Warum vor meiner Nase?

  • Themenstarter Snoopy99
  • Beginndatum
Snoopy99

Snoopy99

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
64
Ich finde den Freigang meiner Katzen wirklich schön, ich beobachte sie gerne wenn sie im Garten, nebenan auf der Koppel oder beim Nachbarn herumstreifen. Ist immer wieder interessant und lustig anzusehen. Was ich HASSE! und zwar wie die Pest, wenn ich morgens um 6.00 Uhr aus dem Fenster in den Garten schauen meine 4 Katzen im Kreis stehen sehe, der Grosse in der Mitte und einen schon halb toten nur noch von seidenden Fäden zusammengehaltenen Vogel vor seinen Füssen.

Ich liebe meine Tiere und es sind nun mal Jäger, aber ……… können sie ihre sadistische Art zu jagen und zu spielen nicht woanders ausleben. Nicht direkt vor meiner Nase und vor allem nicht morgens um 6.00, wenn ich noch nicht mal meinen 1.Kaffee ausgetrunken habe!!

Ich bin raus und habe mich ganz schrecklich überwinden müssen, aber das arme Ding war derartig zerfleddert das ich mir einen Spaten geschnappt habe und ihn erschlagen habe. Wie abartig ist das !!!!!!!!!!!
Der Dicke hat mich mit seinem „NICHT ADHS-Blick“ angeschaut „Ay , was machst denn du da, das war meiner“ den 2 Kleinen war das „Spielverderber“ ins Gesicht geschrieben und die Katze hat sich aufgemacht um zu untersuchen wo ich ihr „Spielzeug“ denn nun hingebracht haben.

Mann, direkt nebenan ist eine Koppel, können sie ihre „Spiele“ nicht da spielen  Ich sitze nun den ganzen Tag mit einem ekligen Gefühl hier, weil ich dieses arme Tier töten musste!
 
Werbung:
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
Weder sind Katzen sadisten noch spielen sie mit ihrer Beute. Und wenn dir das nicht gefällt, hättest du dich besser für Wohnungskatzen oder Kaninchen entschieden.

Und daß es den Katzen nicht sonderlich gefällt, wenn man ihnen die Beute klaut, dürfte wohl auch klar sein. Oder täts dir gefallen wenn deine Katzen dein Steak vom Teller mopsen täten?
 
papillon-

papillon-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2010
Beiträge
887
Ort
Schweiz
Weder sind Katzen sadisten noch spielen sie mit ihrer Beute. Und wenn dir das nicht gefällt, hättest du dich besser für Wohnungskatzen oder Kaninchen entschieden.

Und daß es den Katzen nicht sonderlich gefällt, wenn man ihnen die Beute klaut, dürfte wohl auch klar sein. Oder täts dir gefallen wenn deine Katzen dein Steak vom Teller mopsen täten?

Also einer meiner Miezen spielt IMMER mit der Beute, und wenn diese sich nicht mehr bewegt, ist es auch nicht mehr interessant und wird liegen gelassen. - oder was ist das denn, wenn nicht spielen???

Ich kann dich verstehen Snoopy, ich finds auch nicht toll, aber es sind nunmal Katzen und das liegt in ihrer Natur... :oops:
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
Katzen sind in der freien Natur zwingend drauf angewiesen Beute zu machen um zu überlebn. Das bedeutet eben auch, daß sie Ihre Fähigkeiten trainieren müssen. Üblicherweise wird die Beute danach gegessen. Wenn deine Katze das nicht tut, kann das verschiedene Gründe haben, zum einen kann es sein, daß just diese Maus als ungeniessbar angesehen wird, oder aber sie hat schlicht nicht gelernt daß man Mäuse auch fressen kann.

Wer ernsthaft glaubt, daß Katzen "Sadisten" oder "grausam" sind, sollte sich ernsthaft überlegen ob er das richtige Haustier hat.
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.681
Ort
Hessische Bergstraße
Einfache Lösung - schau erst in den Garten, wenn Du gefrühstückt hast!

Katzen sind Katzen, das kannst Du nicht ändern. Beute ist für eine Katze nunmal das Tollste überhaupt.

Unsere Nachbarkatze, die ich für ein paar Tage betreue, ist momentan rollig :(. Ganz furchtbar, sie wälzt sich dauernd auf dem Boden rum und maunzt, haut unseren Kater, wenn der interessiert näher kommt, wälzt sich und maunzt und jammert und maunzt. Bin gestern mit ihr an der Leine im Garten gewesen, sie hat eine Spitzmaus gefangen und "bespielt". Ich fand es natürlich auch grausam, das arme kleine Mäuschen, immer wieder wurde es angestupst, ist losgelaufen und wurde wieder eingefangen. Ich hätte die Katze auch einfach wegziehen können. Aber da sie mal 10 Minuten ihre Rolligkeit im Jagdfieber vergessen konnte, habe ich sie gelassen.
 
Snoopy99

Snoopy99

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
64
Weder sind Katzen sadisten noch spielen sie mit ihrer Beute. Und wenn dir das nicht gefällt, hättest du dich besser für Wohnungskatzen oder Kaninchen entschieden.

Und daß es den Katzen nicht sonderlich gefällt, wenn man ihnen die Beute klaut, dürfte wohl auch klar sein. Oder täts dir gefallen wenn deine Katzen dein Steak vom Teller mopsen täten?

Sorry hab wohl den einen oder anderen ;)-Smilie zu wenig gesetzt. Danke für die Informationen.:rolleyes:
Das Katzen Jäger sind und das sie Beute so behandeln ist mir klar. 6.00Uhr morgens bin ich leider nur noch nicht so fit um mir das anzuschauen.
 
Snoopy99

Snoopy99

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
64
Einfache Lösung - schau erst in den Garten, wenn Du gefrühstückt hast!.

Das hatte ich mir heute morgen auch gedacht. Blick in den Garten erst nach dem 1.Kaffee ;)
Ich sehe unsere öfter eine Maus oder auch Vögel jagen, aber der heute morgen hätte warscheinlich noch endlos gelitten. Da konnte ich heute nicht so recht mit um.
 
Snoopy99

Snoopy99

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
64
Gandalf

Gandalf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2009
Beiträge
199
Einfache Lösung - schau erst in den Garten, wenn Du gefrühstückt hast!

Katzen sind Katzen, das kannst Du nicht ändern. Beute ist für eine Katze nunmal das Tollste überhaupt.

Unsere Nachbarkatze, die ich für ein paar Tage betreue, ist momentan rollig :(. Ganz furchtbar, sie wälzt sich dauernd auf dem Boden rum und maunzt, haut unseren Kater, wenn der interessiert näher kommt, wälzt sich und maunzt und jammert und maunzt. Bin gestern mit ihr an der Leine im Garten gewesen, sie hat eine Spitzmaus gefangen und "bespielt". Ich fand es natürlich auch grausam, das arme kleine Mäuschen, immer wieder wurde es angestupst, ist losgelaufen und wurde wieder eingefangen. Ich hätte die Katze auch einfach wegziehen können. Aber da sie mal 10 Minuten ihre Rolligkeit im Jagdfieber vergessen konnte, habe ich sie gelassen.

oh super, noch mehr katzenkinder......
 
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10. Mai 2010
Beiträge
2.058
Ort
Hellersdorf -Berlin
  • #10
Ich finde den Freigang meiner Katzen wirklich schön, ich beobachte sie gerne wenn sie im Garten, nebenan auf der Koppel oder beim Nachbarn herumstreifen. Ist immer wieder interessant und lustig anzusehen. Was ich HASSE! und zwar wie die Pest, wenn ich morgens um 6.00 Uhr aus dem Fenster in den Garten schauen meine 4 Katzen im Kreis stehen sehe, der Grosse in der Mitte und einen schon halb toten nur noch von seidenden Fäden zusammengehaltenen Vogel vor seinen Füssen.

Ich liebe meine Tiere und es sind nun mal Jäger, aber ……… können sie ihre sadistische Art zu jagen und zu spielen nicht woanders ausleben. Nicht direkt vor meiner Nase und vor allem nicht morgens um 6.00, wenn ich noch nicht mal meinen 1.Kaffee ausgetrunken habe!!

Ich bin raus und habe mich ganz schrecklich überwinden müssen, aber das arme Ding war derartig zerfleddert das ich mir einen Spaten geschnappt habe und ihn erschlagen habe. Wie abartig ist das !!!!!!!!!!!
Der Dicke hat mich mit seinem „NICHT ADHS-Blick“ angeschaut „Ay , was machst denn du da, das war meiner“ den 2 Kleinen war das „Spielverderber“ ins Gesicht geschrieben und die Katze hat sich aufgemacht um zu untersuchen wo ich ihr „Spielzeug“ denn nun hingebracht haben.

Mann, direkt nebenan ist eine Koppel, können sie ihre „Spiele“ nicht da spielen  Ich sitze nun den ganzen Tag mit einem ekligen Gefühl hier, weil ich dieses arme Tier töten musste!

Sie wollen Dich an der Freude sozusagen beteiligen .Da Du ja nicht mit jagen tust aber zum Rudel gehörst.Lass Ihnen die Beute und trink Deinen Kaffee .Wenns dich stört Türe zu.


Meine 2 Samtpfoten legen Willy Hund die Beute seit neusten ins Körbchen .Dann nehme ich die Beute entweder weg oder sie gehen auf Balkonien damit.Letzten wars ne Taube musste sie wiede einfangen da sie gesund war und durchs Wohnzimmer flog.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #11
Katzen sind in der freien Natur zwingend drauf angewiesen Beute zu machen um zu überlebn. Das bedeutet eben auch, daß sie Ihre Fähigkeiten trainieren müssen. Üblicherweise wird die Beute danach gegessen.

Interessanterweise spielen die Stallkatzen kaum mit ihrer Beute, die wird 2, 3x in die Luft geworfen, dann aber recht zügig verspeist - wenn meine Stubenkatzen mal was erwischen, wird das endlos bespielt. Scheint also auch mit dem "Beuteangebot" zu tun haben!
 
Werbung:
*KathiKatze*

*KathiKatze*

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.328
  • #12
Ich glaub, ich hätte auf den Piepmatz draufgehauen und wär ganz schnell wieder geflüchtet! :D (wenn ich es mich denn überhaupt getraut hätte! :oops:)
Ich hab früher mal eine Maus vor meinem damaligen Kater retten wollen, weil er sie nur in die Luft geschleudert hat und sich ausgiebig mit ihr vergnügt hat (sorry, mit ihr trainiert hat!:rolleyes:). Da hat die blöde Maus mich voll gebissen! :eek: Vor Schreck hat sie dann das Fliegen gelernt! :oops: Kater natürlich hinterher. Seitdem lass ich der Natur ihren Lauf. Hab ja auch eh keine Freigänger mehr! (Wobei in der Abstellkammer auf unserem Balkon, oder zumindest in der Wand dahinter, wohl ne Maus wohnt :D)


:oha: Nicht alles so ernst nehmen.

Das dachte ich mir auch gerade! :rolleyes:

Da hat wohl jemand noch gar keinen Kaffee gehabt! :aetschbaetsch2: duck und wech...
 
Snoopy99

Snoopy99

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
64
  • #13
Ich glaub, ich hätte auf den Piepmatz draufgehauen und wär ganz schnell wieder geflüchtet! :D (wenn ich es mich denn überhaupt getraut hätte! :oops:)

Das hab ich ja getan und das lag mir halt im Magen :( Ich kann sowas doch nicht. Vor einer Weile hatten die Dödels eine Maus mit reingebracht und das Spiel wohl irgendwann langweilig gefunden. Mäuschen lief weg und versteckte sich. Als ich gerade mit meiner Tochter schimpfte, rann Mäuschen durch die Küche, vor schreck hab ich versucht Mäuschen mit der Sonnenbrille zu erschlagen :oops: Hat nicht ganz geklappt, die konnten wir dann aber unter den Blicken von 4 bräsigen Katzen aus dem Haus jagen. Tochter hat sich auch gefreut, Standpauke war vergessen, ausserdem schimpft es sich mit Lachkrampf so unglaubwürdig ;)
 
Snoopy99

Snoopy99

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
64
  • #14
Scheint also auch mit dem "Beuteangebot" zu tun haben!

Das glaube ich auf alle Fälle. Es gibt Tage da fangen die eine Maus oder einen Vogel und der wird regelrecht inhaliert. An anderen Tagen wird nur bespielt und da wird das "Spielzeug" auch an die anderen abgegeben.

Selbst bei Spitzmäusen gibt es einen Unterschied. Einen Tag werden sie stundenlang bespielt, nächsten Tag sofort getötet und liegen gelassen.

Apropos fressen Katzen allgemein keine Spitzmäuse oder sind es nur meine ?
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #15
Das glaube ich auf alle Fälle. Es gibt Tage da fangen die eine Maus oder einen Vogel und der wird regelrecht inhaliert. An anderen Tagen wird nur bespielt und da wird das "Spielzeug" auch an die anderen abgegeben.

Ha, dann hab ich eine Lösung: du gibst ihnen nichts zu fressen, wenn du planst, schon vor dem ersten Kaffee in den Garten zu schauen :D:D:D *duck und weg*


Apropos fressen Katzen allgemein keine Spitzmäuse oder sind es nur meine ?
Spitzmäuse sind giftig, und scheinbar schmecken sie deswegen widerlich ;)
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
  • #16
:oha: Nicht alles so ernst nehmen.

Smileys können in der Tat verdeutlichen, daß ein Text nicht völlig ernst gemeint ist. ;) Fehlen diese, wirds oftmals schwer.

Davon ab gibts leider genügend Katzenhalter, die mit den Jagderfolgen ihrer Katzen in der Tat ein grosses Problem haben. Und das find ich eben immer wieder schade.

@*kathikatze*
Ich trinke NIEMALS Kaffee ;)

Interessanterweise spielen die Stallkatzen kaum mit ihrer Beute, die wird 2, 3x in die Luft geworfen, dann aber recht zügig verspeist - wenn meine Stubenkatzen mal was erwischen, wird das endlos bespielt. Scheint also auch mit dem "Beuteangebot" zu tun haben!

Ist ja auch logisch, ist die Katze satt (entweder weils genügend Beute gibt, oder weil sie gefüttert wird), ist die Maus eher Trainingsobjekt. Hat die Katze Hunger wird sie natürlich auch eher gefressen.
 
angie84

angie84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2010
Beiträge
134
Ort
Wuppertal
  • #17
Grundsätzlich bin ich froh, dass Beute mittlerweile tot(!:yeah:) zum zeigen reingebracht wird, um dann draußen verzehrt zu werden.

Anfangs hat Shanti alles lebendig hier ausgesetzt und ich hatte viele Gelegenheiten meine Maus-mit-Salatschüssel-fangen-Technik zu optimieren;)

Mal sehen wie die Neue, Lucy, dann vorgeht.
 
Snoopy99

Snoopy99

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
64
  • #18
Smileys können in der Tat verdeutlichen, daß ein Text nicht völlig ernst gemeint ist. ;) Fehlen diese, wirds oftmals schwer..

Ich gelobe Besserung ;)

Davon ab gibts leider genügend Katzenhalter, die mit den Jagderfolgen ihrer Katzen in der Tat ein grosses Problem haben. Und das find ich eben immer wieder schade..

Probleme hab ich damit auch: Probleme bestimmte Flecken wieder zu entfernen, Probleme nicht neben eine angekaute Maus zu Ko... ;)
Aber es sind und bleiben ja nunmal meine eigenen hausgemachten Probs. Hobby Schach macht nicht solche Anblicke :D

@*kathikatze*
Ich trinke NIEMALS Kaffee ;).

Siehste sollte ich auch nicht tun, kein Kaffeetrinken, kein Blick in den Garten. Wenn ich keinen Kaffee getrunken hätte, hätt ich schon längst unter der Dusche gestanden und alles wäre an mir vorbei gegangen ;)
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
  • #19
Probleme hab ich damit auch: Probleme bestimmte Flecken wieder zu entfernen, Probleme nicht neben eine angekaute Maus zu Ko... ;)
Aber es sind und bleiben ja nunmal meine eigenen hausgemachten Probs. Hobby Schach macht nicht solche Anblicke :D

Nun, ich kann auch nicht grad behaupten, daß mir das riesen Spaß machen tät ;)


Siehste sollte ich auch nicht tun, kein Kaffeetrinken, kein Blick in den Garten. Wenn ich keinen Kaffee getrunken hätte, hätt ich schon längst unter der Dusche gestanden und alles wäre an mir vorbei gegangen ;)

Wie ich immer sage: Kaffee ist ungesund :cool:
 
Snoopy99

Snoopy99

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
64
  • #20
Ha, dann hab ich eine Lösung: du gibst ihnen nichts zu fressen, wenn du planst, schon vor dem ersten Kaffee in den Garten zu schauen :D:D:D *duck und weg*;)

Im Leben nicht! :eek:Die Bande nicht füttern müsste einhergehen mit dem Ausperren aus dem Schlafzimmer, weil das Anschreien kein Mensch ertragen würde. Warscheinlich würde die uns anknabbern ;)



pitzmäuse sind giftig, und scheinbar schmecken sie deswegen widerlich ;)

Geschmacklich daneben ist eindeutig, aber giftig wusste ich nicht.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben