte sie immer über Nacht in viel Wasser einweichen lassen.

Vielleicht wage ich es einfach, ihm erst mal Futter mit dem höchstmöglichen Fleischanteil mit Dulcosoft/Macrogol zu geben und hoffe, dass er dadurch nicht erneut verstopft 😕
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.404
Ort
österreich
Probieren geht über Studieren, denke ich.

Im Zweifelsfall bist du ja rasch gut tierärztlich versorgt, oder?
 
yantania

yantania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2019
Beiträge
167
Ort
Hamburg
Meine Verstorbene Katze hatte zwar kein Megacolon, aber durch TF bedingte Verstopfung und der Darm hat dadurch immer weniger selbstständig gearbeitet.
Sie hat die letzten 3 Jahre ihres Lebens Magrogol bekommen und das hat bei ihr soweit geholfen, das sie nicht elendich an einer Verstopfung zu grunde ging und das ich noch 3 Jahre mit ihr hatte, bevor der Körper am Ende war und ich sie gehen lassen musste.

Die Tä meinte als es anfing, das TF bei Verstopfung das schlimmste wäre und das ich hochwertiges NF mit mindestens 70% Fleischanteil füttern soll, weil Katze die Flüssigkeit, die sie bräuchte, nie über TF aufnehmen kann und das dieses ganze "Getreide" es eher verschlimmert.

Flohsamen/Lactulose etc hatte bei ihr null was gebracht.
 
Mominusa

Mominusa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
7
Hallo yantania,

vielen Dank für deine Erfahrungswerte.
Das bestärkt mich darin, es mal mit sehr proteinreichem Futter in Kombi mit Macrogol zu versuchen.
Vielleicht bekommen wir es dadurch ja auch in den Griff.
 
yantania

yantania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2019
Beiträge
167
Ort
Hamburg
Kein Problem.

mir hat am Anfang die Seite wegen der Dosierung geholfen.

https://www.felinecrf.info/verstopfung.htm

Oder die Suche hier in Forum, das Thema über Macrogol und die Dosierung etc wurde schon mehrfach geschrieben.
 
yantania

yantania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2019
Beiträge
167
Ort
Hamburg
Mein Macrogol hab ich in der Apotheke bekommen. Lief unter den Namen Macrogol 4000 Pulver und kostet für 250 gr. ca 12€.

Wenn du möchtest, kann ich mal schauen ob ich die PZN noch habe.
 
Mominusa

Mominusa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
7
Danke für den Link. Hier schaue ich mich dann auch gleich noch mal nach dem Thema um. :)

Ich kann ja nachher mal in der Apotheke nach Macrogol 4000 fragen, welches nicht verschreibungspflichtig ist.
Und dann starten wir heute den Versuch.
 
yantania

yantania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2019
Beiträge
167
Ort
Hamburg
Kann gut sein, das du bei mehreren Apotheken nachfragen musst.
Ich habe öfters zu hören bekommen, das es wegen keiner Zusätze etc dürften die das nur an Chemiker rausgeben.

Ich habe mir dann irgendwann ne Feinwaage zu gelegt, damit Tekila immer die gleiche Menge Macrogol bekam.

Die Tä meinte auch mal, das jede Änderung an der Dosierung ca 5 Tage braucht, bis man es merkt und ich nicht zu schnell rauf/runter mit der Dosierung soll.
 
Mominusa

Mominusa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
7
Haben nun etwas flüssiges mit Macrogol 4000 bekommen und eben schon mal 4 ml gegeben.
Ich hoffe mal, dass es Wirkung zeigt. Er war nun ja schon wieder seit über 24 Std. nicht mehr auf dem Katzenklo...
 
yantania

yantania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2019
Beiträge
167
Ort
Hamburg
Wie heißt das denn? Is das ohne Zusätze?
Es kann möglich sein, das Macrogol nicht so schnell wirkt. Wie oben beschrieben is es möglich das Macrogol ein paar Tage braucht um zu wirken.

Ich habe das hier genommen.

 
Zuletzt bearbeitet:
Mominusa

Mominusa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
7
Ja, ohne Aromen und ohne Zucker.
Für die zwischenzeit bis zum eventuellen Wirkungseintritt gebe ich noch die restlichen Medikamente weiter. Bisher kam nämlich immer noch nichts.
 
G

Gabi Körner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 September 2020
Beiträge
1
Unser Main Coon Mix, Müllkater aus Rhodos/Hotelmüllkatze!!!, Alter unbekannt, schlechte Nierenwerte, daher alle kaputten Zähne mittlerweile gezogen, stink faul, Bewegungsmuffel, hatte nach Übernahme Megacolon und Seither immer wieder sehr starke Verstopfung, wenn ich nicht tgl. aufpassen und Fütterung und Medis anpasse.
1. Macrogol 4000 geschmacklos tgl. in jede Nassfutter portion mit Wasser verdünnt. Nassfutter dann ganz fein zerdrücken, möglichst suppig füttern!!!
2. Ebenfalls dazu 1/4 Tablette Mestinon unterrühren. Zu jeder Nassfuttergabe!!!
3. Tgl. mindestens 1x 1 Gabe Lactulose 2mg im Spritzchen direkt in das Maul geben
4. Als Wunderwaffe.... Resolor Tablette 1/4 bis 1/2 tgl. ins Nassfutter. Ist teuer, hilft aber zuverlässig im Ernstfall. Hat uns schon viele Räumungen erspart.
5. microlax Klistier immer griffbereit für den Notfall
NACH EINLAUF UNBEDINGT SOFORT, WIE DER TA, DEN HINTERLEIB ZUM AFTER HIN
KRÄFTIG AUSSTREICHEN BZW. MASSIEREN, DAMIT SICH DER KOTSTEIN LÖST UND DER KOLON NACHSCHIEBEN KANN!!!
Gelöster Kolon kann durchaus 20 bis 30 cm Länge betragen, wie ein guter Hundeschiss eines Labis.
Danach unbedingt evtl. 2. Einlauf hinterher schieben, damit sich alles löst und dann Medis entsprechend regelmäßig geben und wieder weitermachen.
Hatten 1 Räumung am Anfang, seit 4 Jahren wende ich nun in Absprache mit unserem TA diese Kombis an und es funktioniert. Auch unser TA in Langenselbold gab diese Tipps und Medis an Hundebesitzer mit Erfolg weiter.
Lactulose alleine wirkt nur begrenzt eine gewisse Zeit und verursacht Blähbauch. Muss man wissen.
Daher setze ich Lactulose immer mal wieder kurz aus und beginne dann wieder damit.
Fibre Response ist sehr gut, wirkt alleine aber nur begrenzt bei leichter bis mittlerer Opstipation.
Bei richtigem Megacolon bitte zusätzlich als reines und nur als einziges Trockenfutter tgl. immer zur Verfügung stellen.
6. Trinkbrunnen!!!!!
7. Viele Wasserschalen an versch. Orten aufstellen
8. Katze Bauch/Hinterleib gezielt ruhig kräftig zum After hin ausstreichen, regt die Darm Motorik gut an.
So lebt unser Toni nun schon seit 4 Jahren mal mit weichem., mal mit härtere Bauch. Aber nur deshalb, weil er als Freigänger leider fremdes Futter stibitzt. Somit weiss ich nie, was er wo gefressen hat. Aber es klappt.
Hoffe, ich konnte euch helfen
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben