Unverhoffter Zuwachs

nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Letzte Woche konnte ich die Erfahrung machen, dass es sogar fast lebensrettend für ein Kitten sein kann, ein zweites Kitten, am besten ein Geschwisterchen dazuzunehmen.

Vor ein paar Wochen wurde meine Luna bei uns vor der Haustür überfahren. Das hatten natürlich alle Nachbarn mitbekommen, auch meine Trauer darüber.
Eine Nachbarin meinte es besonders gut, und brachte mir letzte Woche ein kleines Katerchen.
Ihre Freundin hatte gerade Kitten und suchte ein gutes Zuhause für die Kleinen. Ich war ziemlich perplex und nahm das kleine zitternde Bündel in Empfang.

Auf meine Nachfrage sagte sie, der Kleine sei 6 Wochen alt, sehr selbständig, fresse allein und die Mama kümmere sich nicht mehr um die Kleinen.
Er hätte zwei Geschwister, ein Mädchen, das schon vermittelt sei und ein Brüderchen, das noch zu Hause wäre, aber auch schnellstens "weg" müsse.
Ich sah sofort, dass der Kleine tränende Augen hatte und für 6 Wochen kam er mir extrem klein vor.

Ich konnte aber nicht anders als ihn zu übernehmen und brachte ihn erst mal schleunigst ins Warme. In Windeseile machte ich mein Katzenzimmer kittengerecht und rührte dem Kleinen Aufzuchtmilch, vermischt mit etwas Nassfutter an. Er schlabberte auch tatsächlich eine kleine Portion, zitterte aber die ganze Zeit über.
Ich wollte ihn erstmal zur Ruhe kommen lassen und packte ihn in eine dick gepolsterte Transportbox direkt neben der Heizung.

Als er eine Stunde später sein Futter wieder erbrach und auch die Augen schlechter aussahen, packte ich ihn ein und fuhr zum Tierarzt.

Der schätzte ihn auf 4-5 Wochen, er wog gerade mal 400 Gramm und erbrach noch zweimal. Die Augen waren entzündet, der Rachen ebenfalls, er hatte Untertemperatur, gerade mal 37,6 Grad.

Versorgt mit Antibiotikum, Augensalbe, diversen homöopathischen Arzneien und Glukoselösung nahm ich ihn wieder mit.
Abends und nachts mußte ich ihn zwangsfüttern, abwechselnd Milch und Glukoselösung.
Erbrechen mußte er nicht mehr, er nahm aber freiwillig nichts zu sich und lag meist apathisch im Körbchen.

Am nächsten Tag bekam er eine Glukoseinfusion, die Augen sahen besser aus, er blieb aber ruhig und irgendwie unbeteiligt, mittlerweile fütterte ich ihn abwechselnd mit Aufzuchtmilch, angerührtem Convalescence Pulver und hochkalorischer, leberwurstähnlicher Matschnahrung von Hills.

Ich konnte mir das traurige Bündel nicht mehr ansehen und beschloss, wenigstens zu versuchen, das Brüderchen noch zu bekommen.
Die Nachbarin stellte gleich den Kontakt her und die Besitzerin war sehr erfreut, dass ich den "Zweiten" auch noch nehmen wollte. Er würde auch schon den ganzen Tag traurig in der Ecke liegen.
Sie brachte ihn sofort selbst vorbei, er ist das genaue Ebenbild seines Brüderchens, allerdings doch etwas größer.
Sie versicherte mir, die Kitten seien Ende Februar geboren und damit fast sieben Wochen alt. Sie beteuerte, dass alle Kitten selbständig Nassfutter gefressen hätten.

Ich nahm das Brüderchen also mit, bereitete ein Schälchen Nassfutter vor und brachte das Katerchen mit dem Futter zu seinem Brüderchen.

Und da wurde ich Zeuge eines kleinen Wunders.
Innerhalb von Minuten sprang mein kleines Sorgenkind durchs Zimmer, er führte regelrechte Freudensprünge auf, ich konnte es kaum glauben.

Zusammen mit seinem Bruder machte er sich über das Nassfutter her, lief wie selbstverständlich zum Katzenklo und setzte Urin und Kot ab, was bisher nicht geklappt hatte.

Das Alles ist jetzt 4 Tage her, der Kleine ist nicht wiederzuerkennen.
Gestern war Check beim Tierarzt, seine Augen sind schon viel besser, sein Rachen ist in Ordnung, Ab bekommt er jetzt noch 2 Tage.

Ich habe ihn Felix genannt, weil ihm das Glück über sein wiedergewonnenes Brüderchen geradezu aus den Augen strahlte.
Er frißt wie ein Scheunendrescher und hat jetzt schon auf 525 Gramm aufgeholt, 125 Gramm in 4 Tagen.
Sein Brüderchen wiegt 625 Gramm, auch etwas wenig für gut 7 Wochen, aber das wird schon noch.
Er hat ebenfalls eine Augenentzündung, bekommt Salbe, Ab brauchte er nicht.

Jetzt habe ich hier wieder Leben in der Bude, auch wenn die Beiden bis zur ersten Impfung noch im Katzenzimmer bleiben müssen.

Ich wollte nur erzählen, wie absolut, absolut wichtig, gerade für Kitten unter 4 Monaten ein gleichaltriger Spielgefährte ist. Die beiden toben und balgen und schlafen eng aneinader gekuschelt. Dabei geht mir das Herz auf, v.a. wenn ich den heutigen Felix mit dem traurigen Felix von letzter Woche vergleiche.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn durchgebracht hätte ohne sein Brüderchen, den ich Tony genannt habe.





Die Dame (die nicht bei uns im Ort wohnt) wollte übrigens kein Geld für die Beiden, es war ihr nur wichtig, dass sie gut unterkommen. Ich habe sie eingeladen, öfter mal vorbei zu kommen, um nach den Beiden zu sehen. Bei der Gelegenheit möchte ich dann ganz nebenbei auf das Thema Kastration kommen und hoffe, ich kann etwas erreichen.
 
Werbung:
papillon-

papillon-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2010
Beiträge
887
Ort
Schweiz
Tolle Geschichte! :pink-heart:
Und sie zeigt wirklich auf, wie wichtig doch die kätzische Gesellschaft ist!

Die Beiden sind ja sowas von süss!! :pink-heart:
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
45
Ort
Landshut
Wie schön :)
Toll, dass Du den zweiten auch noch geholt hast ... Einsamkeit macht halt doch krank ...
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Ich bin auch froh, dass es so gut geklappt hat.
Ob ich die Beiden behalte oder später vermitteln werde, weiß ich noch nicht.

Das kommt darauf an, wie sie sich in meine Gruppe integrieren.
Aber sie haben jetzt viel Zeit, um groß zu werden. Dann werden wir weiter sehen.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Toll,was Du da gemacht hast,Gratuliere.
Du hast ihnen mit Sicherheit das Leben gerettet:D
 
sila

sila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
857
Ort
saarland
die geschichte finde ich auch total rührend ich hatte eine gänsehaut als ich das gelesen habe... konnte die freude richtig spüren :pink-heart: vor allem als ich die bilde gesehen hab :pink-heart:

sind echt süß die zwei :pink-heart:
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
Mensch toll, ich freu mich, daß du die beiden Schnuckels aufgenommen has t und daß sie sich so berappelt haben! Jetzt drück ich noch die Daumen, daß sie keine anderen Mitbringsel haben. Vielleicht könnte ja eine deiner anderen Miezen ein wenig Mama spielen ;)
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Über die anderen Mitbringsel haben wir uns noch keine Gedanken gemacht, die Beiden sind ja separiert.

Flöhe habe ich noch keine gesichtet, die Ohren sind laut Tierarzt sauber, entwurmt wurden sie bisher noch nicht.
Auch ich werde damit noch warten, da sie momentan noch gesundheitlich angeschlagen sind und ich nicht zuviel auf einmal geben will.

Sichtbaren Wurmbefall haben sie nicht, der Kot ist geformt, mal etwas weicher, mal fester.
Die Augen sind bei Beiden noch entzündet, obwohl es schon viel besser geworden ist.

Fressen tun sie weiterhin gut, sie toben und spielen, wie es sich für zwei Kitten gehört.

Sobald die Medikamente abgesetzt werden können, gibt es einen Kottest und vor der ersten Impfung den Test auf FIV und Leukose.
Erst danach dürfen sie zu meiner restlichen Bande.

Dann haben sie auch die entsprechende Größe, so dass Maja mit ihrer Erziehung beginnen kann.
Das hat bei Nera wunderbar geklappt, sie ist ja auch mutterlos bei uns groß geworden.

Solange die Kitten noch so klein sind, sind sie Maja aber nicht ganz geheuer, dann zieht sie sich eher zurück.

Nera ist gerade mal 8 Monate alt, falls Tony und Felix sich in unserer Gruppe einleben, hätten sie sozusagen noch eine größere Schwester.

Und Molly ist seit Lunas Tod der Chef, und betrachtet alles eher aus der Distanz. Ihr sind Muttergefühle eher fremd, dafür verteidigt sie "ihren" Garten kategorisch gegen jeden Eindringling von außen.
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Mal ein kleines Update.
Tony und Felix sind jetzt 13 Wochen und 2 Tage alt.

Ein paar Tage später als Felix mußte Tony leider auch Ab nehmen.
Es ging ihm schlechter, er wollte nicht mehr fressen.
Die Behandlung hat aber gut angeschlagen, die Augen sind wieder in Ordnung, auch sonst war alles okay.
Ein paar Tage nach der Ab-Behandlung hatten beide plötzlich weichen Kot, der zunehmend hell und fladenförmig wurde.

Eine Kotuntersuchung bei Laboklin ergab, dass Tony und Felix hämolysierende e-coli und toxinbildende Clostridien hatten.
Da ihr Allgemeinbefinden nicht beeinträchtigt war, sie gut gefressen haben und munter waren, entschloß ich mich, nicht wieder Ab zu geben, sondern es homöopathisch zu behandeln, mit D-Mannose und Natrium chloratum C30.

Heute war der letzte Behandlungstag und es war ein voller Erfolg.
Der Kot ist absolut in Ordnung, beide haben ihren Gewichtsrückstand aufgeholt und wiegen jetzt 1580 bzw. 1620 Gramm.
Ist für 13 Wochen schon recht ordentlich, v.a. wenn man bedenkt, dass sie vor 7 Wochen noch 400 Gramm bzw. 625 Gramm gewogen haben.

Da die Kotuntersuchung bei Laboklin keine weiteren Parasiten ergeben hat, durften sie vor ein paar Wochen ihre Quarantäne verlassen und die Zusammenführung begann.

Was soll ich sagen, innerhalb einer Woche war das Thema erledigt und ich habe jetzt zum wiederholten Mal die Erfahrung gemacht, dass kleine Kitten in meiner Gruppe am besten "ankommen".
Es ist jetzt auch beschlossene Sache, dass sie bei uns bleiben.
Nera spielt, tobt und kuschelt mit ihnen und setzt ihnen ab und an deutliche Grenzen.
Maja interessiert sich nicht für die Beiden, draußen ist zur Zeit wesentlich angesagter.
Und Molly ist sozusagen die "Oma" und hat das letzte Wort. Wenn sie von draußen kommt, werden die Beiden "Kontroll beschnüffelt" und ab und zu dürfen sie auch bei ihr liegen.

Wir sind alle absolut glücklich mit den Beiden und dem Schicksal dankbar, dass sie zu uns gefunden haben.

Tony:

8722983teb.jpg


Felix:

8722990ust.jpg


Unzertrennlich:

8722996yya.jpg


Jeder hat seinen Platz:

8723003gxz.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #10
Hab den Thread gerade entdeckt.

Super, dass du die zwei aufgenommen hast und dass sie nun bei dir bleiben können!
Sind echt zwei ganz Hübsche :pink-heart:
Auch toll, dass sie von deinen Katzen so lieb aufgenommen wurden.

Sag mal, hat der Felix den Tony jetzt noch überholt im Wachstum?? Oder täuscht das auf den Fotos?

Hast du zu der ehemaligen Besitzerin noch Kontakt?
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #11
Felix und Tony sind jetzt fast gleich schwer, sind nur noch 40 Gramm Unterschied. Allerdings scheint Felix der Chef von den Beiden zu sein.

Die Besitzerin selbst kenne ich nur von bisher drei Gesprächen.
Sie ist die Freundin einer Nachbarin, außer bei den beiden Übergaben habe ich sie einmal auf der Straße getroffen.

Ich habe das Thema Kastration schon angeschnitten, sie wollte es sich überlegen. Seither habe ich sie aber nicht mehr gesehen.

Dafür weiß ich jetzt, wer das Schwesterchen von Tony und Felix aufgenommen hat.
Diese Dame wohnt auch in unserer Straße und der Kleinen geht es gut. Sie hat noch einen 3 Jahre alten Kater als Gefährten und wird, auf sanftes Überreden von mir, mit 6 Monaten kastriert. Der Kater ist bereits kastriert.

Ihre Besitzerin hatte etwas länger gewartet bis sie zum Ta gegangen ist, mußte dann leider den Kater mitbehandeln lassen.
Aber jetzt sind alle gesund und munter.

Die Kastration von der Mama wäre mir auch ein wichtiges Anliegen, meine Nachbarin habe ich bereits darauf angesprochen, sie wollte nachhaken.....
 
Werbung:
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #12
Schön dass die Schwester auch einen Spiel- und Kuschelgefährten hat und dass sie kastriert wird.

Finds toll dass du am Ball bleibst, wegen der Kastration der Mutter!

Und die beiden scheinen sich ja gut entwickelt zu haben =)
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #13
Happy End! :pink-heart:

Und für die Mama der beiden gibt's hoffentlich auch eins - ein ruhiges Leben als Kastrat...
 
swaan

swaan

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
64
  • #14
mensch wie spannend zu lesen...toll das sich alles so zum posotiven entwickelt hat...genieße es:zufrieden:
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
  • #15
Wie schön, daß sich die beiden so gut entwickelt haben und unbeschwert ihre Flegelzeit genießen können und deine Mädels scheinen die beiden ja auch gut zu finden, super! Ich freu mich schon auf mehr Photos :D:D:D:D
 
Tamika

Tamika

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2011
Beiträge
174
Ort
Melle / Niedersachsen
  • #16
OMG was für ne Geschichte.... hab richtig mitgefühlt und freue mich das doch noch alles gut geworden ist!
Deine beiden sind echt total süß!

Weiterhin viel Spass mit deiner Rasselbande :D
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #17
Raubtierfütterung!
Fünf Katzen gleichzeitig zu "bedienen" ist nicht gerade leicht, aber sie fressen ganz problemlos alle zusammen:

7311387ize.jpg
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
  • #18
Absolut süss die zwei und ich wünsche euch allen alles Gute! :pink-heart:
 
jasmine

jasmine

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
1.846
Ort
Altbach
  • #19
Raubtierfütterung!
Fünf Katzen gleichzeitig zu "bedienen" ist nicht gerade leicht, aber sie fressen ganz problemlos alle zusammen:

7311387ize.jpg


Was für ein schönes Bild, wie alle genüslich fressen und die zwei Kleinsten in der Mitte :pink-heart:
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #20
Update

Tony und Felix sind jetzt sozusagen "fertig".
Aus den 400 Gramm Kerlchen sind jetzt stolze 4kg Kater geworden.
Lange hat es gedauert, aber nun sind alle Impfungen durch, Kastration ist schon über 3 Monate her, sie sind gechipt und tätowiert, der Freigängerkarriere steht also nichts mehr im Weg.
Nächste Woche ist es soweit, dann öffnet sich die Tür.
Bißchen Bauchweh habe ich schon, wie immer.

In der Gruppe klappt es super, ich habe jetzt endlich meine Kuschelkatzen.
Nera, Tony und Felix lieben sich heiß und innig, wobei Nera nicht böse ist, wenn Felix seine Raufereien mit Tony austrägt.

Molly ist immer in der Nähe, hält vom Kuscheln aber wenig.
Und Maja ist eine Hardcore Freigängerin geworden, wird angesichts der Jahreszeit jetzt aber auch wieder ruhiger.

Ein paar aktuelle Fotos und ein Kuschelfoto:

Felix:

8723084gcx.jpg
8723099spa.jpg


Tony:

8723133xpx.jpg
8723139tfy.jpg


"Große Schwester" Nera, spielt Mama:

8723159grg.jpg
8723167myc.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Sanny
Antworten
1
Aufrufe
751
P
missCleo
  • missCleo
  • Kitten
Antworten
16
Aufrufe
582
missCleo
missCleo
Kiki-Kitty
2
Antworten
20
Aufrufe
2K
Kiki-Kitty
Kiki-Kitty
nikita
Antworten
11
Aufrufe
16K
nikita
nikita
nikita
Antworten
2
Aufrufe
1K
Los Gatos
Los Gatos

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben