Urlaub mit kleiner Katze?

M

Maja.1978

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 August 2011
Beiträge
17
Ich wußte nicht, wie ich die Überschrift formulieren soll, deshalb erklär ich mal kurz, worum es geht!

Wir haben einen 8jährigen Kater der Freigänger ist und wollen uns jetzt eine kleine Katzendame dazu holen.
Anfang Oktober fahren wir für 10Tage in Urlaub, deshalb war es für uns eigentlich klar, das wir bis nach dem Urlaub warten wollen, immerhin wollen wir unseren Neuzugang ja nicht so schnell schon so lange alleine lassen.
Jetzt hab ich aber eine 10Wochen alte Katzendame angeboten bekommen.

Was meint ihr, wäre es für sie zumutbar jetzt für ca 4 1/2 Wochen bei uns zu wohnen und dann für 10Tage wieder zu der Dame zu gehen solange wir in Urlaub sind?

Sie vorher nur regelmäßig besuchen zu gehen geht leider nicht, 1. ist der Weg zu weit und 2. würden meine Kinder sich sicher nur unter Protest von ihr trennen.
Es bleiben also eigentlich nur 2 Möglichkeiten, wenn wir uns wirklich für dieses Kätzchen entscheiden: entweder wir warten wie wir es vorhatten, oder sie muß während dem Urlaub wieder "zurück".

Würde mich über Antworten freuen!

LG, Nicole
 
Werbung:
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Hallo Maja,

die kleine Katze sollte noch einige Wochen bei ihrer Mutter bleiben und dann lieber nach Eurem Urlaub zu Euch ziehen. Mit 10 Wochen ist sie eigentlich noch etwas zu jung für den Umzug ... dank Eurem Urlaubstermin könnte sie noch ein wenig "Erziehung" von der Mama genießen. Gerade jetzt lernen kleine Katzen am meisten für ihr späteres Leben von der Mutter. Und das Hin-und-Her wegen der Urlaubsbetreuung wäre auch ziemlich stressig für die Kleine.

Also lieber jetzt nicht besuchen, sondern eisern durchhalten bis nach dem Urlaub, das ist für alle das beste.

Ach ja, herzlich willkommen im Forum ;)
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
Dann solltet ihr euch vermutlich lieber dafür entscheiden, bis nach eurem Urlaub zu warten. Die Kleine erst aufzunehmen, die Zusammenführung zu machen und sie dann für 10 Tage zurückzubringen halte ich für deine denkbar ungünstige und für alle Beteiligten (euch, die Kleine und eure Große) äußerst stressige Angelegenheit.

Würd ich echt nicht machen!
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
Warum um alles in der Welt ein Kitten zu einem Senior?
 
M

Maja.1978

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 August 2011
Beiträge
17
Danke für eure Antworten! Mein Gefühl hat mir auch gesagt, das es besser ist zu warten, also werden wir tapfer sein!

@Aristo:danke!
 
M

Maja.1978

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 August 2011
Beiträge
17
Fiona ist am Donnerstag hier eingezogen.

Ich habe mir nach dem Beitrag von amylein doch meine Gedanken gemacht, ob es wirklich der richtige Partner für unseren Charly ist, aber spätestens jetzt nach den 5 Tagen bin ich mir ziemlich sicher!

Charly ist ein Kater der andere Kater noch nie mochte, da fliegen schon mal die Fetzen oder es liegen Fellbüschel im Garten, wenn ein anderer Kater her kommt, wenn er in die Wohnung meiner Schwiegereltern kommt, die bis vor ca einem Jahr selbst einen Kater hatten, markiert er dort immer noch, deshalb war klar, das es eine Katze sein muß.
Ich wollte mich eigentlich erst jetzt nach dem Urlaub umsehen, gerne auch nach einer älteren Katze, aber meine Mutter hat dann eben zufällig die Anzeige wegen Fiona entdeckt.
Ich hatte längeren Kontakt mit der Besitzerin und wir waren uns gleich sympatisch, das ich und meine Kinder uns bei einem Besuch gleich in Fiona verliebt haben, brauche ich ja nicht zu erwähnen.
Trotzdem habe ich immer gesagt, das ich gerne anderen Interessenten den Vorrang lasse, wenn sie sie früher nehmen können/wollen und evtl einen jüngeren Partner für sie haben.

Außer mir hat sich niemand auf die Anzeige gemeldet und die Besitzerin hat mich so oft gefragt, ob ich sie denn wirklich nehmen, wenn nicht wäre sie im September ins Tierheim gekommen:sad:

Donnerstag sind wir jetzt aus dem Urlaub gekommen und haben sie dann am selben Nachmittag abgeholt, und was soll ich sagen, ich bin einfach nur begeistert, sowohl von Fiona selbst als auch von unserem Großen.
Fiona war von Anfang an nicht schüchtern, sucht den Kontakt, sowohl zu uns als auch zu Charly, wenn wir abends zu Bett gehen geht sie mit und wenn wir morgens aufstehen kommt sie mit runter.
Die beiden fressen zusammen (aus 2 Näpfen in ca 50cm Entfernung), schlafen zusammen in einem Bett (ebenfalls mit Abstand von mindestens 50cm) und nur beim allerersten Treffen hat Fiona einen Buckel gemacht und kurz gefaucht, seitdem herscht zumindest Waffenstillstand.
Sie sind natürlich noch nicht die besten Freunde, aber sie akzeptieren sich und ich denke, das es auch noch besser wird.
Ich finde es so wie es ist schon sehr gut für den Anfang, hätte gar nicht damit gerechnet das es so schnell geht.

Das hier ist Fiona:
2wee6fr.jpg

2eq70xz.jpg
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
...markiert er dort immer noch, deshalb war klar, das es eine Katze sein muß....

Der ist doch um Himmels willen kastriert oder? Wenn nicht, dann holt das stante pede nach. Und wegen der Kleinen solltet Ihr Euch auch schon mal mit dem Doc beraten. Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.

P.S.: Zum klauen süß die Kleine. Und schön, dass es offenbar so problemlos geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maja.1978

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 August 2011
Beiträge
17
KLar ist Charly kastriert, das wurde mit ca 6 Monaten schon gemacht.

Ich war heute mit beiden beim TA, alles in Ordnung, Fiona wird voraussichtlich im Dezember sterilisiert und vorher darf sie ja eh nicht raus, also in der Beziehung absolut keine Gefahr!
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Ich habe mir nach dem Beitrag von amylein doch meine Gedanken gemacht, ob es wirklich der richtige Partner für unseren Charly ist, aber spätestens jetzt nach den 5 Tagen bin ich mir ziemlich sicher!

Ihr setzt ein Baby zu einem Senior, was sollen die beiden denn miteinander anfangen? Klar können sie sich mögen und liebhaben, aber sie werden einenander nicht gerecht werden.
Das ist bei Katzen ähnlich wie bei Menschen. Ein Rentner ist für ein Kleinkind nicht der richtige Spielpartner und für den Senior wird es auf die Dauer auch ziemlich anstrengend werden. Auch wenn sie sich mögen, sie sind zu verschieden. Die Wahl war nicht gut. :(

/edit:
Die Katze unbedingt kastrieren lassen, nicht sterilisieren. Und dann nicht vor 8 Monaten rauszulassen, für jüngere Katzen ist das viel zu gefährlich.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #10
Schade, dass wieder der Egoismus gesiegt hat und Katzen kein Stimmrecht haben..


Du hast wohl noch nie im Leben zwei Kitten miteinander spielen und aufwachsen sehen!

Aber hey, ich seh auch ständig ne 70 jährige mit nem 4 jährigen im Sandkasten spielen.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #11
Ich auch. Das nennt sich Oma mit Enkel und beide scheinen ziemlich viel Spaß zu haben. Aber das sind auch Menschen und keine Katzen.
 
Werbung:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #12
Für den älteren Kater (sagt doch bei 8 Jahren bitte nicht Senior. -.-) find ich das gar nicht so tragisch. Der geht dann halt als Freigänger draußen seiner Wege und findet da auch seine Ruhe vor dem Nervenbündel.

Aber die andere Seite?

Denn während dessen hockt das Kitten alleine zu Hause, langweilt sich aufgrund dem Fehlen des passenden Spielpartners und entwickelt unter Umständen sogar ähnliche Macken wie zur Einzelhaltung verdonnerte Kitten.

Das ganze relativiert sich sicher, sobald die Dame raus darf - aber was ist bis dahin?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
2K
Miausüchtel
Antworten
9
Aufrufe
1K
Antworten
9
Aufrufe
3K
Antworten
28
Aufrufe
5K
Antworten
7
Aufrufe
26K
dayday4
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben