Unbegrenzte Futtermengen?

MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #121
Meine Katzen fressen gemeinsam, jeder so viel wie ihm beliebt.

Für die Katzen hoffe ich, dass sie nun tatsächlich richtig satt werden......Es freut mich, wenn sie durch deinen Forumsbeitritt profitiert haben ;).
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
2.598
Alter
53
Ort
Saarland
  • #122
Auch das mit den Verdauungssäften finde ich logisch. Ich krieg das mit dem Pawlow'schen Experiment nicht mehr genau hin, aber das beruhte doch darauf, dass Hunde beim Anblick (oder Geruch) von Futter mehr Verdauungssäfte produzieren. Ich weiß, dass das Experiment was anderes beweisen sollte, aber es zeigt, dass beim Anblick (oder Geruch) von Futter physiologisch etwas passiert.

Das passiert bei jedem auch beim Menschen. Das wird man schon vorher gewußt haben.
Pawlow hat bewiesen das man aus einem unbedingten Reiz in Verknüpfungmit einem bedingten Reiz diese Prozesse in Gang setzen kann ohne das dafür irgendwann noch der bedingte Reiz (hier der Anblick von Futter) notwendig ist

Das waren sehr grausame und unschöne Versuche.

Unser bedingter Reiz wäre das Öffnen der bestimmten Schranktür der Packung oder das Zücken des Dosenöffners oder was immer wir jedes Mal tun bevor das Essen bei der Katze landet ;)
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
2.598
Alter
53
Ort
Saarland
  • #123
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #124
Zum Thema "Katze ist dick, obwohl hochwertig ernährt" möchte ich mal eben diesen Beitrag zitieren:


Ich wollte noch mal eine kleine Rückmeldung geben, ich denke, ihr freut euch bestimmt mit mir mit. :)

Die Katze meiner Freundin hat abgenommen. :grin: 600 Gramm sind runter. Ein gutes Kilo muss noch bis zur Idealfigur.
Und was noch schöner ist: Meine Freundin hat meine Bewegungstipps angenommen und setzt sie offenbar konsequent im Alltag um. :yeah: Ich musste sie echt ein bisschen an die Hand nehmen und ihr zeigen, wie sie am besten mit ihrer Katze spielt. Aber jetzt läuft's richtig gut.
Die Futterqualität hat sich auch ein bisschen gesteigert und rationiert wird jetzt auch nicht mehr. Was mich mal wieder bestätigt: Anständiges Futter macht nicht dick, es liegt (fast) immer an zu wenig Bewegung.

Und die Katze ist viel zufriedener und ausgeglichener als vorher. Man sieht ihr das richtig am Gesichtsausdruck an.

Ich bin total happy. Die Katze nimmt nicht nur ab, sie gewinnt auch noch richtig FETT an Lebensqualität. :omg:


Stammt hieraus: Wie sage ich charmant, dass Katz' fett ist?



Ich glaube ehrlich nicht, dass eine Katze von gerade mal 200g hochwertigen Futter dick wird. Das wird sie nicht mal bei der Menge von Schrottfutter. Das ist einfach ... wenig. (Ich sag bewusst nicht zu wenig, meine Jungs fressen ja auch kaum mehr, freiwillig)
Und Freigänger haben ja noch dazu 'ne ganz andere Aktivität. Ich würde mir da auch eher Gedanken machen, ob es nicht doch irgendwo das ein oder andere Schälchen Trockenfutter da draußen gibt.

Bzw. frag ich mich eher, ob da aus gut genährten Katzen mit normalen Winter"speck" nicht einfach ein "zu dick" gemacht wird. ^^
Fotooooo. :D
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #125
Bzw. frag ich mich eher, ob da aus gut genährten Katzen mit normalen Winter"speck" nicht einfach ein "zu dick" gemacht wird.

Mein Merlin legt im Herbst locker seine 500 bis 750 Gramm zu. Bei einem sportlich-schmalen Kater fällt das schon richtig auf. Jeden Winter denke ich "der hat einen Hintern wie ein Brauereipferd bekommen:D".

Jetzt geht es gerade mit dem Abspecken los. Im Sommer kommt dann irgendwann der Punkt, an dem eine besorgte Dosenöffnerin denkt "Gott, ist das Kerlchen aber dünn geworden".

Ganz normal bei Freigängern.
 
K

Katerduo121

Benutzer
Mitglied seit
1 März 2014
Beiträge
36
  • #126
Ich füttere jetzt 4 mal über den Tag Nassfutter verteilt. Früher stand immer Trockenfutter da und einmal am Abends gabs Nassfutter aus diesen kleinen Tütchen. Ich stell aber immer nochmal jetzt abends ganz wenig von dem alten Trockenfutter hin, um langsam umzustellen.
Das neue Futter ist bestellt und wird nun ab nächste Woche langsam untergeschmuckelt, aber wie ich meine 3 kenne, klappt das bestimmt gut und niemand weint dem alten mist nach:yeah:
Ich weiß noch garnicht ob ich meine wieder rauslasse. Mein kleiner Kater wurde erst kastriert und er war daher noch garnicht drausen. Hatte es mal versucht, aber er hatte totale Panik und gleich danach war er auch krank, da hatte ich es erstmal gelassen.
Mein Problem ist auserdem, ich möchte jetzt auf besseres Futter umstellen und meine Nachbarin füttert meine Katzen. Ich habe ihr schon mehr mals gesagt, das sie sie nicht füttern soll. Aber das sind alte Leute und die wollen einfach nicht hören. Dann gibts eben mal die billigsten Dosen aus dem Kiosk im Ort, denke meistens ja Futter und die Wurst fliegt aus dem Fenster runter, schrecklich. Ich füttere garkeine Wurst selber, weil zuviel fett, Salz ect. Meine Katzen gehen natürlich dann auch jeden Tag hin. Die sitzen dann unterm Fenster und schauen angeblich ausgehungert aus.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #127
Deine Nachbarn füttern bestimmt deine Katzen, weil sie meinen, ihnen damit was gutes zu tun. Manche Menschen sind halt leider so. Es ist ja eigentlich nicht böse gemeint.

Vielleicht hilft es, wenn du ihnen erzählst, dass bei deinen Katzen eine Unverträglichkeit festgestellt wurde, sie Spezialfutter brauchen und das Zeug, was deine Nachbarn ihnen füttern, sie krank macht.
Ich denk mal, da sie ihnen nichts böses wollen, werden sie damit dann aufhören. Es ist auf jedenfall ein Versuch wert.
 
K

Katerduo121

Benutzer
Mitglied seit
1 März 2014
Beiträge
36
  • #128
Hallo
ich kanns versuchen, aber die Leute sind an die 70 Jahre und daher denke ich, sie werden es wahrscheinlich nicht lassen. Ich hatte auch schonmal gesagt, das sie zuviel fressen und dadurch Durchfall bekommen haben, trotzdem haben sie wieter gefüttert.
Es sind auch noch andre in der Straße wo sie auch füttern, da lassen sie es auch nicht sein.
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.023
Ort
NRW
  • #129
Mein Merlin legt im Herbst locker seine 500 bis 750 Gramm zu. Bei einem sportlich-schmalen Kater fällt das schon richtig auf. Jeden Winter denke ich "der hat einen Hintern wie ein Brauereipferd bekommen:D".

Jetzt geht es gerade mit dem Abspecken los. Im Sommer kommt dann irgendwann der Punkt, an dem eine besorgte Dosenöffnerin denkt "Gott, ist das Kerlchen aber dünn geworden".

Ganz normal bei Freigängern.

Siehst du:p. Und ich hatte mich schon letztens gewundert, warum Blacky mir so moppelig vorkam:p. Im Sommer hatte er so ca. 5.4-5.6 kg.
Momentan brachte er es auf stolze 6 kg trotz gleichem Futterverhalten.
Das ist dann wohl einfach Winterspeck.
Ist ja auch klar:
Im Sommer ist der Herr schon mal 10 Stunden weg.
Im Winter geht er oft gar nicht raus oder mal 1 Stündchen. Er hats eben lieber warm :).
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #130
So, Experiment wird abgebrochen :(
Ausser Sammy fressen alle anderen mittlerweile nur noch soviel, bis sie satt sind. Alle sind schlank geblieben und es gibt auch keinen Futterneid mehr. Alle, bis auf Sammy...
Er hat gut 2,5kg zugenommen und ist nur noch träge, er wiegt jetzt fast 8kg(!!!)
Er hat schon Probleme beim putzen :(
Ich MUSS sein Futter rationieren :( er will nicht mal mehr spielen und toben, rennt nur noch ansatzweise seinen geliebten Klingelbällchen hinterher...
Beim TA waren wir auch schon. Der sagte ebenfalls, dass Sammy dringend abnehmen muss :rolleyes: ich scheuche ihn ja schon, bzw. versuche es, aber mag nicht mal mehr den Laserpointer :rolleyes:
Fauler fetter Sack, ist da so mein erster Gedanke...
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.023
Ort
NRW
  • #131
Alle, bis auf Sammy...
Er hat gut 2,5kg zugenommen und ist nur noch träge, er wiegt jetzt fast 8kg(!!!)
Er hat schon Probleme beim putzen :(
Ich MUSS sein Futter rationieren :( er will nicht mal mehr spielen und toben, rennt nur noch ansatzweise seinen geliebten Klingelbällchen hinterher...
Beim TA waren wir auch schon. Der sagte ebenfalls, dass Sammy dringend abnehmen muss :rolleyes: ich scheuche ihn ja schon, bzw. versuche es, aber mag nicht mal mehr den Laserpointer :rolleyes:
Fauler fetter Sack, ist da so mein erster Gedanke...

Hi du,
Frisst er denn wirklich zu viel bzw. wie viel Gramm NF am Tag?
Ich glaube ich habe ein ähnliches Problem:oops:.
Also seit Februar habe ich meine 3. Katze dazu bekommen, 11 Jahre alt.
Sie wog dort knappe 5kg. Sie ist aber relativ groß für ein Weibchen.
Vorher wurde ihr Futter rationiert. Sie bekam nur 100g Animonda vom Feinsten am Tag und sie ist Freigängerin:eek:.
Bei mir gibts hochwertiges Futter wie z.B. Select Gold und Real Nature, TF nur als Leckerli. Da ist sie total "heiß" drauf, ich habe schon überlegt auch die Leckerlis ganz zu streichen bei ihr.
Sie wiegt nun 5.1 kg und wirkt schon recht moppelig.
Zum Vergleich: Mein Kater Blacky (11) wog im Winter (Winterspeck, da frisst er auch mehr) 6kg, momentan zwischen 5.3-5.5kg. Mein anderer Kater (3), der viel raus geht, wiegt 4.9 kg.
Das "Problem" bei ihr ist, dass sie praktisch immer Hunger hat.
Sie will fast immer was fressen und wenn einer der Kater mal Hunger hat, drängelt sie sich vor und stibitzt das Futter:oops:.
Die arme Maus bekam ja vor mir so wenig Futter und ich wollte bei ihr nicht rationieren, und dachte mit hochwertigem Futter wird sie satter und vielleicht etwas schmaler.
Sie ist absolut gesund/quietschfidel.
Hier mal ein Foto, meint ihr sie ist zu moppelig:oops:?
Ich will ihr Futter eigentlich nicht rationieren:oops:.
Das hatte sie ja vor mir schon und muss ja tierisch gehungert haben:(, die Süße:pink-heart:.
 

Anhänge

  • Chérie1.jpg
    Chérie1.jpg
    68,9 KB · Aufrufe: 47
  • Chérie2.jpg
    Chérie2.jpg
    49,4 KB · Aufrufe: 41
Werbung:
Alison

Alison

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Dezember 2013
Beiträge
886
Ort
Bayern
  • #132
Von den Fotos her sieht sie für mich nicht moppelig, das kann man so aber auch schwer erkennen. Kannst du denn die Rippen fühlen wenn du an der Seite/Bauch streichelst? Wie sieht sie von oben aus?

Du schreibst jetzt garnicht, was sie bei dir am Tag so verdrückt?

Wenn sie seit Februar nur 100g zugenommen hat, würd ich ihr auf jeden Fall noch etwas zeit geben, auch wenn man jetzt wirklich die Rippen nicht fühlen kann etc. Das ist bei Katze wie beim Menschen: Wenn man zu wenig isst auf dauer, dann fährt der Stoffwechsel runter, der körper kommt zwar mit weniger klar, aber das ist weder angenehm noch gesund. Und sobald man dann mehr isst, nimmt man erstmal zu. Je nachdem wie lange so ernährt wurde kann das schon bis zu nem halben Jahr dauern oder auch länger, bis der Stoffwechsel sich einpendelt und wieder normal verwertet. Ist ja bei Menschen und diäten etc nicht anders, deshalb sind Diäten ja auch Schrott und bringen nix ;)
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.023
Ort
NRW
  • #133
Von den Fotos her sieht sie für mich nicht moppelig, das kann man so aber auch schwer erkennen. Kannst du denn die Rippen fühlen wenn du an der Seite/Bauch streichelst? Wie sieht sie von oben aus?

Du schreibst jetzt garnicht, was sie bei dir am Tag so verdrückt?

Hi:),
also im Sommer essen meine beiden Kater deutlich weniger, sie nicht unbedingt.
Sie frisst momentan ca. 300g NF am Tag oder mehr.
Ihre Rippen fühlt man nicht;). Von oben sieht sie etwas rundlich aus.
Sagen wir mal so: Sie ist wohlgenährt ;).


Wenn sie seit Februar nur 100g zugenommen hat, würd ich ihr auf jeden Fall noch etwas zeit geben, auch wenn man jetzt wirklich die Rippen nicht fühlen kann etc. Das ist bei Katze wie beim Menschen: Wenn man zu wenig isst auf dauer, dann fährt der Stoffwechsel runter, der körper kommt zwar mit weniger klar, aber das ist weder angenehm noch gesund.

Genau das dachte ich mir nämlich auch.
Vielleicht hat sie auch einfach "Angst", dass sie nicht genug bekommt, eben weil sie so lange so wenig bekam.

Und sobald man dann mehr isst, nimmt man erstmal zu. Je nachdem wie lange so ernährt wurde kann das schon bis zu nem halben Jahr dauern oder auch länger, bis der Stoffwechsel sich einpendelt und wieder normal verwertet.

Ja und sie hat jetzt auch nicht wahnsinnig viel zugenommen.
Ich glaube sie hatte ca. 4.8 kg, bin mir aber nicht mehr ganz sicher.
Momentan eben 5.1 kg.
SIe ist ja auch erst seit Februar bei mir.
Ich möchte sie auf keinen Fall hungern lassen.
Wenn ich mir vorstelle, dass sie von den Animonda vom Feinsten Schalen 4 am Tag verdrückt, wenn ich es denn mal gebe zwischendurch, kriege ich eine Ahnung davon wieviel Hunger sie vorher gehabt haben muss:rolleyes:.
Das tat mir schon leid für sie.

Ist ja bei Menschen und diäten etc nicht anders, deshalb sind Diäten ja auch Schrott und bringen nix ;)

Genau :).
 
Zuletzt bearbeitet:
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.023
Ort
NRW
  • #134
P.S.
Außerdem ist es mir lieber, wenn sie 5kg wiegt statt 3 oder 2.5 kg:).
Wenn sie mal krank werden sollte, ist es besser, wenn sie etwas mehr auf den Rippen hat:).
 
Ylvana

Ylvana

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2013
Beiträge
167
  • #135
Ich will ihr Futter eigentlich nicht rationieren:oops:.
Das hatte sie ja vor mir schon und muss ja tierisch gehungert haben:(, die Süße:pink-heart:.

Den Fehler hab ich gemacht - jede Mahlzeit auf der Waage abgewogen, wobei sie selbst dann nicht immer alles fraß. Aber wenn, dann war der Napf fast immer blank. Naja, zugenommen hatte meine Mia davon trotzdem (fragt mich nicht, wie das geht, vllt. lag es an der wenigen Bewegung?), gute 500g, was für Katzen ja schon ordentlich ist.
Dann war ich mal eine Woche weg, mein Vater hat sich in der Zeit um sie gekümmert (Mahlzeiten abwiegen eingeschlossen). Sie fraß kaum, als ich wiederkam - boah, ich wusste gar nicht, dass Mia sooo schlank sein konnte! :D Kurze Zeit später habe ich dann angefangen, nicht mehr grammgenau zu füttern, sondern immer nur Pi mal Daumen. Manchmal frisst sie, manchmal nicht, auf jeden Fall hat sie seitdem im Prinzip nicht mehr zugenommen.

Bei mir kann jetzt der "glückliche " Umstand, dass sie diese eine Woche recht stark gehungert hat, der Grund sein, dass sie jetzt so schlank ist, aber dann hätte sie im Anschluss daran ja wieder zunehmen müssen, was nicht geschah. Daher würde ich jetzt mal behaupten, dass eine Futterrationierung nicht das Gelbe vom Ei ist.
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #136
Meine Miezen (2eigene,2Pflegis)bekommen zur Zeit zweimal täglich je 100g Nafu pro Tier.
Selbst das schaffen sie momentan nicht.Trofu steht zwar da,weil die Pflegis das vorher immer bekommen haben.Und weil meine Seniorin zu wenig frisst und zu dünn ist.Aber das rühren sie kaum an.Wenn sie die Nafuteller leer machen wird nachgefüllt.Ich rationiere das Futter nicht.Selbst Pflegi Trixie,die mit reichlich Übergewicht zu kämpfen hat,
ist beim fressen zurückhaltend.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #137
@CutePoison

Wenn ich mir vorstelle, dass sie von den Animonda vom Feinsten Schalen 4 am Tag verdrückt, wenn ich es denn mal gebe zwischendurch, kriege ich eine Ahnung davon wieviel Hunger sie vorher gehabt haben muss:rolleyes:.
Das tat mir schon leid für sie.

aber die Vergangenheit ist erledigt. Sie muss bei Dir nicht hungern und deshalb sollten auch Deine Gedanken dazu weniger werden.
Sie konnte bei Dir ein neues Leben beginnen, deshalb soll sie jetzt auch die Chance bekommen, ein normales Fressverhalten zu erlernen :)


P.S.
Außerdem ist es mir lieber, wenn sie 5kg wiegt statt 3 oder 2.5 kg:).
Wenn sie mal krank werden sollte, ist es besser, wenn sie etwas mehr auf den Rippen hat:).

Gewicht ist ja relativ, deshalb kannst nur Du entscheiden, ob das Gewicht ok ist oder nicht.
Aber eine Katze wegen einer möglichen Erkrankung (sofern sie nicht vorhanden ist) schon mal moppelig werden lassen, finde ich persönlich nicht so gut.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #138
Naja, bei Tigge waere ich schon froh, wenn sie mehr auf den Rippen haette. Sie wiegt nur knappe 3 kg :oops:
Sie scheint ja Winterdepressionen zu haben und stellt im Winter komplett das Fressen ein. Da muss dann immer zwangsernaehrt werden :oops:
Und ja, wir waren bei mehreren Aerzten und in der TK, die alte Lady ist kerngesund :)

Aber Sammy mit seinen nun fast 8kg schlaegt alles :stumm: der muss einfach rationiert werden... irgendwie merkt man auch, dass er sich so unwohl fuehlt, ich glaube, Frauchen kann das beurteilen. Er ist traege und faul geworden, spielt kaum noch...schaut nur traurig seinem Klingelbaellchen hinterher :(
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #139
Aber Sammy mit seinen nun fast 8kg schlaegt alles :stumm: der muss einfach rationiert werden... irgendwie merkt man auch, dass er sich so unwohl fuehlt, ich glaube, Frauchen kann das beurteilen. Er ist traege und faul geworden, spielt kaum noch...schaut nur traurig seinem Klingelbaellchen hinterher :(

Du hast geschrieben, dass der Kater 2,5kg (!) zugenommen hat :eek:

Ich hätte schon dann schon eher eingegriffen, denn die Gewichtszunahme ist erschreckend.
War Sammy schon immer bei Dir oder kam er zu Dir und legte dann an Gewicht zu?
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #140
Du hast geschrieben, dass der Kater 2,5kg (!) zugenommen hat :eek:

Ich hätte schon dann schon eher eingegriffen, denn die Gewichtszunahme ist erschreckend.
War Sammy schon immer bei Dir oder kam er zu Dir und legte dann an Gewicht zu?

Nun ja, Sammy haben wir als wildes Streunerbabykätzchen gefunden. Er wuchs bei uns normal auf, aber nach ca. 1,5 Jahren ging er in die Breite. :oops: Damit er nicht zu dick wird, wurde sein Futter rationiert. Damit hielt er sein Gewicht bei 5,5kg. Er war immer hungrig und verfressen und unglaublich futterneidisch.
Und hier im Thread riet man mir dann, nicht auf seine Figur zu achten erstmal, er soll soviel fressen, wie er kann und bis er satt ist.
Tja, nun hat er seit Maerz 2,5kg zugenommen, und jetzt ist schluss mit unbegrenzten Futtermengen. Zumindest seine Gier und sein Futterneid haben nachgelassen, aber er ist unglaublich dick geworden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
3K
Empyria
Empyria
Antworten
17
Aufrufe
11K
3rdlife
3rdlife
Antworten
13
Aufrufe
4K
Ava
Antworten
14
Aufrufe
2K
racoon20
racoon20
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben