Hilfe!! Kater mit Epilepsie, Verstopfung, Entzündung der inneren Organe!!

  • Themenstarter Tildewild
  • Beginndatum
  • Stichworte
    enztündung innere organe epilepsie verstopfung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tildewild

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2015
Beiträge
1
Danke für die Aufnahme und hallo an alle!
Es geht um den 4-jährigen Kater meiner Freundin und Nachbarin, den ich auch ab und an mitversorge.
Er leidet an Epilepsie und bekommt nun seit ca. 1 Jahr das Medikament Luminal 15mg (eigentlich ein Medikament für Hunde, aber Epilepsie bei Katzen ist sehr selten, so dass es da wohl keine extra Medikamente gibt). Die Anfälle blieben aus und dem Kater, Gangster heißt er, ging es wirklich sehr gut! Vor einigen Wochen (am 13.10.) allerdings fing er plötzlich an, nicht mehr richtig zu fressen, setze kaum Kot ab, erbrach und fieberte.
Die Tierärztin behandelte ihn mit Cortison, doch der Zustand änderte sich nicht. Nach dem Abtasten und dem Röntgen stand fest, dass bei Gangster mittlerweile der Darm bis zum - wenn ich das so sagen darf - Anschlag mit Kot gefüllt war. Er bekam Milchzucker und stand kurz vor einem Einlauf, als es dann doch noch "geklappt" hat.
Danach ging es ihm ein paar Tage gut, bis er wieder fieberte, schlapp war und nichts fressen wollte. Er wurde zwangsernährt und bekam ein Mittel gegen Übelkeit, da er in der Zwischenzeit rapide abgenommen hatte. Gangster wurde zwischendurch auf alle möglichen Katzenkrankheiten getestet, die aber negativ waren. Es folgte eine Überweisung in die Tierklinik. Dort wurde festgestellt, dass er erhöhte Leberwerte hat, also eine Leberentzündung, sowie eine verdickte Gallenwand und Anämie. Die Ärzte vermuteten, dass durch die Verstopfung Giftstoffe in den Körper gelangt sind, die die Leberentzündung ausgelöst haben. Insgesamt bekam er 30 Tage lang Cortison. Zwischendurch war er immer mal wieder in der Klinik oder beim Tierarzt und bekam Infusionen. Der Zustand änderte sich aber kaum. Mitte November wurde dann eine Biopsie gemacht von Knochenmark, Milz, Leber und Niere, dabei wurde eine Entzündung der inneren Organe festgestellt. Laut Tierarzt eine sehr langwierige, aber durchaus behandelbare Sache. Woher es kommt weiß allerdings niemand. Bis Ende November wurde mit einem Antibiotika namens "Kesium" behandelt.
Bis dato hat sich an Gangsters Zustand kaum etwas geändert. Er hat wohl durch die Zwangsernährung etwas zugenommen und frisst auch zeitweise von selbst, hat aber auch oft Rückschläge, wo er gar nichts frisst und fast nur schläft.
Die Klinik hat sich sich die Tage noch mal bei meiner Freundin gemeldet und gemeint, es könnte das Medikament gegen die Epilepsie sein, muss aber nicht! Also einfach wieder ein vage Aussage, so wie die Monate zuvor auch schon.
Meine Freundin ist mittlerweile am Ende ihrer Kräfte, der Kater ebenfalls und ich suche verzweifelt nach Hinweisen, Tipps, Antworten, was auch immer!!
Was ich auch nicht unerwähnt lassen möchte ist, dass Gangster schon seit einigen Jahren ausschließlich mit Trockenfutter gefüttert wird - Royal Canin Sensible. Ich habe selbst er vor kurzem erfahren, dass Trockenfutter sogar richtig schädlich sein kann für die Fellnasen.
Was meint ihr zu der ganzen Sache? Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht mit dem Medikament, oder mit solch einem oder einem ähnlichen Krankheitsverlauf? Könnte evtl. am Ende sogar das Futter mit dazu beigetragen haben, dass es dem Kater so schlecht geht?
Ich bin für jeden Tipp oder Hinweis dankbar - und meine Freundin auch!!!!!
Gangster ist übrigens Freigänger und lebt zusammen mit seinem Bruder bei meiner Freundin.
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Hallo Tildewild

Wilkommen hier im Forum:)

Das es Gangster so schlecht geht tut mir Leid.

Ich kenne mich mit Epilepsie nur sehr wenig aus aber mit scheint Luminal 15 mg,doch sehr hoch dosiert.Bekommt er davon eine ganze Tbl.
Bekommt er noch andere Medikamente?

Ich hoffe mal das sich hier noch andere melden die dir und deiner Freundin da weiterhelfen können.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
26
Aufrufe
7K
La Alma
L
Antworten
3
Aufrufe
2K
Tinkerbell 122
Tinkerbell 122
Antworten
65
Aufrufe
39K
FrauFreitag
F
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben