was tun?

L

luzifer1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
1
Hallo, habe hier schon viel gelesen, aber noch nicht geschrieben, weil ich Geduld haben wollte, bevor ich mich verrückt mache. ich habe vor 3,5 wochen meiner erstkatze nala (4, kastriert) eine zweitkatze geholt, luzi (2,5, kastriert). Ich habe die katzen langsam zusammengeführt, getrennte räume, beschnuppern durch den türspalt. Es kam zu fauchen, und dann zu neugierigem schnuppern. Nach 4 tagen ließ ich sie dann zusammen. Seitdem kommt es zu verfolgungsjagden durch die wohnung. Die neue katze luzi verfolgt meine erste, sobald sie sich irgendwo hinbewegt. Die erstkatze läuft weg, anstatt zu knurren oder zu fauchen und versteckt sich – was daran liegt, dass sie bisher nie gesellschaft anderer katzen hatte und ich sie mit 10 wochen bekam- was die verfolgerin noch mehr anspornt (Nala ist eine ziemlich ängstliche Katze, die vor diversen Dingen, wie staubsaugen, gewitter, Türklingel Angst hat. Luzi wurde mir vom Tierheim ebenfalls als zurückhaltend beschrieben) Mittlerweile kommt die nala auch mal hervor, wird aber direkt von luzi verfolgt und vertrieben. Vor allem, wenn sie zu mir will. Manchmal knurrt oder faucht sie schon, allerdings nur, wenn sie nicht weiter flüchten kann, was luzi dann zum rückzug antreibt, aber meist läuft nala einfach weg und sitzt auch meist zurückgezogen auf einem erhöhten Schrank. wenn sie knurrt oder faucht, dann meist in geduckter haltung. Eigentlich war sie immer ganz anhänglich und die meiste zeit bei mir. Nun zeigt sie von ihren alten Verhaltensweisen nichts mehr. Ihr Verhalten ist völlig anders. Nur, wenn ich Luzi mal in einem Zimmer einsperre, und Nala das mitbekommt, ist sie nach einer Viertelstunde wieder die alte. Sie scheint nicht wirklich glücklich zu sein. Ich weiß nicht, ob es eine so gute Entscheidung war, eine Zweitkatze anzuschaffen. Vielleicht ist meine Nala einfach nicht dafür gemacht?! Oder hat vielmehr den Umgang mit Katzen verlernt, bzw. gar nicht erst gelernt?! Meint ihr, das wird noch? Ich glaube, für nala ist das gerade ziemlich schrecklich, dass sie sich kaum noch irgendwo hintraut. Sie macht zwar nirgends hin, frisst, geht aufs klo, usw. aber wenn sie mal herumläuft, dann mit eingezogenem Schwanz. Ich weiß gerade nicht, ob das überhaupt noch Sinn macht oder ob ich den Versuch zum Scheitern erklären soll?! Es geht nun schon gute 3 wochen so…
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Nala war 4 Jahre Einzelkatze ? Dann ist es schwierig, aber ich würde nicht aufgeben, denn sooo schlecht klingt es für mich gar nicht, wenn man die Zeit und Umstände beachtet! :cool:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Ich habe die katzen langsam zusammengeführt, getrennte räume, beschnuppern durch den türspalt. Es kam zu fauchen, und dann zu neugierigem schnuppern. Nach 4 tagen ließ ich sie dann zusammen.

Im Zweifel zurück auf null und nochmal anfangen. 4 Tage sind mal gar nix. Lies dir am besten den Thread nochmal genau durch: http://www.katzen-forum.net/wir-bekommen-zuwachs/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html

Es gibt immer Rückschritte, dann man muss man eben drauf reagieren und bei der Zusammenführung auch einen Schritt zurück machen und es nicht einfach weiter durchziehen. ;)
 

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
2K
Jilinka
Antworten
16
Aufrufe
1K
  • Vanilleeis
  • Kitten
Antworten
10
Aufrufe
9K
Trio2017
Antworten
48
Aufrufe
14K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben