Was tun bei Blähungen?

  • Themenstarter Anouk
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bauch blähungen trofu

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Anouk

Anouk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2006
Beiträge
648
Alter
47
Ort
Kreis Soest, NRW
Ich glaube, mein Vivaldi hat ein Verdauungsproblem.

Er frißt ja leider nur TroFu und kein NaFu. Er hat eigentlich ständig einen kugeligen, harten Bauch. Ich denke, dass es vom Getreide im TroFu kommt, weiß es aber nicht mit Sicherheit.
Es geht ihm ansonsten sehr gut, er spielt, rauft mit Monty, frißt Leckerchen und Rohfleisch, schmust, ist lieb, wie immer eigentlich. Also nicht apathisch oder so.

Gerade hab ich ihm 10 min lang den Bauch gekrault und er hat es sichtlich genossen... es hat auch etwas gegluckert und wenn mich mein Geruchssinn nicht täuscht, hat er auch etwas "Dampf abgelassen" ;)

Seine Verdauung kann ich leider nicht kontrollieren, da er Freigänger ist und immer nur draußen macht.

Wenn es Blähungen sind... kann ich da was unterstützendes geben? Irgendwas homöopathisches oder so, ein Hausmittel?
Ich muss wohl doch wieder das Serengeti ordern, das hat er besser vertragen...

Der arme Kerl, Blähungen sind echt übel :( Kann ich ihm irgendwie helfen?
 
A

Werbung

Fenchel, Anis, Kümmel oder Camomilla D6? Sind meine Empfehlungen für Babys. Außerdem noch Bauchmassage :D und Wärme aufs Bauchi.
 
Fein, und wie bekomm ich Fenchel und Kümmel in und Wärme auf den Kater? :D

Er sträubt sich gegen zu viel Wärme, mag er gar nicht... und fressen tut er ja nur TroFu, also is da nix mit untermischen :(
Was ist dieses Camomilla D6? Globuli? Und was ist da drin? :)
 
Fein, und wie bekomm ich Fenchel und Kümmel in und Wärme auf den Kater? :D

Er sträubt sich gegen zu viel Wärme, mag er gar nicht... und fressen tut er ja nur TroFu, also is da nix mit untermischen :(
Was ist dieses Camomilla D6? Globuli? Und was ist da drin? :)
Ersteres vielleicht als Tee? Aber wie in den Kater bringen? Du hast ja recht..alles gar nicht so leicht! Chamomilla (sorry hatte das c vergessen) sind Globuli (echte Kamille, wie der Name fast sagt). Über die Dosierung bei Katzen frag doch bitte mal Andrea (hatnefer).
 
Danke, das ist auf jeden Fall schon mal ein guter Tipp... Globuli ließen sich notfalls noch in Aldi-Stangen verstecken ;)
 
Wenn Moritz seine seltenen Verdauungsprobleme (schmerzhafte Blähungen evtl. mit Durchfall) hat, dann soll ich ihm Nux Vomica C30 (Apotheke) geben. Davon dann 2 Stück unter die Zunge geben und er wird bald wieder ruhiger, weil die Blähungen recht schnell nachlassen. Die Globuli selber bemerkt er scheinbar nicht. Er schaut nur immer ganz erbost, wenn ich ihm die Dinger seitlich ins Mäulchen stopfe :rolleyes:. Da können sie sich langsam auflösen und erfüllen so über die Schleimhäute ihre Mission am allerbesten erfüllen.

PS: Diese Globuli sind allgemein wirksam und auch ohne lange Untersuchungen empfehlenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Moritz seine seltenen Verdauungsprobleme (schmerzhafte Blähungen evtl. mit Durchfall) hat, dann soll ich ihm Nux Vomica C30 (Apotheke) geben. Davon dann 2 Stück unter die Zunge geben und er wird bald wieder ruhiger, weil die Blähungen recht schnell nachlassen. Die Globuli selber bemerkt er scheinbar nicht. Er schaut nur immer ganz erbost, wenn ich ihm die Dinger seitlich ins Mäulchen stopfe :rolleyes:. Da können sie sich langsam auflösen und erfüllen so über die Schleimhäute ihre Mission am allerbesten erfüllen.

Das mit der Zunge wollte ich auch grad schreiben, besser nicht in Leckerlis stecken. Nux Vomica kenne ich eher gegen Übelkeit und Erbrechen, aber vielleicht helfen sie bei Katzen auch gegen Blähungen.
 
Naja, Vivaldi irgendwas unter die Zunge zu stecken könnte sich als sehr schwierig herausstellen... aber die Dinger sind so klein, vielleicht merkt er sie gar nicht? *hoff*

Ich werd mal Andrea anpnennen *g* Danke für eure Tipps!
 
Naja, Aaaaaa macht Moritz auch nicht :D. Aber ich schiebe sie ihm seitlich zwischen die Lippen und guckt nur doof :D. So wie: "Was sollte das denn eben?!" Er spuckt sie jedenfalls nicht aus...

Und seine THP hat sie ihm speziell gegen dieses Gluckern im Bauch (Blähungen), das ihn sehr unruhig werden läßt, verordnet.
 
  • #10
Ich fürchte ja, Vivaldi ist ein Spucker :D Aber so klein wie die Dinger sind... wer weiß? Man soll ja die Hoffnung nie aufgeben :)
 
  • #11
übrigens Heilerde hilft auch gegen Blähungen ;)
 
Werbung:
  • #12
Von Heilerde hab ich schon gehört... was ist das genau und wie krieg ich das in den Kater? :D
 
  • #13
Du kaufst Sie zb in der Drogerie und mischt Sie unter das NAFU ! Akzeptanz SEHR gut ! (sieht aus wie braunes Pulver - also feine Erde)

Von Heilerde hab ich schon gehört... was ist das genau und wie krieg ich das in den Kater? :D
 
  • #14
Hallo Kerstin,

zum Thema Heilerde schau mal hier nach:

http://www.luvos.de


Es gibt die für innere und für äussere Anwendungen. Du bekommst Heilerde in der Drogerie.

Ob erwachsene Katzen die Heilerde zu sich nehmen, weiß ich nicht, bei Kitten haben wir sehr sehr gute Erfahrungen gemacht.

Aber ein Versuch ist es wert, die Kosten sind nicht hoch.

Ich würde die Heilerde z.B. unter Hüttenkäse oder geringe Mengen Thunfisch im eigenen Saft mischen. Vielleicht frisst Dein Kater das.

LG
Momenta
 
  • #15
Hallo Kerstin!
Wahrscheinlich kannst du dir alle Mittelchen und Pülverchen sparen, wenn du das Futter wechselst. Ich vermute eine Unverträglichkeitsreaktion auf das momentane Futter (was ist es denn?)
 
  • #16
Die Globuli selber bemerkt er scheinbar nicht. Er schaut nur immer ganz erbost, wenn ich ihm die Dinger seitlich ins Mäulchen stopfe :rolleyes:.

Das geht? *staun* Wenn ich das probieren würde, wäre ich garantiert schon ein paar Finger los... :cool:
 
  • #17
Danke für eure Tipps!

Ich denke, es ist wohl generell nicht verkehrt, mal zu wissen, was bei sowas hilft... übrigens.. hilft das auch bei Menschen? *g*

Heilerde hilft also auch bei Durchfall und Magenbeschwerden? Dann ist es bestimmt ganz gut, sowas im Haus zu haben, Monty hat ja manchmal auch so Kötzel-Phasen, dann müsste ich da nicht gleich mit Chemie dran.

@ Santino

Ja, wie gesagt, ich vermute, er verträgt nur eine begrenzte Menge an Kohlenhydraten (also Getreide) im Futter. Ich hatte im Sommer mal das Serengeti ausprobiert, das hat er eigentlich sehr gut vertragen. Das habe ich übrigens auch gleich gestern abend noch bei Sandra's Tieroase bestellt.

Ich hatte jetzt das Evolve ausprobiert, weil es so gut sein soll und Vivaldi ja nur TroFu frißt und ich ihm da was gutes tun wollte. Aber das bläht wohl nur, er frißt es auch nicht sooooo gerne.

Ich werde wohl beim Serengeti bleiben (hoher Fleischanteil) und vielleicht irgendwann mal das Grau ausprobieren (Lamm & Reis?), das ist zwar sehr teuer, aber so hat er mal etwas Abwechslung, wenn ers denn mag und verträgt.

Am liebsten wäre mir ja, er würde NaFu fressen, aber zwing mal eine Katze dazu... :rolleyes:

Heute gibts jedenfalls erstmal kein TroFu... da muss er durch, das Bäuchlein soll sich beruhigen und, wer weiß, vielleicht treibt der Hunger ja auch das NaFu rein *hoff*
 
  • #18
Hallo Kerstin,

Moritz ist ja auch ein TroFu-Spezialist. Er bekommt diese Gluckerbauch-Probleme garantiert auf Hills Nature Best. Das habe ich festgestellt und es daher aus seinem persönlichen Sortiment genommen, auch wenn er sich drauf gestürtzt hat. Momentan sind wir wieder bei RC Diät oder Sensible. Auch andere Diät-TroFu wie Sanabelle-Diät und Hills-Diät machen ihm keine Probleme. Bei ihm scheint es wohl eher am hohen Fettanteil zu liegen?

Für die Verabreichung der Luvos-Heilerde wünsche ich dir viel Glück. Ich habe sie selber lange Zeit morgens eingenommen und bekomme noch jetzt, Jahre später, ein leichtes Schütteln beim Gedanken daran... Auch wenn es noch so gesund ist, ich kann es nicht mehr...
 
  • #19
Mir fällt da noch Lefax ein...das schleckert er vielleicht so weg.
 
  • #20
Oder sab simplex
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben