Was ist nur los?

  • Themenstarter sabine_neu
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bett paar
S

sabine_neu

Gast
Hallo!
Heute brauche ich mal ganz viele Tipps und Ratschläge. Und ich fürchte, das wird ein sehr langes Posting. Bitte trotzdem lesen.

Gestern Nachmittag rief mich mein Mann ganz aufgelöst in der Arbeit an. Er war gerade nach Hause gekommen und musste feststellen, dass Minnie auf unser Bett gekotet hatte :eek: . In einem ihrer Katzenklos war ebenfalls Kot und ein Urinklumpen, das andere Klo war sauber und unbenutzt.

Nun hat sie ja vor ein paar Wochen auf das Bett gepinkelt, meidet das eine ihrer Katzenklos, und ich fürchte, wir haben wirklich ein Problem. Ich versuche jetzt mal, die Klo-Situation so genau wie möglich zu schildern und schreibe auch, was wir bisher unternommen haben.

Bis zur Pinkel-Attacke hatten wir 1 Katzenklo, das bei uns im WC steht. Ausscheidungen werden laufend entfernt, mindestens alle 10 Tage wechsle ich das Streu (CBÖP) komplett, es ist wirklich sauber. Minnie hat es bisher auch ohne Probleme benutzt.
Dann habe ich vor ein paar Wochen beobachtet, dass sie immer lange zögerte, bevor sie zu ihrem Katzenklo ging. Es wirkte, als habe sie Angst, das WC zu betreten.
Ich muss dazu sagen, dass unser WC so ein typischer enger Altbau-Schlauch ist, zu dem ein kleiner, ebenfalls sehr enger Flur führt. Für eine ängstliche Katze also wenig Fluchtmöglichkeiten, aber bisher ging Minnie da ganz entspannt rein.

Ein paar Tage später pinkelte sie vor meinen Augen auf’s Bett, als ich gerade im Nebenzimmer war. Sie wirkte dabei sehr verängstigt und war dann ganz verstört, und leider habe ich sie auch angeschrien.

Als Gegenmaßnahme haben wir erst mal ein zweites Katzenklo gekauft, das jetzt im Schlafzimmer steht (furchtbar!). Außerdem einen Feliway-Stecker.

Minnie benutzt das neue KK, auch in unserer Gegenwart. Vor uns scheint sie also nicht Angst zu haben. Bis gestern ist auch nichts mehr passiert. Gestern dann eben die Sache mit dem Bett. Das KK, das im WC steht, war unbenutzt. Manchmal benutzt sie aber auch das.

So, wenn ich jetzt mal die typischen Ursachen für Unsauberkeit durchgehe:
- Organische Ursache: Ich denke nicht, dass sie krank ist. Fressen, Ausscheidungen, sonstiges Verhalten ist wie immer. Mitte Juni müssen wir ohnehin zur TÄ, bei der Gelegenheit soll sie dann aber doch noch einmal gründlich untersucht werden. Vorher gehe ich ungern, weil das für Minnie ja immer so extrem stressig ist, und ich ihr das jetzt ersparen möchte.

- KK-„Management“: Offenes KK, Streu wie immer, alles wie immer. Die wirklich einzige Idee, die ich habe, ist folgende: Die eine Wand des WC ist zugleich die Wand unserer Wohnung zum Treppenhaus. Vor ein paar Wochen zogen neue Nachbarn ein, natürlich war das recht laut. Vielleicht (aber das ist reine Spekulation) stieß jemand mit einem Möbelstück gegen die Wand oder unsere Wohnungstür, als Minnie gerade auf dem KK war.

- Ausdruck von seelischem Stress: Bei uns hat sich nichts geändert. Sie zeigt nach wie vor keinerlei Anzeichen, dass sie Freigang möchte, wirkt eigentlich sehr zufrieden und entspannt, spielt, ist gern in unserer Nähe.

Ich bin eigentlich ziemlich sicher, dass sie Angst davor hat, das KK im WC zu benutzen, warum auch immer.

Meine Fragen:
- Was haltet Ihr davon, wie deutet Ihr die Situation?
- Warum macht sie ausgerechnet auf’s Bett?
- Unser Bettzeug ist komplett waschbar, und natürlich haben wir auch alles gewaschen. Reicht das? Ich habe schon oft von Biodor gehört, kann man das auch in die Waschmaschine geben? Sollte ich das noch tun? Macht sie vielleicht deshalb auf’s Bett, weil sie da noch einen Geruch wahrnimmt?
- Was habt Ihr noch für Tipps, wie wir uns verhalten sollten?

Danke und noch einmal Entschuldigung für das lange Posting!
 
Beate

Beate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
270
Hallo Sabine,

das ist ja im wahrsten Sinne des Wortes beschi.....!

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Minnie auf dem alten KK Angst hat und deshalb nicht mehr drauf will.

Vielleicht solltest Du doch mal ein KK mit Haube probieren, manche Katzen fühlen sich darin sicherer.
Ich kann Dir eines von meinen "Ersatzklos" ausleihen wenn Du magst, wir wohnen ja nicht allzuweit entfernt.

Irgendeine Art Protest ist es bestimmt, wenn sie Dir ausgerechnet aufs Bett würstelt, gegen was auch immer.
Habt ihr vielleicht das Waschmittel oder den Weichspüler gewechselt? Katzen versuchen fremde Gerüche mit Urin und Kot zu "übertünchen".
Feliway wäre auch mein erster Versuch. Das andere Mittel kenne ich nicht.

Organisch könnte ich mir nur vorstellen, dass evtl. die Analdrüsen verstopft sind, ich hab mal gelesen dass Katzen dann auch ausserhalb vom KK koten.
Die müssen dann vom TA entleert werden.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du schnell die Ursache herausfindest
 
S

sabine_neu

Gast
Hallo Beate, :)

Vielleicht solltest Du doch mal ein KK mit Haube probieren, manche Katzen fühlen sich darin sicherer.
Ich kann Dir eines von meinen "Ersatzklos" ausleihen wenn Du magst, wir wohnen ja nicht allzuweit entfernt.
Das ist total nett von Dir. Aber wir haben zu dem einen (neuen) Klo sogar eine Haube, wir haben sie nur nicht benutzt. Vielleicht sollten wir das doch probieren.

Irgendeine Art Protest ist es bestimmt, wenn sie Dir ausgerechnet aufs Bett würstelt, gegen was auch immer.
Habt ihr vielleicht das Waschmittel oder den Weichspüler gewechselt? Katzen versuchen fremde Gerüche mit Urin und Kot zu "übertünchen".
Weichspüler verwenden wir nicht. Waschmittel - hm - da wechseln wir öfter mal, ich könnte jetzt gar nicht sagen, was wir gerade verwenden.

Feliway wäre auch mein erster Versuch. Das andere Mittel kenne ich nicht.
Biodor ist so ein Geruchsvernichter, der gerade bei solchen Problemen sehr wirksam sein soll. Ich weiß nur nicht, ob man den auch in die Waschmaschine geben kann.

Organisch könnte ich mir nur vorstellen, dass evtl. die Analdrüsen verstopft sind, ich hab mal gelesen dass Katzen dann auch ausserhalb vom KK koten.
Die müssen dann vom TA entleert werden.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du schnell die Ursache herausfindest

Ich werde die TÄ darauf ansprechen. Und danke für's Daumendrücken!

LG Sabine
 
G

Gordo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
540
Ort
am schönen Niederrhein
Hallo Sabine,
auch wenn Du glaubst, dass bei Minnie organisch alles i.O. ist, würde ich das vorsichtshalber ganz schnell abklären lassen.
Unsere Chicca hatte mal ne Blasenentzündung - da war an ihrem Verhalten nichts von zu merken, außer eben dass sie ab und zu mal ins Körbchen oder auf Bettvorleger ihr Geschäft verrichtet hat. Wir waren überzeugt, dass ihr irgendwas nicht passt, an eine Krankheit haben wir nicht gedacht. Da wir zu der Zeit allerdings sowieso zum TA mussten, hatte ich die Sache mehr aus "Dummduselei" bei ihm angesprochen - er hat dann auch ganz schnell die Ursache gefunden.
 
S

sabine_neu

Gast
Hallo Sabine,
auch wenn Du glaubst, dass bei Minnie organisch alles i.O. ist, würde ich das vorsichtshalber ganz schnell abklären lassen.
Unsere Chicca hatte mal ne Blasenentzündung - da war an ihrem Verhalten nichts von zu merken, außer eben dass sie ab und zu mal ins Körbchen oder auf Bettvorleger ihr Geschäft verrichtet hat. Wir waren überzeugt, dass ihr irgendwas nicht passt, an eine Krankheit haben wir nicht gedacht. Da wir zu der Zeit allerdings sowieso zum TA mussten, hatte ich die Sache mehr aus "Dummduselei" bei ihm angesprochen - er hat dann auch ganz schnell die Ursache gefunden.

Hm, Gordo, ich weiß nicht. Glaubst Du, da wäre sie nur zweimal in zwei Wochen unsauber? Und sie hat ja einmal auf das Bett gekotet und einmal gepinkelt.
Wir müssen auf jeden Fall Mitte Juni zum TA, weil da ein erneuter Allergie-Test gemacht werden soll. Wenn wir jetzt gehen, müssten wir also zweimal innerhalb recht kurzer Zeit. Ich weiß nicht, ob das gut ist, weil sie doch jedes Mal so in Panik gerät.
 
Beate

Beate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
270
Wir müssen auf jeden Fall Mitte Juni zum TA, weil da ein erneuter Allergie-Test gemacht werden soll. Wenn wir jetzt gehen, müssten wir also zweimal innerhalb recht kurzer Zeit. Ich weiß nicht, ob das gut ist, weil sie doch jedes Mal so in Panik gerät.
ruft doch einfach mal beim TA an, was er meint, wenn´s wirklich eine Blasenentzündung ist, wäre es schon blöd wenn das verschleppt wird, ausserdem ist sowas schmerzhaft (weiss ich aus eigener Erfahrung) aber Katzen zeigen das halt erst wenn´s schon fast zu spät ist.
 
S

sabine_neu

Gast
ruft doch einfach mal beim TA an, was er meint, wenn´s wirklich eine Blasenentzündung ist, wäre es schon blöd wenn das verschleppt wird, ausserdem ist sowas schmerzhaft (weiss ich aus eigener Erfahrung) aber Katzen zeigen das halt erst wenn´s schon fast zu spät ist.
Aber bei einer Blasenentzündung würde Minnie doch häufig und kleine Mengen Urin absetzen (wo auch immer). Das trifft aber nicht zu, sie pinkelt gewohnt "großzügig" und sitzt dabei auch ganz entspannt.
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Hi, mal mein Senf dazu:

Wie Blasenentzündung hört es sich für mich auch nicht an.
Allerdings kann man nie wissen...

Ich würde jetzt mal folgendes machen:
In einem Klo das Streu wechseln und auf das andere Klo ne Haube drauf machen.
Da hat man schonmal die Möglichkeiten ausgeschlossen, dass ihr das Streu nicht passt und dass sie mehr Abgeschiedenheit will.
Eigentlich müsste man außerdem noch das Klo vom WC ganz woanders hinstellen, aber das geht bei euch wohl nicht so gut und außerdem hast Du ja schon das Schlafzimmerklo als Alternative.
Feliway haste ja schon, das ist gut.

Mal ne kurze Frage zwischendurch: scharrt sie ordentlich im Klo oder will sie möglichst schnell wieder raus sein?
Letzteres würde darauf hinweisen, dass sie das Streu nicht mag und ich habe auch schon schlechte Erfahrungen hinsichtlich Unsauberkeit mit CBÖP gemacht.

Weiterhin kann es sein, dass ihr doch irgendwas verändert habt, was ganz Kleines, was man vielleicht nur aus Katzensicht merkt.
Es reicht schon, wenn der neue Nachbar plötzlich ungewohnte Geräusche macht, die hört ihr ja nicht, wenn ihr tagsüber nicht da seid.

Aufs Bett pinkeln ist übrigens noch mal eine Extraform des Protestpinkelns.
Ich meine es hatte was mit Dominanz und gleichzeitiger Ängstlichkeit der Katze und ungeklärten Rangordnungsverhältnissen zu Hause zu tun.
(Kurz gesagt, die Katze will den Chef spielen.)
Leider weiß ich es nicht mehr Punkt für Punkt, ich hatte mal eine schönes Seite im Internet dazu gefunden, nun ist sie unauffindbar. Aber googel mal nach Unsauberkeit, da gibt's noch mehr Tipps.

Das Problem ist auf jeden Fall schwierig zu lösen, weil es soviel Gründe geben kann.
Aber sie hat es auch erst 2 Mal insgesamt gemacht, ja?
Dann hilft es vielleicht auch schon, etwas relaxter an die Sache ranzugehen und sich zu denken: "Ach, das ist doch keine richtige Unsauberkeit, wird schon wieder weg gehen."
Und das allein kann's wirklich sein. Katzen sind ja sehr sensibel für Stimmungen und Mimi von Deinen Beschreibungen her erst recht.

Ich wünsche jedenfalls nur das Beste (ich weiß wie nervig Unsauberkeit sein kann)!

LG Melinda
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
Was kann sie denn vom Bett aus sehen?
Vielleicht gibt es draussen einen neuen Freigänger, der ihr Angst macht? Den müsst ihr noch nicht mal bemerkt haben. Aber eine Katze, die ja auf kleinste Anzeichen achtet, ängstigt sich vielleicht?

Wobei das ja das Problem mit dem Badezimmerklo noch nicht erklärt...
:confused:
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Sabine,
auch wenn es sich nicht nach Blasenentzündung oder Steinen anhört, würde ich trotzdem versuchen, eine Urinprobe zu bekommen und zum Tierarzt zu bringen.
Eine andere Sorte Streu benutzen finde ich auch eine gute Idee. Ricky z.B. ist wenige Tage auf das mit CBÖP gefüllte Klo gegangen, dann überhaupt nicht mehr (die anderen beiden haben es eh nie benutzt).
 
S

sabine_neu

Gast
Hallo!
Danke für Eure Antworten. Auch wenn ich jetzt nicht auf jede einzelne eingehe - ich habe alles genau gelesen. Inzwischen gibt es eine ziemlich überraschende Wendung des ganzen "Dramas": Wir hatten beschlossen, dass wir, bevor wir anfangen mit Streu etc. zu experimentieren, erst einmal das KK Nr. 2 wieder aus dem Schlafzimmer entfernen und im Arbeitszimmer aufstellen. Das erschien uns erträglicher (für uns).
Wir haben also vorgestern das KK aus dem Schlafzimmer (das war das alte KK) ins Arbeitszimmer gestellt, das neu gekaufte KK blieb im WC stehen. Tja, und seither benutzt Minnie wieder das KK im WC - und zwar nur das :rolleyes: . Das im Arbeitszimmer schaut sie nicht an...
Sie geht auch wieder ganz ungeniert zu ihrem KK.
Versteht das irgend jemand? Wir nämlich nicht :rolleyes: :cool: :eek: .
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Tja, verstehe einer die Katzen :D . Es wäre ja schön, wenn sich das Thema Unsauberkeit nun erledigt hätte, ich drücke auf jeden Fall die Daumen.
 
S

sabine_neu

Gast
Tja, verstehe einer die Katzen :D . Es wäre ja schön, wenn sich das Thema Unsauberkeit nun erledigt hätte, ich drücke auf jeden Fall die Daumen.
Es ist mir wirklich ein Rätsel! Unsauber war sie übrigens auch nicht mehr.
Jetzt ist natürlich die Frage, was passiert, wenn wir das unbenutzte KK im Arbeitszimmer wieder wegräumen... :rolleyes: .
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Es ist mir wirklich ein Rätsel! Unsauber war sie übrigens auch nicht mehr.
Jetzt ist natürlich die Frage, was passiert, wenn wir das unbenutzte KK im Arbeitszimmer wieder wegräumen... :rolleyes: .
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist das KK das im Arbeitszimmer steht das was sie garnicht mehr benutzen möchte stimmts???
Wie wäre es dieses ganz weg zu tuen, und ein neues noch zu kaufen???
Dann hätte sie immer noch die wahl zwichen zwei Toiletten.
Vielleicht hat sie wirklich was erschreckt das sie gerade dieses eine nicht mehr nutzen möchte.
 
S

sabine_neu

Gast
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist das KK das im Arbeitszimmer steht das was sie garnicht mehr benutzen möchte stimmts???
Wie wäre es dieses ganz weg zu tuen, und ein neues noch zu kaufen???
Dann hätte sie immer noch die wahl zwichen zwei Toiletten.
Vielleicht hat sie wirklich was erschreckt das sie gerade dieses eine nicht mehr nutzen möchte.
Nein, es ist noch seltsamer.
KK 1 ist das "alte" KK. Es stand erst in der Toilette. Als Minnie dann unsauber war, kauften wir ein zweites KK und stellten dieses in die Toilette. KK1 kam ins Schlafzimmer. Dort wurde es fleißig benutzt. Weil wir aber kein KK im Schlafzimmer wollen, steht es nun im Arbeitszimmer - und wird nicht mehr benutzt.
KK 2 ist eben neu und steht, seit wir es gekauft haben, in der Toilette. Es wurde erst nur ganz selten oder gar nicht benutzt (Minnie ging auf das KK im Schlafzimmer). Seit das KK 1 nicht mehr im Schlaf-, sondern im Arbeitszimmer steht, geht sie nur noch auf KK 2 (in der Toilette).

Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass die vorübergehende Unsauberkeit nichts mit dem KK selbst zu tun hatte, sondern, dass sich Minnie in der Toilette über irgend etwas erschreckt hat.
Anscheinend hat sie sich davon jetzt erholt (glaube ich). Warum sie aber nur das eine KK nutzt? Keine Ahnung. Aber wir wären froh, wenn sie mit einem zufrieden wäre...
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Achso. Katzen können wirklich komisch sein. Vielleicht hat sich das Problem ja jetzt gelöst. Ich wünsche es Euch wirklich.
Meine kleine macht auch manchmal in die Ecke. Wir Arbeiten dran.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Vor ein paar Wochen zogen neue Nachbarn ein, natürlich war das recht laut. Vielleicht (aber das ist reine Spekulation) stieß jemand mit einem Möbelstück gegen die Wand oder unsere Wohnungstür, als Minnie gerade auf dem KK war.
Hallo Sabine,

das ist ziemlich naheliegend, finde ich! Ich bin auch vor einiger Zeit umgezogen und merke heute noch bei meinem kleinen Schisser, wie sehr ihn das Gepolter verängstigt hat. Eigentlich ist er mittlerweile wieder sehr entspannt, aber es muss sich nur unten etwas an der Haustür tun, schon sitzt er wieder unter dem Bett.

Warum sie gerade aufs Bett macht? Vielleicht, weil sie sich dort sicher fühlt. Das Bett riecht wahrscheinlich besonders stark nach ihren Menschen und stellt für sie daher einen geschützten Raum dar.

Kannst Du Ihr vielleicht auf dem Flur bei aller Enge Rückzugsmöglichkeiten schaffen, damit der Weg nicht so weit ist. Kartons z.B.? Muss ja nicht für immer und ewig sein.

LG Silvia
 
G

Gordo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
540
Ort
am schönen Niederrhein
Hallo Sabine,
ich hoffe sehr, dass sich die Unsauberkeit nun erledigt hat.
In meinem ersten Posting hab ich mich wohl etwas verquert ausgedrückt, sorry. Ich meinte nicht, dass bei Minnie eine Blasenentzündung dahinter steckt, sondern wollte nur ausdrücken, dass doch schnell was organisches sein kann, auch wenn mans selbst eher nicht für möglich hält (hatte ich bei Chicca ja auch nicht).
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben