Was gebe ich zu fressen?

M

Mao

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
10
Alter
43
Ort
59***
Morgen bekommen wir zwei ca. 7 1/2 Wochen junge Katzen.
Die beiden standen vor 2 Wochen bei meinem Bruder vor der Tür und waren total am zittern und tierisch am jaulen. Leider ist die Mutter nicht mehr auffindbar und es besteht der Verdacht, das sie vom Auto überfahren wurde.
Er hat sie dann zu sich genommen und wollte sie eigentlich behalten. War auch schon beim Tierarzt und hat alles mögliche besorgt.
Leider kann er seinen Vermieter nicht davon überzeugen, das er sie behalten darf. Bzw. versucht er es noch nicht mal.
Also haben wir kurzerhand beschlossen, das wir die armen würmchen zu uns nehmen. Ich hoffe das sie sich mit unseren vertragen, denn dann brauch ich keine neue Unterkunft suchen.:D Schließlich habe ich den beiden sofort am Anfang Namen gegeben. Und was einen Namen von mir bekommt, wird nicht in irgend ein Tierheim, mit ungewisser Zukunft abgegeben. Jawoll so isses, basta!:D
Soviel zur Vorgeschichte der kleinen.

Da unsere Katzen jetzt aber schon 8 Jahre sind, hab ich im Punkt Ernährung bei Kitten nicht so die Ahnung.
Unsere haben damals eingeweichtes Trockenfutter bekommen, und nach ca. 2Wochen wurd es ohne einweichen gegeben.
Damals hatte uns der TA gesagt, das es gut so währe und Trockenfutter eh besser währe als Nassfutter.
Nu hab ich mich mal ein bischen durchgelesen und mußte feststellen, das diese Aussage total falsch ist.
Bis jetzt waren unsere Katzen immer gesund und munter und daher werden sie wohl weiter Trockenfutter bekommen. Das heißt, mal gucken, denn Shila hat seit einiger Zeit Fellprobleme.

Aber was mach ich denn nu mit den kleinen. Momentan bekommen sie Silent Gold von Fressnapf. Aber NICHT eingeweicht, was ja wohl total falsch ist. Leider hat die Tierärztin das so empfohlen. Sie meinte auch, das Nassfutter auf keinen Fall gegeben werden soll, weil die kleinen Bauchschmerzen und Durchfall davon bekommen können.
Und wie mache ich es jetzt richtig? Bin ganzschön ratlos und hoffe ihr könnt mir weiter helfen!:confused:
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und willkommen!
toll dass Ihr Euch kümmert und sie bei Euch aufnehmt....

Grundsätzlich ist Trockenfutter das ungesündeste Futter überhaupt (lies Dich bitte hier ein - da gibt es bereits sehr Viel dazu.... - besteht hauptsächlich aus Getreide, ist meist zuckerhaltig etc...und Katzen sind reine Fleischfresser....)

für Kitten ist es insbesondere höchst ungesund da es dem Körper erst recht Wasser entzieht -
Kauft bitte hochwertiges Nassfutter und oder füttert gleich ab und an rohes Fleisch wie Rind oder Pute.....für den Anfang.....oder Rinderhack....
Zudem könntet Ihr versuchen ob sie Kittenaufzuchtmilch noch mögen oder Sahne oder Hüttenkäse oder Quark etc.
Milch auf gar keinen Fall und auch sonst bitte keine Kohlenhydrate....

Kittenfutter ist auch nicht notwendig wenn ihr möglichst hochwertiges Nassfutter anbietet...
Es gibt einige sehr gute Futter onlineshops - einer davon ist die
www.futterinsel24.de - dort bekommen Foris 5 % Rabatt und Mel berät Dich am Telefon sehr kompetent und gern.

lg Heidi
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.341
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ja, genau. Das passt scho, schließ dich da ruhig mal mit an. :)

Bitte kein Trockenfutter für die kleinen Mäuse, gleich ein gutes und hochwertiges Naßfutter geben.

Und für deine erwachsenen Katzen wäre es auf Dauer auch besser.
Lies dich hier in Ruhe mal so 8-23 Stunden durch das Thema Ernährung. :D:D:D Dann wird das schon. :):):)

Nein ehrlich, viel Spaß hier, Willkommen im Forum. ;)
 
M

Mao

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
10
Alter
43
Ort
59***
Aaaaaalso, wenn ich jetzt meine beiden schon vorhandenen Mitzis, auf Nassfutter umstelle, wie mache ich das dann?
Generell mögen sie Nassfutter eigentlich ganz gerne, sollte also kein Problem sein. Aber das Trockenfutter hatten sie ja den ganzen Tag zur verfügung. Da konnten sie dann fressen wann sie wollten.
Bekommen sie dann das Nassfutter 1 mal am Tag, oder auf mehrere Mahlzeiten verteilt. Und Trockenfutter dann garnicht mehr, oder lass ich das weiterhin stehen.

Oh man, soviel Input auf einmal. Da raucht einem ja die Birne!

Und ich hab immer gedacht, ich hätte meinen Stubentiegern nur gutes getan!*mal ganz kräftig in den hintern beißen*:(
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.341
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
:):):)
nicht in den Hintern beißen, so wie dir geht es vielen.
Du wolltest ja nur das Beste.

Wenn deine Beiden Naßfutter gerne mögen dann ist es gar kein Problem.
Einfach von jetzt auf gleich würde ich sagen.

2 oder wenn es geht 3 mal am Tag eine Portion Naßfutter geben, die Kitten sollten aber noch öfter am Tag frisches Futter kriegen. Wenn du da bist und es geht für die Zwerge noch 5 oder 6 Portionen.
Auf Dauer reicht 2-3 mal am Tag.

Das Trockenfutter kannst du noch als Lekkerchen nebenher geben wenn keiner zu mopsig ist. :) So als Belohnung. Aber nicht zu viel.
 
M

Mao

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
10
Alter
43
Ort
59***
Ok, dann werd ich mich mal in punkto Nassfutter weiter schlau machen.
Mal schauen was wir da nehmen.

Trockenfutter also als Leckerchen. Mopsig sind beide nicht. Haben immer schön ihr Gewicht gehalten.

Mit den Mahlzeiten (5-6) bei den kleinen, dürfte es eigentlich kein Problem sein. Bin ja eh so gut wie immer zu hause.
Ab wann werden die Rationen dann weniger?
Und wieviel brauchen denn die großen und die kleinen Samtpfoten so am Tag?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.341
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ok, dann werd ich mich mal in punkto Nassfutter weiter schlau machen.
Mal schauen was wir da nehmen.

Trockenfutter also als Leckerchen. Mopsig sind beide nicht. Haben immer schön ihr Gewicht gehalten.

Mit den Mahlzeiten (5-6) bei den kleinen, dürfte es eigentlich kein Problem sein. Bin ja eh so gut wie immer zu hause.
Ab wann werden die Rationen dann weniger?
Und wieviel brauchen denn die großen und die kleinen Samtpfoten so am Tag?


Die kleinen sind im ersten Jahr Freßmaschinen und freßen oft mehr als die Großen. Sie dürfen aber auch so viel fressen wie sie mögen!

Bei den Großen kommt es auf das Gewicht an und auf das Futter.
Von einem hochwertigen Naßfutter reicht oft 200 gr am Tag pro Katze, bei weniger guten Sorten kann 400 gr zu wenig sein. Außerdem schwankt das von Katz zu Katz.
Vielleicht kriegst du da noch bessere, genauere Angaben. :cool:
 
M

Mao

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
10
Alter
43
Ort
59***
Ich danke Dir schonmal für Deine Antworten, zu später Stunde.
Mal schauen ob sich morgen noch jemand zu Wort meldet.
Werde morgen auf jeden Fall weiter lesen und gucken was die denn nu zu mampfen bekommen!
Wünsche Dir dann mal eine gute Nacht!:D
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.341
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Schlaf schön und viel Spaß dann mit den Zwergen. :D

Und es kommen noch bestimmt viel mehr Antworten dazu, los Leute. :)

Gute Nacht, bin auch mal ins Heiabett.
 
P

Peanuts

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2008
Beiträge
11
Ort
Braunschwieg
  • #11
Hallo, auch wenn ich mich hier schon etwas durchgelesen habe, stelle ich nochmal die selbe Frage. Ich bekomme nächste woche meinen kleinen Kater und ich weiß bis jetzt auch nicht so recht, was am besten zu füttern ist.
generell nassfutter vorziehen und kein Trokenfutter,oder? Aber was ist hochwetig? Whiskas schneidet da doch auch nicht gut ab,oder?Da der Fleischanteil sehr wage beschrieben wird. Vielleicht irgendwelche Vorschläge? Das wäre super nett und würde mir auch echt weiterhelfen, da ich im Moment noch etwas verwirrt bin.
Danke ertsmal ;-)
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.341
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Hallo Peanuts, herzlich willkommen hier im Forum. :)

Es ist erst einmal sehr verwirrend und viel wenn man versucht sich hier einzulesen, aber es lohnt sich. Arbeite dich am besten mal durch den Ernährungsbereich selber mal durch, lies was dir auffällt.
Wenn du spezielle Fragen hast dann her damit.

Und ja, Trockenfutter ist nicht so toll als Alleinfutter für Katzen, speziell für Kitten nicht.
Und an Whiskas finde ich nur die Werbung schon, das Futter können sie ihren eigenen Katzen andrehen, meiner nicht. :D;)

Kommt dann auch ein bischen drauf an was du ausgeben kannst/willst für Katzenfutter.

Und du bekommst einen kleinen Kater. Wie klein?
Und hast du schon eine katze oder soll der kleine Pups dann alleine bei dir leben?
Wird er Freigänger oder Wohnungskatze?
 
P

Peanuts

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2008
Beiträge
11
Ort
Braunschwieg
  • #13
Hey,
Danke erstmal für deine antwort. Ja ich bekomme einen kleinen Kater, der ca 11 Wochen alt ist. Erstmal wird er allein sein und kann leider nicht raus. Füttern möcht ich das, was gut für ihn ist. Mir wurde gesagt, dass Nassfutter (kein spezielles) was man überall zu kaufen bekommt nicht so gut sei, da da viel Zucker u.a Zusatzstoffe drin sind, die auf Dauer Leberschäden hervorrufen können. Nun weiß ich eben nicht, ob (und wenn welches) gut für ihn ist..:rolleyes:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.341
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #14
11 Wochen ist schon einigermaßen ok. :)
Ein kleines Katerchen ist nicht so schön als Einzelkatze, aber da reden wir dann später noch mal auf dich ein bis du ein zweites nimmst. ;):cool:

Bitte auf jeden Fall Naßfutter und kein Trockenfutter für den kleinen Pups!

Und dann kommt es auf deinen Geldbeutel an.
Wenn du ca. 1,-€ am Tag ausgeben kannst/willst dann kannst du ein hochwertiges Futter kaufen, dann schau mal oben rechts bei Futterinsel, da soll man hervoragend beraten werden und alle guten Sorten bestellen können.
Wenn dir das zu viel ist dann empfehle ich immer gerne das Shah oder Lux von Aldi. Da kostet eine 200 gr Dose 35 Cent und es ist ein annehmbares Mittelklasse-Futter ohne Zucker und ohne Getreide mit einem einigermaßen hohen Fleischanteil. Ich füttere das auch. Indi reichen 200 gr am Tag. Bei einem Kater bis 1 1/2 Jahre circa kannst du aber auch mal 300 bis 400 gr füttern, halt so lange bis er satt ist. katzen-Kinder und -Jugendliche dürfen nähmlich so viel freßen wie sie mögen. Sie brauchen das für ihr Wachstum. Und es wird dann mit der Zeit weniger. :cool:
 
P

Peanuts

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2008
Beiträge
11
Ort
Braunschwieg
  • #15
Ja supi, das hört sich doch schon gut an ;-) Mir ist in erster Linie nur wichtig, dass ich nichts füttere, was auf lang oder kurz Schaden anrichtet kann und jetzt hab ich ja dank dir schon einen Überblick ;-)
Ich denke ich werd mir das Futter nochmal ansehen und dann weitersehen.
Also wie gesagt, Vielen Dank für deine Hilfe, bis bald:)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
13
Aufrufe
269
Freewolf
Freewolf
K
Antworten
27
Aufrufe
4K
Katerduo121
K
K
Antworten
2
Aufrufe
25K
Zugvogel
Z
C
2
Antworten
37
Aufrufe
28K
P
S
Antworten
2
Aufrufe
992
Jiu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben