Unerträgliche Probleme mit Kater

H

Hilfesuchender

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
24
Hallo liebe Leute,

gern kann der Post in den richtigen Bereich verschoben werden, sollte er hier falsch sein.

Ich bin am Ende mit meinem Latein. Wir brauchen DRINGEND Rat.

Situation:

Es handelt sich um den Kater von meinem besten Freund der gegenüber von mir wohnt aktuell. Versuche die familiäre Situation zu schildern ...

Kater, 17 , kastriert.

Ursprünglich kam der Kater mit 6 Jahren zu ihnen.

Haushalt: Mutter , Tochter und Sohn. 2 weitere Katzen (weiblich) und ein weiterer Kater.

Der betroffne Kater ist total fixiert auf den Sohn, schläft in seinem Bett , sucht seine Nähe. Markiert allerdings hin und wieder in der Wohnung. Kotet auch ausserhalb der Toilette. (selten)

Mutter zieht aus nimmt 2 der Katzen mit. Übrig der Kater und eine weitere Katze.
Alles bleibt wie beschrieben, aber markieren nimmt deutlich zu. Alles stinkt nach Urin. Kaum zu bändigen.

Nun sind auch Sohn und Tochter zu dem Entschluss gekommen, jeder in eine eigene Wohnung zu ziehen.

Jeder nahm einen Tiger mit. Besagter Kater bleibt beim Sohn.

In der neuen Wohnung uriniert der Kater so stark, dass sämtliche Möbel und Bodenbeläge Müll sind.(frisch saniert gewesen) In der Wohnung kann man kaum atmen, Ammoniakgestank - kaum aushaltbar.

Nun hängt der Sohn so stark am Tier, dass er es ein halbes Jahr versucht auszuhalten, doch es wird so schlimm dass er den Entschluss fassen muss, den Kater zur Mutter zu geben. Dort versteht er sich nun aber nicht mit der dort lebenden Katze (lebten schonmal zusammen in einem Haushalt )

Er markiert auch dort sehr stark, liegt aber nur einsam in einem Zimmer. Kuscheln und Co sind gen 0. Er harrt dort scheinbar nur aus, bewegt sich kaum.

Nun funkt die Mutter SOS sie würde den Kater nicht behalten können.
Der Sohn hat nun neue Böden verlegt und Co. Ein Rückzug zu ihm wäre eine Katastrophe. Aber selbst das würde er auf sich nehmen aus Liebe zum Tier.

Alle erdenklichen Sachen haben wir probiert, mehrere Toiletten, verschiedenstes Katzenstreu , Spielsachen , Beschäftigungsgegenstände etc. !

Er pinkelt alles an , so dass es auch wieder auf den Müll muss.

WAS KANN MAN TUN ? Wir wissen keinen Ausweg aus dieser Misere. Ist da noch was zu retten oder ist die Psyche des Katers schlicht und ergreifend kaputt gemacht worden ?

Bitte keine Kommentare wie : Wie kann man nur Tiere trennen etc . Das wissen wir auch selbst,es ist nun so wie es ist. Man kann es nicht rückgängig machen.

Habt ihr trotzdem irgendwelche Tipps was wir tun können ?

Liebe Grüße
 
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Erst mal schleunigst zum Tierarzt und auf Blasenentzündung
und Harngries untersuchen lassen.

Das hätte schon längst passieren müssen und ist der
Hauptgrund bei pinkelnden Katzen.
 
H

Hilfesuchender

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
24
Danke für die schnelle Antwort. Ja der Kater ist kastriert. Eine Untersuchung des entzieht sich meiner Kenntnis. Glaube aber eher nicht, zumindest nicht in den Monaten ...
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.906
Dann sollte das dringendst gemacht werden!! Es hört sich wirklich nach einer Erkrankung an und dann schleppt der Arme die schon Ewigkeiten mit sich rum.


Jaaa, mal wieder zu schnell gelesen *schäm*
 
H

Hilfesuchender

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
24
Er uriniert immer dann , wenn er allein ist. Oder wenn er irgendwas von Herrchen will. Quasi wie ein Protest - wenn jemand zuhause ist und sich mit ihm beschäftigt ist alles gut . Ist ein lieber Kerl ... der viel Liebe braucht und einfordert ...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
War der Kater mal beim Tierarzt? Was kam da raus ?
 
H

Hilfesuchender

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
24
  • #10
Das weiß ich leider nicht.
Versuche ich gleich mal rauszubekommen.
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.121
  • #11
Der Kater ist 17, da sollte er komplett durch gecheckt werden. Ich denke auch er ist krank.

Bekommt er zufällig nur Trockenfutter?

Bitte als erstes ab zum Tierarzt und den Urin untersuchen lassen wie die anderen vor mir schon schrieben.
 
Werbung:
H

Hilfesuchender

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
24
  • #12
Nein er bekommt täglich Nassfutter und trocken nur als separate Zugabe.
 
C

Catma

Gast
  • #13
Er uriniert immer dann , wenn er allein ist. Oder wenn er irgendwas von Herrchen will. Quasi wie ein Protest - wenn jemand zuhause ist und sich mit ihm beschäftigt ist alles gut . Ist ein lieber Kerl ... der viel Liebe braucht und einfordert ...
Katzen pinkeln nicht aus Protest. Sie sind zu solch komplizierten Gedankengängen ("mir passt etwas nicht, also pinkle ich bei bestimmten Anlässen") gar nicht in der Lage.
Der Kater sollte als erstes zum TA. Ich drücke die Daumen, dass es nichts körperliches ist.
Bevor man in alle möglichen und unmöglichen Richtungen spekuliert und gewisse Maßnahmen ergreift, sollten körperliche Ursachen erstmal sicher ausgeschlossen sein, denn das ist, wie bereits geschrieben wurde, meist die Ursache bei Unsauberkeit.
 
H

Hilfesuchender

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
24
  • #14
Habe selbst nur einen Hund und bei Hunden ist das wohl möglich, dass sie aus Protest pinkeln. Daher ging ich davon aus dass Katzen dies auch machen könnten.
 
H

Hilfesuchender

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
24
  • #15
Katzen pinkeln nicht aus Protest. Sie sind zu solch komplizierten Gedankengängen ("mir passt etwas nicht, also pinkle ich bei bestimmten Anlässen") gar nicht in der Lage.
.


Demnach kann das nichts mit dem Alleinsein während Abwesenheit des Herrchens zu tun haben ? Ist das tatsächlich so ?
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.121
  • #16
Wenn Katzen unsauber sind ist das als Hilfeschrei zu verstehen!

Es hilft hier wirklich nur eins, ab zum Tierarzt!
 
H

Hilfesuchender

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
24
  • #17
TA wird definitiv der nächste Schritt morgen sein.


Dennoch interessiert mich der Rest auch, also Thema Protest,Abwesenheit - Allein sein- Aufmerksamkeit etc.


Er wirkt an sich top fit und ist super lieb ...
 
C

Catma

Gast
  • #18
Habe selbst nur einen Hund und bei Hunden ist das wohl möglich, dass sie aus Protest pinkeln. Daher ging ich davon aus dass Katzen dies auch machen könnten.
Da bist du nicht der einzige - viele denken das.
Wenn Katzen krank sind, und vor allem wenn sie Blasenentzündungen haben, dann kann Wildpinkelei schon nach "Protest" aussehen. Weil manche dann nur zu bestimmten Zeiten das Klo nicht benutzen, denkt Dosi "wenn sie krank wäre, würde sie doch immer das Klo meiden". Aber dem ist eben nicht so. Bzw manchmal ist das so, manchmal nicht - man kann aus dem Pinkelverhalten einer Katze nicht schließen, ob eine körperliche Ursache dahintersteckt oder nicht.
Nur ein TA kann feststellen, ob zB eine Blasenentzündung vorliegt.
Es könnte aber auch andere körperliche Ursachen haben. Wenn der Kater hoffentlich (daumendrück) ganz gesund ist, kann man weiter Ursachenforschung betreiben...
Demnach kann das nichts mit dem Alleinsein während Abwesenheit des Herrchens zu tun haben ? Ist das tatsächlich so ?
Doch, das kann schon sein - aber es können auch unendlich viele andere Ursachen sein, zB die Ernährung, falsches Klomanagement, falsche Haltung etc etc. Nur eben, man sollte beim naheliegendsten anfangen und das ist eben das körperliche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.906
  • #19
TA wird definitiv der nächste Schritt morgen sein.


Dennoch interessiert mich der Rest auch, also Thema Protest,Abwesenheit - Allein sein- Aufmerksamkeit etc.


Er wirkt an sich top fit und ist super lieb ...

Katzen Pinkeln nicht aus Protest. Bei einer Blasenentzündung z. B. verbinden Katzen ihr Klo dann mit Schmerzen und machen eben auf weiche Unterlagen, weil sie denken es tut dann nicht mehr so weh. Natürlich muss es nicht immer eine körperliche Ursache haben, es kann auch sein, dass es der Katze seelisch nicht gut geht oder ihr gefällt das Klomanagement nicht. Mein Zwerg macht z. B. aufs Bett, wenn ich ein bestimmtes Streu verwende. Damit teilt er mir mit, dass er das Streu nicht mag und damit nicht einverstanden ist :D

Aber in diesem speziellen Fall ist wirklich von einer körperlichen Ursache auszugehen, zumal der Kater schon 17 ist.
 
H

Hilfesuchender

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
24
  • #20
Die Problematik besteht an sich schon seit Jahren . Hieß immer nur : Der pinkelt aus Protest und das wurde so hingenommen.
Aber dann auch nur aus Unwissenheit oder falscher Annahme. =/

wie gesagt ich selbst hab auch wirklich null Ahnung von Katzen - Katzenhaarallergie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
2K
Antworten
8
Aufrufe
1K
Petra-01
Antworten
10
Aufrufe
622
Razielle
Antworten
2
Aufrufe
693
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben