Verdis Zusammenführung

Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #161
Ich habe nur eine Frage gestellt,MEHR NICHT,ich habe nicht geschrieben,warum das so lang dauert oder irgendwas,was darauf hindeuten könnte,das ich hier Druck mache.

Mir fällt auf,das nur da hingesehen wird,wie es euch am besten gefällt,bei bestimmten Sachen habe ich gar keine Antwort drauf bekommen.Und mir zu sagen,ich hätte den falschen Kater ausgesucht ist.............:mad:wahrscheinlich könnt ihr das alle besser,da bin ich mir sicher;)

In diesen Forum kommt es mir so vor als wenn immer nur die TE Schuld ist und mir ist auch aufgefallen,das man euch einfach nichts recht machen kann.Schreibt man etwas,wie man es machen möchte,dann kommt,machs doch lieber so oder so,klappt das dann nicht und man möchte dann doch wieder etwas anders machen,ist das auch wieder nicht in Ordnung.Im Grunde muss es SO luafen,wie es EUCH gefällt aber ich bin mein eigener Mensch.Und dann kommt eben das rumgehacke.

Aber mittlerweile kenn ich das ja,ist ja nichts neues hier aber ich lasse mir eben nicht mehr alles sagen.
 
Werbung:
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #162
Ach übrigens interessiert mich das mit der Rechtschreibung nicht die Bohne,wers nicht lesen mag,der solls doch lassen.Es hat seine Hintergründe,die ich euch bestimmt nicht auf die Nase binde.Wer Menschen nach seiner Rechtschreibung beurteilt,den kann man sowieso vergessen,denn von dem kommen bestimmt noch mehr Beurteilungen.Jeder ist nun wie er/sie ist und dabei sollte es auch bleiben.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #163
Vielleicht schaust du dir den Thread hier in einer ruhigen Minuten noch mal an.

Du hast so viele Tipps und Antworten bekommen. Aber die Infos von dir waren mehr als "spährlich".

Aber ist ok, man dreht sich das einfach wie man das am besten braucht. :cool:
 
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #164
Vielleicht schaust du dir den Thread hier in einer ruhigen Minuten noch mal an.

Du hast so viele Tipps und Antworten bekommen. Aber die Infos von dir waren mehr als "spährlich".

Aber ist ok, man dreht sich das einfach wie man das am besten braucht. :cool:



Ja das habe ich,mit den Ferdi aussperren,wenn er auf die Katzen los geht,hat gar nicht funktioniert,habe ich auch geschrieben,dann Feliway,Zylkene,Bachblüten,da hatte ich geschrieben,das ich das alles schonmal durchgegangen bin und es nichts gebracht hat,dann das Haubenklo weil Ivi überall hingemacht hat,habe ich besorgt und es wurde ERST etwas besser.Also was willst du mir erzählen????
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #165
Nie im Leben hast du Feliway, Zylkene und Bachblüten ausprobiert in der kurzen Zeit in der Verdi bei dir war!

Am 16.12. hast du den Thread hier eröffnet. Das würde bedeuten das du diese Mittel immer nur kurz gegeben hast - weswegen sie gar nicht wirken konnten.

Aber ich sag hier nix mher - wird mir langsam zu blöd.
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
  • #166
Ich bin gerade so wütend. Echt. Ok die beiden Kater sollen weg und zwar am besten schon gestern. Auch ok. Jetzt ist eine PS gefunden und man sucht Leute für die Fahrkette. Aber das man als jetziger Besitzer nicht einen verschissenen Kilometer mal selber mit dem Auto fährt um seine beiden Kater wenigstens etwas in die Richtung der PS zu bringen ist unglaublich. Wobei ihr doch wirklich selber die Strecke fahren könntet.

Ich könnte kotzen, aber sowas von. Soll man Dir vielleicht noch eine Putzfrau schicken, damit Du das nicht machen brauchst? Immerhin riecht ja dann trotzdem noch alles nach den beiden Katern.

Pfui Spinne, echt.

Ich habe mich bisher hier echt zurück gehalten, aber sowas finde ich mehr als zum kotzen. Sollen andere doch ihre Zeit für DEINE Kater hergeben. Auch gerne die Spritkosten, usw. Hey ist doch selbst verständlich.
 
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #167
Wie bösartig seit ihr doch alle:( uns bricht es hier das Herz,die beiden abzugeben und ihr habt nichts anderes zutun als noch tiefer in die Wunde zu bohren:(

Wir würden JEDE Strecke fahren,wir sind auch eine Teilstrecke gefahren um Ferdi zu holen,sowas ist für uns selbstverständlich.Wenn es Anfang April wäre,dann könnten wir es,das Auto muss durch den Tüff und die Bremsen und Bremsbeläge müssen gemacht werden.

Mein Freund wollte das gerne mit der Fahrerkette wissen,er leidet noch mehr als ich,da Tobi sehr auf ihn bezogen ist und mein Freund wollte nur wissen,wieviel Zeit in noch mit Tobi bleibt.Ihr seit echt so gehässig.

Ich habe das schonmal erzählt,mit den Feleway,Zylkene und den Bachblüten,das haben wir schon versucht als Ferdi noch nicht hier war,es hat nichts gewirkt und die allerletzte Chance war dann eben die Bachblüten,wir waren da mit Tobi und Ivi bei unserer TÄ und sie hat sie beobachtet,untersucht und die Bachblüten für Tobi und Ivi zusammen gestellt,aber auch die haben nichts bewirkt und sie meinte,wenn das nichts bringt,dann muss was anderes passieren.

Also habe ich versucht,für Tobi den passenden Partner zu finden,es gab die 50/50 Chance aber sie sind dann am Ende beide auf Ivi losgegangen.

Ihr dreht alles nur um,mir wird dabei noch ganz schlecht.

Ich werde jetzt hier auch nichts mehr schreiben,denn es tut schon genug weh,das die beiden gehen und dann von euch noch so böse Worte zu lesen.Das ist zuviel.:(
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
  • #168
Ich denke schon, das du in Ferdi ein richtigen Kater ausgesucht hast. Für Tobi ist er ein sechser im Lotto. Keine frage.
Die Frage ist, ob ihr da generell die richtige Entscheidung mit der Abgabe getroffen habt.

Ivi scheint nicht wirklich viel Selbstvertrauen zu haben, warum läßt du nicht einen Tierheilpraktiker kommen?
Die haben doch ganz andere Möglichkeiten was zusammen zustellen, als ein TA.
Deren Schwerpunkte sind doch u.a auch Haltungsprobleme.
Laßt euch das doch mal in Ruhe durch den Kopf gehen.
Ein Versuch wäre es m.M.n, wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #169
Ich denke schon, das du in Ferdi ein richtigen Kater ausgesucht hast. Für Tobi ist er ein sechser im Lotto. Keine frage.
Die Frage ist, ob ihr da generell die richtige Entscheidung mit der Abgabe getroffen habt.

Ivi scheint nicht wirklich viel Selbstvertrauen zu haben, warum läßt du nicht einen Tierheilpraktiker kommen?
Die haben doch ganz andere Möglichkeiten was zusammen zustellen, als ein TA.
Deren Schwerpunkte sind doch u.a auch Haltungsprobleme.
Laßt euch das doch mal in Ruhe durch den Kopf gehen.
Ein Versuch wäre es m.M.n, wert.


Was für Möglichkeiten hat denn so ein Tierheilpraktiker? ich würde mir ja nichts mehr wünschen als das sich alle hier wenigstens einigermaßen verstehen.Ich habe heute morgen schon überlegt,ob ich alles falsch gemacht habe und eher Ivi abgeben sollte aber am liebsten würd ich ja gar keinen abgeben:(ich bin einfach nnur ratlos und psychisch etwas am Boden,wegen ein paar andere Dinge,mit denen ich noch zutun habe.Kommt sone Tierheilpraktikerin auch nach Hause um sich das anzuschauen?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #170
Wenn das Zusammenleben der Katzen aus dem Gleichgewicht geraten ist, sollte man im Sinne der Tiere entscheiden.

Wenn man sich für eine Trennung entscheidet, dann kann das durchaus langfristig im Sinne aller Tiere gut sein.
Wir Menschen möchten auch nicht "mit dem Feind" in einer Wohnung leben, ständig in Angst und Schrecken in der Ecke verharren, weil man nicht weiß, ob man gleich wieder angegriffen wird.

So etwas darf und kann keine Lösung sein, weil die Wohnungshaltung schon nicht artgerecht ist und die Tiere gezwungen sind auf wenig Raum mit einanander klarzukommen.


Wenn man sich für ein weiteres Zusammenleben entscheidet, dann kann das nicht so laufen wie bisher. Das war ja nicht erfolgreich.
Die Situation ist verfahren, es müssten gute und seriöse Tiertherapeuten hinzugezogen werden, die sich die Situation anschauen, die die Konstellation erklären können.
Dann müsste ein Plan erstellt werden, der ganz konsequent eingehalten wird, es muß ständig neu überdacht und verändert werden.
Das alles braucht viel Zeit, viel Energie und viel Einsatz...und man bekommt trotzdem keine Garantie, daß es funktionieren kann.


Egal für welchen Weg man sich entscheidet, man muß sich vom Herzen her ganz klar dafür entscheiden und diesen Weg konsequent gehen...im Sinne der Tiere.

Manchmal ist ein weiterer Versuch wertvoll, manchmal ist aber auch die Trennung die richtige Entscheidung, denn eine Wohnungskatze darf auf Dauer nicht in Angst und Schrecken leben.


Anke, niemand kann Dir sagen, was richtig ist. Du musst es entscheiden und dann die Konsequenzen tragen.
 
gandhi

gandhi

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
1.597
Ort
Berlin
  • #171
Ich weiß, du willst hier nimmer schreiben...

ich denke mir, wie nahe dir das alles geht. Hättet ihr denn irgendeine Möglichkeit die Mäuschen bis Bielefeld zu bringen morgen?
 
Werbung:
L

Laurabiagotti

Gesperrt
Mitglied seit
19. Oktober 2011
Beiträge
70
  • #172
ohje, was sind Locke und Sahayes doch für unfreundliche Menschen die sich überhaupt nicht auf das wesentliche konzentrieren können.
Das macht mich ein bisschen sauer.

Anke, lass dir von den beiden mal nichts einreden. Sie mögen dich nicht, aus welchem Grund auch immer. EInzig deswegen wirst du hier so angegangen, es ist eine rein persönliche Attacke die nichts mit dem Umstand deiner Katzen zu tun hat.
Warum hier die Rechtschreibung so in den Vordergrund gestellt wird ist doch lächerlich..
du locke hast den Sachverhalt trotz dieser Hürde ja doch verstanden oder warum bist du rot vor Zorn?
Ist es nicht so das dein Wookie auch keinen Spielpartner hat? Mir scheint da hast du beim Aussuchen deines Flohmarktartikles auch versagt... wie bitter.

Die Truppe versteht sich nicht und bevor die Tiere dazu gezwungen werden neben sich herleben zu lernen, wie es viele Katzen hier im Forum müssen weil die Besitzer ihre eigenen Bedürfnisse über die der Tiere stellen, sollen die Jungs und vor allem die katze eine Chance auf ein angenehmes Leben bekommen.
Das findet sicher nicht auf ein paar Topflappen statt.

Also schön das du so fair bist und deinen katzen die Chance gibst Anke, Locke schreibt immer nur das Wookie unterfordert ist und einen Spielpartner bräuchte das arme Tier.

Überlies die überflüssigen Kommentare einfach!

Viel Glück bei der Suche
 
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #173
Ich habe heute mit Evi telefoniert,sehr lange und ich werde es mit einer Tiertherapeutin versuchen.
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
  • #174
Ich bin nicht bösartig.

Ich finde es gut, dass im Sinne der beiden Kater entschieden wurde und die beiden zusammen bleiben können. Zum einen wäre das Problem nicht gelöst, wenn einer der beiden Kater da geblieben wäre zum anderen hätten Ferdi und Tobi den jeweiligen Kumpel verloren.

Und wenn Anke und ihr Freund selber fahren ist doch alles "gut".

Ich hatte es gestern so verstanden, dass hier ein Rund-um-Service geplant wird und Anke sich an nichts beteiligt.

Ich habe aber im Fahrketten-Thread geschrieben, dass wenn es anders sein sollte, ich alles zurück nehme.



Ich habe heute mit Evi telefoniert,sehr lange und ich werde es mit einer Tiertherapeutin versuchen.

Und das verstehe ich jetzt echt nicht mehr. Dieses hin und her merken die Tiere auch.
 
gandhi

gandhi

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
1.597
Ort
Berlin
  • #175
Das versteh ich auch nimmer. Einmal so einmal so. Wie oft sollte mein ferdi nun schon gehen? Mir reichts echt.
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
  • #176
Ich kann verstehen, dass Anke sehr hin und her gerissen ist. Es tut weh ein Tier weg zu geben, oder gar zwei. Dennoch halte ich das inzwischen wirklich für eine gute Lösung. Und ich verstehe Evi nicht, die Ankes Unsicherheit geradezu unterstützt.
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
  • #177
Eben Britta, Anke weiß gar nicht was richtig oder was falsch ist.:)

Das hin und her ist doof, aber bevor man nicht alles versucht hat, kann ich das auch verstehen.
Anke möchte am liebsten keines der Tiere hergeben.
Was ich auch verstehe, keine frage.

Anke, Tierheilpraktiker/ Psychologen kommen ins Haus um die Situation zu sehen, um sie einschätzen zu können. Der Weg ist lang und du brauchst Geduld. Von heute auf morgen ist das Problem nicht behoben, darüber musst du dir im klaren sein. :)
Vorallem musst du den richtigen finden.
Setz dich mit deinem Partner hin, besprecht alles nochmal in Ruhe.
Das ganze kostet auch Geld.:oops:
Wenn ihr bereit seid, den Weg zu gehen, dann geht ihn.
Ansonsten steht die Fahrkette, wie ich das verstanden habe.

Wie verhält sich Ivi denn z.Z?
Bewegt sie sich einigermaßen sicher im Haus?
Ansonsten würde ich vorerst eine Gittertüre zum Einsatz bringen.
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
  • #178
Wenn man so etwas in Betracht zieht muss man sich sehr im klaren darüber sein, dass dies ein harter und langer Weg ist, der dazu auch Geld kostet.

Es werde u.U. Monate vergehen. Man muss selber sehr konsequent sein und stark dafür sein.

Oder schätze ich das falsch ein?

Wenn ja dann habe ich bisher anders gedacht. Wenn nein, dann frage ich mich ob Anke das durchstehen kann.

Man merkt ja alleine durch ihre Posts das sie nervlich sehr an ihrer Grenze ist. Vorschläge hin oder her, ich frage mich, ob sie das dann Monate noch durchhalten kann und mit den Katzen "arbeiten" kann.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #179
Es werde u.U. Monate vergehen. Man muss selber sehr konsequent sein und stark dafür sein.

Oder schätze ich das falsch ein?


Nein, es ist so.

Wenn es so schlimm eskaliert, daß eine Katze unter sich macht, dann ist das Gleichgewicht gestört.

Dazu ein Jungkater, ein jüngerer Kater, die sehr robust und rüpelhaft sind und eine etwas ältere und verängstigte Kätzin.....es wird einige Monate dauern und sehr sehr viel Konsequenz brauchen, um das ins Lot zu bringen.

Das wirklich schwierige daran ist, daß man nicht immer und jederzeit dabei ist. Katzen lernen schnell und wer mobben und jagen möchte, der wartet dann eben solange bis der Mensch ausser Reichweite ist.

"Opferkatzen" wie Ivi haben in diesem Stadium den "Hau mich und jag mich-Stempel" auf der Stirn getackert und sind damit für Jungkater die beste Ablenkung in einem "langweiligen Alltag".


Es kann eine Chance sein, aber es wird sicher nicht einfach, zumal Ivi schon sehr verängstigt ist und die Kater altersentsprechend rüpelig sind.
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #180
Wie wäre es denn, wenn die TE einfach einen Tierverhaltenstherapeuten über die ganze Situation drüberschauen läßt?
Es geht doch gar nicht darum, vier Katzen dazu zu zwingen, auf Gedeih und Verderb zusammenzuleben.
Das tut weder denen noch den Zweibeinern gut.

Aber ein unverbauter Blick von Außen kann manchmal sehr hilfreich sein - zum einen oder anderen Ergebnis.
Man selbst wird ja mit der Zeit auch betriebsblind, vor allem wenn man es mit vier Katzenpersönlichkeiten zu tun hat und auch schon alles Mögliche versucht hat.

Voraussetzung ist, dass die TE jemanden mit Sachverstand findet, der nicht auf Biegen und Brechen eine vielleicht unlösbare Situation herbeiführen will.
Der so kompetent und ehrlich ist und - wenn die Katzen wirklich nicht zueinanderfinden können - das auch sagt.
Ich denke, das wäre in dem ganzen Chaos doch ein hilfreicher Weg.
Nicht um sich selbst zu vergewissern, dass man auch ja alles versucht hat.
Aber vielleicht um zu verstehen, was schief gelaufen ist, was man das nächste Mal besser anders machen sollte.

Anstelle der TE wäre mir damit sehr geholfen.

Dem ist, denke ich, nichts hinzuzufügen.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben