Wann Rolligkeit?

  • Themenstarter Castelbi
  • Beginndatum
C

Castelbi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
4
Hallo,
ich habe eine drei monatige Katze zu Hause, die sich seit zwei Tagen merkwürdig verhält, d.h. sie miaut manchmal sehr laut, so dass ich denke, es ist etwas passiert. Wenn ich zu ihr gehe, dreht sie sich auf den Rücken, schnurrt und rollt sich hin und her. Das Streicheln findet sie dann schön und es ist erst mal wieder Ruhe.
Ich hatte bisher nur Kater, aber irgendwie hört sich das für mich an, als würde sie rollig werden, aber mit 3 Monaten kann das doch nicht sein? Wir haben noch einen 10 wöchigen Kater zu Hause, der sie gern hinten ableckt, aber das ist sicher normal. Die Kastration der beiden hatte ich in zwei Monaten geplant, aber nun mach ich mir etwas Sorgen, ob ich es doch eher machen sollte. Die Katze habe ich mit ca. 5 Wochen aus dem Tierheim geholt, so dass das Alter nur geschätzt ist, aber der TA hatte es damals bestätigt.
Hat jemand von Euch diesbzgl. Erfahrungen?
Danke!

Anne
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Kategorie Sexualität --> Wichtig gepinnte Threads --> Basiswissen
 
Ati

Ati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
164
Ort
Berlin
Ich würde die Kleine zum Tierarzt bringen und kastrieren lassen - Sicher ist sicher. Du hattest es ja eh vor, da kannst Du es dann auch schon die paar Wochen früher machen. Wenn die Katzen noch kleiner sind, stecken sie die Kastration auch viel einfacher weg.
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Castelbi,

Die Katze habe ich mit ca. 5 Wochen aus dem Tierheim geholt, so dass das Alter nur geschätzt ist,

Ich denke da ist was im Tierheim verwechselt worden. Ich kenne kein TH dass Katzen so früh rausgibt. Da weis wohl die eine Hand nicht was die andere tut.
Wenn sie 10 Wochen war kann sie jetzt schon rollig sein. Ist zwar selten, kommt aber vor.

Sperr sie ja sicher ein, die Katzen entwickeln einen plötzlichen Freiheitsdrang.
Wenn sie abhaut ist sie schwanger, da kannst Du sicher sein.
Ich hatte im Frühjahr eine rollige ganz junge Nachbarkatze im Schlafzimmer. Sie hat unsere zwei 15 Jahre alten Kater angeprunftelt.
Wir haben gleich die Katzenklappe gesperrt. 2-3 Stunden später war sie draussen und hat sich nicht fangen lassen.

Und tu Dir einen Gefallen für die Zukunft, kleine Katzen sind zwar süss, aber beim mir siegt der Egoismus und meine nächsten sind min 12 Wochen bei der Mutter. Ich hab ein paar Katzen in der Nachbarschaft die einfach einen Schaden haben und die sind alle mit 6-8 Wochen von der Mutter weg gekommen.
Ist bei unseren Bauern so Tradition. Kaum können sie laufen werden sie unter Androhung sie sonst zu Ersäufen an Kinder verschenkt. Ich kann es nicht mehr hören.

Und wie ATI sagt nach der Rolligkeit kastrieren.

Gruss Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo Anne

Was für ein Tierheim ist das, welches Katzen so früh abgibt :eek:.

Ansonsten wird Euch der Weg wohl demnächst zum Tierarzt bzgl. Kastration führen.

Liebe Grüße und viel Erfolg
 
C

Castelbi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
4
Rolligkeit

Hallo zusammen und vielen Dank für die Anregungen,

das Alter der Katze wurde wie gesagt bestätigt und deshalb wird es schon in etwas stimmen. Sie hat auch noch ihre Milchzähne.

Zu Andi, es war das Beste, was das TH machen konnte, die völlig verwilderten Katzen bereits so früh abzugeben, denn die Mutter war eh nicht mehr da und die Katzen fraßen selbständig. Die Katze war von Anfang an stubenrein und ich habe sie innerhalb von zwei Wochen zahm bekommen, was im älteren Stadium sicher nicht mehr geklappt hätte. Sie fängt bereits Fliegen und verhält sich auch sonst sehr katzentypisch. Sie pfötelt oder knabbert nicht einmal, was ich von meinen anderen Kater her kannte, die bis zur 12. Woche bei ihren Mamas waren.
Unseren Kater haben wir mit drei Wochen im Wald gefunden und mit der Flasche aufgezogen. Er ist noch zahmer als unsere Katze, ist verspielt aber noch nicht so interessiert an Fliegen (ist auch erst 10 Wochen). Also mich würde interessieren, welche Macken du meinst und ob sie sich noch einstellen können.

Wenn die Mutter vorhanden ist, sollen natürlich die Katzen mind. 10 Wochen dort bleiben, aber ansonsten finde ich es besser, wenn man die Katzen (zu zweit) zu Hause aufzieht.
Auf jeden Fall werde ich die Kastration vorsichtshalber vorziehen.
Gruß Anne
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Anne,

Unseren Kater haben wir mit drei Wochen im Wald gefunden und mit der Flasche aufgezogen. Er ist noch zahmer als unsere Katze, ist verspielt aber noch nicht so interessiert an Fliegen (ist auch erst 10 Wochen). Also mich würde interessieren, welche Macken du meinst und ob sie sich noch einstellen können.

Das sind dann ja quasi zwei Notfälle.
Ich hab mir schon öfter beim Schmusen und Spielen mit fremden Katzen eine eingefangen.

Ich mach mal ein Beispiel:
Nachbarkatze streicht mir um die Füsse und lässt sich geduldig Kraulen.
Schlagartig kippt die Stimmung ohne 'Katzenvorwarnung' wie nervöse Schwanzspitze oder so und sie haut mit voller Kraft zu.
6 Wochen bei der Mutter und dann zu zweit mit Bruder.

Noch ein Beispiel:
Der Kater von meinen Eltern ist mit 5-7 Wochen ausgesetzt worden.
Meine zwei Kater waren in Pension.
Sie haben sich jetzt nicht geliebt, aber es ging ein paar Tage ganz gut.
Dann fällt der Kleine den schlafenden Fips an und beisst ihm in die Gurgel und lässt nicht loss. Der wollte ihn töten. Das war kein Spiel.
Er hat auch als 2Kg Kater ausgewachsene Enten angegriffen.
Ist deshalb von einem 'Entenschützer' am andern Ende der Stadt an der Mittelleitplanke einer Schnellstrasse angeleint worden :eek:.
Spielen mit ihm war gefährlich wei keine Anzeichen von schlechter Laune zu sehen waren und er vollkommen ungemässigt sofort auf Ganze geht.
Mit guter Laune sehr verschmust und hat alles mit sich machen lassen.
Ganz seltsamer armer Kater. Für den Mensch, weit weg von den Augen !!

Ein anderer Kater hat ganz lang Dauerdurchfall gehabt.
Das haben sie aber mit selbstgemachtem Joghurt hinbekommen :).

Die Tinky, unsere Dauergast, ist mit 8 Wochen vor dem Wassereimer gerettet worden, war ein Wildling. Eine Nachbarin hat ihr Auge versorgt und sehr viel geschmust.
Sie ist sebstbewusst, sehr verspielt und hat mit 5 Monaten viel geschmust. Mit einem Schlag haut sie meiner Frau eine Kralle ins Auge.
Wir schmusen sie immer noch, aber mit gehörigem Sicherheitsabstand.
Beim Fressen knurrt sie wenn man in die Nähe kommt. Ok, das haben die Nachbarn verbockt.
Und sie schmust einem die Beine und knurrt dabei. Zeigt aber keine Angst.
Sie erkennt nicht, wenn ein Kater von mir eine Gewitterwolke über dem Kopf schweben hat.

Ich erkenn immer das selbe Muster. Die Katze kann ihre Stimmung nicht anzeigen. Ohren und Schwanzspitze sind ausdruckslos. Und sie erkenne die Stimmung der Anderen schlecht.

Gruss Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Castelbi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
4
Hallo Andi,
danke für die Ausführungen. Ich hatte von den sozialen Auffälligkeiten gehört und gelesen, kann es bis jetzt jedoch nicht bestätigen.
Die beiden raufen, spielen und schmusen wie ganz normale Katzen. Ich hoffe natürlich nicht, dass diese Atacken noch kommen. Bis jetzt haben sie meist nicht mal die Krallen draußen, wenn sie ihren Unmut zum Ausdruck bringen wollen. Das Schmusen muss ich aus Zeitgründen immer beenden. Der Kleine lässt sich sogar am liebsten schlafend herumtragen.
Hoffentlich bleibt es so ;-).
Viel Spaß mit Deinen Katzen.
Gruß Anne
 
tinki

tinki

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2011
Beiträge
2.196
Ort
Nähe München
Hallo Anne,

ne wir haben nur noch einen Kater. Der Flo ist heute vor 4 Wochen eingeschläfert worden :mad:.

Wenn die Körpersprache bei den Katzen in Ordnung ist würd ich mir auch keine grossen Sorgen machen.
Oft genug klappt es ja, dass sie sich selbst in die Schranken weisen, ohne Mutter quasi.

Gruss Andi
 
B

Bleiente

Gast
  • #10
Hallo Anne,

ich war auf tinky eingelogged, meine Frau :).
Meine Frau mag Tinki trotzdem, ich nicht so wirklich. Ist echt gefählich.

Gruss Andi
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
8
Aufrufe
749
FindusLuna
FindusLuna
carienchen
Antworten
7
Aufrufe
571
kiska
Seeanemone32
Antworten
17
Aufrufe
9K
Fean
M
Antworten
3
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
G
Antworten
6
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben