Verstopfung Tipps?

K

Karneval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2009
Beiträge
23
Hallo,

ich habe ein ca. 14 - 16 Tage altes Kitten zuhause.
Es ist kräftig, maunzt laut und futtert teilweise an die 15 ml und nimmt auch kräftig zu.
Mein Problem ist jetzt, es kommt kein Kot. Wir waren schon beim TA und das kleine hat Einläufe bekommen. Danach ging es genau 1,5 Tage gut und jetzt kommt wieder nichts.

Ich brauche Tipps von euch.
Ich massiere das Kleine nach dem Füttern bestimmt an die 30 min auch den After. Die Aufzuchtmilch (Royal Canin) bekommt es Verdünnt und mit Zusätzlich Milchzucker (15 ml Wasser, 5-6 ml Aufzuchtmilchpulver, 1 ml Milchzucker Pulver). Pullern tut er auch.

Laut Tierärztin mach ich alles Richtig, aber vll habt ihr noch Tricks und Tipps die ich anwenden kann.

Vielen Dank erstmal
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Wie lange hat es jetzt keinen Kot abgesetzt? Soweit ich weiß, führt RC Aufzuchtmilch gerne zu Verstopfung. Inwieweit da Michzucker hift, mag ich nicht beurteilen. Hast du versucht, ob es schon Nassfutter frisst?
 
K

Karneval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2009
Beiträge
23
Daran habe ich noch garnicht gedacht, da ich auf verschiedenen Websites gelesen habe: ab 21 Tage an festere Nahrung zu gewöhnen.

Ich weiß die Royal Canin ist wohl die schlechteste der bekannten Aufzuchtmilch Hersteller, zuerst war es auch ne Notlösung, da ich am WE nichts anderes bekommen habe. Mir wurde aber danach geraten sie nicht zu wechseln da es erst recht zu Verstopfung führen könnte.

Es hat jetzt seit gestern morgen, ca. 10 (beim TA) keinen Kot mehr abgesetzt. Mein Freund ist jetzt gerade wieder, da ja jetzt erstmal WE
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Oh, sorry, habe mich verlesen. Ich dachte, es wäre 14-16 Wochen alt. Ist das Kitten allein bei dir? Wo ist die Mutter?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Karneval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2009
Beiträge
23
Wurde neben der Straße gefunden, mitten im Sturm
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Du hattest im Mai 2014 ja schon mal Kitten. In diesem Fall mit Mutter:

Hallöchen,

ich habe eine Mutter mit Kitten zur Pflege allen gehts gut und sind Mutter futtern ordentlich Kittenfutter und bei Muttern^^.

Ein kleines Macht mir zwar keine Sorgen, aber ich mache mir trotzdem Gedanken. Bei allen meiner Katzen, sowie Mutter und Geschwisterkitten (5 Kleine insgesamt) haben einen Runden Brustkorb. Also wenn man von oben, hinter den Vorderbeinen den Körper umfasst ist der Brustkorb rund außer bei einem Kitten, der ist eher so eingedruckt. Meint Ihr, das es Probleme geben könnte in der Richtung? Bis jetzt ist das Kleine total normal, spielt, tobt und futtert, aber auf lange Sicht bin ich mir nicht sicher und will weitere Meinungen hören/lesen. Vll. kennt das ja jemand?

Liebe Grüße

Bist du PS eines Vereins?


Wurde neben der Straße gefunden, mitten im Sturm

Demnach ist die Mutter tot? Habt ihr nach Geschwisterchen gesucht? Ist das Kitten allein bei dir?

Du könntest Odin hier aus dem Forum anschreiben, sie hilft dir sicherlich gerne weiter. Eine langsame Umstellung auf eine andere Aufzuchtmilch (Mammilac, KMR) käme durchaus in Frage. Eventuell auch Lactulose wegen der Verstopfung. Genaueres kann dir Odin dazu sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Karneval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2009
Beiträge
23
Ja bin PS für einen Verein.
Damals war wie geschrieben die Mama dabei und alle Gesund, bis auf eines, außerdem älter. Dem kleinen mit dem Brustkorb geht es nach einer Operation auch gut und hat eine hohe Lebenserwartung. In dem Fall hatte ich "keine" Arbeit.

Dieses muss jetzt mit der Flasche aufgezogen und alle zwei Stunden gefüttert werden.

Es wurde neben einer Straße gefunden, vor ein paar Tagen als dieser Sturm war. Ich bin nochmal hingefahren aber da ist weit und breit nichts nur Feld. Also habe ich keine Ahnung wo die Mutter ist oder ob es noch Geschwisterchen gibt. Ich selbst habe es nicht gefunden sondern weil bekannt ist, das ich Pflegestelle bin wurde es zu mir gebracht.

Aber das ist nicht das Thema^^.

Laut einer PS mit der ich Telefoniert habe soll ich die Milch nicht wechseln weil Verstopfung und eine "langsame" umgewöhnung halte eigentlich ich für zu lange weil in ein paar Tagen will ich mit fester Nahrung anfangen. Das würde dann heisen, das es gleich zwei neue Sachen bekommt. ?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Laut einer PS mit der ich Telefoniert habe soll ich die Milch nicht wechseln weil Verstopfung und eine "langsame" umgewöhnung halte eigentlich ich für zu lange weil in ein paar Tagen will ich mit fester Nahrung anfangen. Das würde dann heisen, das es gleich zwei neue Sachen bekommt. ?

Ich denke, für feste Nahrung in ein paar Tagen ist es noch zu früh.

Und mit langsamer Umstellung auf eine bessere Milch meinte ich zwei, drei Tage. Soweit ich Odins Beiträge verfolgt habe, sollte das kein Problem sein. Die RC-Milch ein wenig zu verdünnen, kann aber u.U. auch schon helfen und immer darauf achten, dass alle Knübbelchen rausgerührt sind. Hat das Kleine auch Blähungen?

Hast du Odin mal angeschrieben?
 
T

Tillymaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2012
Beiträge
6.291
Ort
Mannheim
Füge mal in jedes Fläschchen 1 Tropen Öl bei.
Damit hatte ich Erfolg. Wenn die Verdauung dann in Gang
kommt, wieder langsam ausschleichen.

LG
 
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2010
Beiträge
1.112
Ort
Ö/Haringsee
  • #10
Milch durch ein Teesieb gießen, RC neigt zu Klümpchenbildung, das verursacht Verstopfung.
lg Christine
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.626
Alter
53
Ort
NRW
  • #11
und, wenn es zu sehr stopft, etwas mehr wasser dazu, das hilft auch oft.
 
Werbung:
S

simone77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2011
Beiträge
24
  • #12
hallo karneval

ich nehme an, das du den bauch auf die richtige seite massiertst...ist vielleicht eine doofe frage, kann aber auch berechtigt sein. im uhrzeigersinn um den bauchnabel. manchmal kann es sein, das du geblubber(luft) unter den fingern spührst oder auch härtere stellen (koz) hast. vorallem dort wo es blubbert kannst du etwas intensiver massierern.

die royal-milch neigt leider dazu, oft zu verstopfen. ich würde etwas mehr wasser nehmen oder weniger pulver. du kannst die milch auch mit fencheltee anrühren, das hilft allgemein bei bäuchleinprobemen.
das mit dem öl kannst du auch machen. das dauert aber einen moment bis es hilft. meine tierärztin hat mir rudolac empfohlen (lactulose) das macht den stuhl auch weicher/"luftiger". bekommst du in der apo ohne rezept. was hat dir dein arzt angeraten zu tun?

vielleicht würde sich eine umstellung auf kmr doch lohnen. ich habe mit der kmr viel viel weniger probleme als mit der royal. die milch wird dein kleiner ja noch einen moment brauchen...ich würde die umstellung machen...wenn immerwieder verstopfung ist das ja auch nicht toll. und einläufe sind doch auch voll doooooof und je älter desto traumatischer bei den kleinen.

bei der pulvermilch ist es so, das die kleinen auch nur alle 2-3 tage kot haben können. wichtig dabei ist, das das kitten munter ist, den bauch anfassen lässt und vorallem guuuuut trinkt.
ich werde auch immer nervös wenn sie länger kein würstchen mehr hergaben. viel wärme hilft auch gut. wärmekissen/strahler oder ähnliches.

wie ist die gewichtszunahme denn bei deinem kleinen würmchen? hast du etwas gleichaltriges in aussicht um ihm ein kuschespielschmuselpartner zu gewährleisten?

liebe grüsse...und zeig foooooto von deinem schnuckel!!! :pink-heart:
 
S

Silbertatze

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2012
Beiträge
32
  • #13
Hallo,
ich frag jetzt nur Interesse halber. Im Uhrzeigersinn kann jede Richtung sein. Je nachdem wie man es hält. Also wie sollte man ein kleines Kätzchen haltend?


Gibt es schon Fotos von dem Kleinen?
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #14
Hallo,
ich frag jetzt nur Interesse halber. Im Uhrzeigersinn kann jede Richtung sein. Je nachdem wie man es hält. Also wie sollte man ein kleines Kätzchen haltend?


Gibt es schon Fotos von dem Kleinen?

habt Ihr schon mal gesehen wie eine Katzenmutter Ihr kleines leckt ?da liegt das Kleinteil mit dem Köpfchen zur Mutter .Und die meisten Katzen lecken wie ein V zu den Beinen hin.Und dann das Popoloch.Und das im Abstand von 2 bis 4 Minuten.Außerdem mit Warmen Speichel.Das selbe kann man mit Butter machen.auch das man bissel Butter ins Fläschen gibt hilft.Woher ich das weis habe hier 2 mal so Kleinteile meine Paula und Fritzy großgezogen.Und habe in meinen ersten Leben Tierpfleger gelernt.Unsere Ausbilderin sagte immer beobachte das Tier und machs nach.:omg::omg:
 
K

Karneval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2009
Beiträge
23
  • #15
Danke erstmal für die Tipps.

Leider ist jetzt schon wieder seit zwei Tagen nichts gewesen, trotz verdünnen, Milchzucker, Öl und viel Massieren. Erst heut morgen, vll. ist es auch Wunschdenken war eine "verfärbung" zu sehen.

Habe jetzt KMR Milch am WE bestellt. Ich hoffe sie kommt relativ zügig und hilft vor allem.

Habt ihr schon Erfahrungen mit dem um gewöhnen auf eine andere Milch, soll ich einmal diese einmal die andere nehmen oder Mischen?

Edit: ich versuche Bilder hochzustellen, doch bis jetzt bin ich dafür zu doof
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #16
Wegen die Verstopfung weiterhin besteht, könntest du es noch mit einem Tropfen (Pipette) Lactulose in der Milch versuchen, aber das nur 1x täglich und nicht bei jeder Mahlzeit. Sprich mal mit dem TA darüber. Wann muss spätestens Kot abgesetzt werden? Was sagt der TA dazu?

Was die Milch betrifft: Ich persönlich würde mischen. Zunächst mit einem höheren Anteil der RC-Milch. Dann immer weniger davon. Am Anfang kann es zu weichem Stuhl kommen, manchmal auch zu kurzzeitigem DF.

Erst heut morgen, vll. ist es auch Wunschdenken war eine "verfärbung" zu sehen.

Was meinst du damit?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Karneval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2009
Beiträge
23
  • #17
Im Idealfall sollte Kot bei jeder Mahlzeit kommen. Ab dem 3. Tag ab zum Tierarzt.

Mit Verfärbung meinte ich auf dem Tuch, mit dem ich den After massiert habe, war vll. eine senfarbene Schmiere zu sehen, aber nach weiterem Massieren kam nichts mehr.

Edit:
Update: Beim letzten füttern ca. halb 2 hat es minimal Kot abgesetzt. Aber immerhin, ich bin im Moment über alles froh
 
Zuletzt bearbeitet:
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
  • #18
@MäuschenK.,

genau,hatte noch nie Probleme beim Umstellen auf andere Milch.Habe sogar die letzten Male gleich auf andere Milch umgestellt und nicht beide Sorten vermischt oder so.
Wenn ein Kitten DF hat natürlich nicht!Aber in dem Fall ist das völlig ok.

Der Kot ist wahrscheinlich so fest,dass er sich nicht mehr so ohne weiteres löst.
Ich würd beim TA ein Klistier geben lassen.
Wenn das Kleinchen dann Kot abgesetzt hat,die Milch immer dünner anrühren (auch die KMR!)wie angegeben,sonst hast du bald wieder das selbe Problem.
Vom Bauch zum Po reiben und auch den After direkt massieren!Ganz wichtig!

Klein wenig Lactulose/Milchzucker ins Fläschen geben wäre auch sinnvoll.

LG
Anja
 
K

Karneval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2009
Beiträge
23
  • #19
Guten Morgen,

gute Nachrichten fürs erste. Heute morgen kam Kot, recht viel und war breiig nicht so fest wie bei den letzten malen. "Recht viel" bezieht sich natürlich auf meine Erfahrungen mit dem Kleinen. Wie viel ist den Normal?
Kann man wahrscheinlich schlecht sagen, weil es auf die Menge des Futters etc. ankommt.

Ich würde den Milchzucker wieder reduzieren und das Öl weg lassen was meint Ihr?

Je nachdem wie sich der Stuhlgang entwickelt werde ich, bis die KMR kommt, radikal bzw. gemischt umstellen.

LG
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
12
Aufrufe
528
Manuela G.
M
K
Antworten
1
Aufrufe
167
tiha
Feuerlilie
Antworten
42
Aufrufe
30K
Musepuckel
Musepuckel
N
Antworten
18
Aufrufe
810
Osterkatzen
Osterkatzen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben