Von 0 auf 100, Miez zieht ein

  • Themenstarter Moonlight83
  • Beginndatum
M

Moonlight83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
15
Ort
Bottrop
Hallo Ihr lieben Katzenfreunde.

Dann will ich mich wohl erst einmal als Neuling hier vorstellen. Wir kommen aus dem schönen Ruhrgebiet, und unsere Familie besteht aus mir, meinem Mann und 2 Hunden. Und seit 3 Tagen gehört auch noch eine Katze dazu.

Die Geschichte ist eigentlich recht lang gewesen wie Miezi zu uns kam. Meine Schwägerin hat vor ein paar Monaten 2 Maine Coon's von einer Züchterin gekauft. Einen Kater, jetzt 7 Monate alt und eine Katze 6 Monate alt. Da beide berufstätig sind/waren haben sie sich auf anraten der Züchterin 2 Katzen aus unterschiedlichen Würfen ausgesucht. Die ersten Wochen war eigentlich alles in ordnung, bis es dann von einen auf den anderen Tag los ging. Irgendeiner der beiden Katzen fing an das ganze Haus im wahrsten Sinne des Wortes zu zu Schei*en . Meine Schwägerin wusste schon bald nicht mehr was sie machen sollte, und alle gingen davon aus das Miezi wohl diejenige welche war, die überall hingemacht hat. Sie war wohl die ganze Zeit recht unanhänglich und kam nur ganz selten mal zum streicheln. Nun stand der Umzug bevor, in unser Nachbarhaus, alles frisch renoviert etc und sie willte nicht das die katze quasi wieder damit anfängt. Bis hierhin war noch alles so als wenn wir nichts damit zutun hätten.

Mein Mann, eigentlich ich trau es mich kaum zu sagen, ein Katzenhasser wie er im Buche steht. Er mag Tiere, wie Hunde, Kaninchen etc, aber Katzen fand er schon immer unnütz. Springen überall drauf, klauen, und so weiter und so weiter. Seine Worte: bevor mir jemals ne Katze ins Haus kommt, halte ich mir lieber ein Schwein. Okay ich konnte damit leben, wir hatten ja schließlich unsere beiden Hunde, und mit Katzen bin ich früher bei meinen Eltern groß geworden.

Nun kam die große Wende. Mein Mann fuhr zu seiner Schwester, die 400 km weit weg wohnte um mit dem großen LKW ihre Möbel etc abzuholen. Mein Schwager wohnte noch dort, da dieser noch kündigungszeit hatte etc. Als mein Mann dann abends wieder kam, sagte er so ganz beiläufig zu mir: Ich hab heute eine schöne Katze gesehen. Ich dachte mir das da irgendwas nicht stimmt, mein Mann fand immer alle katzen häßlich und na ja wie sie halt so sind die anti-katzen-menschen. Habe mir nichts weiter dabei gedacht und beim Abendbrot schaute er mich an wie ein kleines Kind, grinste vor sich hin und sagte dann zu mir: Sag mal was würdest denn von einer Katze halten? Ich dachte ich fall aus den Wolken, mein Mann und ne Katze?
Und ja es war sein purer ernst. Er hatte sich in diese Silber weiß getigerte Maine Coon Katze verliebt. Und er wollte sie aufnehmen.

Wir haben dann abgesprochen das wir es erst einmal versuchen. Alleine wegen den Hunden und dann noch das Problem mit dem hinmachen in alle Ecken. Ich hatte die Katze bis dato noch nie gesehen...
Und dann war es soweit, Miez wurde vorbei gebracht (eigentlich sollte sie erst 2 Tage später kommen aber der Schwager machte einen überraschungsbesuch und präsentierte und die Miez) :)
Zum glück hatten wir schon was Katzenfutter gekauft nur fürs Katzenstreu sind wir dann nochmal um halb 8 abends los :)

Tja und nun ist sie hier. Sie wurde von uns umgetauft auf Miezi da ihr vorherigername zu sehr dem von einem unserer Hunde glich und jedesmal der Hund erwartungsvoll vor einem Stand wenn man den namen gesagt hat.

Tja und was soll ich weiter sagen? Mieze kam, und siegte direkt. Sie war kaum hier, da marschierte sie ins Katzenklo als wenn sie noch nie etwas anderes getan hätte. Das ist bis jetzt so geblieben, sie hat am ersten Abend schon das ganze Haus erkundet (100 qm sind schon ne menge die man da entdecken muss) und kam direkt ohne zu zögern zu uns beiden auf die couch im Wohnzimmer. Hat sich ausgiebig kraulen gelassen und wurde natürlich reichlich betüddelt. Nachts schläft sie bei mir am Fußende, aber erst wenn sie bei meinem Mann war um sich kraulen zu lassen. Die Hunde haben die Katze akzeptiert als wäre es das normalste der Welt und selbst die Katze verhält sich nach dieser kurzen Zeit wie ein Hund. Rennt uns überall nach, spielt mit den Hunden, kuschelt mit den Hunden und ist eigentlich die meiste Zeit bei uns.
Obwohl mein mann ja immer gesagt hat er will nie eine katze, ist er nun feuer und flamme für Miezi stellt sich 2 stunden lang in den flur um ihr, ihr spielbällchen immer wieder die treppen hoch zu werfen damit sie wie eine rakete damit wieder die treppe runter fegt. Sie liegt wenn er am Rechner arbeitet mit auf dem schreibtisch gleich neben seiner tastatur und er stört ihn nicht die Bohne.

So sind wir also zu Miezi gekommen, die sich scheinbar mehr als wohl fühlt.

Allerdings scheint sie auch nicht ganz gesund zu sein. Die Züchterin hat meiner Schwägerin für etwas billiger gegeben weil sie ein tränendes Auge hat, warum das so ist sagte die Züchterin allerdings nicht. Ab Montag ist unsere Tierärztin wieder aus dem urlaub zurück, da wollen wir ihr Miezi einmal vorstellen. Leider hat Miezi nur am anfang einmal eine Impfung bekommen und das muss auch noch aufgefrischt werden soweit ich weiß.
Doch was mir persönlich am allermeisten Sorge macht ist ihr extremes Untergewicht. Ich weiß nicht wie es dazu gekommen ist. Vielleicht hat der Kater sie nicht richtig fressen lassen? Sie ist am 21.11.2009 geboren und demnach nun ca 6 monate alt. Und wenn es hochkommt, dann wiegt sie villeicht 1,5 kg. Würde eher noch auf weniger tippen.
Man sieht es ihr nicht sofort an weil sie ja so unendlich viel fell hat, aber wenn man sie streichelt dann erschreckt man sich richtig. Die Wirbelsäule ist wirbel für wirbel ertastbar, also schaut richtig raus, das gleiche gilt für ihre Rippen und ihre Hüftknochen. Der Kater sie fast 3mal so breit aus wie sie.
Als sie den Abend ankam hatte sie auch mehr als tierische hunger und wir haben wir dann nach und nach immer wieder etwas gegeben.
Habe mir gedacht das es vielleicht nicht so gut ist wenn sie zu viel auf einmal nimmt wo sie doch so wirklich jämmerlich aussieht.
Nun frisst sie auch ziemlich viel und wir lassen sie auch. Sie hat Nassfutter zur freien verfügung was extra oben steht damit die hunde ihr nichts klauen können. Also so 1,5 bis 2 Dosen futtert sie sich am Tag und im laufe der Nacht weg.
Nur das mir halt erstens das Auge sorgen macht, ich mir die frage stelle ob sie vielleicht auch würmer haben könnte das sie so aussieht (wobei ich es von hundebabys eigentlich so kenne, das sie eher aufgebläht wirken als abgemagert) und ihr durchfall. Seit sie das erste mal auf dem Katzenklo hier war hat sie halt durchfall. Nicht richtig wässerig aber eher so wie flüssiger brei. Ich weiß um ehrlich zu sein nicht wie ich ihr da bis montag helfen kann.

Heute morgen haben wir erstmal die Haarschneideschere gewetzt und miezi zwischen den hinterbeinchen und am po von filzknubbeln befreit. Bürsten findet sie ziemlich blöd haben wir auch schon festgestellt. Und ich mache ihr 2 mal am tag mit einem feuchttuch das auge ein wenig sauber damit es nicht so eintrocknet. Das gleiche ebenfalls mit dem Po, da sie oft nachdem sie ihr geschäft gemacht hat, noch von dem flüssigen kot da kleben hat, nicht das pingelig wäre mit meinen teppichen, aber der gerucht ist schon hart wenn sie einem auf dem schoß liegt :)

Vielleicht hat jemand noch ein paar wertvolle tipps für mich was ich nun tun kann?

So das wars dann als erster Beitrag von mir, entschuldigt bitte das ich soooo unendlich viel geschrieben habe, aber wenn ich einmal dabei bin, fliegen meine Finger so über die tastatur :)

Lieben Gruß
Moonlight und ihre ganze Pelzbande
 
Werbung:
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
eine sehr schöne geschichte und herzlich willkommen hier!

du bist hier genau richtig :)

also, das was ich dir raten kann, ist, ihr solltet dringend den kot untersuchen lassen.
fang bis montag einfach mal kot ein und bring den gleich mit zum TA.
mach am besten eine sammelprobe, es kann gut sein, dass die kleine parasiten hat.
ja, zum futter und zum auge werden sich garantiert noch experten melden.

bin gespannt was bei der untersuchung rauskommt.

alles gute. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
kittykat

kittykat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2009
Beiträge
289
Ort
Niedersachsen (in der Heide)
Hallo moonlight,

das finde ich ja toll, dass ihr (und besonders dein "katzenhassender" Mann) das Kätzchen so spontan aufgenommen habt.
Weniger schön,dass es ihr nicht so gut geht. Ich weiß ja nicht genau wieviel Katzen mit 6 Monaten wiegen müssen aber so wie du es beschreibst scheint sie wirklich extrem mager zu sein. Wenn sie dann auch noch so "reinhaut" (bis zu 2 Dosen am Tag) und trotzdem nicht zunimmt hört sich das wirklich erstmal nach Würmern an. Also zumindest würde ich natürlich schnellstens mit ihr zum Tierarzt fahren, auch schon wegen des tränenden Auges. Mal sehen was die anderen sagen....
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Willkommen hier! :)

Eine sehr rührende Geschichte :)

Wie bereits gesagt, würde ich auch zum TA gehen... und kannst du das Gewicht genau kontrollieren? 1,5 Kilo für eine reinrassige 6 Monate alte Maine Coon, ist ungewöhnlich wenig...
Vlt auch mal über diese kalorienreiche Pasten nachdenken? Heißen z.B. Nutrical...
 
Fabienne

Fabienne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2009
Beiträge
618
Alter
33
Ort
Bochum
Hallo,

tolle Geschichte und Glückwunsch zur Mietz.

Wegen des Durchfalls könnte ich euch höchstens übers Wochenede
abgekochte Hühnerbrust empfehlen. Das hat hier immer sehr gut
geholfen. Noch dazu könntest du noch eine Vitaminpaste besorgen,
die ist sehr gut für die Gesundheit.

Ansonsten muss die kleine dringend zum Arzt, lieber zu früh als zu spät.
Vielleicht gäbe es ja die Möglichkeit doch einen anderen Arzt
zu Rate zu ziehen, als den altbekannten? Der Zustand einer Katze
kann sich von jetzt auf gleich dramatisch verschlechtern, weil Katzen recht
gute Schauspieler sind und nicht zeigen, wenn es ihnen mies geht
(sonst würden sie in der Natur ja direkt die Opferrolle zugeschrieben
bekommen).

Wenn du mal Zeit hast, dann mach mal ein Foto von der Süßen, würde uns
alle freuen =D
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Hallo und Willkommen!

Gratuliere erst mal zu eurem Familienzuwachs!:)

Betreffend des Allgemeinzustands der Katze ist ein TA Besuch eh unumgänglich. Es klingt als hätte sie Würmer, das lässt sich anhand einer Sammelprobe, wenn möglich über drei Tage, leicht bestimmen.

Für ne Maine Coon ist sie für das Alter sicher etwas zu leicht, zumal du ja die Knochen spürst.
Wenn sie gesundheitlich durchgecheckt und behandelt ist, wird sich das sicher langsam in einen Normalbereich steigern lassen.

Auf alle Fälle scheint sie sich sauwohl bei euch zu fühlen und das ist ja mal die Hauptsache!;)

Ach ja und Bilder von der Süßen wären sehr willkommen!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Auch von mir herzlich willkommen!

Bitte gib ihr so viel zu fressen wie sie mag.
Allerdings schau auch daß es hochwertiges Futter ist, kein Whiskas oder so.

Lies dich hier dazu schlau in den Futterbeiträgen.

Wichtig auch die Kotprobe und prüfen lassen auf Würmer, evtl. auf Giardien.

Dann noch schauen ob sie Flöhe hat oder andere Parasiten.

Und wegen dem Auge und dem Durchfall im Moment NICHT impfen lassen. Bitte erst impfen wenn die Kleine ganz gesund ist, das ist wichtig!!!

Auch zur Wurmkur und Impfung einen Abstand halten, das ist sonst alles zu viel für den kleinen Körper.

Und dann noch viel Spaß mit der Süßen. :)
 
M

Moonlight83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
15
Ort
Bottrop
Hallo.

Erst einmal möchte ich mich für die ganzen Antworten hier bedanken.
Also das mit dem Impfen ist klar, erst wenn sie ganz gesund ist, und ich denke die sache mit den eventuellen würmern ist auch schlimmer als eine nicht wirklich immunisierte Katze. Raus geht sie hier eh nicht, nicht weil ich es ihr nicht gönne, sondern eher weil ich schon damals eine meiner lieblingskatzen verloren habe, weil sie sich mit einem Auto angelegt hat.

Ich habe sie jetzt gerade gewogen, erst mich alleine, dann mit katze und sie wiegt 1,8 kg. Wobei mich das schon fast wundert, weil sie wie gesagt so völlig knochig ist.

Und für die Foto-sehen-woller habe ich natürlich auch gerade schnell die digi cam rausgesucht und ein paar bilder geknipst.
Allerdings habe ich null ahnung wie ich hier ein Bild rein machen kann. Bin leider in solchen Forenfunktionen nicht wirklich bewandert.

Also futter hat sie jederzeit zur verfügung, immer wenn ihr napf leer ist, dackel ich wieder runter in die küche und mache es wieder voll :) Nachdem ich einiges hier schon gestern gelesen hatte bevor ich was schreiben durfte (aktivierung und so) habe ihr erst mal kein trockenfutter mehr hingestellt, da sie eh nicht ran geht. Außer den Hunden unten in der Küche mal einen Krümel Futter klauen.

Also ich glaube erst mal nicht das sie schlimm krank ist, sie ist putzmunter, rennt rum, spielt, putzt sich auch und macht jetzt keinen apatischen eindruck oder sowas. Wir haben zwar noch 2 andere Tierärzte hier, zu denen ich aber sehr ungerne gehen würde, da wir mit unseren hunden leider gottes schon recht schlechte erfahrungen gemacht haben.

Wenn sich jetzt irgendwas verschlimmern würde bei ihr, das ich das gefühl habe mit ihr stimmt etwas nicht, würde ich mit ihr nach Essen oder Duisburg in die Tierklinik fahren.

Für einen Tip fürs bilder einstellen wäre ich erst mal sehr dankbar. :)
Und noch eine weitere frage beschäftigt mich gerade, die findet ja kämmen etc ziemlich blöd und ich weiß leider nicht genau wie weit ich da die fellpflege übernehmen muss für sie, damit sie nicht wieder solche fiesen filzknubbel bekommt.... Hat da vielleicht auch jemand ahnung von? Oder kann mir einen Rat geben das sie nicht gleich reißaus nimmt wenn sie eine bürste sieht?
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
das ist eine sehr schöne Geschichte, dass dein Mann ja gaaarkeine Katzen mag;), kenn ich irgendwoher, nu guck mal unten.:D

Also 1,8 kg für eine 6monatige Main coon ist arg wenig. Vielleicht lag es aber wirklich an dem psychischen Streß, dem sie ja in ihrer bisherigen Familie augesetzt war, und möglicherweise hat sie der Kater auch nicht ans Futter gelassen.
Es wurde ja schon einige male gesagt, ie darf soviel fressen, wie sie mag!! Das ist bei jungen Katzen im Wachstum ganz wichtig.
Wegen des DF ist der Tipp mit gekochtem Hühnchen sehr gut, evetuell mit Hipp-Gläschen Frühkarotten vermischen, probieren, ob sie es mag.
Bilder hier einstellen - versuchs mal mit dem Link.
Auf "durchsuchen" gehen, das Bild von der cam auswählen und "upload starten"

Edit: Bürsten.
Ich selbst bürste meine Fellis nicht so oft, aber versuche mal am Anfang das Bürsten eher nebensächlich, spielerisch in Streicheleinheiten einzubauen und dann immer mit einem Leckerchen belohnen. Dann verknüpft sie das Bürsten später mit einer positiven Sache.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Moonlight83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
15
Ort
Bottrop
  • #10
Hey super danke für den link.

So war dann auch direkt fleissig und habe mal ein paar bilder hochgeladen. Auch von unseren beiden Hunden, die ghören ja schließlich dazu.
Achja bitte nicht ganz so auf den Hintergrund achten, wir sind selbst erst vor 3 Wochen hier eingezogen :)


Hier hab ich sie gerade erwischt wie sie mal wieder eine spielattacke gegen die hunde starten wollte :)
4353708.jpg


Und noch ein paar andere :) Und natürlich unsere beiden Hundis.

4353804.jpg


4353808.jpg


4353810.jpg


4353811.jpg
 
M

Moonlight83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
15
Ort
Bottrop
  • #11
Achja und was mir grad noch einfällt, weiß jemand wie diese farbe heißt von miezi?
Also für mich ist es ja silber-weiß-schwarz ;)
 
Werbung:
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
  • #12
also ich kann gut verstehen, dass sich da dein mann verliebt hat, sie ist eine schönheit.
noch besser finde ich, dass die hunde so gelassen auf das miezchen reagieren.

die farbe ist wohl silver black torbie.
 
M

Mystery86

Forenprofi
Mitglied seit
22. März 2010
Beiträge
1.082
  • #13
wow, das ist aber nen wunderschönes Mietzchen:) Kein Wunder, dass dein Mann da schwach geworden ist.
Ich kenn mich zwar mit den Farbbezeichnungen nicht so aus, würde aber sagen das würde so in die Richtung black silver tabby/ticked gehen (falls ihr nen Stammbaum habt steht es da auch drin)
Dann wünsche ich dir viel Spaß mit dem neuen Familienmitglied und wünsche euch viele tolle gemeinsame Jahre und dass sie bald wieder richtig gesund ist. Sie hat euch anscheinend schon um den Finger gewickelt:)
 
M

Mirijam

Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30
  • #14
Herzlichen Glückwunsch zu Eurer wunderschönen Mieze :pink-heart:.

Kein Wunder, daß Dein Mann bei ihrem Anblick schwach geworden ist ;).

Mach Dir bitte bis Montag keine allzugroßen Sorgen wegen dem Durchfall etc.
Vielleicht hat sie der Kater wirklich arg gestreßt, das kann sich auch schon mal auf die Verdauung auswirken. Die Tierärztin Eures Vertrauens wird am Montag die kleine Silbermaus sicher gut verarzten. Eine gute Tierärztin ist Gold wert, das weiß ich aus eigener Erfahrung - ich würde auch nur im äußersten Notfall zu einer anderen TA gehen.
Gekochtes Hühnchen (ev. mit Möhren) kann ich auch empfehlen, das belastet nicht und schmeckt dazu noch sehr gut.

Ich wünsche Euch noch viel Freude und Spaß mit Eurer entzückenden Silberpfote und den beiden lieben Wuffis.

Lg
Mirijam *ihre Katze jetzt aus der Auflaufform rausholt und ihr bestimmt zum gefühlten 150.001 mal sagt, daß man keine Reste stibitzen soll* :D
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
7
Aufrufe
792
Falquet
F
Mariann
Antworten
13
Aufrufe
2K
RILI
C
Antworten
4
Aufrufe
4K
flocke
M
Antworten
10
Aufrufe
2K
Tassi
T
K
Antworten
12
Aufrufe
5K
Marita6584
Marita6584

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben