Verkauf von Katzen in Zoogeschäften

Werbung:
S

Sveni

Gast
  • #22
Ich bin ja nun wirklich und total dagegen Tiere in Zoogeschäften anzubieten, weil ich da einfach moralisch das totale Problem mit habe und ich denke, dass sich die potentiellen Käufer so viel viel viel zu wenig mit dem Thema auseinandersetzen sonderen eher mal "was mitnehmen"...

Die Frage ist nur, ob es den Kätzchen in den eigentlich ganz nett eingerichteten, großen "Glaszimmern" bei Z** Z**** wirklich schlechter geht als einigen Kätzchen in 2qm Käfigabteilen im Tierheim...
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #23
Ich bin ja nun wirklich und total dagegen Tiere in Zoogeschäften anzubieten, weil ich da einfach moralisch das totale Problem mit habe und ich denke, dass sich die potentiellen Käufer so viel viel viel zu wenig mit dem Thema auseinandersetzen sonderen eher mal "was mitnehmen"...

Die Frage ist nur, ob es den Kätzchen in den eigentlich ganz nett eingerichteten, großen "Glaszimmern" bei Z** Z**** wirklich schlechter geht als einigen Kätzchen in 2qm Käfigabteilen im Tierheim...

Setz du dich doch mal in so einen Glaskasten und berichte mal.
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #24
Die Frage ist nur, ob es den Kätzchen in den eigentlich ganz nett eingerichteten, großen "Glaszimmern" bei Z** Z**** wirklich schlechter geht als einigen Kätzchen in 2qm Käfigabteilen im Tierheim...
ich sehe das verwerfliche nicht unbedingt an den Glaskästen (diese Glashäuschen sind im Gegesatz zu unseren kaninchenkäfigen,wo die Katzen drinnen sitzen ein Luxus).Viel schlimmer finde ich,dass durch die Zoohandlungsverkäufe die Vermehrer unterstützt werden,oder meint ihr,die Katzen und Hunde kommen von seriösen Züchtern?
 
S

Sveni

Gast
  • #25
Setz du dich doch mal in so einen Glaskasten und berichte mal.

Meinst du ein Gitterabteil im Tierheim ist besser?

Warst du da? Hast du die Katzen "Zimmer" gesehen?

Die sind vielleicht 2m hoch, aber ansonsten ist außer einem kleinen Kratzbaum, Klo und ner Decke nix drin und das Futter steht nicht wirklich weit weg vom Klo.
Da bin ich mir sicher, dass der "Glaskasten" mit den 2-3 hohen Kratzbäumen, den Kuschelecken und Abstand zwischen Klo und Futter besser sind...

Mein Problem an der Sache ist eben nicht die Haltung sondern der moralische Hintergrund von wegen "Ach wie Süß, das nehmen wir mal mit!" (Wie ein Pulli "Der ist schick, den nehm ich mal mit!" und wie Sanny schon schreibt, die Tatsache, dass diese Stammbaumlosen "Rassekätzchen" sicherlich nicht von liebevollen Züchtern in die Welt gesetzt wurden, sondern von Vermehreren unter denen vor allem die Elterntiere leiden die 4x im Jahr werfen müssen!
Das ist das abartige!

Lg
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #26
Meinst du ein Gitterabteil im Tierheim ist besser?

Warst du da? Hast du die Katzen "Zimmer" gesehen?

Die sind vielleicht 2m hoch, aber ansonsten ist außer einem kleinen Kratzbaum, Klo und ner Decke nix drin und das Futter steht nicht wirklich weit weg vom Klo.
Da bin ich mir sicher, dass der "Glaskasten" mit den 2-3 hohen Kratzbäumen, den Kuschelecken und Abstand zwischen Klo und Futter besser sind...

Mein Problem an der Sache ist eben nicht die Haltung sondern der moralische Hintergrund von wegen "Ach wie Süß, das nehmen wir mal mit!" (Wie ein Pulli "Der ist schick, den nehm ich mal mit!" und wie Sanny schon schreibt, die Tatsache, dass diese Stammbaumlosen "Rassekätzchen" sicherlich nicht von liebevollen Züchtern in die Welt gesetzt wurden, sondern von Vermehreren unter denen vor allem die Elterntiere leiden die 4x im Jahr werfen müssen!
Das ist das abartige!

Lg

Das war kein Angriff gegen dich :)

Ich kenne solche Umstände in den Tierheimen nicht. Habe schon eine Menge Tierheime von Innen gesehen und noch nie Katzen oder Hunde in Gitterkäfigen sitzen sehen.

Sie waren immer alle in einem Raum untergebracht, ca. 15 qm groß.
 
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
2.953
Alter
47
Ort
Marzipanien
  • #27
Also, das ich den Verkauf von Tieren in Zoohandlungen nicht unterstütze, ist ja klar.

Aus diesem Grund habe ich jetzt mal was gemacht: Ich habe der für mich zuständigen Bundestagsabgeordneten über abgeordentenwatch.de eine mail geschrieben, wie es denn mit einem solchen Gesetz aussieht. Ich werde berichten, sobald Antwort kommt.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
  • #30
Die Frage ist nur, ob es den Kätzchen in den eigentlich ganz nett eingerichteten, großen "Glaszimmern" bei Z** Z**** wirklich schlechter geht als einigen Kätzchen in 2qm Käfigabteilen im Tierheim...

Mir stellt sich dabei die Frage; wer kauft die Kätzchen und was passiert mit ihnen?:confused:
Zumindest wird im TH ein Vertrag abgeschlossen. Ob immer eine Nachkontrolle stattfindet mag ich nicht behaupten.

Aber bei den im Laden verhökerten Tieren fragt keiner mehr danach.
Ich habe es chon mal in einem Beitrag geschrieben...es gibt durchaus Menschen, die sich Tiere bei Obi oder in einem Zoogeschäft kaufen - aber nicht um sie gernzuhaben:sad: und für sie zu Sorgen.
Details muß ich jetzt hier doch nicht aufführen..... Ich glaube alle hier haben genug Vorstellungskraft.

LG
 
C

Crow

Benutzer
Mitglied seit
20 November 2008
Beiträge
35
Ort
NRW
  • #31
Ich möchte euch zu dem Thema etwas berichten:

Ich habe seit Mai meine 2 Perser Buben. Es klappte alles ganz toll!

Ende Juni bekam ich plötzlich einen Anruf meiner Schwester:

Jenny kannst du bitte eine 3. Katze nehmen. Hier in der Zoohandlung sitzt eine seit 3 Wochen. Bis letzte Woche noch mit 2 Geschwistern aber seit 7 Tagen ist die Katze in dem kleinen Glaskasten ganz alleine und zittert immer. War jeden Tag da.
Ich habe meiner Schwester gesagt, dass ich nichts davon halte Katzen aus Zohandlungen frei zu kaufen. Das schafft leider nur Platz für die nächsten armen Tiere.

Ca. 1,5 stunden später kam ein weiterer Anruf.
Wieder meine Schwester die nur fragte ob ich zu Hause bin.
Als ich mit Ja antwortete sagte sie: Ok, wir sind in 10 Minuten da, Mama und ich bringen dir die Katze vorbei.

:hmm::oha::hmm::grr:

Ich war sprachlos, sauer und durch den Wind. Ohne dass ich was dazu sagen konnte war das Gespräch beendet.

Bevor ich realisiert hatte was nun kommt war meine Mutter mit Schwester da und stürmten in meine Küche.

Aus einer Transportbox schoss eine schwarze abgemagerte Katze und war weg.

Nun war der Zeitpunkt wo ich meine Mutter und Schwester zur rede stellte. Was folgte war so grausam, dass ich meine Mutter und ihr verhalten ansatzweise verstand. Was nicht heißt dass ich es gut fand.

Meine Mutter schaute sich die Katze in der Zoohandlung an. Die Mitarbeiter fingen an zu erzählen.
Die Katze war seit über 3 Wochen da. Alter unbekannt man vermutete 10-11 Wochen. Geschlecht unbekannt da die Katze so agressiv sei und keiner sie anpacken könne ohne Handschuhe.
Rasse irgend ein Mix.
Und nun der Hammer.

Die Katze hatte tränende Augen. Statt zum Tierarzt zu gehen wurde einfach eine Paste aus dem Laden genommen.
Da die Katze die Paste nicht von selber schluckte musste man die Katze fangen
Dies funktionierte nur indem man eine dicke Decke nahm, über die Katze schmiss und sich dann auf Sie stürzte. Sie mit Handschuhen aus der Decke holte und ihr die Paste ins Maul stopfte.

Nach dem Bericht war meine Mutter soweit, dass sie nicht anders konnte als die Maus mit zu nehmen.

--------------------------------------------------------------------------

Nach viel überlegen habe ich mich bereit erklärt es zu probieren. Obwohl ich es nicht gut fand brachte ich es nach dem Bericht nicht übers Herz meine Mutter mit Katze weg zu schicken.

Was folgte waren 3 Tage an denen die kleine Katze nur unter meinem Bett saß und knurrte sobald einer meiner Buben unters Bett kroch.
Doch nach 4 Tagen war das Eis bei meinen Katern gebrochen und ich sah die kleine mit Mikasch kuschelnd unter dem Bett.
Das überzeugte mich die kleine zu behalten und weiter alles zu versuchen um das Vertrauen der Katze zu gewinnen.
Heute nach ein paar Monaten hat sie sich super bei uns eingefunden. Geschlecht weiblich, Name Chucky (Den Namen bekam sie nachdem sie mich und meinen Freund zerkratzt hat beim augentropfen geben)
Mit den Katern gibt es keinerlei Probleme.
Aber sie hat weiterhin große Angst vor vielem. Ihr vertrauen zu uns kommt nur schleppend. Vor Füßen hat sie besondere Angst und weicht immer aus.
Aber es ist soweit, dass wir sie ab und zu streicheln können was uns zeigt, dass wir alles richtig gemacht haben. Wir geben Ihr die Zeit die sie braucht!

Anfangs sagte ich, ob 2 oder 3 Katzen. So ein großer Unterschied ist das nicht. :aetschbaetsch2:
Als dann aber einer der Kater sich unsterblich in Chucky verliebte und der andere nur noch daneben saß und nicht mehr mit kuscheln bzw. spielen durfte folgte ein ähnlicher Satz: Ob 3 oder 4 Katzen, so ein großer unterschied.... :pink-heart:

Das sehe ich mal als Happy End.
 
Werbung:
Azraela

Azraela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2008
Beiträge
293
  • #32
Ich hab die Geschichte gelesen und sitze jetzt vor meinem Rechner und heule Rotz und Wasser! Bin da echt ein Sensibelchen...

Allerdings finde ich es sowieso völlig inakzeptabel, Tiere wie Waren im Geschäft zu verkaufen. (Die Variante wie es bei Crow gelaufen ist kann ich allerdings gut nachvollziehen...)

Ich Geschäften, in denen auch lebende Tiere angeboten werden (außer vllt. Aquarium-Fische) kaufe ich jedenfalls nichts!! Nicht mal nen Kaugummi für 5 ct.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
  • #33
Hallo Jenny,
es ist gut und richtig, dass Du deinem Herzen gefolgt bist und das Katzenkind aus dem Schaufenster zu Dir genommen hast.

Leider gibt es dem Geschäftsinhaber nun wieder die Möglichkeit,neue Katzenkitten dort unterzubringen....leider.
Bitte nicht falsch verstehen, es ist so ein dauernder Kreislauf und gibt solchen Verkäufern sogar noch mit; die Kitten werden ja gekauft - weil die Leute sie hier sehen.

Es gibt, laut unseren Gesetzen keine Handhabe dagegen, ich bedaure das sehr.
Reden kann man mit solchen Geschäftemachern schon garnicht:grummel:

Die einzige Möglichkeit bleibt immer; die Öffentlichkeit (sprich Medien) gegen solche Geschäftsgebahren aufzubringen.....


Alles Gute für Euch
LG
 
monteschatz

monteschatz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
853
Ort
Meerbusch
  • #34
..

Da bekomm ich die tränen in den augen, wenn ich sowas sehe. :(
würde die am liebsten alle ansch.... und sollen alle eine klage bekommen für sowas
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
  • #36
Hallo,
schön das Du geschrieben hast...Jede Anfrage erinnert diese Politiker zumindest an das Problem.
Und es erinnert daran, dass es Menschen gibt, denen es nicht gleichgültig ist.


LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
626
friendlycat
Antworten
6
Aufrufe
13K
Luis & Lea
Antworten
1
Aufrufe
3K
Nike74
Antworten
1
Aufrufe
637
racoonie
Antworten
0
Aufrufe
2K
Fleckchenflecky
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben